Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 TuS Koblenz bietet Regionalligist Fortuna Düsseldorf Paroli

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

TuS Koblenz bietet Regionalligist Fortuna Düsseldorf Paroli Empty
BeitragThema: TuS Koblenz bietet Regionalligist Fortuna Düsseldorf Paroli   TuS Koblenz bietet Regionalligist Fortuna Düsseldorf Paroli EmptyMo 15 Jul 2019 - 22:04

Zitat :
TuS Koblenz bietet Regionalligist Fortuna Düsseldorf Paroli
Fußball: Oberligist unterliegt der U 23 des Bundesligisten in Jülich mit 2:3 – Knop unterschreibt – Fragezeichen hinter Abdullei

Jülich. Fußball-Oberligist TuS Koblenz hat das Testspiel in Jülich-Barmen gegen die U 23-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf mit 2:3 (0:2) verloren. Dabei gab es für die Koblenzer ein Wiedersehen mit Felix Könighaus, der zum Nachwuchs des Bundesligisten in die Regionalliga West gewechselt ist und gegen seinen Ex-Verein 45 Minuten lang auf dem Feld stand.

„Die Düsseldorfer sind froh, dass sie ihn haben“, versicherte TuS-Trainer Anel Dzaka nach Gesprächen mit dem früheren Kölner Bundesliga-Trainer Frank Schaefer, der seit drei Jahren als Leiter des Fortuna-Nachwuchszentrums fungiert, „Felix hat beim Laktattest die besten Werte gehabt.“ Dzakas Team musste auf den erkrankten Torwart Dieter Paucken verzichten, für den Nachwuchsmann Tizian Christ zwischen den Pfosten stand. Der musste schon in den ersten 20 Minuten zweimal hinter sich greifen. Nach dem 0:2-Pausenstand verkürzte Felix Käfferbitz im Nachschuss nach einem abgewehrten Kopfball von Jan Rieder auf 1:2, den dritten Düsseldorfer Treffer beantwortete der Koblenzer Kapitän Michael Stahl mit einem Freistoßtreffer zum 2:3.

„Ein 3:3 wäre nicht unverdient gewesen“, fand Dzaka nach einem Spiel „mit hoher Intensität und viel Tempo“, räumte aber ein: „Die Gegentore sind zu einfach gefallen.“

Unterdessen hat Stürmer Adrian Knop, der bisher einen starken Eindruck in Training und Testspielen hinterlassen hat, bei der TuS einen Vertrag unterschrieben. Der 27-jährige Torjäger kommt vom A-Ligisten FSV Osterspai, für den er in der vergangenen Saison in 29 Spielen 50 Tore erzielt hat. Ob der Grieche Panagiotis Iatrou, der beim 5:0 gegen Ahrweiler eindrucksvoll die rechte Angriffsseite beackerte, und der polnische Torwart Luca Woloszyn verpflichtet werden, soll sich in den nächsten Tagen entscheiden. Gleiches gilt für Amadou Abdullei, den besten TuS-Torschützen der Vorsaison, der heute wieder in Koblenz erwartet wird. „Wir müssen schauen, was finanziell geht“, sagt Dzaka. Dabei geht es nicht nur um Geld, sondern auch um eventuelle Vermittlung von Arbeitsstellen für die Spieler.

Das sonntägliche Testspiel der TuS beim TuS Gückingen wurde abgesagt, da einige Koblenzer Spieler aus der intensiven Partie gegen Düsseldorf angeschlagen herausgingen und auch der Gegner offenbar personelle Probleme hat. Den nächsten Test bestreitet TuS Koblenz nun am Mittwoch (19.30 Uhr) in Altenkirchen gegen Rheinlandligist SG Neitersen/Altenkirchen, ehe die Vorbereitung am kommenden Samstag mit einem Stadionfest auf dem Oberwerth und der Partie gegen Oberliga-Absteiger TSV Emmelshausen (15 Uhr) zu Ende geht, Zum ersten Punktspiel treten die Schängel eine Woche später beim FC Hertha Wiesbach an. kif

TuS Koblenz: Christ – von der Bracke, Stahl, Lubaki – Hadzic – Gietzen, Waldminghaus, Richter, Rieder – Käfferbitz, Knop. In der zweiten Halbzeit eingewechselt: Fuß, Schulte-Wissermann, Günes.

RZ Koblenz und Region vom Montag, 15. Juli 2019, Seite 14.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
TuS Koblenz bietet Regionalligist Fortuna Düsseldorf Paroli
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Feuerwanzen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: