Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Spielberichte: FV Diefflen - TuS Koblenz 0:4 (0:1)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Spielberichte: FV Diefflen - TuS Koblenz 0:4 (0:1)   Mi 15 Aug 2018 - 0:11

Zitat :
Erster TuS-Sieg dank Amodou Abdullei
Oberliga Koblenzer Angreifer trifft doppelt beim 4:0 in Diefflen – Paucken stark

Diefflen. Das nennt man einen klassischen Befreiungsschlag: Mit einem in dieser Höhe sicher nicht erwarteten 4:0 (1:0)-Erfolg beim FV Diefflen schaffte die TuS Koblenz den ersten Sieg in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar und kletterte damit zunächst einmal aus den Niederungen der Tabelle. Mann des Nachmittags, gemessen an der Zahl der Torerfolge, war Sturmspitze Amodou Abdullei, der die Farben der Schängel vor der Pause in Führung brachte und eine ereignisreiche Schlussphase mit dem 2:0 einläutete.

Entscheidenden Anteil an den Punkten zwei bis vier hatte aber auch Schlussmann Dieter Paucken. „Er hat drei, vier richtig gute Dinger gehalten“, lobte Anel Dzaka den Mann mit der Nummer eins auf dem Rücken. Dem Koblenzer Trainer sind ein paar zentnerschwere Steine vom Herzen gefallen, das verdeutlichte auch seine Spielanalyse: „Das war enorm wichtig für unser Selbstvertrauen. Wir haben hinten wieder zu Null gespielt und vorn auch endlich mal unsere Chancen verwertet.“

Nach dem torlosen Remis drei Tage zuvor gegen den FC Arminia Ludwigshafen schickte Dzaka wieder die gleiche Startformation aufs Feld – der richtige Schachzug, wie sich schon kurze Zeit nach dem Anpfiff herausstellen sollte. Die erste Chance nach knapp 120 Sekunden brachte den gewünschten Erfolg. Jurij Gros schickte Abdullei steil auf die Reise, der umkurvte abgezockt FV-Keeper Enver Marina und schob zum 1:0 ein. Drei Minuten später bot sich dem langen Angreifer schon die nächste gute Gelegenheit, doch diesmal scheiterte er am aufmerksamen Marina. „Wir sind super ins Spiel gekommen, aber danach waren wir überhaupt nicht präsent und haben den Faden verloren“, schüttelte Anel Dzaka ungläubig den Kopf.

Die Folge: Das Spiel im Dillinger Sportpark verlagerte sich in die Hälfte der TuS, das von Paucken gehütete Tor geriet mehr und mehr in den Brennpunkt. Kapitän Fabian Poß und Chris-Peter Haase boten sich wechselseitig diverse Einschussmöglichkeiten für den punktlosen Gastgeber, sie brachten den Ball aber nicht am starken Schlussmann der Schängel vorbei. Auf der Gegenseite hätte es Necmi Gür fast besser gemacht, doch auch er verpasste knapp ein Erfolgserlebnis (44.). Letzter Höhepunkt vor der Pause war ein Latten-Freistoß von Poß (45.+3).

Nachdem Abdullei im zweiten Abschnitt per Seitfallzieher nach Vorarbeit von Rudolf Gonzalez noch das 2:0 verpasst hatte (56.), war es nach 70 Minuten so weit. Der eingewechselte Felix Käfferbitz legte quer auf den neuen Torjäger, und der sorgte für die Vorentscheidung. Und es kam noch besser: Nach einem Konter über Gür erhöhte Gonzalez gar auf 3:0 (84.). Eine Minute später sah Diefflens Spielertrainer Thomas Hofer wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Die TuS nutzte die Überzahl zu einem vierten Treffer. Käfferbitz narrte bei seinem Sololauf die komplette Abwehr des Gastgebers und vollendete zum umjubelten 4:0-Endstand (89.). „Jetzt haben wir ein paar Tage Pause und können uns in Ruhe auf das nächste Spiel vorbereiten“, sagte Dzaka mit Blick auf die kommende Aufgabe. Die steht erst am Dienstag, 21. August, auf dem Programm, wenn der Mitabsteiger Schott Mainz auf dem Oberwerth seine Visitenkarte abgibt.bhm

RZ Frühausgabe vom Montag, 13. August 2018, Seite 13.


Zuletzt von TuS-Thomas am Do 23 Aug 2018 - 0:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Spielberichte: FV Diefflen - TuS Koblenz 0:4 (0:1)   Mi 15 Aug 2018 - 0:13

Zitat :
Kantersieg in Dillingen: Schängel bejubeln ersten Saisondreier
4:0-Erfolg beim FV Diefflen

Der erste Saisonsieg ist unter Dach und Fach: Die TuS Koblenz hat in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar ihren ersten Dreier eingefahren. Beim FV Diefflen setzte sich die Mannschaft von Trainer Anel Dzaka mit 4:0 (1:0) durch.

Im Dillinger Parkstadion erwischten die Schängel einen Blitzstart. Bereits nach 180 Sekunden zappelte der Ball im gegnerischen Netz. Mittelstürmer Amodou Abdullei wurde auf die Reise geschickt, spielte den Torwart aus und netzte aus relativ spitzem Winkel zum 1:0 ein. Nur drei Minuten später hätte Abdullei fast das schnelle zweite Tor nachgelegt, doch dieses Mal scheiterte der Angreifer an Schlussmann Enver Marina.

Danach kamen auch die Gastgeber zu ihrer ersten Torchance durch Chris-Peter Haase, der einen Kopfball gefährlich neben den Pfosten setzte (11.). Im Anschluss daran begann die One-Man-Show von Dieter Paucken. Der TuS-Keeper zeigte gegen Diefflens Offensive sein ganzes Können. Ob Kapitän Fabian Poß (13., 32.) oder Haase (26.) – beide scheiterten am bärenstark aufgelegten Paucken. Nach zwei weiteren Großchancen von Haase (35., 37.) schlug Teufelskerl Paucken ein weiteres Mal zu: Im Eins-gegen-Eins verhinderte der Torwart den sicheren Ausgleich durch Poß (39.).

Auf der Gegenseite hätte die TuS ihre Führung kurz vor der Pause beinahe ausgebaut. Jura Gros steckte den Ball gekonnt durch zu Necmi Gür, der jedoch die Kugel nicht im gegnerischen Tor unterbekam (45.). Beendet war der erste Durchgang damit aber noch immer nicht, denn Diefflen sollte noch einmal zu einer guten Gelegenheit kommen. Poß setzte in der dritten Minute der Nachspielzeit einen Freistoß an die Latte.

Elf Minuten nach Wiederanpfiff lag das 2:0 für die Schängel in der Luft – und es wäre um Haaresbreite ein wunderschönes Tor geworden. Rudolf Gonzalez hatte auf der rechten Seite viel Platz und schlug von dort eine präzise Flanke. Das Leder kam zu Abdullei, der zum Seitfallzieher ansetzte. In höchster Not konnte Torwart Marina die Kugel vor dem Einschlag retten.

Diese Torchance gab den Blau-Schwarzen Auftrieb. Doch auch Diefflen blieb weiter gefährlich. Allerdings war der überragende Paucken an diesem Tag einfach nicht zu bezwingen und hielt seinen Kasten damit zum zweiten Mal in Folge sauber.

Die Vorentscheidung zugunsten der TuS dann in der 71. Minute: Der eingewechselte Felix Käfferbitz wurde freigespielt und legte die Kugel quer zum mitgelaufenen Abdullei, der eiskalt zum 2:0 vollstreckte. Es kam sogar noch besser für die Schängel, denn nach einem Konter über Necmi Gür setzte Gonzalez das Leder überlegt in die Maschen – das 3:0 (85.).

In Überzahl – Diefflens Spielertrainer Thomas Hofer sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (86.) – gelang der TuS sogar noch ein weiteres Tor. Es war ein sehenswerter Treffer von Joker Käfferbitz, der bei seinem Solo die komplette Abwehr von Diefflen narrte und dann auch noch die Ruhe am Ball hatte, um zum 4:0-Endstand zu vollenden (89.).

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Spielberichte: FV Diefflen - TuS Koblenz 0:4 (0:1)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: