Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Spielberichte: TuS Koblenz - FV Engers 1:4 (1:1)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3071
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Spielberichte: TuS Koblenz - FV Engers 1:4 (1:1)   Sa 28 Jul 2018 - 0:58

Zitat :
Schängel müssen sich zum Saisonauftakt geschlagen geben
1:4-Heimniederlage gegen den FV Engers

Die TuS Koblenz ist mit einer Niederlage in die Oberligasaison 2018/2019 gestartet. Gegen den FV Engers unterlag die Mannschaft von Trainer Anel Dzaka mit 1:4 (1:1).

Der Abend vor 1218 Zuschauern im Stadion Oberwerth begann aus Sicht der Schängel verheißungsvoll. Nach einem ersten Torabschluss von Linksverteidiger Marco Gietzen (6.) zappelte der Ball bereits in der neunten Spielminute im gegnerischen Netz. Einen Eckball von der linken Seite beförderte Mittelstürmer Amodou Abdullei am zweiten Pfosten in die Maschen.

Überhaupt waren die Eckbälle im ersten Durchgang eine echte Waffe der Blau-Schwarzen. So brannte es in der 22. Minute nach einer Koblenzer Ecke erneut lichterloh im Engerser Strafraum. Keeper Andreas Pütz konnte schlussendlich das 0:2 verhindern, nachdem ihm zuvor noch der Ball durchgerutscht war. Wenig später wurde es nach einem von Necmi Gür geschlagenen Eckball ein weiteres Mal brandgefährlich (26.).

Der Schock für alle TuS-Fans dann nach einer halben Stunde: Michael Stahl musste ausgewechselt werden und war damit der zweite Führungsspieler nach Daniel von der Bracke, auf den die junge Koblenzer Mannschaft verletzungsbedingt verzichten musste. Für den Kapitän kam Leon Waldminghaus neu in die Partie – der dritte A-Jugendliche neben Felix Könighaus und Lukas Szymczak. Im weiteren Verlauf wurde mit Leon Gietzen noch ein weiterer Spieler aus der eigenen Jugend eingewechselt.

Den Ausfall von Stahl und die daraus resultierenden Rotationen steckte die TuS-Elf nicht so einfach weg. Engers kam besser in die Partie und näherte sich mit Abschlüssen von Kristijan Grzobic (36., 38.) nach und nach dem gegnerischen Tor an. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel schließlich der Ausgleich. Ein lang reingeschlagener Ball wurde zurückgelegt auf Aleksander Naric, der zum 1:1 abschloss (44.). Fast hätten die Gäste das Spiel noch vor der Pause komplett gedreht, doch Goran Naric vergab die große Chance zur Führung (45.+5).

Der zweite Durchgang begann mit einer Glanztat von TuS-Keeper Dieter Paucken, der einen Schuss von Grzobic über die Latte lenkte (49.). Die anschließende Ecke brachte den FV Engers in Front, Vollstrecker am zweiten Pfosten war Lukas Klappert (50.). Kurze Zeit später fiel das vorentscheidende 3:1 für die Grün-Weißen durch Christian Wiersch auf Vorlage von Goran Naric (55.).

Unmittelbar nach dem Gegentreffer startete die TuS einen vielversprechenden Angriff. Nach einem Flankenball von links legte Kerim Arslan die Kugel zurück auf Waldminghaus, der jedoch den Engerser Schlussmann Pütz nicht bezwingen konnte (56.). Auf der Gegenseite hatte Wiersch seinen zweiten Treffer des Tages vor Augen, nur um Zentimeter strich der Ball am linken Pfosten vorbei (70.). Quasi mit dem Schlusspfiff fiel in der dritten Minute der Nachspielzeit der 4:1-Endstand durch Grzobic, nachdem sich Paucken Sekunden zuvor noch mit einer starken Parade auszeichnen konnte.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3071
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - FV Engers 1:4 (1:1)   Sa 28 Jul 2018 - 1:32

Zitat :
TuS Koblenz verpatzt den Start: 1:4 gegen Engers

Aller (Neu-)Anfang ist schwer: Das gilt aber ganz allein für die TuS Koblenz, die ihren Heimspiel-Auftakt im Derby der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar gegen den FV Engers mit 1:4 (1:1) gründlich vermasselte. Nach früher Führung für die Schängel drehten die Gäste kurz vor und unmittelbar nach der Pause die Begegnung in die für sie gewünschte Richtung.

Die erste Überraschung gab es schon knapp drei Stunden vor dem Anpfiff: Per Pressemitteilung verkündete die TuS die Verpflichtung von Giovani Lubaki. Der 24-jährige Kongolese, der von Juli 2014 bis Ende 2017 auch für den FVE zum Einsatz gekommen war, legte kurzfristig die Verlängerung seiner Aufenthaltsgenehmigung bis 2020 auf den Tisch. Mit dem vorbereiteten und dann von beiden Parteien unterzeichneten Amateurvertrag wurde Peter Schilling, Leiter des Koblenzer Seniorenspielbetriebs, noch am Freitagmorgen bei der Passstelle des Fußballverbands Rheinland vorstellig – der Rest war Formsache, Lubaki somit umgehend spielberechtigt.

Den personell gravierenden Unterschied zwischen beiden Teams offenbarte ein erster Blick auf den Spielberichtsbogen: Während der FVE drei neue Spieler von Beginn an aufbot (Sören und Lukas Klappert, Aleksandar Naric), konnte die TuS lediglich auf zwei Akteure des alten Ensembles (Dieter Paucken, Michael Stahl) zurückgreifen.

Ob das der hauptsächliche Grund dafür war, dass die Gäste schneller ins Spiel fanden? In den ersten Minuten wirkte der FVE wesentlich strukturierter, die Koblenzer konnten fast schon von Glück reden, dass ein präziser Schrägschuss von David Peifer in höchster Not noch vorm Ziel abgefälscht wurde (2). Die TuS kam nur schleppend ins Ziel, ging nach einer Standardsituation aber überraschend in Führung. Necmi Gür – mit der Nummer zehn auf dem Rücken die prägende Figur der Koblenzer Mittelfeldreihe – zirkelte einen Eckball von der linken Seite aufs hintere Eck im Engerser Fünfmeterraum. Dort fühlte sich niemand zuständig für den völlig frei stehenden Amadou Abdullei, der vom CS Grevenmacher gekommene Angreifer traf gegen den chancenlosen FVE-Keeper Andreas Pütz zum 1:0 (8.).

Wer nun glaubte, dass die TuS sich mit diesem Treffer im Rücken weiter freischwimmen würde, sah sich getäuscht. Die Bälle gingen in der Vorwärtsbewegung zu schnell verloren, zumeist brachten nur Einzelaktionen die gewünschte Entlastung. Engers spielte indes trotz Rückstand ruhig weiter.

Pech für den Gastgeber: Michael Stahl, im Zentrum der Abwehr im Einsatz und schon mit Wadenproblemen ins Spiel gegangen, sank nach einer knappen halben Stunde ohne Fremdeinwirkung zu Boden. Für ihn kam Leon Waldminghaus, er rückte neben Felix Könighaus auf die Doppelsechs, Eldin Hadzic nahm Stahls Stelle in der Verteidigung ein.

In der Folge diktierte Engers mehr und mehr das Geschehen, bis zum Ausgleich sollte es aber noch ein Weilchen dauern. Nach ein paar Halbchancen durch Christian Wiersch (35.) und Kristijan Grzobic (37., 43) legte Sören Klappert den Ball überlegt zurück auf Aleksandar Naric, der mit strammem Flachschuss aus sechs, sieben Meter Entfernung Schlussmann Paucken keine Abwehrmöglichkeit ließ (44.). Nach der Pause knüpfte Engers nahtlos an diese Phase an. Paucken vereitelte nach einem Grzobic-Kracher per Reflex noch den drohenden Rückstand (49.), doch dann schlug der FVE gleich doppelt gnadenlos zu. Nach einer Ecke von Kapitän Yannik Finkenbusch war Lukas Klappert ungedeckt am langen Pfosten per Kopf zur Stelle – 1:2 (50.). Keine vier Minuten später war die Koblenzer Hintermannschaft erneut nicht im Bilde: Christian Wiersch wuselte sich in die Gefahrenzone und bediente Kollege Grzobic, der mit gestrecktem Bein das Spielgerät ins lange Eck beförderte – 1:3 (54.).

Eine Viertelstunde ging ins Land bis zur nächsten Gelegenheit für Engers. Wiersch verfehlte das anvisierte Ziel nur um Zentimeter. Das war's im Prinzip, viel tat sich nicht mehr vor beiden Toren. Beide Teams zollten in der Schlussphase den drückenden Temperaturen ihren Tribut.

In der dritten Minute der Nachspielzeit setzte der FV Engers doch noch einen drauf, Grzobic traf aus spitzem Winkel zum 1:4. Unterm Strich landete Engers einen verdienten Sieg auf dem Oberwerth, die TuS muss sich in neuer Umgebung und mit komplett umgekrempelter Formation noch gewaltig steigern.

TuS Koblenz: Paucken – Arslan, Stahl (28. Waldminghaus), Szymczak, M. Gietzen – Hadzic, Könighaus (59. Öztürk) – Lubaki (70. L. Gietzen), Gür, Gonzalez – Abdullei.

FV Engers: Pütz – Freisberg, A. Naric, L. Klappert, Fiege – Peifer – Grzobic, G. Naric (82. Kap), Finkenbusch, S. Klappert (87. Splettstößer) – Wiersch (89. Kaya).

Schiedsrichter: Christian Dingert (Lebecksmühle).

Tore: 1:0 Abdullei (8.), 1:1 A. Naric (44.), 1:2 L. Klappert (50.), 1:3 Grzobic (54.), 1:4 Grzobic (90.+3).

Zuschauer: 1218.

Die nächste Aufgabe für Koblenz: am Sonntag, 5. August, um 17 Uhr im Derby gegen Rot-Weiß Koblenz; für Engers: am Samstag, 4. August, um 16 Uhr gegen den SC Idar-Oberstein.

Quelle: https://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-oberliga_artikel,-tus-koblenz-verpatzt-den-start-14-gegen-engers-_arid,1848248.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3071
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - FV Engers 1:4 (1:1)   Sa 28 Jul 2018 - 1:33

Hier die Pressekonferenz nach dem Heimspiel gegen den FV Engers (1:4):

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - FV Engers 1:4 (1:1)   

Nach oben Nach unten
 
Spielberichte: TuS Koblenz - FV Engers 1:4 (1:1)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: