Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Thomas Theisen: Ich bin vollkommen ausgelaugt

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Thomas Theisen: Ich bin vollkommen ausgelaugt Empty
BeitragThema: Thomas Theisen: Ich bin vollkommen ausgelaugt   Thomas Theisen: Ich bin vollkommen ausgelaugt EmptyFr 5 Sep 2014 - 12:41

Zitat :
Thomas Theisen: Ich bin vollkommen ausgelaugt

Fußball 45-Jähriger tritt als Präsidiumsmitglied Sport und Aufsichtsratsmitglied bei TuS Koblenz zurück – „TuS ist ein ganz besonderer Verein“

Koblenz. Thomas Theisen (45 Jahre) ist als Präsidiumsmitglied für Sport beim Fußball-Regionalligisten TuS Koblenz zurückgetreten. Ebenso hat der 45-Jährige seine Mitgliedschaft im Aufsichtsrat der TuS Koblenz GmbH beendet. Seine Entscheidung beruht auf beruflichen und privaten Gründen. Theisen: „Ich habe drei lange Jahre mit darum gekämpft, die Existenz des Vereins zu sichern. Nun glaube ich aber, dass es an der Zeit ist, den Platz für neue Impulse freizumachen. Außerdem kann ich mich nun im Interesse der TuS voll auf das Sponsoring konzentrieren.“

TuS-Präsident Werner Hecker bezeichnet das Ausscheiden von Theisen aus seinen offiziellen Funktionen als herben Verlust. Hecker: „Tom gehört zweifellos zu den Personen, denen es wesentlich zu verdanken ist, dass die TuS die vielleicht schwierigste Phase in ihrer Geschichte überwinden konnte. Deshalb bedauern wir seinen Schritt sehr, respektieren ihn aber natürlich.“ Einen Nachfolger hat die TuS noch nicht. „Wir wissen um die Bedeutung dieser Position. Gerade deshalb kommen Schnellschüsse für uns nicht in Frage. Andererseits wollen und werden wir selbstverständlich keine Zeit verlieren“, betont Hecker. Im Gespräch mit unserer Zeitung erklärt Thomas Theisen seinen Schritt.

Herr Theisen, warum sind Sie als Präsidiumsmitglied Sport bei der TuS Koblenz zurückgetreten?

Ich habe nach drei Jahren, in denen ich sehr viel gegeben und getan habe, um die TuS zu erhalten, den Punkte erreicht, wo ich vollkommen ausgelaugt bin. Ich habe drei Jahre lang meinen Beruf und das Private oft hinten angestellt, da hat sich einiges zugespitzt. Die Fülle der Aufgaben ist mir schon vor Wochen zu viel geworden. Ich habe so lange weitergemacht und gewartet, bis alle Entscheidungen für diese Saison getroffen, alle Positionen besetzt waren, und jetzt mein Amt in Ruhe abgegeben.


Bleiben Sie dem Verein weiter erhalten, nehmen Sie eine andere Funktion ein?


Ich bleibe dem Verein erhalten und verbunden, weil ich die Sponsoren-Betreuung und Sponsoren-Akquise weiter betreuen werden. Ich gebe nur den Vorstand Sport und meine Mitgliedschaft im Aufsichtsrat ab. Ich glaube, dass das diesem Amt guttut, wenn jemand mit frischen Kräften neue Impulse gibt, neue Ideen hat. Denn genau dieser sportliche Bereich, das sind die Konsequenzen meiner Überbelastung. Dadurch habe ich auch Fehler gemacht. Und ich muss nach drei Jahren auch ehrlich sagen, dass ich nicht geschaffen bin für die große weite Welt des Profifußballs. Diese persönlichen Kritiken, die Anfeindungen und Beleidigungen, die zuletzt sogar bis zu mir nach Hause gekommen sind, prallen nicht an mir ab, sodass ich sagen muss: Bis hierhin und nicht weiter.

Heißt das, im sportlichen Bereich rund um den Fußball legen Sie jetzt komplett eine Pause ein?

Unbedingt, ich bin ausgebrannt. Im Sommer habe ich noch einmal alles investiert, um mein Amt mit gutem Gewissen abgeben zu können. Aber ich bin angeschlagen, ich brauche jetzt Zeit für mich, für meine Familie und meinen Beruf.

Wie lautet Ihr Fazit nach drei Jahren TuS Koblenz?

Die TuS ist ein ganz besonderer Verein mit besonderen Aufgaben. Ich bin der Meinung, was wir geleistet haben, ist außergewöhnlich, dass wir die TuS erhalten haben. Da habe ich auch großen Respekt vor meinen Mitstreitern. Aber es war auch kräftezehrend. Und für viele war ich der Frontmann, das war für mich extrem. Aber ich bin mit jedem im Reinen und kann jedem in die Augen schauen.

Das Gespräch führte Stefan Lebert.

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 5. September 2014, Seite 13
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Thomas Theisen: Ich bin vollkommen ausgelaugt
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Palmen bei Thomas Philipps
» kostenloses Onlinemagazin
» Sterile Werkbank

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: