Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3137
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel Empty
BeitragThema: Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel   Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel EmptyFr 28 Feb 2014 - 16:17

Zitat :
Teamchef Nessos konzentriert sich ganz auf Kassel
TuS Koblenz hat zurzeit nur das Heimspiel am Karnevalssamstag im Fokus

Koblenz. Wenn die TuS Koblenz am Karnevalssamstag um 14 Uhr zu Hause zum Duell der Fußball-Regionalliga Südwest gegen den KSV Hessen Kassel antreten muss, dann ist die Stimmung im Lager der Schängel keineswegs so heiter, wie es die närrische Jahreszeit vielleicht vorgaukeln mag.

Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel 10126284095_de2c4a15d3_n

Nach dem ernüchternden 1:4 beim SC Freiburg II hängt der Haussegen zwar keineswegs komplett schief, aber die Lage darf als angespannt bezeichnet werden. Diesen Eindruck jedenfalls vermittelt Teamchef Evangelos Nessos. Fragen, die sich nicht gezielt mit dem Spiel gegen Kassel beschäftigen, beantwortet er nur ausweichend. „Das interessiert mich im Moment ganz und gar nicht, das können wir später besprechen“, sagte er beispielsweise, als das doppelte Duell mit Eintracht Trier am Sonntag, 16. März (Meisterschaft), und am Mittwoch, 2. April (Pokal), auf den Tisch kam.

„Er ist auf Kassel fokussiert“, beschreibt TuS-Präsidiumsmitglied Thomas Theisen die Gemütslage des Teamchefs. Aus seiner eigenen macht er auch keinen Hehl: „Wir haben in Freiburg auf die Fresse bekommen“, formuliert er salopp und ergänzt: „Aber wir dürfen uns nicht zu sehr mit diesem Negativerlebnis beschäftigen, jeder in der Liga hätte dort an diesem Tag verloren. Gegen Kassel müssen wir ganz anders auftreten, da sind speziell die Führungsspieler gefordert.“ Das sieht auch Nessos so: „Von ihnen erwarte ich mehr als von einem 18- oder 19-Jährigen.“

Der Teamchef sorgt sich zurzeit wie selten zuvor um den Gesundheitszustand seines kickenden Personals. „Die Situation hat sich verschärft“, räumt er unumwunden ein und bezeichnet die Trainingsbeteiligung in der Mitte der Woche als „übersichtlich“. Bei den Ausfällen wäre allen voran Admir Softic zu nennen, der bei einem üblen Ellenbogencheck des Freiburgers Amir Falahen einen Bruch der Augenhöhle erlitt, im Fachjargon „Orbitabodenfraktur“ genannt. Der 27-jährige Bosnier wird mehrere Wochen ausfallen und muss dann wohl – sollte er in dieser Saison noch einmal mitwirken – eine spezielle Gesichtsmaske tragen.

Aus weniger spektakulären Gründen waren unter der Woche weitere Akteure nicht verfügbar. So plagten sich Michael Stahl und Eldin Hadzic mit einer hartnäckigen Erkältung. Torhüter Maurice Paul hat seinen Muskelfaserriss noch nicht überwunden. Und ob André Marx bis zum Wochenende wieder 100-prozentig seinen Mann stehen kann, bleibt ein Geheimnis. Die Langzeitverletzten Kevin Lahn und Johannes Göderz müssen sich noch gedulden. Daniel Bartsch holte sich in Freiburg – ebenfalls im Zweikampf mit Falahen – eine blutige Nase, seinem Einsatz steht aber offenbar nichts im Weg. Wie Nessos den Ausfall von Softic in der Innenverteidigung kompensieren will, lässt er offen. Sollte Marx bis zum Samstag wieder fit sein, wäre er eine Option für den vakanten Posten. Das allerdings könnte bedeuten, dass sich Bartsch einmal mehr nur auf der Bank wiederfindet, wenn Takuya Takahashi erneut den Vorzug auf der Position des Rechtsverteidigers erhält.

Gut möglich, dass auch Angreifer Dimitrios Ferfelis zunächst weiter auf der Bank schmort. In Freiburg war nach klarem Pausenrückstand ein zusätzlicher Angreifer neben Jerome Assauer keine Option. Vielleicht aber im wichtigen Heimspiel gegen Kassel. Nessos sagt kämpferisch: „Es gibt keine Ausreden mehr, wir müssen jetzt unser wahres Gesicht zeigen.“

www.rhein-zeitung.de


Zuletzt von TuS-Thomas am Fr 28 Feb 2014 - 16:41 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3137
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel Empty
BeitragThema: Re: Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel   Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel EmptyFr 28 Feb 2014 - 16:19

Zitat :
Der Gegner unter der Lupe: KSV Hessen Kassel

Kassel. Der amtierende Meister steckt in der Abstiegszone der Regionalliga Südwest, daran änderte auch das aktuelle 2:0 des KSV Hessen Kassel vor Wochenfrist gegen das Schlusslicht aus Pfullendorf (noch) nichts. Warum in der Hinrunde so vieles schief lief bei den ambitionierten Nordhessen, ist nicht zweifelsfrei überliefert. Aber der Verein ließ in der Winterpause nichts unversucht, der Misere schnell Herr zu werden.

Ein neuer, ehrenamtlich arbeitender Sportvorstand (der ehemalige Zweitliga-Trainer André Schubert), ein neuer Coach (der 46-jährige Matthias Nink) und nicht zuletzt fünf neue Spieler sollen helfen, das Kasseler Flaggschiff wieder flott zu machen: Raphael Koczor (Torwart), Adli Lachheb, Henrik Giese (beide Innenverteidiger), Christopher Kullmann und Yeon-Woong Jung (beide Angriff) sind jetzt an Bord. Speziell die Verpflichtung Koczors war unumgänglich, zumal sich der ehemalige Keeper, Kapitän und Interimstrainer Carsten Nulle zwischenzeitlich der ebenfalls abstiegsgefährdeten Wormatia aus Worms angeschlossen hat.

Beim dreifachen Punktgewinn gegen Pfullendorf – dem ersten nach neun sieglosen Spielen in Serie – baute Mink gleich auf vier der fünf Neuen. Den Erfolg sicherte Sebastian Schmeer per Doppelpack. Im Hinspiel behielt Kassel am 17. August nach einem verwandelten Foulelfmeter von Andreas Mayer (30.), mit sieben Toren auch der zielsicherste KSV-Akteur, gegen die TuS mit 1:0 die Oberhand – ein Ergebnis, das beide Teams so oder so ähnlich im zweiten Duell auf dem Schirm haben dürften.
bhm

Quelle Rhein-Zeitung 29.02.2014.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3137
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel Empty
BeitragThema: Re: Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel   Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel EmptyFr 28 Feb 2014 - 16:29

Pressekonferenz vor dem Spiel:

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel Empty
BeitragThema: Re: Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel   Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel Empty

Nach oben Nach unten
 
Vorberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Stellplatz an der A7 hinter Kassel
» Gießen- Ja oder Nein???

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: