Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Regionalligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Vorberichte: TSV Steinbach - TuS Koblenz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2898
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Vorberichte: TSV Steinbach - TuS Koblenz   Fr 27 Okt 2017 - 14:34

Zitat :
Verletzungspech verfolgt Koblenz weiterhin

Fußball-Regionalliga TuS muss heute Abend beim TSV Steinbach antreten – Antonaci angeschlagen

Koblenz. Was passiert wohl, wenn das sturmschwache Schlusslicht der Fußball-Regionalliga Südwest bei einer Mannschaft antreten muss, die in den vergangenen sieben Punktspielen lediglich ein Gegentor hinnehmen musste? Diese Frage wird heute Abend im Detail beantwortet, wenn sich die TuS Koblenz um 19 Uhr beim TSV Steinbach im Sportzentrum Haarwasen in Haiger vorstellt.

TuS-Trainer Petrik Sander misst solchen Statistiken wie immer nur wenig bis gar keine Bedeutung bei: „Wir waren in dieser Saison in keinem einzigen Spiel weit weg vom Gegner. Warum sollte das gegen Steinbach anders sein? Auch hier sind nur Menschen am Werk, die nicht frei von Fehlern sind.“

Mit der aktuellen Auslosung der beiden nächsten Rheinlandpokal-Runden beschäftigte er sich in der momentan angespannten Situation nicht allzu sehr. Erzrivale Eintracht Trier war nominell wohl der stärkste Gegner im Topf, genau mit dem müssen sich die Schängel nun voraussichtlich am 15. November im Moselstadion messen – sofern sich die beteiligten Vereine nicht auf einen anderen Termin einigen. „Irgendwann hätten wir doch sowieso gegen Trier spielen müssen, dann halt jetzt schon im Viertelfinale.“

Pokal: Koblenz gegen Koblenz 2018 in Koblenz?

An ein durchaus mögliches Endspiel am 21. Mai 2018 „Koblenz gegen Koblenz in Koblenz“ wollte Sander keinen Gedanken verschwenden: „Das ist weit weg. Beide Mannschaften müssen bis dahin zweimal ihre Aufgaben erledigen. Dass man dabei mal auf die Nase fallen kann, hat Rot-Weiß Koblenz ja im Vorjahr in Vallendar zu spüren bekommen.“ In Zukunft wird das Rheinlandpokal-Endspiel auf absehbare Zeit immer im Stadion Oberwerth ausgetragen. Diesen Entschluss hat Verbandspräsident Walter Desch den Vereinsverantwortlichen bei der Auslosung in Bitburg mit auf den Weg gegeben.

Etwas verschnupft zeigte sich Sander, als die Frage nach seiner Stimmungslage mit Blick aufs verfügbare Personal für heute Abend aufkam: „Wieso sollte die gut sein? Seit zwei Monaten haben wir mit Verletzungspech zu kämpfen. Da hat sich in der letzten Woche nicht viel geändert.“ Im Gegenteil: Ricardo Antonaci hat sich das Knie verdreht und musste das Training sausen lassen. Einsatz auf dem Rasenplatz in Haiger: ungewiss.

Andreas Glockner zählt wieder fest zum Kader, nach seinem halbstündigen Einstand gegen Hoffenheim II (0:1) dürfte der Standardspezialist wieder zur Anfangsformation zählen. Von den Langzeitverletzten kann wohl Erik Wekesser nach seinem Fußbruch als Erster einer baldigen Rückkehr entgegensehen.

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 27. Oktober 2017, Seite 13.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2898
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Vorberichte: TSV Steinbach - TuS Koblenz   Fr 27 Okt 2017 - 14:35

Zitat :
Der Gegner unter der Lupe: TSV Steinbach

Steinbach. Frederic Löhe hält seit über sieben Stunden seinen Arbeitsplatz in der Regionalliga Südwest sauber. Die Nummer eins des TSV Steinbach musste in den vergangenen vier Punktspielen nicht ein einziges Mal hinter sich greifen, seine Mannschaft sammelte in diesem Zeitraum in Walldorf (2:0), gegen Worms (4:0), in Frankfurt (0:0) und gegen Mainz 05 II (5:0) mit 11:0 Toren stattliche zehn Zähler.

Beim 0:1 am 29. September bei den Stuttgarter Kickers kassierte der TSV nach 17 Minuten durch Jesse Weißenfels den letzten Gegentreffer in der Liga. Vor etwas mehr als einer Woche gab es auch einen im hessischen Verbandspokalwettbewerb gegen die Kickers aus Offenbach, was am Ende (2:1) für Steinbach aber durchaus zu verschmerzen war.

Im Sportzentrum Haarwasen in Haiger gibt es für die TuS ein Wiedersehen mit zwei alten Bekannten: Der ehemalige Koblenzer Daniel Reith spielt nun schon seit etwas mehr als zwei Jahren für den TSV in der Abwehr. Fatjon Celani, 2015/16 für die TuS im Angriff aktiv, zog es im Sommer nach einjährigem Intermezzo bei der TSG Neustrelitz nach Steinbach, fehlt dort aber seit der Nullnummer in Frankfurt. In der Vorsaison gab es für die Schängel an gleicher Stelle ein 0:1, Sargis Adamyan (mittlerweile beim SSV Jahn Regensburg) erzielte das Tor des Abends nach einer Viertelstunde. Das Rückspiel entschied die TuS durch Tore von Michael Stahl und Robert Stark mit 2:1 zu ihren Gunsten.

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 27. Oktober 2017, Seite 13.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Vorberichte: TSV Steinbach - TuS Koblenz
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ratten suchen ein Zuhause!
» Sulcorebutia steinbachii v. steinbachii
» Sulcorebutia steinbachii var. horrida

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: