Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Regionalligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Linnig erlässt der TuS Schulden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2898
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Linnig erlässt der TuS Schulden   Fr 24 Nov 2017 - 2:47

Zitat :
Linnig erlässt der TuS Schulden
Finanzlage Heute geben der Verein und sein Sponsor Einzelheiten bekannt

Koblenz. Es gibt gute Neuigkeiten von TuS Koblenz. Kurz nach dem Pokaltriumph von Trier, der die Hoffnungen auf die (diesmal hoffentlich) lukrative Teilnahme am DFB-Pokal am Leben hält, hat der Vorstand des Fußball-Regionalligisten für heute Vormittag zu einer Pressekonferenz eingeladen.

Der freigiebigste TuS-Fan

Daran wird auch das ehemalige Präsidiumsmitglied Frank Linnig teilnehmen, und da können sich Szenekenner schon ausmalen, worum es gehen wird. Der vielleicht leidenschaftlichste, gewiss aber freigiebigste TuS-Fan wird, so ist zu hören, auf die Rückzahlung eines beträchtlichen Teils der Verbindlichkeiten verzichten, die der finanziell stets klamme Traditionsverein bei ihm angehäuft hat.

„Wir sind nach langen, intensiven Gesprächen zu einer Vereinbarung gekommen“, bestätigt TuS-Präsidiumsmitglied Nils Wiechmann. Linnig selbst, der die TuS in den vergangenen Jahren mit seinen Zuwendungen mehr oder weniger allein am Leben gehalten hat, verdeutlicht: „Meine erneute und definitiv letzte Rettungsaktion eröffnet der TuS zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt konkrete Zukunftsperspektiven.“

Frank Linnig hatte die TuS über viele Jahre finanziell unterstützt, teils als Hauptsponsor, teils als Darlehensgeber. Es ist kein Geheimnis, dass der Koblenzer PR-Unternehmer in beiden Bereichen mindestens eine hohe sechsstellige Summe, wenn nicht mehr, bereitgestellt hat. Man darf also spekulieren, dass die Schulden der TuS bei ihm sich am Ende des Tages noch auf eine niedrige bis mittlere sechsstellige Eurosumme belaufen. Genauere Zahlen werden wohl heute bekannt gegeben.

Kein frisches Geld für Transfers

Der Deal erleichtert den Verein um eine schwere Last, auch wenn Wiechmann betont: „Wir bekommen kein frisches Geld, um aktuell eventuelle Spielertransfers zu tätigen.“ Aber die Bedingungen sollten der TuS eine realistische Perspektive eröffnen, diesen Schuldenberg, der zu einem Hügel geschrumpft ist, zu tilgen. Bedingungen stellt Linnig übrigens keine. Auch nicht die, wie am Rande des Pokalspiels in Trier gemunkelt wurde, er wolle nun doch noch Präsident von TuS Koblenz werden. „Dieses Gerücht entbehrt jeder Grundlage“, stellt Nils Wiechmann klar, „Frank Linnig wird definitiv nicht ins Präsidium der TuS zurückkehren. Obwohl es Leute gibt, auch im jetzigen Präsidium, die da absolut nichts dagegen hätten.“

Linnig selbst beantwortete die Frage nach eventuellen Ambitionen mit herzlichem Gelächter: „Dem, was ich vor sieben Monaten zu diesem Thema gesagt habe, ist nichts hinzuzufügen.“ Ende April hatte Linnig auf eine Bewerbung ums damals vakante Präsidentenamt verzichtet und sich in dieser Zeitung so geäußert: „Ich eigne mich gern als Buhmann, aber man muss das ja nicht übertreiben.“

Gewählt wurde schließlich Arnd Gelhard. Dessen im Juni frei gewordener Präsidiumsposten für die Jugendarbeit soll nach Möglichkeit in der anstehenden Mitgliederversammlung am kommenden Donnerstag neu besetzt werden.

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 24. November 2017, Seite 13.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Linnig erlässt der TuS Schulden
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wie weit darf Tierliebe gehen?
» Das Besondere an den Isis...
» [Story] 62 Mio. Schulden - Tottenham Hotspur F.C.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: