Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Regionalligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Vorberichte: Hessen Kassel - TuS Koblenz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2898
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Vorberichte: Hessen Kassel - TuS Koblenz   Fr 3 Nov 2017 - 10:30

Zitat :
Kommt Koblenz in Kassel ohne Glockner klar?
Fußball-Regionalliga TuS spielt am Sonntag in Hessen – Pokalpartie in Trier am 22. November

Koblenz. Eine gegnerische Erfolgsserie hat die TuS Koblenz in der Fußball-Regionalliga Südwest unlängst gebrochen (2:1 beim TSV Steinbach), vier Tage später (2:2 gegen den jetzt seit zehn Spielen unbesiegten SSV Ulm) wäre das fast ein weiteres Mal gelungen. Nun gilt es, am Sonntag um 14 Uhr eine Serie zu verlängern – und zwar die negative des gastgebenden KSV Hessen Kassel, der seit neun Runden auf drei Punkte am Stück wartet.

TuS-Trainer Petrik Sander macht jedoch einmal mehr klar, dass er sich mit derlei statistischen Spielereien maximal am Rande beschäftigt: „Serien? Sind mir völlig egal.“ Was ihm aber nicht einerlei sein dürfte, war die haarsträubende Chancenverwertung seiner Schützlinge im jüngsten Duell mit den Ulmer „Spatzen“. Gegen den effizienten SSV (zwei Chancen, zwei Tore) ließ die TuS somit zwei dringend benötigte Zähler im Kampf um den Anschluss ans Tabellenmittelfeld liegen.

Und ausgerechnet in dieser Phase droht die Ein-Mann-Spitze der Koblenzer auszufallen. Dejan Bozic musste gegen Ulm nach 67 Minuten mit einer Schulterverletzung vom Platz. Sander: „Die Schulter ist sogar einmal rausgesprungen, mit diesen Schmerzen konnte er nicht mehr weiterspielen. Alles Weitere wird die Untersuchung ergeben.“ Sollte die Nummer 19 in der vordersten Abteilung tatsächlich ausfallen, könnte die Stunde des Lukas Hombach schlagen, für den es seit seinem Startelf-Debüt im Spiel beim TSV Schott Mainz nur noch zu drei kurzen Einsätzen jenseits der 60. Minute reichte. Gegen Ulm hatte Hombach seine Farben zwischenzeitlich in Führung gebracht.

Selbst wenn Bozic doch noch fit werden sollte, stehen die Chancen für Hombach gar nicht mal so schlecht. Andreas Glockner muss wegen seiner fünften Gelben Karte einmal pausieren, ein Platz im Mittelfeld wird definitiv frei. Möglich, dass Sander in so einem Fall vielleicht mal wieder im 4-4-2-System spielen lässt: „Klar, Ideen gibt es viele. Aber verraten werde ich natürlich nichts über unsere Ausrichtung.“ Ob Erik Wekesser, der nach langer Verletzungspause am Ende mal kurz reinschnupperte, oder auch Ricardo Antonaci, der noch Kniebeschwerden hat, in der Anfangsformation stehen, scheint eher unwahrscheinlich. Bliebe noch eine Variante mit Marco Koch, der im Vergleich mit den ehemaligen Kollegen aus Ulm relativ spät als zweiter Ergänzungsspieler aufs Feld kam.

Terminiert ist derweil das mit Spannung erwartete Rheinlandpokal-Viertelfinale der TuS Koblenz beim Oberligisten SV Eintracht Trier. Das Spiel wird am Mittwoch, 22. November, um 18.30 Uhr im Trierer Moselstadion über die Bühne gehen.

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 3. November 2017, Seite 13.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2898
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Vorberichte: Hessen Kassel - TuS Koblenz   Fr 3 Nov 2017 - 10:31

Zitat :
Der Gegner unter der Lupe: KSV Hessen Kassel

Kassel. Neun Minuspunkte zu Saisonstart handelte sich der KSV Hessen Kassel durch seinen Insolvenzantrag im Juni ein. Nach drei Liga-Siegen in Folge zwischen dem 23. August und dem 2. September war die Mannschaft aber offenbar raus aus dem Gröbsten und stand mit dann „echten“ vier Zählern aufgrund der besseren Tordifferenz in der Tabelle sogar schon über der TuS aus Koblenz.

Warum die Hessen danach aber in ein tiefes Loch fielen und in den nächsten neun Begegnungen nur noch fünf Remis einfahren konnten, weiß so recht niemand zu erklären. Auch nicht der Koblenzer Trainer Petrik Sander: „Da kann ich nichts zu sagen, die Abläufe dort sind mir nicht bekannt.“ Zwischenzeitlich gelang Kassel zumindest ein Erfolgserlebnis, im hessischen Landespokalwettbewerb gewann die Elf von Trainer Tobias Cramer mit 8:7 nach Elfmeterschießen beim Klassenkollegen Eintracht Stadtallendorf. Zuletzt unterlag der KSV in Walldorf mit 1:2, den einzigen Treffer schaffte Adrian Bravo Sanchez erst in der Nachspielzeit. Zielsicherster Schütze der Kasseler ist Sebastian Szimayer mit sechs Toren.

Der letzte Auftritt im Auestadion ist noch relativ frisch, den haben die Koblenzer auch aus einem bestimmten Grund noch im Hinterkopf: Am 17. April siegte die TuS im TV-Liveduell mit 2:1, die Tore schossen Ricardo Antonaci und Andreas Glockner. Zumindest Letztgenannter wird wegen Gelbsperre diesmal aber nur auf der Tribüne sitzen.bhm

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 3. November 2017, Seite 13.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Vorberichte: Hessen Kassel - TuS Koblenz
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ratten suchen ein Zuhause!
» Hessen-Mobile Osteopathen
» Strafrechtliche Regelungen im Zusammenhang mit der Hundehaltung vom 25.10.2010
» Spitznamen eurer Pferde
» Geführte Ausritte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: