Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 TuS belegt Rang 3 beim Fürstenhof-Cup

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

BeitragThema: TuS belegt Rang 3 beim Fürstenhof-Cup   Mo 14 Jul 2014 - 12:06

Zitat :
TuS unterliegt FCK und gewinnt kleines Finale gegen Idar-Oberstein
Fußball FSV Frankfurt beim Fürstenhof-Cup vorn

Bad Kreuznach. Bei der ersten Auflage des Fürstenhof-Cups im Moebus-Stadion in Bad Kreuznach setzten sich erwartungsgemäß die beiden Zweitliga-Mannschaften aus Frankfurt und Kaiserslautern durch. Der FSV Frankfurt schlug im Endspiel den 1. FC Kaiserslautern nach Elfmeterschießen mit 6:5. Nach 45 Spielminuten hatte es 0:0 gestanden. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich Regionalligist TuS Koblenz gegen den Oberligisten SC Idar-Oberstein mit 7:6 nach Elfmeterschießen durch.

Im Halbfinale hatten sich die Lauterer mit 3:0 gegen TuS Koblenz durchgesetzt. FCK-Coach Kosta Runjaic schickte gegen die TuS viele Spieler aus der zweiten Garde aufs Feld. Unterstützt wurden die Perspektivspieler vom ehemaligen Aufstiegshelden Srdjan Lakic, Abwehrchef Marc Torrejon und Marcel Gaus. Lakic bewies einmal mehr seinen Riecher für die wichtigen Szenen vor dem Tor. Als TuS-Keeper Fabrice Vollborn sich einen Lapsus leistete, nahm der Ex-Kapitän der Lauterer den Ball sofort auf. Ohne großes Zögern versenkte ihn der Kroate zum 1:0. Die Koblenzer, angeführt vom ehemaligen FCK-Akteur Anel Dzaka, waren bei eigenen Angriffen zu verspielt und verpassten es, den Bundesligaklub zu ärgern. Wie man zielstrebig in den Strafraum spielt, zeigte Runjaics Truppe. Gaus zog auf der linken Seite zur Grundlinie und bediente den mitgelaufenen Lakic, dessen zweiter Treffer nur Formsache war. Das 3:0 erzielte Gaus dann höchstpersönlich und bescherte sich damit im Finale ein Wiedersehen mit seinem Ex-Verein. Gaus war vom FSV, der sich im Halbfinale mit 2:0 gegen Idar-Oberstein durchsetzte, auf den Betzenberg gewechselt.

Das kleine Finale trugen somit der SC Idar und die TuS Koblenz aus. Zur Erinnerung: Beide Mannschaften trafen vor zwei Jahren noch in der Regionalliga aufeinander. Der inzwischen abgestiegene SC präsentierte sich allerdings als absolut ebenbürtiger Gegner. Angetrieben vom starken Mittelfeldduo Michael Lehmann und Christoph Schmell dominierten die Schmuckstädter sogar das Geschehen. Während Lehmann sehr konservativ absicherte, suchte Schmell auch immer wieder den Weg in die Spitze. Einen seiner Läufe konnte die TuS schließlich nur noch unfair stoppen. Schmell drang in den Strafraum ein und legte den Ball an seinem Gegenspieler vorbei. Dann stoppte ihn eine Grätsche. Der Brasilianer Alex legte sich das Leder auf den Punkt. Doch auch diesmal hatte der Techniker des SC kein Schussglück. Vollborn hielt. Eugen Vetter sorgte wenig später dann aber für die Führung der Idarer. Der Außenverteidiger schnippelte einen Freistoß direkt ins Tor. Doch die Koblenzer glichen durch Anel Dzaka per Strafstoß aus. Auch im Elfmeterschießen boten sie die sicheren Schützen auf. Während alle Koblenzer trafen, vergab Zugang Daniel Schattner auf Seiten des SC. Die TuS setzt sich schließlich mit 7:6 durch. Carsten Zillmann

RZ Koblenz und Region vom Montag, 14. Juli 2014, Seite 16.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
TuS belegt Rang 3 beim Fürstenhof-Cup
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Amsel beim Baden
» Problemkinder beim enttorfen entdeckt
» Wurzel schneiden ja oder nein
» Was war das für ein Kaktus (beim Forentreffen in Gärtnerei Piltz)?
» Kalkzuführung beim Frauenschuh

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: