Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Vorberichte: TuS Koblenz - FV Diefflen

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Vorberichte: TuS Koblenz - FV Diefflen Empty
BeitragThema: Vorberichte: TuS Koblenz - FV Diefflen   Vorberichte: TuS Koblenz - FV Diefflen EmptyFr 22 Feb 2019 - 11:52

Zitat :
TuS hofft auf dritten Heimsieg der Saison
Fußball-Oberliga: Koblenz erwartet am Samstag den FV Diefflen – Dzaka warnt vor Haase

Koblenz. Nur elf ihrer mittlerweile stattlichen 36 Punkte hat die TuS Koblenz vor eigenem Publikum sammeln können. Insofern sieht der eine oder andere in der Schar der Schängelfans der ersten Hausaufgabe des Jahres wohl eher skeptisch entgegen, wenn sich am Samstag um 14 Uhr der FV Diefflen in der 21. Runde der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar im Stadion Oberwerth vorstellt.

TuS-Trainer Anel Dzaka wischt diese veritable Diskrepanz verbal elegant vom Tisch: „Wir haben zu Hause gute Spiele abgeliefert und gegen Mechtersheim oder auch Emmelshausen gewonnen.“ Womit der sportlich Verantwortliche aber auch schon alle Heimsiege aus insgesamt neun Versuchen aufgezählt hat. Überdies gab es fünf Unentschieden und lediglich zwei Niederlagen gegen den FV Engers (1:4) und Schott Mainz (1:2).

Andererseits sollte den Tabellenfünften nach nunmehr 14 Spielen ohne Liganiederlage nichts mehr schrecken. Auch und vor allem nicht das Duell mit Diefflen, zumal schon das Hinspiel nach Treffern von Amodou Abdullei (2), Rudolf Gonzalez und Felix Käfferbitz mit 4:0 zugunsten der Koblenzer endete – es war der erste Oberliga-Saisonsieg des von der Insolvenz überschatteten Vereins überhaupt. Dzaka will diesen Sieg jedoch nicht überbewerten: „Er ist zu hoch ausgefallen, wir haben drei späte Tore erzielt.“

Das mit dem FV im sich allmählich zuspitzenden Abstiegskampf nicht zu spaßen ist, demonstrierte die Mannschaft von Trainer Thomas Hofer am ersten Spieltag nach der Pause, dank des Treffers von Chris-Peter Haase gab es zu Hause nach zuvor drei Remis in Serie ein hauchdünnes 1:0 gegen Eintracht Trier. Vor dem Siegtorschützen, zugleich Kapitän des kommenden Gegners, warnt Dzaka ganz besonders: „Ein guter Mann, auf den müssen wir aufpassen.“ Genau wie der Koblenzer Topscorer Abdullei hat er schon elf persönliche Erfolgserlebnisse zu verzeichnen.

Zur Stunde sieht es so aus, als ob der Koblenzer Coach nicht vollumfänglich auf die Elf bauen kann, die am vergangenen Sonntag im Ludwigshafener Südweststadion den Grundstein des 2:0-Erfolgs legte. Die Begründung: „Justin Klein ist seit Montag krank. Leon Waldminghaus hat einen Schlag auf den Oberschenkel abbekommen, das sieht nicht so gut aus.“ Unter Umständen also eine willkommene Gelegenheit für die Ergänzungsspieler? Dzaka: „Ja, möglich. Wir haben viele gute Jungs, die brauchen wir alle. Jeder ist wichtig.“

Auch Rudolf Gonzalez, der mittlerweile von seinem achttägigen Länderspiel-Trip in die Dominikanische Republik zurückgekehrt ist. Ein Motivationsschub: Er stand im internationalen Vergleich mit Guadeloupe auf dem Fußballfeld in Santiago (Dzaka: Das hat mich für ihn gefreut), am Ende gewann seine Mannschaft mit 1:0. Sollten Klein und Waldminghaus wider Erwarten beide ausfallen, dürften aber Hakeem Araba, Leutrim Kabashi oder Giovani Lubaki allererste Kandidaten für einen Einsatz in der Startelf sein.

An der routinierten und im Kalenderjahr noch gegentorlosen Hintermannschaft braucht Dzaka nicht zu rütteln: An Schlussmann Dieter Paucken, Spielführer Michael Stahl und Daniel Bracke kommt derzeit niemand vorbei, Routinier Admir Softic – üblicherweise auf der linken Seite der Defensive angesiedelt – demonstriert momentan ungeahnte Torjägerqualitäten. Sowohl in Dillingen als auch in Ludwigshafen erzielte der aufgerückte Hüne den 1:0-Führungstreffer. Aller guten Dinge wären drei, das darf er somit auch gegen Diefflen gerne wiederholen.

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 22. Februar 2019, Seite 13.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Vorberichte: TuS Koblenz - FV Diefflen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: