Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Spielberichte: TuS Koblenz - FV Diefflen 0:0

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - FV Diefflen 0:0 Empty
BeitragThema: Spielberichte: TuS Koblenz - FV Diefflen 0:0   Spielberichte: TuS Koblenz - FV Diefflen 0:0 EmptySo 24 Feb 2019 - 1:53

Zitat :
Schängel punkten im ersten Heimspiel des Jahres
Torloses Unentschieden gegen den FV Diefflen vor 1187 Zuschauern

Mit einer Punkteteilung ist das erste Heimspiel der TuS Koblenz im neuen Jahr zu Ende gegangen. In einer abwechslungsreichen Begegnung trennten sich die Schängel vom FV Diefflen mit einem torlosen Unentschieden.

Die 1187 Zuschauer im Stadion Oberwerth sorgten für eine tolle Kulisse beim Jahresheimauftakt. Das Team von TuS-Trainer Anel Dzaka startete forsch in die Partie und kam durch die beiden Youngster Leon Waldminghaus (2.) und Felix Könighaus (4.) früh zu den ersten Offensivaktionen. Das erste Mal richtig brenzlig wurde es für Diefflens Defensive in der achten Spielminute. Nach einem feinen Zusammenspiel von Justin Klein und Eldin Hadzic kam die Kugel zu Könighaus. Sein Schuss konnte von der Gästeabwehr im Strafraum geblockt werden.

Auf der Gegenseite mussten die TuS-Fans bange Sekunden überstehen, als Admir Softic und Dieter Paucken den Ball zweimal auf der Linie klären konnten (13.). Kräftig durchpusten mussten alle blau-schwarzen Anhänger auch neun Minuten später. Wieder war TuS-Keeper Paucken in höchster Not zur Stelle, er rettete am kurzen Pfosten erneut auf der Linie. Der FV Diefflen hatte nun seine beste Phase im Spiel und kam durch Chris-Peter Haase zu einer weiteren guten Chance (33.).

Der Aufreger des Nachmittags dann in der 38. Spielminute: Nach einem Querschläger von Gästetorwart Enver Marina schaltete Amodou Abdullei am schnellsten und traf zur vermeintlichen TuS-Führung. Doch Schiedsrichter Joel Maurice Jung hatte ein Offensivfoul des Koblenzers gesehen und gab das Tor somit nicht.

Gegen Ende der ersten Hälfte kam die TuS immer mehr auf. Bei einem Überzahlspiel der Schängel brach Klein auf rechts durch und flankte das Leder zu Abdullei, der allerdings nach Meinung des Schiedsrichtergespanns im Abseits gestanden haben soll (40.). Pech hatte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte Waldminghaus, als er nach einer Kopfballablage von Alen Muharemi beim Schussversuch noch entscheidend geblockt werden konnte (45.+1).

Für den zweiten Durchgang hatten sich die Schängel einiges vorgenommen, und so war es Abdullei, der den Ball fünf Minuten nach Wiederanpfiff stark in der gegnerischen Hälfte eroberte. Der Torjäger wollte die Kugel anschließend zum mitgelaufenen Muharemi querlegen, doch Diefflens Hintermannschaft war auf der Höhe und unterband das Zuspiel (50.). Eine Viertelstunde später konnten sich die Schängel auf Paucken verlassen, der bei einem Schuss von Kevin Folz glänzend reagierte. Der TuS-Keeper war wie schon im Hinspiel erneut nicht zu bezwingen und untermauerte damit seinen Status als Diefflen-Schreck.

Während die Gäste sich augenscheinlich immer mehr mit einem Remis anfreundeten, hatte die TuS ganz klar einen Heimsieg im Sinn. In der 77. Minute wäre dann auch fast das 1:0 für die Schängel gefallen, doch Könighaus musste sich dem gegnerischen Torwart aus kurzer Distanz geschlagen geben. Schon zuvor bot sich Abdullei eine gute Kontergelegenheit (68.), und auch nach einem Freistoß von der rechten Seite wurde es brandgefährlich (71.).

Die TuS war nun also das Team, das deutlich mehr für einen Dreier investierte. Um ein Haar hätte es dann auch tatsächlich noch zum Lucky Punch gereicht, doch der eingewechselte Hakeem Araba erreichte den Ball nach einer Ecke nicht mehr ganz (90.+3). Somit blieb es am Ende beim torlosen Remis und einer insgesamt gerechten Punkteteilung.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - FV Diefflen 0:0 Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - FV Diefflen 0:0   Spielberichte: TuS Koblenz - FV Diefflen 0:0 EmptyMo 25 Feb 2019 - 9:15

Zitat :
TuS Koblenz hat zu Hause weiterhin enorme Probleme

Oberliga: Das 0:0 gegen den FV Diefflen dämpft aufkommende Erwartungen, vielleicht noch um den Aufstieg mitspielen zu können  

Koblenz. Mit einem blauen Auge davongekommen ist die TuS Koblenz in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar beim enttäuschenden 0:0 gegen den neun Ränge schlechter gestellten FV Diefflen. Einziger positiver Nebeneffekt dieses Resultats: Die Schängel blieben auch im dritten Punktspiel nach der Winterpause ohne Gegentreffer und kletterten mit dem siebten Remis der Saison auf den vierten Tabellenplatz.

Allerdings bremste die wenig erbauliche Darbietung im Stadion Oberwerth auch erst einmal aufkommende Erwartungen, vielleicht noch ein Wörtchen im Aufstiegsrennen mitreden zu können. In der gezeigten Form dürfte es nach der nun anstehenden Karnevalpause nicht einfach werden, im folgenden Spiel am 9. März gegen den TSV Schott Mainz wieder mehr zu holen. Ein echter Vorteil für die Koblenzer: Diese Begegnung geht in der Landeshauptstadt über die Bühne, auf fremden Plätzen hat die TuS als Führender der Auswärtsbilanz offenbar leichte(re)s Spiel.

Wenn Diefflen vorm Tor des Gastgebers nur ein klein wenig konsequenter aufgetreten wäre, dann hätte sich die nunmehr 15 Spiele andauernde Serie der Koblenzer ohne Liga-Niederlage in Luft aufgelöst. Trainer Anel Dzaka sprach nach dem Spiel zwar davon, dass es auch „3:3 oder 4:4 hätte ausgehen können“, doch die bessere Qualität der sich bietenden Gelegenheiten lag eindeutig aufseiten des FV, der sich in der Hinrunde dem gleichen Gegner noch mit 0:4 hatte beugen müssen. Drei Beispiele aus der ersten Hälfte: Chris-Peter Haase, Topscorer der Gäste, hatte TuS-Schlussmann Dieter Paucken schon umkurvt, den sich anschließenden Schuss aus spitzem Winkel kratzte Admir Softic in letzter Sekunde gerade noch so von der Torlinie (12.). Und als Kevin Folz nach Ballstafette über Merouane Taghzoute und Haase völlig frei am Koblenzer Fünfmeterraum an den Ball kam (20.), war das 0:1 eigentlich nur noch Formsache. Doch irgendwie traf die Nummer sechs das Spielgerät nicht richtig, Paucken konnte klären.

Nicht einzugreifen brauchte der Koblenzer Keeper nach 32 Minuten, als Haase in aussichtsreicher Position kläglich verzog. Sein ganzes Können musste Paucken noch einmal nach der Pause zeigen, als er einen Schuss von Folz aus dem bedrohten Eck fischte (64.). Diefflens Spielertrainer Thomas Hofer nahm’s bei seiner Analyse mit Humor: „Eine Phobie, gegen den Dieter Paucken können wir wohl einfach kein Tor erzielen. Das war auch in der Vorsaison schon so, als er noch für Engers spielte und wir auch dort nicht getroffen haben.“

So aber war Hofer unterm Strich auch mit dem Remis zufrieden, zumal die Mannschaft des Innenverteidigers nach dem 1:0 in der Vorwoche gegen Eintracht Trier erneut gegentorlos geblieben war: „Ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann wir so etwas das letzte Mal geschafft haben. Darüber bin ich megaglücklich und auch ein bisschen stolz.“

Und die TuS? Mühte sich zwar redlich, hatte aber nach brauchbarer Anfangsphase enorme Probleme, sich vielversprechend in den Strafraum des Gegners vorzuspielen. Diefflen verteidigte hoch auf einer Linie und lockte die Koblenzer wiederholt ins Abseits, auch wenn das Schiedsrichtergespann bei derlei Entscheidungen ab und an gründlich danebenlag. Wer weiß wohl, wie die Begegnung gelaufen wäre, wenn sich Felix Königshaus völlig freistehend in der gegnerischen Gefahrenzone nicht zu viel Zeit genommen hätte (6.), um dann mit seinem Schuss an einem Abwehrbein hängen zu bleiben.

Und warum der Unparteiische eine Situation abpfiff, als sich Angreifer Amodou Abdullei außerhalb des Fünfmeterraums im luftigen Duell mit FV-Torhüter Enver Marina eher regelkonform durchsetzte und dann einnetzte (37.), wird wohl für immer ein Rätsel bleiben. Ein abgeblockter Schuss von Leon Waldminghaus in aussichtsreicher Position (44.), ein unplatzierter Kopfball von Stahl (70.) und erneut ein Versuch von Könighaus (77.) brachten zum Leidwesen der Koblenzer Anhänger auch nicht das gewünschte Ergebnis auf die Anzeigetafel. Auffällig: Justin Klein, in Ludwigshafen noch maßgeblich am Erfolg beteiligt und regelmäßig Aktivposten in Reihen der TuS, setzte diesmal auf dem Flügel kaum Akzente. Ein, zwei Fehlpässe hier, ein paar wirkungslose Standards dort - irgendwie war es nicht sein Tag. Immerhin: Seit Klein für die TuS Koblenz kickt, gab es noch keine Niederlage. Diese Serie hat auch weiterhin Bestand. Dzaka hatte sich insgeheim sicher mehr versprochen, wollte den Stab nach zwei überzeugenden Auswärtssiegen aber nicht vorschnell über seine Schützlinge brechen: „Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat alles versucht.“ Das Wort „Heimkomplex“ kam ihm nicht über die Lippen, auch wenn nur zwei Siege in nunmehr zehn Hausaufgaben nicht dem Standard einer Spitzenmannschaft entsprechen. Er zuckte mit den Schultern: „Wir haben leider nicht das umgesetzt, was uns zuletzt so stark gemacht hat. Jetzt haben wir bis zum nächsten Spiel ein bisschen Zeit, daran im Detail zu arbeiten.“

TuS Koblenz: Paucken - von der Bracke, Stahl, Softic - Dündar (60. Kabashi) - Klein, Waldminghaus (71. Lubaki), Hadzic, Könighaus - Abdullei (71. Araba), Muharemi.

FV Diefflen: Marina - Small, Hofer, Mielczarek, Günes - Poß - Fritsch, Kolodziej (46. Peifer), Folz (89. Ali) - Taghzoute, Haase.

Schiedsrichter: Joel Maurice Jung (Winnweiler).

Zuschauer: 1187.

Gelbe Karten: Softic - Mielczarek, Günes, Poß, Folz.

Nächste Aufgabe für Koblenz: am Samstag, 9. März, um 15 Uhr beim TSV Schott Mainz.

RZ Koblenz und Region vom Montag, 25. Februar 2019, Seite 14.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Spielberichte: TuS Koblenz - FV Diefflen 0:0
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: