Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Spielberichte: TuS Mechtersheim - TuS Koblenz 2:1 (0:0)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Mechtersheim - TuS Koblenz 2:1 (0:0) Empty
BeitragThema: Spielberichte: TuS Mechtersheim - TuS Koblenz 2:1 (0:0)   Spielberichte: TuS Mechtersheim - TuS Koblenz 2:1 (0:0) EmptySo 7 Apr 2019 - 2:59

Zitat :
Bittere Niederlage: Schängel verlieren spät beim TuS Mechtersheim
1:2-Niederlage im Verfolgerduell

Eine bittere Niederlage musste die TuS Koblenz im Verfolgerduell der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar hinnehmen. Beim TuS Mechtersheim verloren die Schängel nach zwei späten Gegentoren mit 1:2 (0:0).

Vor 311 Zuschauern sorgte der Mechtersheimer Georg Ester für den ersten Abschluss der Partie, als er eine Ecke rechts neben das Tor köpfte (3.). Auf der Gegenseite war es Justin Klein, der nur knapp das 1:0 verpasste. Er scheiterte mit seinem Versuch von der rechten Strafraumkante an der Latte (16.). Auch der nächste Torschuss ging auf das Konto von Klein. Mit links schoss er den Ball am rechten Pfosten vorbei (20.). Nur eine Minute später rollte der nächste Angriff auf das Mechtersheimer Tor. Eine Rechtsflanke von Alen Muharemi verpasste Giovani Lubaki am langen Pfosten nur um eine Fußlänge.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte ging es relativ ausgeglichen zu, ohne dass die Teams zu nennenswerten Torchancen kamen. Nur einmal musste die TuS vor dem Pausenpfiff aufpassen, als ein Ball von Eric Veth aus spitzem Winkel gefährlich am langen Pfosten vorbeisegelte (41.).

Im zweiten Durchgang nahmen die Schängel mehr und mehr das Heft in die Hand. Das Team von TuS-Trainer Anel Dzaka attackierte den Gegner früh und provozierte so hier und da ungenaue Zuspiele der Gastgeber. In der 52. Minute visierte Klein von der Strafraumgrenze das lange Eck an und verpasste den Kasten von Keeper Philipp Schilling nur knapp. Kurz darauf fiel die Koblenzer Führung: Eine Ecke von Felix Könighaus köpfte der aufgerückte Kapitän Michael Stahl zum 1:0 in die Maschen (56.).

Fast wäre Mechtersheim wenig später der schnelle Ausgleich gelungen, doch Ester drosch den Ball aus vielversprechender Position am Tor vorbei (61.). In der Folge verpasste die TuS die Vorentscheidung. Eine starke Einzelleistung von Könighaus ermöglichte den Schängeln in der 67. Minute eine gute Gelegenheit. Der Youngster spielte seine Gegenspieler am gegnerischen Sechzehner schwindelig, konnte dann aber beim Schussversuch doch noch entscheidend geblockt werden. Drei Minuten später zog Amodou Abdullei nach gutem Zuspiel von Leon Waldminghaus halbhoch mit rechts ab, Torwart Schilling konnte den Ball sicher fangen (70.).

Mechtersheim versprühte in dieser Phase nicht wirklich Torgefahr – und doch sollte den Gastgebern in der 80. Minute der überraschende Ausgleich gelingen. Eine Freistoßhereingabe von rechts köpfte Kapitän Thorsten Ullemeyer zum 1:1 ein. Für alle Schängel sollte es noch bitterer kommen, denn eine Minute vor dem Ende gelang Mechtersheim gar noch das 2:1. Artistisch versenkte Yasin Özcelik das Leder am langen Pfosten per Seitfallzieher ins Netz. Eine letzte Chance bekamen die Schängel noch. Der kurz zuvor eingewechselte Hakeem Araba köpfte eine Ecke nur knapp am Lattenkreuz vorbei (90.+2).

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Mechtersheim - TuS Koblenz 2:1 (0:0) Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Mechtersheim - TuS Koblenz 2:1 (0:0)   Spielberichte: TuS Mechtersheim - TuS Koblenz 2:1 (0:0) EmptyMo 8 Apr 2019 - 1:08

Zitat :
TuS verspielt Führung binnen neun Minuten
Oberliga: Koblenzer verlieren nach Stahls Kopfballtor in Mechtersheim noch mit 1:2 und sind nur noch Achter

Mechtersheim. Knappe zehn schwächere Minuten am Ende kosteten die TuS Koblenz in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar gleich fünf Tabellenplätze. Beim TuS Mechtersheim lagen die Schängel lange Zeit in Führung, gingen nach einer ereignisreichen Schlussphase mit 1:2 (0:0) aber noch komplett leer aus.

Wer sich das Vergnügen gönnte, während des Spiels die Blitztabelle zu betrachten, sah die Koblenzer zwischenzeitlich auf dem dritten Rang. Die TSG Pfeddersheim (0:1 in Wiesbach) und Röchling Völklingen (1:2 in Mainz) lieferten Steilvorlagen gen Koblenz. Doch dann vermasselte sich die TuS selbst die Tour, verlor ebenfalls und purzelte in der Tabelle kurzerhand auf Platz acht zurück – noch hinter Eintracht Trier (2:0 gegen Bingen), die am kommenden Sonntag zum direkten Duell mit den Koblenzern ins Stadion Oberwerth kommt.

TuS-Trainer Anel Dzaka nahm die zweite Niederlage innerhalb von acht Tagen mit einem gewissen Abstand relativ gelassen zur Kenntnis: „Ob wir im Moment schon Dritter oder nur Achter sind, spielt doch keine Rolle.“ Der Spielverlauf an sich wurmte ihn aber schon gewaltig: „Das war bitter und völlig unnötig, so etwas ist uns ja leider schon öfter passiert. Wir haben fast nichts zugelassen und hätten nach dem 1:0 noch das 2:0 und 3:0 machen können.“

Aber der Reihe nach: Eine ganze Weile hatte es so ausgesehen, als wäre die TuS nach der müden Heimvorstellung gegen den FC Karbach (1:4) wieder in der Spur. In einer recht überschaubaren ersten Hälfte war es ein Lattenschuss von Justin Klein (14.), der den Koblenzern fast die Führung beschert hätte. So aber mussten sich die Gäste noch gedulden, bevor ihnen der aufgerückte Kapitän nach Wiederanpfiff ein Erfolgserlebnis bescherte. Michael Stahl stieg nach einem Eckball von Felix Könighaus – von der rechten Seite mit links getreten – in der Mitte am höchsten und traf per Kopf zum 0:1 (55.).

Ein Tor war Stahl ja auch schon gegen Karbach vergönnt gewesen, doch auch diesmal sollte das unterm Strich nicht für einen zählbaren Erfolg reichen. Zweimal hätte die TuS nachlegen können: In der 65. Minute tanzte Könighaus die komplette Hintermannschaft der Platzherren in brasilianischer Manier aus, blieb aber in letzter Instanz am Abwehrbein von Shun Kuroyanagi hängen. 240 Sekunden später war der seit Wochen glücklose Amodou Abdullei beim Abschluss zu eigensinnig, anstatt den besser postierten Klein zu bedienen.

Und so nahm das Übel seinen Lauf. Innerhalb von neun Minuten drehten die Mechtersheimer auf dem Rasenplatz in Römerberg die Begegnung. Nach einem Freistoß von Kevin Selzer machte es Spielführer Thorsten Ullemeyer wie zuvor Kollege Stahl auf der anderen Seite, mit dem Kopf wuchtete er das Spielgerät vorbei am chancenlosen TuS-Schlussmann Dieter Paucken ins Netz (81.).

Damit nicht genug: Wieder war es Selzer, der mit einem Flankenwechsel auf Kevin Schwehm die entscheidende Szene einläutete. Die Nummer 32 flankte auf den hinteren Pfosten, wo der eingewechselte Yasin Özcelik artistisch per Seitfallzieher vollendete. Als „unverdient“, bewertete Dzaka das Ergebnis: „Aber wer fragt morgen noch danach?“Bodo Heinemann

RZ Frühausgabe vom Montag, 8. April 2019, Seite 24.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Spielberichte: TuS Mechtersheim - TuS Koblenz 2:1 (0:0)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: