Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 evm wird neuer Hauptsponsor der TuS Koblenz

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: evm wird neuer Hauptsponsor der TuS Koblenz   Mi 25 Jun 2014 - 14:58

Zitat :
evm wird neben Linnigpublic neuer Hauptsponsor der TuS Koblenz

Dreijahresvertrag mit Teamchef Evangelos Nessos - Regionalligist will trotz geringerem Etat angreifen

Über ein "Jahr der Einschnitte" berichteten die Verantwortlichen der TuS Koblenz während der dritten Jahrespressekonferenz. Die Teilnahme an der Saison 2014/2015 war im Wesentlichen durch den weitgehenden Schuldenerlass durch sieben Hauptgläubiger möglich geworden. Ihnen dankte TuS-Präsident Professor Dr. Werner Hecker besonders. Er machte aber gleichzeitig deutlich, dass das nach „zähem Ringen“ erreichte Ergebnis „nur ein erster Schritt auf dem Weg einer sportlichen und wirtschaftlichen Konsolidierung des Vereins darstellt.“

Dazu trage auch die Tatsache konkret bei, dass man mit der evm einen weiteren Haupt- und Trikotsponsor für drei Jahre gewonnen habe. Parallel dazu habe auch der „alte“ Hauptsponsor Linnigpublic die Zusammenarbeit um weitere zwei Jahre verlängert. Hecker: „Dies ist ein außerordentlich gutes Signal für Kontinuität und Stabilität.“

Josef Rönz unterstrich in seinem Statement das regionale Engagement des Unternehmens, das eine wichtige Motivation für die Zusammenarbeit mit TuS Koblenz sei. Der evm-Vorstandsvorsitzende: „Diese Partnerschaft passt ausgezeichnet zu unserem neuen Claim `Hier sind wir zu Hause`. Deshalb freuen wir uns, dass die Regionalligamannschaft ab der kommenden Saison unser neues Logo auf der Brust trägt.“ Rönz wünschte Trainer und Mannschaft „viel Erfolg“ und „ausreichend Energie“, um die Saisonziele zu erreichen.

Frank Linnig machte aus seiner Enttäuschung über die abgelaufene Saison keinen Hehl. Deshalb war es nach Auffassung des TuS-Präsidiumsmitglieds Zeit für einen „Einschnitt“, um in die neue Saison mit einem „neuen Geist“ und dem unbedingten Willen zu starten, für die TuS etwas zu leisten. Linnig appellierte an die Fans, dem neuen Team eine „echte Chance“ zu geben und ihm den Rücken zu stärken. Er persönlich freue sich auf die nächste Saison auch in dem Wissen,  „dass sie schwierig wird“.

Das gilt nach Aussage von Dirk Feldhausen auch oder gerade in finanzieller Hinsicht. Der Vizepräsident für Finanzen kündigte eine „der aktuellen Situation angemessene“ Kürzung des Gesamtetats von 1,5 auf unter 1,2 Millionen Euro an. Für den Spielbetrieb (Mannschaft, Trainer, Funktionsteam) stünden etwa 0,8 nach 1,0 Millionen Euro zur Verfügung. Dazu Linnig: „Geringerer Etat bedeutet aber nicht zwangsläufig schlechtere Mannschaft. Außerdem legen wir großen Wert auf einen ehrlichen Etat.“

Einschnitte dokumentierte Thomas Theisen auch bei der Vorstellung des neuen Regionalligakaders. So nahmen am Trainingsauftakt am 23. Juni bereits zehn neue Spieler teil. Aktuellster Zugang: Stürmer Carlos Penan (24), der vom MSV Duisburg II zu den Schängeln wechselte. Außerdem ist die TuS, so das Präsidiumsmitglied für Sport, noch auf der Suche nach einem weiteren Stürmer.

Insgesamt fühle sich der Club in der nächsten Saison in der „Rolle des Spielverderbers“ wohl und wolle in der „attraktiven Liga“ unter anderem „die Großen“ ärgern. Für Kontinuität sorge dabei nicht zuletzt Teamchef Evangelos Nessos. Mit ihm einigte sich die TuS jetzt auf eine weitere dreijährige Zusammenarbeit, gab Theisen aktuell bekannt. Denn: „Wir sind von ihm, seinen Fähigkeiten und seiner Art, Aufgaben aktiv anzupacken, voll überzeugt.“

Im Übrigen sehe sich die TuS weiter als Ausbildungsverein, der talentierten Spielern eine gute Plattform für ihre Fußballkarriere biete. Zu den zahlreichen Beispielen gehören aktuell Kevin Lahn und Christian Luitz. Eine wichtige Basis dafür sei das „zwar kostspielige, aber wertvolle“ Nachwuchsleistungszentrum. Zudem werde die Kooperation zwischen der ersten Mannschaft mit der U23 und der U19 nochmals intensiviert. Was die richtige Einstellung, Leidenschaft, Teamgeist und Einsatz bewirken können, zeigen derzeit die WM-Überraschungen Costa Rica und Chile eindrucksvoll.

Highlight in der Saisonvorbereitung sei zweifellos das Gastspiel des Bundesligaufsteigers 1.FC Köln am 16. Juli. Theisen: „Es liegt dann an uns, die Fans von der neuen TuS zu überzeugen, um sie zum Wiederkommen in der Liga zu bewegen.“ Dazu diene auch eine besondere Aktion im Rahmen des ab sofort startenden Dauerkartenvorverkaufs. Alle „Schängel“, die sich ihren Stammplatz im Stadion Oberwerth bis zum 10. Juli sichern, erhalten als Bonus zwei kostenlose Eintrittskarten für das „Köln-Match“.

Zum Abschluss der Pressekonferenz stellten Michael Stahl als bisheriger und künftiger „Leitwolf“ sowie Neuzugang Daniel Reith als Vertreter der „neuen jungen Wilden“ das neue Trikot der Saison 2014/2015 vor. Das Fazit der TuS-Verantwortlichen: „Unsere Einschnitte sehen nicht nur erkennbar gut aus, sondern zeigen hoffentlich auch die gewünschte Wirkung.“

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: evm wird neuer Hauptsponsor der TuS Koblenz   Do 26 Jun 2014 - 10:12

Zitat :
Sponsor EVM hilft TuS Koblenz beim Neuanfang
Vertrag über drei Jahre – Verein verordnet sich rigorosen Sparkurs

Koblenz. Ein bisschen Galgenhumor darf sein: „Wir unterzeichnen die Verträge ganz bewusst, bevor wir über die Finanzen sprechen“, scherzte Werner Hecker, Präsident des Fußball-Regionalligisten TuS Koblenz. Prompt schritten die Aufgeforderten zur Tat. Josef Rönz, Vorstandsvorsitzender der Energieversorgung Mittelrhein (EVM), und TuS-Geschäftsführer Ulrich Schulte-Wissermann setzten ihre Autogramme unter den Sponsorenvertrag, mit dem das regionale Energie- und Verkehrsunternehmen bekräftigt, in den kommenden drei Jahren den Traditionsverein vom Oberwerth als Hauptsponsor zu unterstützen.

Nachdem sich die TuS mit sieben ihrer Hauptgläubigern auf einen Schuldenerlass geeinigt hatte (die RZ berichtete), war der Weg frei für den EVM-Deal, der dem Verein in den nächsten drei Jahren jeweils rund 300 000 bis 400 000 Euro einbringen wird. „Wir sind seit vielen Jahren bei der TuS engagiert“, erklärte EVM-Chef Rönz die Motivation seines Unternehmens, „jetzt haben wir dieses Engagement aufgestockt, weil diese Partnerschaft ausgezeichnet zu uns als Koblenzer und regionales Unternehmen passt.“ Rönz sieht Parallelen zwischen Energieversorger und Fußballklub: „Im Fußball geht es um Teamgeist, um Willensstärke und um Energie, das entspricht unserer Philosophie.“

Die Kooperation beschränkt sich nicht auf den EVM-Schriftzug auf Trikots und Stadionbanden, sondern soll sich auch in konkreten Aktionen in der Region wie Gastspiele, öffentliche Trainingseinheiten oder Autogrammstunden niederschlagen. „So können wir gleichzeitig unsere Marke und die Identifikation mit der TuS stärken“, hofft Rönz, „unser Einzugsgebiet umfasst rund 5000 Quadratkilometer vom Westerwald bis zur belgischen Grenze.“ Wenn überall dort neue TuS-Fans rekrutiert werden können, dürfte der angestrebte Zuschauerschnitt von 1200 leicht zu übertreffen sein.

TuS-Präsident Werner Hecker verwies auf die „identischen Zielgruppen“ beider Partner und appellierte an die heimische Wirtschaft, sich dem Beispiel der EVM anzuschließen und zu „zeigen, dass sie ein Herz für die TuS haben, denn wir können die Konsolidierung nicht aus eigener Kraft schaffen.“ Auch Präsidiums- und Aufsichtsratsmitglied Frank Linnig, der die TuS mit persönlichem Engagement über die vergangenen Monate vor der Insolvenz bewahrt hatte, bleibt dem Verein als Unterstützer erhalten. Der Namenszug seiner PR-Firma wird künftig den Trikotärmel schmücken.

Trotz dieser guten Nachrichten ist die TuS noch lange nicht über den Berg, wie das für Finanzen zuständige Präsidiumsmitglied Dirk Feldhausen im Rahmen der TuS-Jahrespressekonferenz betonte. „Aber wir haben jetzt die große Chance, weiter zu existieren.“ Nachdem in früheren Jahren von Vereinsseite regelmäßig mehr Geld ausgegeben als eingenommen wurde, verordnet sich die TuS einen strengen Sparkurs. Der Gesamtetat schrumpft von 1,5 auf 1,2 Millionen, die Kosten für den Spielbetrieb der ersten Mannschaft – Gehälter für Spieler, Trainer und Funktionsteam – werden bei 800 000 Euro eingefroren, das sind 200 000 Euro weniger als bisher. Der Rest des Etats geht drauf für die Tilgung der verbleibenden Restschulden von rund 400 000 Euro sowie „für Stadionmiete und Bleistifte“, wie Feldhausen zusammenfasste.

„Jede verkaufte Eintrittskarte, jede Stadionwurst und jedes Trikot, das wir an den Mann oder die Frau bringen, hilft uns“, betonte Feldhausen und verkündete, dass beispielsweise die Geschäftsstelle der TuS künftig ohne hauptamtliche Mitarbeiter auskommen muss. „Daneben werden wir auf einige lieb gewordene Spieler verzichten, nicht weil wir sie nicht mehr wollen, sondern weil wir nicht mehr können.“ Dennoch soll TuS Koblenz in der anstehenden Regionalligasaison ein besseres Bild abgeben als in der vergangenen, die für alle Beteiligten insgesamt enttäuschend verlief. „Wir brauchen einen neuen Geist in der Mannschaft, wir brauchen Spieler, die den unbedingten Willen haben, für die TuS etwas zu leisten“, forderte Frank Linnig. Mit bisher insgesamt zehn neuen Spielern soll das gelingen, ein weiterer Stürmer und ein Innenverteidiger werden noch gesucht.

Unverändert bleibt die sportliche Leitung; Cheftrainer Evangelos Nessos, sichtlich beseelt vom WM-Erfolg der Griechen am Vorabend, unterzeichnete an Ort und Stelle einen neuen Dreijahresvertrag. „Wir sind überzeugt, dass Vangi der richtige junge Mann ist, auch wenn er sich seine Sporen noch verdienen muss“, sagte Thomas Theisen, im TuS-Präsidium fürs Sportliche zuständig. Theisen ist zuversichtlich, in der neuen Saison Spieler ins Rennen schicken zu können, die „ehrgeizig und leidenschaftlich ihrem Beruf nachgehen und nicht mehr an ihr Studium denken als an Fußball“.

Linnig und Theisen machten sich auch ihre Gedanken über das Thema Etat-Ehrlichkeit: „Bei uns werden alle Gehälter offiziell bezahlt“, versicherte Linnig, „ob das überall so ist, wage ich zu bezweifeln.“ Er verwies auf Vereine, deren offizieller Etat gerade mal die Hälfte des Koblenzers beträgt und die doch „einen Spieler nach dem anderen verpflichten“. Und Theisen wunderte sich, dass „mancher Verein aus der Nähe Spieler holt, die wir auch gern gehabt hätten, aber nicht bezahlen können“. Auch aus diesem Grund hat es sich die TuS zum Ziel gesetzt, in der neuen Sielzeit die vermeintlich „Großen“ zu ärgern. Theisen nannte ein handfestes Vorbild: „Wie Außenseiter Costa Rica mit Teamgeist, Plan und Tempo die WM aufmischt, davon können wir lernen.“

RZ Koblenz und Region vom Donnerstag, 26. Juni 2014, Seite 17.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: evm wird neuer Hauptsponsor der TuS Koblenz   Do 26 Jun 2014 - 22:36

Zitat :
Veröffentlichte evm-Sponsoringsumme nicht korrekt
Zu der heutigen Presseveröffentlichung der Rhein-Zeitung äußert sich der Aufsichtsrat von TuS Koblenz

Zu der heutigen Presseveröffentlichung über die vermutete jährliche Höhe des evm-Sponsorings erklärt der Aufsichtsrat von TuS Koblenz: “Die in dem Artikel der ‘Rhein-Zeitung’ genannte Summe entspricht nicht einmal zur Hälfte den Tatsachen. Unabhängig davon bleibt es bei dem zwischen den Vertragspartnern vereinbarten Stillschweigen. Da die Veröffentlichung aber den Realitäten des im Rahmen der TuS-Jahrespressekonferenz offengelegten Gesamtetats für die Saison 2014/2015 in keiner Weise entspricht, ist eine Richtigstellung unabdingbar. Gleichwohl ist die TuS mit dem für die Regionalliga angemessenen Umfang des Hauptsponsorenengagements sehr zufrieden."

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: evm wird neuer Hauptsponsor der TuS Koblenz   

Nach oben Nach unten
 
evm wird neuer Hauptsponsor der TuS Koblenz
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kaktus wird immer mehr braun
» Vanda - Geduld wird belohnt
» ich brauche hilfe meine palme wird gelb
» Felsenkaktus wird matschig/weich :-(
» Kaktus wird gelb von oben

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: