Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Regionalligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Spielberichte: TSV Steinbach - TuS Koblenz 1:2 (0:2)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2898
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Spielberichte: TSV Steinbach - TuS Koblenz 1:2 (0:2)   Sa 28 Okt 2017 - 2:49

Zitat :
Gutendorf sieht ersten Koblenzer Auswärtssieg
Fußball-Regionalliga TuS feiert ein überraschendes 2:1 beim TSV Steinbach nach Toren von Dejan Bozic und Dino Bajric - Am Dienstag kommt Ulm

Steinbach. Zu einem Zeitpunkt, als es wohl die allerwenigsten erwartet hätten, schlugen die eineinhalb Stunden der TuS Koblenz in der Fußball-Regionalliga Südwest: Mit einem überraschenden 2:1 (2:0)-Auswärtssieg beim zuvor viermal in Serie ungeschlagenen TSV Steinbach schossen sich die Schängel im Sportzentrum Haarwasen zwar nicht komplett aus der Krise, aber zumindest für den Moment auf den 16. Platz der Tabelle.

Ein paar einleitende Worte zur Formation der Schängel. Für Rechtsverteidiger Ricardo Antonaci reichte es nicht für einen Einsatz, seine in dieser Woche erlittene Knieverletzung machte ihm noch zu schaffen. „Ich habe es morgens probiert, aber es geht leider nicht“, sagte er mit Bedauern. Für ihn spielte Andreas Glockner von Beginn an, allerdings auf der linken Mittelfeldseite – was einige Umstellungen nach sich zog. Marco Müller nahm die verwaiste Position Antonacis ein, Daniel von der Bracke bildete gemeinsam mit Michael Stahl die Doppelsechs vor der Viererabwehrkette. Nicolai Lorenzoni spielte auf der linken Abwehrseite, Michael Schüler rückte dafür nach innen.
TuS-Trainer Petrik Sander hatte noch eine signifikante Änderung vorgenommen: Chris Keilmann stand wieder zwischen den Pfosten, Levent Vanli musste nach dem einmaligen Einsatz in der Vorwoche gegen Hoffenheim II mit dem unliebsamen Platz auf der Reservebank vorlieb nehmen. Auch der Steinbacher Coach Matthias Mink tauschte den Torwart, aber gezwungenermaßen: Der etatmäßige Keeper Frederic Löhe musste wegen einer Blockade im Rücken kurzfristig passen, für ihn rutschte Julian Bibleka in die Startelf.

Und noch eine Personalie, die mit dem Spiel an sich überhaupt nichts zu tun hatte: Die Koblenzer Trainerlegende Rudi Gutendorf war vor Ort und hatte sich unters Volk gemischt. Ein gutes Omen? Um die Antwort vorwegzunehmen: Ja.
Nun zum Spiel, das wegen der verspäteten Anreise des Schiedsrichters (er stand im Stau) mit 29-minütiger Verspätung begann. Die Koblenzer begannen erstaunlich forsch und störten den Gegner sehr früh im Spielaufbau, damit hatte der Gastgeber so wohl nicht gerechnet. Es dauerte neun Minuten, da war die lange Zeit der Steinbacher ohne Gegentor (vier Spiele in Folge) jäh beendet. Kevin Lahn nahm zentral vor dem TSV-Tor aus rund 18 Meter Entfernung Maß, Dejan Bozic hielt am Elfmeterpunkt die Fußspitze in diesen Schuss und irritierte so Schlussmann Bibleka, der den Ball unter seinem Körper durchrutschen ließ – 0:1 zur Überraschung fast aller Betrachter. Das letzte Gegentor der favorisierten Platzherren in der Liga war 442 Minuten zuvor bei den Stuttgarter Kickers gefallen.
Steinbach wirkte sichtlich geschockt und kam nur schleppend ins Spiel. Das nutzten gefällig kombinierende Koblenzer kaltschnäuzig ein zweites Mal. Diesmal war es Dino Bajric, der aus ähnlicher Position wie zuvor Lahn das Ziel anvisierte. Der Ball fand den Weg durchs Getümmel im Strafraum und schlug direkt neben dem vom Schützen aus gesehen rechten Eck ein – 0:2 (29.). Einen solchen Spielstand in einer derart frühen Phase hätten wohl nur die kühnsten Optimisten vorhergesagt.

Kaum 120 Sekunden später war Keilmann auf der Gegenseite zum ersten Mal richtig gefordert, war aber sofort da, als Sascha Marquet urplötzlich allein vor ihm stand. Mit einem Reflex lenkte der Koblenzer Torwart den Ball zur Ecke, das hätte gut und gerne den Anschluss für den TSV bedeuten können. Und fast hätte die TuS wenige Sekunden vor Ablauf der ersten 45 Minuten ein weiteres Mal nachgelegt. Marco Müller ging über rechts auf und davon und bediente in der Mitte maßgerecht den mitgelaufenen Lahn, der einen Tick zögerte, noch einen kleinen Haken schlug und dann am herausstürzenden Bibleka scheiterte.

Allenthalben Rätselraten in der Halbzeitpause: Würden die Gäste den Vorsprung bis zum Ende halten können? In Walldorf beispielsweise führte die TuS mit dem gleichen Ergebnis, am Ende gab es nur einen Punkt. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff bewahrheiteten sich die Befürchtungen der Koblenzer Anhänger zum Teil: Nicolai Lorenzoni verursachte im linken Eck des Strafraums einen Elfmeter nach Foul an Dino Bisanovic, den fälligen Strafstoß verwandelte Fatih Candan relativ mittig, Torwart Keilmann war schon ins rechte Eck unterwegs.

In der 58. Minute lag der Ausgleich förmlich in der Luft, doch der Koblenzer Keeper verhinderte mit einer Glanzparade gegen Maurice Müller das 2:2. Danach ließ der Dauerdruck der Steinbacher allmählich nach, die TuS konnte sich nach und nach aus der Umklammerung befreien.

Ein Schuss knapp übers Gebälk von Dennis Wegner sollte die Schlussoffensive des TSV einläuten (74.). Ein Kopfball des ehemaligen Koblenzers Fatjon Celani, eingewechselt nach 67 Minuten, verfehlte nur knapp das Ziel (78.). Nach vierminütiger Nachspielzeit hatte das Nervenspiel ein rühmliches Ende, die Koblenzer konnten ausgiebig den ersten Auswärtssieg der Saison feiern.

Der TuS bleibt nur verhältnismäßig wenig Zeit, das positiv Erlebte zu verarbeiten. Am Dienstag steht um 14 Uhr schon das nächste Punktspiel im Stadion Oberwerth gegen den SSV Ulm 46 auf dem Programm.

RZ Koblenz und Region vom Samstag, 28. Oktober 2017, Seite 27.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Spielberichte: TSV Steinbach - TuS Koblenz 1:2 (0:2)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ratten suchen ein Zuhause!
» Sulcorebutia steinbachii v. steinbachii
» Sulcorebutia steinbachii var. horrida

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: