Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Regionalligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 1. FC Köln

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: 1. FC Köln   Di 5 Nov 2013 - 19:15

Alles über den 1. FC Köln hier hinein:  
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Di 5 Nov 2013 - 19:15

Zitat :
4:0-Kantersieg im Topspiel
Deutlicher Heimerfolg gegen Union Berlin

Der 1. FC Köln hat am Montagabend die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga verteidigt. Im Topspiel gegen den 1. FC Union Berlin gewann die Mannschaft von Trainer Peter Stöger im RheinEnergieStadion mit 4:0. Die Treffer für den FC erzielten Marcel Risse mit einem Doppelpack (22.,30.), Yannick Gerhardt (52.) und Jonas Hector (66.).

Der zweite Durchgang war gerade sieben Minuten alt, da erreichte die Stimmung in Müngersdorf ihren Höhepunkt. Die Welle schwappte durchs Stadion. Kurz zuvor hatte Yannick Gerhardt das Spitzenspiel mit seinem Treffer zum 3:0 entschieden – und Köln feierte seinen FC. Die Weichen auf Sieg stellte Marcel Risse bereits in der ersten Halbzeit, als er innerhalb von acht Minuten seinen dritten Doppelpack in der aktuellen Spielzeit geschnürt hatte.

Gerhardt für Ujah in der Startelf

FC-Trainer Peter Stöger änderte die Startelf auf einer Position. Für Stürmer Anthony Ujah durfte Yannick Gerhardt wieder von Beginn an ran. Union-Coach Uwe Neuhaus hätte auf einen Wechsel dagegen gerne verzichtet. Er musste in Kapitän Torsten Mattuschka den Top-Scorer seiner Mannschaft ersetzen (fünfte Gelbe Karte). Ihn ersetzte Adam Nemec. Darüber hinaus kam bei den Berlinern im Mittelfeld der wiedergenesene Benjamin Köhler für Martin Dausch zum Zug.

Risse schnürt Doppelpack

Der FC begann die Anfangsphase verhalten. Union-Keeper Daniel Haas wurde bei einem Schuss von Daniel Halfar aus 20 Metern nur wenig gefordert (1.). Die Berliner spielten dagegen zunächst gefällig nach vorne, konnten sich jedoch keine zwingenden Möglichkeiten erarbeiten. Dies tat nach gut zehn Minuten dann der FC. Zwei Standardsituationen blieben jedoch ohne zählbaren Ertrag. Erst tauchte Slawomir Peszko nach einem Freistoß von Patrick Helmes im Fünfmeterraum auf, brachte den Ball aber nicht im Tor unter (10.). Und auch FC-Abwehrchef Dominic Maroh scheiterte nach einem Helmes-Freistoß aus 16 Metern mit seinem Nachschuss (14.)

Dann schlug die Stunde von Marcel Risse. Oder besser: die acht Minuten. Einen Traumpass vom überragenden Matthias Lehmann verwertete Risse zur inzwischen verdienten 1:0-Führung. Nachdem er zunächst noch an Haas scheiterte, schob er den Ball im zweiten Versuch über die Linie. Bei seinem zweiten Treffer profitierte Risse von einem Pass von Yannick Gerhardt. Aus halblinker Position ließ der Mittelfeldspieler Haas bei seinem platzierten Schuss ins kurze Eck keine Chance.

Hector erzielt erstes Profitor

Köln spielte nun weiter munter nach vorne, während Union das Offensivspiel weitgehend eingestellt hatte. Einen höheren Pausenstand verpassten Halfar (40.) und Risse, dessen strammen Schuss aus 20 Metern Union-Torwart Haas so eben noch aus dem Winkel fischen konnte (45.).

Nach dem Seitenwechsel knüpfte der FC dort an, wo er im ersten Durchgang aufgehört hatte. Folgerichtig köpfte Yannick Gerhardt nach einem Freistoß von Patrick Helmes das 3:0, krönte damit seine starke Leistung und sorgte gleichzeitig für die Vorentscheidung im RheinEnergieStadion. Ans Aufhören dachten die Kölner allerdings noch lange nicht. Das 4:0, das Peszko mit einem Pfostenschuss noch verpasste (58.), gelang wenige Minuten später dann Jonas Hector (66.). Für den Linksverteidiger war es das erste Profi-Tor seiner Karriere.

Der FC bleibt in der 2. Bundesliga weiter ungeschlagen und gastiert am kommenden Sonntag, 10. November 2013, 13.30 Uhr, beim VfL Bochum. Das nächste Heimspiel im RheinEnergieStadion gegen den FC Ingolstadt findet am Samstag, 23. November 2013, 13 Uhr, statt. Tickets gibt es unter fc-tickets.de.

1. FC Köln: Horn – Brecko, Maroh, Wimmer, Hector – Lehmann, Gerhardt – Risse (82. Thiel), Halfar, Peszko (69. Ujah) – Helmes (77. Matuschyk)

1. FC Union Berlin: Haas – Pfertzel, Puncec, Schönheim, Parensen – Özbek, Kreilach – Brandy, Nemec (56.Kohlmann), Köhler (69.Dausch) – Terodde

Tore: 1:0 Risse (22.), 2:0 Risse (30.), 3:0 Gerhardt (52.), 4:0 Hector (66.)

Gelbe Karten: Brecko, Peszko | Kreilach, Pfertzel

Schiedsrichter: Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)

Zuschauer: 45.000

www.fc-koeln.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Eitelborner
Forums-Legende
Forums-Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 1035
Anmeldedatum : 07.11.13
Alter : 42
Ort : Eitelborn

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Do 7 Nov 2013 - 13:58

Man munkelt der FC ist immer noch ungeschlagen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Do 7 Nov 2013 - 19:02

Eitelborner schrieb:
Man munkelt der FC ist immer noch ungeschlagen.
Wegen mir kann das noch eine Weile so bleiben...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Eitelborner
Forums-Legende
Forums-Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 1035
Anmeldedatum : 07.11.13
Alter : 42
Ort : Eitelborn

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Fr 8 Nov 2013 - 7:08

Du Erfolgsfan.

_________________
Playa Legende und Forums Legende Very Happy

Auch 2017 wieder Ballermann lol!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Sa 9 Nov 2013 - 22:40

Eitelborner schrieb:
Du Erfolgsfan.
Ja ne, is klar... Laughing 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Stony
Talent
Talent


Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 04.11.13
Alter : 53
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   So 10 Nov 2013 - 11:45

Was ist Köln nochmal? :-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   So 10 Nov 2013 - 16:17

Stony schrieb:
Was ist Köln nochmal? :-)
Die Mannschaft, die heute (unverdient) das erste Saisonspiel verloren hat. Sad
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Eitelborner
Forums-Legende
Forums-Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 1035
Anmeldedatum : 07.11.13
Alter : 42
Ort : Eitelborn

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Mo 11 Nov 2013 - 9:17

Eine Karnevalsverein ist der FC. Mich freut es für den peter das der VFL gewonnen hat.

_________________
Playa Legende und Forums Legende Very Happy

Auch 2017 wieder Ballermann lol!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Di 12 Nov 2013 - 0:39

Eitelborner schrieb:
Eine Karnevalsverein ist der FC. Mich freut es für den peter das der VFL gewonnen hat.
Verdient war der Bochumer Sieg jedenfalls nicht, auch wenn der FC nicht seinen besten Tag hatte.
Naja, jetzt ist wenigstens an der Tabellenspitze wieder alles ganz dicht beieinander... Rolling Eyes 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Di 12 Nov 2013 - 0:40

Zitat :
FC kassiert erste Saisonniederlage
0:1 beim VfL Bochum

Der 1. FC Köln musste im 16. Pflichtspiel der Saison 2013|2014 seine erste Niederlage hinnehmen. Beim VfL Bochum verlor der FC vor 27.555 Zuschauern im rewirpowerSTADION mit 0:1 (0:0). Bochums Stürmer Richard Sukuta-Pasu erzielte in der zweiten Hälfte den Treffer des Tages (65.).

FC-Trainer Stöger verzichtete im Vergleich zum 4:0-Heimerfolg gegen den 1. FC Union Berlin auf Wechsel in der Startformation. Auf der Bank nahm für Marcel Schuhen der wiedergenesene Thomas Kessler Platz.

Der Gastgeber VfL Bochum kam als erstes zu einem Torschuss, den Kevin Wimmer jedoch abblockte (3.). Insgesamt stand der VfL Bochum tief in der eigenen Hälfte und lauerte von Beginn an auf Konter. Nach einer Flanke von Christian Tiffert nahm Ken Ilsö den Ball direkt ab, schoss aber weit über das Tor (6.). Der FC tauchte erstmals in der 9. Minute vor dem Bochumer Tor auf, doch eine Flanke von Matthias Lehmann pflückte Luthe aus der Luft.

Horn pariert gegen Ilsö

Die erste nennenswerte Chance des Spiels verzeichnete Bochum: Ilsö tauchte freistehend vor Timo Horn auf, doch der Kölner Schlussmann parierte stark (15.). Dann kam auch der FC zu zwei guten Chancen. Erst scheitert FC-Stürmer Patrick Helmes nach misslungener Faustabwehr von Torwart Luthe mit dem Kopf, dann traf er nach einem Pass von Risse nur das Außennetz (24. und 25.). Bochum machte es dem FC schwer, hielt konzentriert an der defensiven Marschroute fest und versuchte es weiter mit Kontern, die aber nichts einbrachten.

FC dominiert

Nach dem Seitenwechselt tauchte Jonas Hector vor dem Sechszehner auf, bediente Yannick Gerhardt mit einem Traumpass, doch für den Youngster war der Winkel zum Tor zu spitz (50.). Der FC kam insgesamt besser aus der Kabine und versuchte, das Spiel nach vorne zu treiben. Nach Hereingabe von Risse kam wenig später Helmes zum Abschluss, doch Luthe reagierte erneut stark (62.).

Sukuta-Pasu trifft zur Führung

Acquistapace spitzelte Risse den Ball in der Offensivbewegung ab, flankte sofort in den Strafraum und fand Richard Sukuta-Pasu, der mit dem Kopf unhaltbar aus kürzester Distanz vollendete (65.). Die erste richtige Chance der Gastgaber im zweiten Spielabschnitt, die gleich die Führung brachte. Gleich nach dem Tor nahm das Tempo auf beiden Seiten merklich zu. Gerhardt schoss erneut aus spitzem Winkel vorbei, bevor in derselben Minute Sukuta-Pasu im Alleingang konterte, aber nicht zum Abschluss kam (68.).

FC wirft alles nach vorne

Der 1. FC Köln war nun wach und arbeitete deutlich mehr nach vorne. Helmes kam frei zum Abschluss, doch Marcel Maltritz warf sich dazwischen (72.). Peter Stöger brachte daraufhin mit Kacper Przybylko einen dritten Stürmer. Zuvor hatte bereits Anthony Ujah Slawomir Peszko ersetzt. Der FC warf nun alles nach vorne und kam in der Folge zu Chancen. Doch weder Przybylko noch Ujah brachten den Ball im Tor unter (86.). Der eingewechselte Roman Golobart orientierte sich nach seiner Einwechslung gleich nach vorne und erkämpfte die die hohen Bälle in die Spitze. Die beste Chance zum Ausgleich hatte Anthony Ujah, doch sein Kopfball traf nur den Innenpfosten und rollte dann in die Arme von Luthe (87.). Kurz vor dem Abpfiff gerieten Kacper Przybylko und Torhüter Luthe im Strafraum aneinander. Schiedsrichter Gräfe entschied auf Freistoß für den VfL Bochum, statt auf Elfmeter für den 1. FC Köln. Somit war die erste Saisonniederlage nach 16 Pfichtspielen besiegelt.

Nach der Länderspielpause ist am Samstag, 23.November, um 13 Uhr der FC Ingolstadt zu Gast im RheinEnergieStadion. Tickets gibt es unter fc-tickets.de. Während der Länderspielpause findet zudem ein Freundschaftsspiel gegen den SV Weiden im NetCologne Stadion am Sportpark Müngersdorf statt. Die Partie wird am Donnerstag, 14. November, um 19 Uhr angepfiffen.

1. FC Köln: Horn – Brecko (77. Przybylko), Maroh, Wimmer, Hector – Lehmann, Gerhardt (85. Golobart) – Risse, Halfar, Peszko (62. Ujah) – Helmes

VfL Bochum: Luthe – Freier, Maltritz, Fabian, Acquistapace – Tiffert, Jungwirth – Tasaka (70. Bulut), Ilsö (78. Latza), Cwielong (62. Bastians) – Sukuta-Pasu

Tore: 1:0 Sukuta-Pasu (65.)

Gelbe Karten: Maltritz | Golobart

Schiedsrichter: Manuel Gräfe (Berlin)

www.fc-koeln.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Sa 23 Nov 2013 - 16:41

Och FC - bitte jetzt nicht eine Niederlagen-Serie starten:

Zitat :
0:1-Heimniederlage gegen Ingolstadt
Hartmann trifft für die Gäste

Der 1. FC Köln musste gegen den FC Ingolstadt am 15. Spieltag die zweite Pflichtspielniederlage der Saison hinnehmen. Moritz Hartmann erzielte den Treffer des Tages für die Gäste (48.) in einer über weite Strecken vom FC dominierten Partie.

„Wir dürfen uns nicht blenden lassen“, betonte Peter Stöger vor der Partie. „Ingolstadt war in den letzten Wochen auf Augenhöhe mit uns.“ Obwohl die Ingolstädter in der Tabelle der 2. Bundesliga vor der Partie lediglich auf Platz 16 standen, hatte der oberbayrische Club in den letzten fünf Ligaspielen ebenso viele Punkte wie der FC erreicht. Demzufolge ließ der FC-Coach wieder die Doppelsechs Yannick Gerhardt und Matthias Lehmann beginnen und setzte auf nur eine Sturmspitze. Diese hieß am 15. Spieltag der Saison 2013|2014 Anthony Ujah. Patrick Helmes hatte auf Grund von Magen-Darm-Problemen unter der Woche nicht bei jeder Trainingseinheit voll mittrainieren können und saß daher zu Beginn nur auf der Ersatzbank. Ansonsten gab es im Vergleich zur 0:1-Niederlage beim VfL Bochum keine Veränderungen in der Startformation des FC.

Stark über Rechts

Die Gäste aus Ingolstadt begannen mutig. In den ersten Minuten kombinierten sie ein ums andere Mal durch die Spielhälfte des Tabellenführers, doch Caiubys Zuspiele fanden keinen Abnehmer. Die FC-Defensive stand hinten sicher und schaltete sich zudem wiederholt mit in die Offensive ein. Gefährlich wurde es vor allem über die rechte Seite der Elf von Peter Stöger. Der spielfreudige Miso Brecko setzte seine Mannschaftskollegen immer wieder in Szene, doch weder Gerhardt (4.) noch Peszko (6.) gelang es, die Möglichkeiten zu nutzen. Als sich die Gäste mit zunehmendem Spielverlauf immer weiter zurückzogen, sorgte der FC weiter über die rechte Seite für Betriebsamkeit im gegnerischen Strafraum. Halfar spielte zu Risse, der in die Mitte zu Anthony Ujah flankte. Roman Özcan im Tor des FC Ingolstadt war jedoch einen Sekundenbruchteil vor dem Nigerianer am Ball (12.).

Schüsse aus der Distanz

Die Gäste agierten mit zwei weit zurück gezogenen Viererketten sehr defensiv und kamen nicht wirklich in die Nähe des Tors von Timo Horn. Caiubys Schuss aus der Distanz stellte den Schlussmann des 1. FC Köln vor keinerlei Probleme (16.). Lehmanns Versuch aus der Ferne auf der Gegenseite nur wenig später war da schon deutlich knapper. Der FC bestimmte das Geschehen, ohne zu zwingenden Torchancen zu kommen. Nach einer knappen halben Stunde setzte sich Jonas Hector zwar sehenswert auf der linken Seite gegen mehrere Gegenspieler durch, sein Schuss ging allerdings knapp am Kasten von Özcan vorbei. Gegen Ende der ersten Spielhälfte wurden die Gäste zwar mutiger, doch auch ihnen fehlte es an der nötigen Durchschlagskraft. Der ehemalige Kölner Moritz Hartmann kam im Strafraum des FC zu Fall und seine Mannschaftskollegen reklamierten Foul, der Pfiff von Schiedsrichter Kempter blieb jedoch zu Recht aus (36.). Weil sich die beiden Teams in den letzten Spielminuten der ersten Hälfte gegenseitig im Mittelfeld egalisierten, ging es torlos in die Kabine.

Tor vom Ex-Kölner

Wie schon zu Beginn der ersten 45 Minuten kamen die Ingolstädter couragiert aus der Kabine. Dieses Mal waren sie allerdings erfolgreicher als in der ersten Spielhälfte. Erst parierte Timo Horn in der 48. Minute noch stark gegen Christian Eigler, beim Nachschuss von Moritz Hartmann war der FC-Keeper dann allerdings chancenlos. Peter Stöger reagierte auf den Rückstand und brachte mit Patrick Helmes einen zusätzlichen Stürmer (54.). Dieser sorgte gleich für Gefahr. Erst scheiterte Ujah nach Zuspiel des Eingewechselten, dann vergab Maroh per Kopf die anschließend von Helmes getretene Ecke. Der FC blieb am Drücker. Helmes Schuss verfehlte das Tor nur um wenige Zentimeter (64.).

Hektische Schlussphase

Auch in der Folgephase bestimmten die Hausherren das Geschehen im RheinEnergieStadion. Weil die Ingolstädter sich aber bald auf den Zwei-Mann-Sturm des FC eingestellt hatten, blieb der FC nur bis zur Strafraumgrenze gefährlich. Die teilweise guten Kombinationen fanden mit dem letzten Pass keinen Abnehmer im Zentrum. Lehmanns Schuss aus knapp 20 Metern zwang Özcan noch einmal zu einer spektakulären Parade (74.). Die Chance leitete eine hektische Schlussphase ein. Weil Helmes fünf Minuten vor Schluss aus kürzester Distanz per Kopf aber nur die Latte traf und Ujahs Kopfball in der Nachspielzeit von Özcan von der Linie gefischt wurde, blieb es aber bei der unglücklichen Niederlage für den FC. Damit verlor der 1. FC Köln nicht nur das erste Heimspiel der Saison 2013|2014, sondern auch die Tabellenführung, denn der 1. FC Kaiserslautern siegte im zeitgleichen Spiel gegen Union Berlin.

Hamburger Woche

Weiter geht es für die Schützlinge von Peter Stöger in Hamburg. Und das gleich zwei Mal: Am kommenden Freitag gastiert der FC am Millerntor, wenn es am 16. Spieltag gegen den FC St. Pauli gilt, die Spitzenposition der 2. Bundesliga zurück zu erobern. Nur vier Tage später tritt der 1. FC Köln dann schon wieder in Hamburg an. Dann allerdings im Achtelfinale des DFB-Pokal gegen das Bundesligaurgestein, den Hamburger SV. Das nächste Heimspiel für den FC steht am Samstag, 7. Dezember 2013, um 13 Uhr gegen den FSV Frankfurt an. Tickets zu dem Spiel im RheinEnergieStadion sind bereits im Vorverkauf verfügbar. Karten gibt es sind unter fc-tickets.de, unter der ServiceNummer 0221 | 260 11 221 (zum Ortstarif) oder in den FC-FanShops Geißbockheim, RheinEnergieStadion, KölnArcaden und Rheincenter Weiden. Auch im neuen FC-Fanshop im C&A auf der Schildergasse Köln können Tickets gekauft werden.

1. FC Köln: Horn – Brecko, Maroh, Wimmer, Hector – Lehmann, Gerhardt (75. Bröker) – Risse, Halfar, Peszko (54. Helmes) – Ujah

FC Ingolstadt: Özcan – da Costa, Gunesch, Matip, Danilo – Morales, Roger, P. Groß (90. Mijatovic) – Mo. Hartmann (79. Buchner) – Eigler (65. Hofmann), Caiuby

Tore: 0:1 Hartmann (48.)

Gelbe Karten: Lehmann | Morales

Schiedsrichter: Robert Kempter (Sauldorf)

www.fc-koeln.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Eitelborner
Forums-Legende
Forums-Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 1035
Anmeldedatum : 07.11.13
Alter : 42
Ort : Eitelborn

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Mo 25 Nov 2013 - 7:32

Ja Ja. Der Karnevalsverein. Da fehlt die nötige Konstanz.

_________________
Playa Legende und Forums Legende Very Happy

Auch 2017 wieder Ballermann lol!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Mo 25 Nov 2013 - 12:37

Eitelborner schrieb:
Ja Ja. Der Karnevalsverein. Da fehlt die nötige Konstanz.
Die beiden 0:1-Niederlagen in Bochum und gegen Ingolstadt waren total unnötig.
In beiden Spielen war der FC klar überlegen und hat aus insgesamt 3 gegnerischen Torchancen 2 Tore kassiert.
Im Angriff fehlt momentan trotz Helmes die nötige Durchschlagskraft.

Dieses ganze Geschwätz von wegen "Übermannschaft der 2. Liga" usw. hat mich eh schon dauernd gestört.
Der FC ist noch nicht so weit. No 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Eitelborner
Forums-Legende
Forums-Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 1035
Anmeldedatum : 07.11.13
Alter : 42
Ort : Eitelborn

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Mo 25 Nov 2013 - 14:44

Das liegt doch an dem Umfeld da in Köln. Die sind doch da positiv Verrückt.

_________________
Playa Legende und Forums Legende Very Happy

Auch 2017 wieder Ballermann lol!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Fr 29 Nov 2013 - 12:47

Heute Abend ist der 1. FC Köln beim FC St. Pauli gefordert - hoffentlich geht das gut...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Eitelborner
Forums-Legende
Forums-Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 1035
Anmeldedatum : 07.11.13
Alter : 42
Ort : Eitelborn

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Fr 29 Nov 2013 - 12:48

Sieg für die Jungs vom Kiez.

_________________
Playa Legende und Forums Legende Very Happy

Auch 2017 wieder Ballermann lol!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Fr 29 Nov 2013 - 12:57

Eitelborner schrieb:
Sieg für die Jungs vom Kiez.
Bitte nicht... Shocked Crying or Very sad 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Eitelborner
Forums-Legende
Forums-Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 1035
Anmeldedatum : 07.11.13
Alter : 42
Ort : Eitelborn

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Fr 29 Nov 2013 - 15:36

FC St. Pauli

_________________
Playa Legende und Forums Legende Very Happy

Auch 2017 wieder Ballermann lol!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Sa 30 Nov 2013 - 9:30

Haha!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Sa 30 Nov 2013 - 9:48

Zitat :
Starker Auftritt bei St. Pauli
FC siegt mit 3:0

Der 1. FC Köln hat das Auswärtsspiel am Freitagabend beim FC St. Pauli mit 3:0 (2:0) im Millerntor-Stadion gewonnen. Kevin Wimmer (6.) erzielte mit seinem ersten Treffer für den FC die frühe Führung. Patrick Helmes (28.) und Yannick Gerhardt (79.) legten mit ihren Toren gegen tapfer kämpfende Gastgeber nach, die nach der Roten Karte für Sören Gonther (59.) in Unterzahl agierten.

Vor dem Spiel bei dem zuletzt stark aufspielenden FC St. Pauli zeigte sich der FC-Trainer trotz zweier Niederlagen in Folge zuversichtlich. „Wie das Spiel ausgeht, entscheidet sich danach, wie wir uns verkaufen,“ hatte Peter Stöger vor dem Spiel bei den bis auf zwei Punkte an den FC herangerückten Hanseaten gesagt. Dementsprechend mutig setzte der FC-Coach auf eine Taktik mit zwei Spitzen. Neben Anthony Ujah kehrte Patrick Helmes in die Startelf zurück. Slawomir Peszko saß für den Angreifer zunächst auf der Bank. Mit dabei war auch wieder Miso Brecko. Trotz einer gebrochenen Mittelhand stand der FC-Kapitän in der Startelf und spielte mit einer Manschette an der rechten Hand.

Wimmer köpft zur frühen Führung

Wie es Peter Stöger erwartet hatte, begannen die Hausherren druckvoll. Bereits in der 2. Spielminute wurde es gefährlich, als Timo Horn einen Fernschuss von Fin Bartels nur knapp mit der Hand über sein Tor lenkte. Doch der FC versteckte sich keineswegs und kam ebenfalls zu seinen Chancen. Nach einem Eckball prüfte Marcel Risse erstmals Philipp Tschauner im Tor des FC St. Pauli, der den Ball zu einem weiteren Eckball klärte – der den ersten Torerfolg mit sich brachte: Kevin Wimmer besorgte per Kopf die frühe Führung für den FC. Das erste Profitor für den jungen Österreicher, der wenige Wochen zuvor sein Debüt im A-Team des ÖFB gefeiert hatte. Die Gastgeber zeigten sich zunächst allerdings nicht geschockt und reagierten mit wütenden Gegenangriffen auf den Rückstand. Die Defensive des FC stand allerdings sicher und ließ die Angreifer des FC St. Pauli zunächst nicht in die Gefahrenzone. Fernschüsse von Buchtmann und Nehrig stellten Timo Horn vor keinerlei Probleme (17.). Auf der Gegenseite kam der 1. FC Köln dagegen zu seinen Chancen. Patrick Helmes scheiterte jedoch mehrmals knapp an Philipp Tschauner im Tor der Hanseaten (13., 15.).

Helmes mit dem 2:0

Es ging hin und her. Erst klärte Horn einen Schuss aus weiter Distanz, unmittelbar danach aus kürzester Entfernung gegen das Nachsetzen von Bernd Nehrig (20.), der immer wieder für Betrieb sorgte. Es blieb eine munteres Spiel, das sowohl durch das Geschehen auf dem Rasen als auch durch die emotionale Stimmung auf den Rängen sehr viel Unterhaltung bot. Die St. Pauli-Fans peitschten ihre Mannschaft nach vorne, wurden aber nicht belohnt. Mehrere brenzlige Situationen blieben von den Stürmern der Heimmannschaft ungenutzt. Dagegen durften in der 28. Minute die 3.000 mitgereisten FC-Fans erneut jubeln: Halfar spielte mit einem Traumpass in den freien Raum zu Patrick Helmes. Der Stürmer fackelte nicht lange und traf durch die Beine von Philipp Tschauner hindurch zum 2:0 für den 1. FC Köln. Das Spiel blieb auf hohem Niveau. Weil Helmes' Freistoß knapp links am Gehäuse vorbei ging und Nöthes Versuch auf der Gegenseite deutlich über das Tor flog, ging es mit unverändertem Spielstand in die Halbzeitpause.

Rot für Gonther

Beide Teams kamen mit viel Elan aus den Kabinen. Unmittelbar nach Wiederanpfiff zwang Gerhardt Tschauner von halb rechts zu einer spektakulären Parade. Kringes Versuch auf das Tor von Timo Horn war zu ungenau (51.) und an einen von Rzatkowski gut getretenen Freistoß aus dem Halbfeld kam kein St. Pauli-Stürmer heran. Kurz darauf klärte Wimmer auf der Linie für den geschlagenen Timo Horn nach einer verunglückten Flanke von Buchtmann (54.). Die Hausherren waren nun am Drücker. Horn parierte einen Schuss von Kalla sehenswert (58.). Beim anschließenden Konter konnte der frei auf Tschauner zulaufende Anthony Ujah nur durch ein Foul gestoppt werden. Gonther sah dafür Rot und musste vom Platz. Anfangs ließ sich die Heimmannschaft dadurch nicht verunsichern. Angefeuert von den enthusiastischen Fans im mit 29.063 Zuschauern ausverkauften Millerntor-Stadion legten die Hausherren auch in Unterzahl couragiert den Vorwärtsgang ein.

Gerhardt sorgt für die Entscheidung

Doch der FC spielte sich in Überzahl die deutlicheren Chancen heraus. Einem abgefälschten Schuss von Anthony Ujah setzte Patrick Helmes nach, traf dann allerdings lediglich den linken Pfosten (67.). Zehn Minuten danach fiel dann aber doch das 3:0 für den 1. FC Köln. Nach einem Eckball von links ließ Tschauner den Ball durch seine Hände gleiten. Yannick Gerhardt nutze den Fehler des Hamburger-Torwarts eiskalt und baute so die Führung für den FC aus. St. Pauli kam in der Schlussphase zwar auch noch einmal zu seinen Chancen und traf durch Maier Aluminium, mit einem Mann weniger auf dem Platz fehlten den Hamburgern am Ende aber die Kräfte. So endete ein hoch unterhaltsames Fußballspiel vor bundesligareifer Kulisse mit 3:0 und der 1. FC Köln eroberte wenigstens vorübergehend wieder die Tabellenspitze der 2. Bundesliga zurück.

Weiter geht es für die Schützlinge von Peter Stöger bereits in vier Tagen und das wieder in Hamburg. Am Dienstag trifft der 1. FC Köln im Achtelfinale des DFB-Pokal auf den Bundesligisten HSV. Das nächste Heimspiel für den FC steht am Samstag, 7. Dezember 2013, um 13 Uhr gegen den FSV Frankfurt an. Tickets zu dem Spiel im RheinEnergieStadion sind bereits im Vorverkauf verfügbar. Karten gibt es unter fc-tickets.de, unter der ServiceNummer 0221 | 260 11 221 (zum Ortstarif) oder in den FC-FanShops Geißbockheim, RheinEnergieStadion, KölnArcaden und Rheincenter Weiden. Auch im neuen FC-Fanshop im C&A auf der Schildergasse Köln können Tickets gekauft werden.

FC St. Pauli: Tschauner - Schachten, Gotnher, Thorandt, Halstenberg (46. Kringe) – Buchtmann – Rzatkowski, Nehrig – Thy (46. Kalla) – Nöthe (69. Maier), Bartels

1. FC Köln: Horn – Brecko, Maroh, Wimmer, Hector – Lehmann, Gerhardt – Risse (61. Peszko), Halfar – Helmes (71. Matuschyk), Ujah (81. Bröker)

Tore: 0:1 Wimmer (6.), 0:2 Helmes (28.), 0:3 Gerhardt (79.)

Gelbe Karte: Schachten, Gonther, Kalla | Lehmann, Peszko

Rote Karte: Gonther (58.)

Schiedsrichter: Markus Schmidt (Stuttgart)

Zuschauer: 29.063 (ausverkauft)

www.fc-koeln.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Eitelborner
Forums-Legende
Forums-Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 1035
Anmeldedatum : 07.11.13
Alter : 42
Ort : Eitelborn

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Mo 9 Dez 2013 - 7:16

Der Thomas kann jetzt ganz lange die Herbstmeisterschaft feiern.

_________________
Playa Legende und Forums Legende Very Happy

Auch 2017 wieder Ballermann lol!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Sa 14 Dez 2013 - 20:31

Zitat :
Überzeugender 3:1-Heimsieg
Helmes und Brecko treffen gegen Dresden

Der 1. FC Köln hat sein letztes Spiel vor der Winterpause mit 3:1 (2:0) gegen Dynamo Dresden gewonnen. Im RheinEnergieStadion stellte Patrick Helmes mit einem Doppelpack vor der Pause die Weichen auf Sieg und machte dabei sein 40. Tor für den 1. FC Köln. Nach der Pause erhöhte Miso Brecko auf 3:0. Der Anschlusstreffer von Dresdens Aoudia (55.) war letztendlich lediglich Ergebniskosmetik.

FC-Trainer Peter Stöger nahm eine Veränderung in der Startformation vor. Für Marcel Risse durfte Slawomir Peszko ran. Von Beginn an machte Dresden klar, dass sie nicht nur reagieren wollten und kamen durch Zlatko Dedic zu einer ersten Gelegenheit (4.). Doch der konnte eine scharfe Hereingabe nicht verwerten. Auf der Gegenseite musste Gasttorwart Benjamin Kirsten erstmals parieren, nachdem Helmes einen Freistoß wuchtig auf den Kasten gefeuert hatte (5.). Dresden machte vor allem über die schnellen Paul Milde oder Idir Ouali Betrieb, doch Dominic Maroh und Kevin Wimmer waren stets hellwach.

Helmes mit einem Doppelpack

Nachdem Yannick Gerhardt sich im Mittelfeld gleich gegen zwei Gegenspieler durchgesetzt hatte, ging es überfallartig zum 1:0. Der junge Mittelfeldspieler verlagerte sehenswert auf Brecko. Der hatte freie Bahn und flankte halbhoch in den Sechszehner, wo Helmes volley abnahm und Benjamin Kirsten keine Chance ließ (14.). Ein wirklich sehenswerter Treffer zur Führung. Auf der Gegenseite spielte Dresden ebenfalls mutig. Tobias Kempe kam frei zum Abschluss, doch Timo Horn zeigte einmal mehr seine Qualität und hielt stark aus kürzester Distanz (21.). Effektiver waren heute die Kölner. Yannick Gerhardt antizipierte einen Pass der Dresdener und schickte Patrick Helmes in den freien Raum. Der ließ sich auch bei seiner zweiten Chance nicht lumpen und drosch den Ball trocken in die Maschen (25.). Das war Helmes 40. Tor im Dress des FC. Und jetzt hatte Stögers Team richtig Lust auf Fußball. Nur drei Minuten später erhöhte Peszko per Distanzschlenzer beinahe auf 3:0 (28.).

Bis dato machte Dresden eigentlich nicht viel falsch. Der Gast aus Sachsen zeigte sich ambitioniert und wollte mitspielen. Doch kleinste Fehler im Spielaufbau bestraften Matthias Lehman und Gerhardt konsequent und verlagerten das Spiel immer wieder auf die Außenbahnen. Nach einem Pass von Halfar kam auch Anthony Ujah zu einer ersten Chance, hatte aber weniger Glück als sein Sturmpartner zuvor (30.). Dresden drohte nun zunehmend das dritte Gegentor. Einen Distanzschuss von Halfar konnte Kirsten aber entschärfen (33.). Chancen gab es nun fast minütlich. Nach einer Flanke von Brecko verpasste Helmes das Spielgerät jedoch knapp am zweiten Pfosten (38.). Die Gäste, die mutig begonnen hatten, ließen sich nun immer tiefer Fallen und schienen innerlich schon der Halbzeit entgegen zu fiebern – die auch pünktlich kam. 2:0 zur Pause.

Brecko macht das 3:0

Nach der Pause brachte Dresden mit Amine Aoudia einen frischen Stürmer, der in dieser Saison bereits mehrfach erfolgreich war. Für ihn musste Paul Milde auf der Bank Platz nehmen. Doch gegen einen toll aufgelegten FC rannte Dresden nur hinterher. Kapitän Miso Brecko beendete einen schnellen Konter mit einem Bilderbuchschuss zum 3:0 (52.). Doch gleich im Anschluss verkürzte der gerade eingewechselte Aoudia auf 3:1 (55.). Nach einem verunglückten Rückkopfball lupfte der Stürmer über Torwart Timo Horn hinweg in den Kasten des FC. Gleich im Anschluss kam Marcel Risse für Peszko in die Partie (56.). Von dem Gegentor ließ der FC sich nicht einschüchtern und machte weiter Volldampf. Der aufgerückte Kevin Wimmer versuchte sein Glück mit einem Schuss (60.).

Insgesamt war die Partie spielerisch ausgeglichener als über weite Strecken der ersten Halbzeit. Trotzdem war es der FC, der hier die Akzente setzte. Nach feinem Pass von Helmes nahm Daniel Halfar Fahrt auf. Doch Schiedsrichter Peter Gagelmann entschied auf Stürmerfoul, nachdem ein Gegenspieler zu Boden gegangen war (66.). Kurz darauf hatte Wimmer das 4:1 auf dem Fuß, verpasste aber knapp (70.). Der FC legte wieder an Tempo zu. Helmes zwang Kirsten mit einem wuchtigen Schuss zur Parade (71.). Kurz darauf schlenzte Kempe einen Freistoß an den Pfosten (73.). Längst hatte sich im RheinEnergieStadion ein Schlagabtausch entwickelt. In der 79. durfte sich der Doppeltorschütze, Patrick Helmes, von den Fans ausgiebig feiern lassen. Für ihn kam Thomas Bröker in die Partie (79.). Dresden bewies trotz des Rückstands Moral und gab weiter alles. Ein Freistoß vom eingewechselten Christian Fiel aus aussichtsreicher Distanz landete aber in der Mauer. Auf der Gegenseite hämmerte Bröker einen Ball an die Latte. Risse scheiterte beim Nachschuss an Kirsten, bevor Matuschyk den Abpraller versenkte –leider jedoch aus Abseitsposition (86.). Da in der Folge nichts mehr passierte, leuchtete am Ende ein 3:1-Sieg auf der Anzeigetafel.

Bis zum 9. Februar müssen sich die Fans des 1. FC Köln nun gedulden, bis das nächste Punktspiel im RheinEnergieStadion stattfindet. Der Gegner am 20. Spieltag heißt SC Paderborn. Vorher steht jedoch noch ein winterlicher Leckerbissen an: Am Sonntag, 22. Dezember 2013 um 13.30 Uhr ist der FC zu Gast in Düsseldorf. Während der knapp sechswöchigen Winterpause finden zwei Testspiele im RheinEnergieStadion statt. Im ersten Spiel am Samstag, 18. Januar 2014 um 15.30 Uhr trifft der FC auf den Bundesligisten und Champions League Achtelfinalisten Schalke 04. Im zweiten Spiel am Samstag, 1. Februar 2014 um 14 Uhr trifft der FC auf den ehemaligen Verein von Peter Stöger, Austria Wien. Karten für alle Partien gibt es wie gewohnt unter fc-tickets.de, unter der ServiceNummer 0221 | 260 11 221 (zum Ortstarif) oder in den FC-FanShops Geißbockheim, RheinEnergieStadion, KölnArcaden und Rheincenter Weiden. Auch im neuen FC-Fanshop im C&A auf der Schildergasse Köln können Tickets gekauft werden.

1. FC Köln: Horn – Brecko, Maroh, Wimmer, Brecko – Gerhardt, Lehmann – Halfar, Peszko (56. Risse) – Helmes, Ujah (63. Matuschyk)

Dynamo Dresden: Kirsten – Leistner (82.Fiel), Bregerie, Susac, Schulz – Schuppan (73. Gueye) – Milde (46. Aoudia), Losilla, Kempe, Ouali - Dedic

Tore: 1:0 Helmes (14.), 2:0 Helmes (25.), 3:0 Brecko (52.), 3:1 Aoudia (55.)

Schiedsrichter: Peter Gagelmann (Bremen)

Zuschauer: 45.000

www.fc-koeln.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Eitelborner
Forums-Legende
Forums-Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 1035
Anmeldedatum : 07.11.13
Alter : 42
Ort : Eitelborn

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Mo 16 Dez 2013 - 9:26

Der Thomas träumt schon vom Sieg gegen den BvB.

_________________
Playa Legende und Forums Legende Very Happy

Auch 2017 wieder Ballermann lol!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2782
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: 1. FC Köln   Mo 16 Dez 2013 - 21:15

Eitelborner schrieb:
Der Thomas träumt schon vom Sieg gegen den BvB.

Erst mal von einem Sieg gegen Düsseldorf.    
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 1. FC Köln   

Nach oben Nach unten
 
1. FC Köln
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 12Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: Fußball :: Fußball allgemein-
Gehe zu: