Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3194
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0) Empty
BeitragThema: Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0)   Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0) EmptyMo 11 Aug 2014 - 7:50

Zitat :
KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0)

Der Fehlstart in die neue Regionalligasaison ist perfekt. Auch am 3. Spieltag ging die TuS als Verlierer vom Platz und bleibt somit Tabellenletzter. Beim KSV Baunatal kassierten die Schängel eine 0:1-Niederlage. Nach einem Missverständnis zwischen Innenverteidiger Sven Wurm und TuS-Torwart Fabrice Vollborn gelang Nico Schrader in der 35. Spielminute der Siegtreffer. Die Hessen waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft und hätten durchaus höher gewinnen können. Besonders in der Schlussphase vergaben die Gastgeber beste Möglichkeiten. Doch wie es im Fußball nun einmal so ist, hätte die TuS trotzdem noch den glücklichen 1:1-Ausgleich erzielen können. Dustin Ernst (79.), Eldin Hadzic (81.) und der eingewechselte Christian Luitz (90.+3) hatten den TuS-Treffer auf dem Fuß, scheiterten jeweils knapp. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld vergab TuS-Neuzugang Besnik Rustemaj in der 20. Minute die bis dato beste Chance des Spiels, als er am Außennetz scheiterte. Zu allem Überfluss sah Linksverteidiger Samir Benamar wegen wiederholen Foulspiels in der Nachspielzeit Gelb-Rot und somit im nächsten Heimspiel gegen den SVN Zweibrücken fehlen.

Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0) 14079409119_3b3ca13e1d

Mit der gleichen Startelf, die gegen die SV Elversberg unter der Woche gut gespielt hatte, trat die TuS vor knapp 500 Zuschauern im Baunataler Parkstadion an. Angefeuert von 50 TuS-Fans fanden die Schängel zunächst auch gut ins Spiel. Nach einem Dzaka-Pass konnte Dustin Ernst den Ball vor dem Strafraum nicht mehr unter Kontrolle bringen (7.), zwei Minuten später fehlte Angreifer Besnik Rustemaj nach einer schnellen Kombination über Benamar, Hadzic und Ernst am langen Pfosten eine Fußspitze (9.). Auch die Gastgeber spielten immer wieder gefährlich nach vorne, konnten allerdings aus ihren zahlreichen Standardsituationen keinen Profit machen. Banautal war optisch überlegen, die TuS hatte die besseren Möglichkeiten. In der 20. Minute die beste Chance für die TuS: Nach einem Ballgewinn von Rustemaj stürmte der Neuzugang alleine auf das Gästetor zu, ließ zwei Gegenspieler stehen und scheiterte sieben Meter vor dem KSV-Tor mit einem Schuss am Außennetz. In der 23. Minute stand dann TuS-Keeper Vollborn im Mittelpunkt, als er mit einem starken Reflex einen Volleykracher von Nico Schrader vor der Linie klären konnte. Zehn Minuten vor der Halbzeitpause dann das Blackout der TuS-Abwehr: Einen harmlosen Ball wollte Innenverteidiger Sven Wurm per Kopf zu Torwart Vollborn weiterleiten, der plötzlich aber viel zu weit vor seinem Tor auftauchen sollte. Die Rückgabe landete schließlich in den Füßen von Schrader, der Vollborn umkurvte und keine Mühe hatte das Leder zum 1:0 ins leere Tor zu schieben (35.). Die TuS wirkte geschockt, konnte mit dem Pausenpfiff dann aber noch einmal für Gefahr sorgen. Nach einem Steuke-Freistoß hatte der aufgerückte Daniel Reith das 1:1 auf dem Kopf, stieß aber mit KSV-Keeper Hartmann zusammen. Der Ball kullerte am Tor vorbei (45.). In der Nachspielzeit sorgte dann noch einmal ein Freistoß von Kevin Steuke für Gefahr. Über Umwege landete die Kugel bei Anel Dzaka, der den Ball aus zehn Metern nur knapp am Pfosten vorbeischlenzen sollte (45.+2).

In den zweiten 45 Minuten waren die Gastgeber nun das deutlich bessere Team. Der KSV Baunatl baute immer mehr Druck auf, spielte über die Außen immer wieder schnell nach vorne. Die TuS agierte in dieser Phase viel zu passiv. Glück hatten die Schängel in der 49. Minute als Vollborn nach einem Ulusoy-Freistoß am Ball vorbeisegelte, Schrader konnte den Ball nicht mehr verarbeiten. Die nächste gute Chance für den KSV in der 54. Minute: Nach einer Hereingabe von rechts köpfte Käthner den Ball am langen Pfosten ziemlich freistehend über die Latte. Zwei Minuten später hatte die TuS wieder Glück: Nach Ulusoy-Flanke landete ein Flugkopfball von Torschütze Schrader an der Latte (56.). Der KSV Bauntal kontrollierte die Partie, die TuS fand nicht ins Spiel und blieb in der Offensive ungefährlich. In der Schlussphase warfen die Schängel dann alles nach vorne, Baunatal konterte nach Belieben. In der 73. Minute rettete Vollborn mit einem starken Reflex gegen den freistehenden Kaufmann, der nach einem Konter von Käthner in Szene gesetzt wurde. Baunatal ging leichtfertig mit ihren Chancen um. In der 76. Minute köpfte freistehend in die Arme von Keeper Vollborn, da war deutlich mehr drin. Der KSV Baunatal legte nicht nach und so hatte die TuS trotz schwacher Leistung doch noch die Chance zum Ausgleich. Nach einem Duchscherer-Pass scheiterte Neuzugang Ernst über rechts aus sieben Metern an Hartmann, der die Situation per Fußabwehr klären konnte (79.). Zwei Minuten später erneut die TuS: Ein Hadzic-Schuss von der Strafraumgrenze zischte abgefälscht am Pfosten vorbei (81.). Baunatal konterte und ließ durch Schrader (85.) und den eingewechselten Bier (87.) weitere hundertprozentige Gelegenheiten liegen. In der Nachspielzeit wurde es dann noch einmal hektisch. Erst sah Matchwinner Schrader nach einem Frustfoul gegen Akiyoshi Saito völlig zu Recht die Gelb-Rote Karte (90.+2), der eingewechselte Christian Luitz kam im Strafraum nach Reith-Kopfball zur letzten Torchance. Doch der 19-Jährige knallte den Ball aus acht Metern etwas überhastet einen Meter über die Latte (90.+3). Die letzte Szene des Spiels gehörte dann Samir Benamar. Nach einem normalen Zweikampf sah der Neuzugang von Schiedsrichter Nicolas Winter die Gelb-Rote Karte und fehlt somit im nächsten Heimspiel am kommenden Samstag gegen den SVN Zweibrücken. Letztlich ein verdienter Heimerfolg für den KSV Baunatal und eine enttäuschende Leistung der TuS.

www.tuskoblenz.de


Zuletzt von TuS-Thomas am Mo 11 Aug 2014 - 8:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3194
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0) Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0)   Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0) EmptyMo 11 Aug 2014 - 7:52

Zitat :
Nach der dritten Pleite muss TuS Koblenz nachbessern
Regionalliga Beim 0:1 in Baunatal zeigen sich Qualitätsmängel

Baunatal. Die dritte Niederlage im dritten Saisonspiel treibt die Stimmung beim Fußball-Regionalligisten TuS Koblenz tief in den Keller. Nach dem 0:1 (0:1) beim bis dahin ebenso punktlosen KSV Baunatal mussten sich TuS-Trainer Evangelos Nessos und seine Spieler üble Pöbeleien (und Schlimmeres) aus dem Block der mitgereisten Fans anhören. Nessos selbst ließ nach der Partie kaum ein gutes Haar an der Mannschaft („Wer nicht bereit ist, zu kämpfen und zu laufen, der wird in der Regionalliga keine Spiele gewinnen“). Und Präsidiumsmitglied Thomas Theisen kündigte an, auch angesichts der aktuellen Verletztenmisere bei der TuS: „Wir müssen in dieser Woche am Kader etwas verändern.“

Auch wenn die TuS im Kellerduell vor den Toren von Kassel in der Tat nicht die gleiche Leidenschaft auf den Platz brachte wie beim 0:1 gegen das Topteam aus Elversberg, so waren dennoch genug Chancen da, um wenigstens ein Pünktchen aus Nordhessen mitzunehmen. Im Abschluss fehlte es jedoch eindeutig an Qualität; Besnik Rustemaj, der Mittelstürmer, traf bei seiner ersten Möglichkeit den Ball nicht (7.) und fiel nur einmal positiv auf, als er sich endlich mal kraftvoll durchsetzte, dann aber mit dem linken Fuß knapp am Tor vorbeischoss (19.). Dustin Ernst, der fleißige Rechtsaußen, schoss frei stehend den Baunataler Keeper Niklas Hartmann an (79.), und bei Eldin Hadzics Schuss aus 18 Metern bekam ein Gegenspieler gerade noch die Fußspitze dazwischen (81.). Wahr ist aber auch, dass der Baunataler Sieg wesentlich höher hätte ausfallen können. Doch die Gastgeber gingen mit ihren zahlreichen Konterchancen vor allem in der Schlussphase gegen weit aufgerückte Koblenzer äußerst leichtfertig um und mussten am Ende mit dem einen Treffer zufrieden sein, den die TuS ihnen quasi geschenkt hatte. Verteidiger Sven Wurm wollte den Ball zu seinem Torwart köpfen, doch weil sich Fabrice Vollborn in die andere Richtung aufgemacht hatte, geriet der Kopfball zur perfekten Vorlage für Nico Schrader, der die Kugel nur über die Linie schieben musste (34.). „So eine dumme Aktion“, ärgerte sich der 19-jährige Abwehrmann, „ein klarer Fall von falscher Abstimmung.“

Für Nessos lagen die Gründe tiefer: „Das Tor war das Ergebnis der Anfangsphase, als wir nicht die Tugenden an den Tag gelegt haben wie gegen Elversberg. Da wäre so ein Tor nicht passiert.“
Evangelos Nessos wollen die TuS-Verantwortlichen nicht zum Sündenbock für den verpatzten Saisonstart machen. „Der Trainer erreicht die Mannschaft, gerade die jungen Spieler vertrauen ihm“, hat Theisen beobachtet. „Offenbar gibt unser Kader zu wenig her.“ Mit Michael Stahl und André Marx fehlten auch in Baunatal zwei Führungsspieler der Vorsaison, die neu verpflichteten Stürmer Carlos Penan und Fabian Montabell fallen auf unabsehbare Zeit verletzt aus. „Bei der sportmedizinischen Untersuchung wurden die Neuen als gesund eingestuft und sind nach dem ersten Training verletzt“, sagt Theisen, „auch da ist offenbar nicht alles optimal verlaufen.“ Der als Zugang eingeplante Enis Bardhi bekommt keine Spielberechtigung, dadurch wird schon mal ein Platz im Kader frei. Klar ist, dass der Verein sich möglichst auch vom glücklosen Stürmer Rustemaj trennen will. Denn zusätzliches Geld kann die TuS nicht ausgeben. „Wir müssen nach wie vor mit ganz spitzem Bleistift rechnen“, verdeutlicht Theisen, „nach dem Schuldenschnitt sind wir gläserner als je zuvor, die Gläubiger schauen uns ganz genau auf die Finger, was wir mit dem wenigen Geld anfangen, das wir haben.“

Wichtig ist für Theisen aber auch die atmosphärische Frage: „Wir dürfen nicht die Nerven verlieren und jetzt Weltuntergangsstimmung verbreiten. Dass es eine ganz schwere Saison wird, war jedem klar.“ Und er verweist auf den Sieger des Kellerduells: „Baunatal hat auch nicht mehr Geld als wir. Aber dort bewahrt man die Ruhe und hat die Spieler zur Verfügung, die schon in der vergangenen Saison gegen den Abstieg spielten.“ Für den einzigen Lichtblick aus Koblenzer Sicht sorgte Marcus Fritsch. Der 19-jährige Rechtsverteidiger, gerade aus der A-Jugend aufgerückt, leistete sich nur einen Aussetzer – viel weniger als die meisten seiner Kollegen – und hatte seine Abwehrseite im Griff. Im Gegensatz zu seinem linken Pendant Samir Benamar, der sich mehr aufs Angreifen denn aufs Verteidigen konzentrierte und zudem in der hektischen Nachspielzeit mit Gelb-Rot vom Platz flog. „Marcus war heute einer der stabilsten Spieler“, lobte Evangelos Nessos und korrigierte sich sogleich: „Ach was, er war der stabilste Spieler.“

RZ Koblenz und Region vom Montag, 11. August 2014, Seite 14.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3194
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0) Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0)   Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0) EmptyMo 11 Aug 2014 - 8:02

Hier noch die Spielzusammenfassung aus dem hessischen Fernsehen:

Spielzusammenfassung: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3194
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0) Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0)   Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0) EmptyMo 11 Aug 2014 - 8:14

Zitat :
Baunatals Schrader trifft und fliegt

Das Trainergespann des KSV Baunatal, Tobias Nebe und Tobias Klöppner, scheint nach der 1:4-Schlappe in Nöttingen die richtigen Worte gefunden zu haben und zeigte sich gestern im Parkstadion hochzufrieden nach dem ersten Sieg in der noch jungen Regionalliga-Saison. Nebe: „Wir haben all das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben.“

Baunatals Schrader trifft und fliegt

Tatsächlich zeigten die VW-Städter klare Strukturen in ihrem Spiel, wirkten agressiv in den Zweikämpfen und gingen konzentriert zu Werke. Das Plus an Spielanteilen konnte zunächst nicht in hochkarätige Torchancen umgemünzt werden und die Koblenzer Deckung hielt dem Druck stand. In der 34. Minute fiel dann doch die Führung für den KSV. Nach einem zu kurz geratenen Rückpass der TuS-Abwehr bugsierte der agile Schrader den Ball über die Linie. Die Führung wirkte wie eine Befreiung und schöne, vor allem über die Außen schnell vorgetragene Angriffe brachten bis zur Pause noch einige, leider ungenutzte, Möglichkeiten. Von den Rheinländern war nicht viel zu sehen in Abschnitt eins. Zwei halbe Torchancen, mehr brachten die Schützlinge von Trainer Nessos nicht zu Stande.


Nach dem Seitenwechsel verstärkten die Koblenzer ihre Bemühungen. Dabei sprang allerdings nur eine klare Torchance heraus, die Keeper Hartmann zunichte machte. Zu umständlich und harmlos präsentierten sich die Blau-Schwarzen, so dass die KSV-Abwehr immer Herr der Lage war. Die sich nun bietenden Räume nutzte die junge Baunataler Truppe immer wieder zu schnellen und brandgefährlichen Gegenstößen.

Baunatals Schrader trifft und fliegt


Einzig die mangelnde Torausbeute bot Anlass zur Kritik. Mehrere glasklare Einschussmöglichkeiten wurden zum Teil überhastet versiebt oder wie bei Schraders Kopfball an die Latte fehlte einfach auch das Quäntchen Glück.
Schrader sah in der Nachspielzeit vom umsichtig leitenden Referee noch die Ampelkarte und fällt somit genauso wie der mit einer Bänderverletzung ausgeschiedene Watson für das Auswärtsspiel in Mannheim am kommenden Samstag aus.

http://www.ksv-baunatal.eu/index.php/neuigkeiten/467-baunatals-schrader-trifft-und-fliegt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0) Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0)   Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0) Empty

Nach oben Nach unten
 
Spielberichte: KSV Baunatal - TuS Koblenz 1:0 (1:0)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: