Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Spielberichte: TuS Koblenz - TSG Hoffenheim II 1:3 (0:1)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Spielberichte: TuS Koblenz - TSG Hoffenheim II 1:3 (0:1)   So 13 Apr 2014 - 22:21

Zitat :
U23 holt mit überzeugendem Auftritt in Koblenz drei Punkte

Mit einer ihrer besten Saisonleistungen hat die U23 am 28. Spieltag der Regionalliga Südwest einen verdienten 3:1-Erfolg bei der TuS Koblenz eingefahren. Trainer Marco Wildersinn freute sich nicht nur über die ersten Auswärtspunkte 2014, sondern vor allem „über die starke Leistung“ seiner Elf.

Vor 1.515 Zuschauern im Stadion Oberwerth musste Wildersinn kurzfristig auf Fabian Aupperle, Jules Schwadorf und Kingsley Schindler (verletzt) bzw. Joseph-Claude Gyau (Profis) verzichten. „Unser Plan war, Koblenz keine Sekunde ruhig Fußball spielen zu lassen – und der ist voll aufgegangen“, lobte der Coach.

Im ersten Durchgang verzeichneten die Hoffenheimer eine hohe Ballbesitzquote, allerdings gab es auf beiden Seiten wenige Torchancen. Die erste hatten die Platzherren, doch mit Kevin Lahns Schuss aus halblinker Position hatte 1899-Keeper Marvin Schwäbe keine Probleme (12.). Als nach einer knappen halben Stunde Connor Krempicki im Sechzehner zu Fall gebracht wurde, deutete die Unparteiische Katrin Rafalski sofort auf den Punkt und Denis Streker ließ sich die Chance zur Hoffenheimer Führung nicht entgehen (31.). Mit der verdienten 1:0-Führung ging es dann auch in die Pause.

Die Koblenzer kamen anschließend etwas wacher aus der Kabine. Zunächst zog Admir Softić einen Seitfallzieher knapp über das Tor (47.), und als Jensen Patrick Stumpf foulte, entschied die Schiedsrichterin erneut auf Strafstoß (54.). Allerdings gewann Schwäbe das 1:1-Duell gegen Dimitrios Ferfelis und drehte den Elfer um den rechten Pfosten. Acht Minuten später hatte der Keeper dann aber Pech, als Ferfelis zwar bei einem Schuss aus 25 Metern den Ball nicht richtig traf, Jensen ihn aber gegen Schwäbes Laufrichtung unglücklich abfälschte – 1:1.

Starke Reaktion nach dem Ausgleich

„Wir hatten zwischendurch einen Hänger“, gab Wildersinn zu. „Aber gerade, wie die Mannschaft nach dem Ausgleich wieder schnell in die Spur gefunden hat, war aller Ehren wert.“ Nur vier Minuten später stellte Kenan Karaman nach feiner Einzelleistung mit einem Flachschuss aus zehn Metern den alten Abstand wieder her. „Von da an hatte ich nie den Eindruck, dass noch etwas schief gehen könnte.“

Schwäbe durfte sich noch einmal gegen Stumpf auszeichnen (68.), doch die Kraichgauer hatten nun das Heft in der Hand. Karaman verzog nach einem Konter über Yannick Thermann und den eingewechselten Oğuzhan Taşlı, die eine gute Partie ablieferten, aus zwölf Metern nur knapp (71.), für die endgültige Entscheidung sorgte schließlich der ebenfalls erst kurz zuvor eingewechselte Lucas Röser, der nach Taşlıs toller Vorbereitung mit einem 16-Meter-Knaller aus der Drehung sein erstes Saisontor markierte (85.).

Mit diesem Sieg zogen die Hoffenheimer an Hessen Kassel vorbei und schoben sich auf den 13. Platz. „Wichtig ist, dass wir uns heute gegenüber dem Pfullendorf-Spiel noch einmal gesteigert haben“, so Wildersinn.

TuS Koblenz – TSG 1899 Hoffenheim II 1:3 (0:1)
Koblenz: Vollborn – Bartsch, Softić, Stahl, Gentner, Lahn, Hadžić (78. Sözen), Marx, Saito, Ferfelis (63. Luitz), Stumpf.

Hoffenheim: Schwäbe – Akpoguma, Jensen, Ruck, Schorr (69. Taşlı), Thermann (88. Diebold), Hirsch, Streker, Abruscia, Krempicki, Karaman (80. Röser).

Tore: 0:1 Streker (31., Foulelfmeter), 1:1 Ferfelis (62.), 1:2 Karaman (66.), 1:3 Röser (85.). Zuschauer: 1.515.

Schiedsrichter: Katrin Rafalski (Bad Zwesten).

Karten: Gelb für Gentner, Ferfelis, Softić / Jensen. Bes. Vorkommnisse: Schwäbe hält Foulelfmeter von Ferfelis (54.).

Quelle: http://www.achtzehn99.de/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - TSG Hoffenheim II 1:3 (0:1)   So 13 Apr 2014 - 22:23

Hier die Pressekonferenz nach der 1:3-Niederlage der TuS gegen Hoffenheim II:

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - TSG Hoffenheim II 1:3 (0:1)   So 13 Apr 2014 - 23:26

Zitat :
Zweite Heimpleite in Folge: 1:3-Niederlage gegen clevere Hoffenheimer
Dimi Ferfelis scheitert als Elfmeterschütze und besorgt später per Heber den zwischenzeitlichen Ausgleich

Am 28. Spieltag kassierte die TuS vor 1556 Zuschauern im Stadion Oberwerth eine bittere und nicht unverdiente 1:3-Niederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim II. Ein mehr als fragwürdiger Foulelfmeter brachte die Gäste in der 31. Minute in Führung. TSG-Profi Denis Streker ließ TuS-Keeper Fabrice Vollborn mit seinem platzierten Schuss keine Chance. Die große Chance zum Ausgleich vergab TuS-Stürmer Dimitrios Ferfelis mit einem Foulelfmeter in der 56. Minute. Viel zu lässig trat der 21-Jährige zum Strafstoß an, Hoffenheims Keeper Schwäbe hatte keine Mühe den Elfmeter zu parieren (56.). Fünf Minuten später machte es Ferfelis besser. Aus 25 Metern überraschte der Angreifer Keeper Schwäbe mit einem Lupfer, der abgefälscht und somit unhaltbar in die Maschen flog (61.). Die Gäste waren an diesem Sonntagnachmittag das bessere Team, kamen durch Angreifer Karaman erneut zur Führung (66.). Den 3:1-Endstand besorgte schließlich der eingewechselte Lucas Röser in der 85. Spielminute. Für die TuS war es die zweite Heimniederlage in Folge.

In einer ausgeglichenen Anfangsphase hatte die TuS zunächst die besseren Torchancen. Nach gutem Zuspiel von Admir Softic hatte der schnelle Kevin Lahn das 1:0 auf dem Fuß, scheitere mit seinem Schuss aus sieben Metern an Hoffenheims Torwart Schwäbe (12.). Eine Minute später hatte Softic nach einem Eckball von Michael Stahl die Führung auf dem Kopf (13.). Im Laufe des Spiels wurden die Gäste immer besser, blieben optisch klar überlegen und spielten schnell nach vorne. Eine Fehlentscheidung von Schiedsrichterin Rafalski führte schließlich zum Rückstand für die TuS. Einen normalen Zweikampf im Strafraum pfiff Rafalski ab und gab Kapitän Thomas Gentner zudem die Gelbe Karte. Was war passiert? Eigentlich nichts. Im Laufduell setzte Gentner seinen Körper gegen den kleinen Krempicki ein, der fiel zu Boden und Rafalski entschied auf Foul. Klare Fehlentscheidung. Den fälligen Strafstoß sollte Denis Streker sicher verwandeln (31.). Bis zur Halbzeitpause versuchte die TuS eine ANtwort auf die Gästeführung zu finden. Vergeblich. Schüsse von Ferfelis (37.) und Gentner (39.) wurden im letzten Moment abgeblockt. Es blieb bei der 1:0-Halbzeitführung der Gäste.

Die TuS kam sehr engagiert aus der Pause, spielte zunächst viel druckvoller nach vorne. Ein Seitfallzieher von Innenverteidiger Softic nach einem weiten Marx-Einwurf hätte beinahe für den Ausgleich gesorgt (48.), nach einem Foul von Jensen an Patrick Stumpf dann Foulelfmeter für die TuS. Dimi Ferfelis trat an, nahm so gut wie keinen Anlauf und schob den Strafstoß völlig harmlos und lässig in die Arme von Keeper Schwäbe, der keine Mühe hatte den Ball zur Ecke zu klären (56.). Trotz dieser verpassten Großchance blieben die Schängel am Drücker. Nach Lahn-Pass verzog Ferfelis nur knapp (58.), in der 60. Spielminute machte es der Stürmer dann besser. Aus mehr als 25 Metern überraschte er Hoffenheims Torwart Schwäbe mit einem Heber, der abgefälscht wurde und unhaltbar im Netz der Gäste landete - der 1:1-Ausgleich. Das 10. Saisontor von Ferfelis. Doch wer glaubte, dass die TuS nun endgültig angekommen war, sollte sich täuschen. In der 66. Minute setzte sich Hoffenheims Stürmer Karaman gleich gegen drei Schängel im 16er durch und schob an Keeper Vollborn zum 2:1 ein. In der Schlussphase der Partie warf die TuS alles nach vorne, Hoffenheim kombinierte clever und war deutlich gefährlicher. Eine Halbchance von Stumpf (69.) blieb ungenutzt. Stattdessen hätte Karaman aus 16 Metern für das 3:1 sorgen können (71.). Hoffenheim war das bessere Team und doch hatte die TuS durch Eldin Hadzic die große Chance zum 2:2. Der Mittelfeldspieler tauchte plötzlich frei vor Keeper Schwäbe auf, agierte im Abschluss zu hektisch (78.). Auf der Gegenseite landete ein Karaman-Heber auf dem Tornetz (79.). Nach einer Lahn-Vorlage schlenzte der eingwechselte Burak Sözen das Leder von der Strafraumgrenze einen Meter über den Kasten (82.), zwei Minuten später fischte Fabrice Vollborn einen Abruscia-Freistoß mit den Fingerspitzen zur Ecke (84.). Die 3:1-Entscheidung dann nach einem Ballverlust der Schängel im Aufbauspiel. Tasli bediente den eingwechselten Lucas Röser, der aus 14 Metern einfach mal abzog. Relativ unplatziert schlug der Ball im Netz ein, Keeper-Vollborn blieb regungslos (85.). Für die Schängel war es nach 1:2 gegen den SVN Zweibrücken die zweite Heimpleite in Folge.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - TSG Hoffenheim II 1:3 (0:1)   Di 15 Apr 2014 - 14:28

Zitat :
Fußball-Regionalliga: TuS Koblenz verschießt Elfer und verliert Punkte

Koblenz - Mit einem Notaufgebot gelang der TuS Koblenz auswärts ein unverhoffter Sieg in Worms, eine Woche später gab es in besserer Besetzung eine desillusionierende Niederlage vor eigenem Publikum: Das Spiel der Fußball-Regionalliga Südwest gegen die TSG 1899 Hoffenheim II ging am Ende völlig verdient mit 1:3 (0:1) verloren. Teamchef Evangelos Nessos wollte das Geschehen auf dem Oberwerther Rasen auch gar nicht schönreden: "Wir haben nur in der zweiten Halbzeit zehn bis 15 Minuten vernünftig gegen den Ball gearbeitet. Woche für Woche müssen wir an unsere Grenzen gehen. Wenn wir nur zwei Prozent weniger geben, dann reicht das einfach nicht."

Der TuS-Coach vertraute vor eigenem Publikum auf ein 4-1-4-1-System: Michael Stahl spielte auf der Sechs vor der Viererabwehrkette, die mit den zuletzt gesperrten Admir Softic, André Marx und Kapitän Thomas Gentner in vertrauter Zusammenstellung ans Werk ging. Dimitrios Ferfelis trat als Spitze vor einer breiten Mittelfeldreihe an.

Als "Opfer" der Umstellungen entpuppte sich der angeschlagene Julius Duchscherer der sich trotz ordentlicher Leistung eine Woche zuvor in Worms auf der Ersatzbank wiederfand. Die Koblenzer begannen zwar recht gefällig, mehr als ein gehaltener Schuss von Kevin Lahn (11.) und ein ungenauer Kopfball des aufgerückten Softic (13.) sprang vor dem Tor der 1899er aber nicht heraus.

Besser machte es der Gegner, der nur eine Chance benötigte, um in Führung zu gehen. Es war ein Foulelfmeter der Kategorie "fragwürdig": Nach Steilpass von Kenan Karaman drang Connor Krempicki in den Koblenzer Strafraum ein, wo Gentner seinen Körper eigentlich sauber zwischen Spielgerät und den ballführenden Hoffenheimer schob. Der nahm die zwangsläufige Berührung dankbar an und fiel theatralisch zu Boden. Für Schiedsrichterin Katrin Rafalski eine klare Angelegenheit, sie deutete sofort auf den Punkt im 16-Meter-Raum. Denis Streker ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen und traf zum 0:1 (31.).

Nach dem folgenden Leerlauf bahnte sich die scheinbare Wende im zweiten Abschnitt an, doch die Szene in der 55. Minute war symptomatisch für den misslungenen Nachmittag aus Sicht der Platzherren: Nachdem Pelle Jensen den heranstürmenden Patrick Stumpf zu Fall gebracht hatte, entschied Rafalski erneut auf Strafstoß. Neun-Tore-Mann Ferfelis, in der Rückrunde noch ohne zählbaren Erfolg, trat an - und scheiterte bei der laschen Ausführung am Hoffenheimer Schlussmann Marvin Schwäbe, der den Kullerball aus der bedrohten Ecke wischte.

Nessos schüttelte den Kopf: "Das war sinnbildlich für unser Spiel heute. Ich glaube, der Ball war nicht mal zehn Stundenkilometer schnell." Doch diese Nachlässigkeit sollte sich zunächst nicht rächen, sondern wurde auch noch belohnt: Mit einem 25-Meter-Schlenzer traf Ferfelis dann doch zum zehnten Mal ins Schwarze, benötigte dafür aber die Mithilfe von Alessandro Abruscia, der den Ball tückisch gegen die Laufrichtung des eigenen Torwarts abfälschte.

Der Ausgleich war paradoxerweise so etwas wie ein Weckruf für die nach der Pause lethargisch wirkenden Gäste. Die TSG schaltete einen Gang höher und schaffte nur vier Minuten nach dem Gleichstand die erneute Führung. Sturmspitze Kenan Karaman drehte sich in der Koblenzer Gefahrenzone unbedrängt einmal um die eigene Achse und setzte den Ball dann aus halblinker Position und rund sechs Metern Entfernung ins Ziel.

Davon sollten sich die Schängel nicht mehr erholen. Die Hoffenheimer bauten den Vorsprung in der Schlussphase nach einer Co-Produktion zweier eingewechselter Spieler sogar noch aus. Oguzhan Tasli bediente Lucas Röser, der mit seinem Schuss zum 1:3 die Pleite der TuS besiegelte (84.).

Michael Stahl konnte die mäßige Darbietung der Mannschaft kaum begreifen: "Wir waren vom Papier her wesentlich besser besetzt als in der vorigen Woche, haben es aber viel zu selten geschafft, so wie in Worms zu spielen. Ob das vielleicht mit der Frankfurter Abmeldung zusammenhängt, kann ich nicht sagen. Aber so dürfen wir uns sicher nicht präsentieren." Nessos ergänzte: "Nur drei oder vier Spieler hatten Normalform, der Rest muss die gezeigte Leistung hinterfragen und sich Gedanken um seine Einstellung machen." Zeit dafür bleibt bis zum kommenden Samstag, dann müssen die Koblenzer Kicker beim KSV Baunatal - aktuell mit 1:2 beim Schlusslicht Pfullendorf unterlegen - zeigen, ob sie sich die Kritik ihres Teamchefs zu Herzen genommen haben.

www.rhein-zeitung.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - TSG Hoffenheim II 1:3 (0:1)   

Nach oben Nach unten
 
Spielberichte: TuS Koblenz - TSG Hoffenheim II 1:3 (0:1)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: