Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Pokal-Spielberichte: TSV Emmelshausen - TuS Koblenz 1:2 (1:1)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Pokal-Spielberichte: TSV Emmelshausen - TuS Koblenz 1:2 (1:1)   Di 28 Okt 2014 - 23:19

Zitat :
Raus mit Applaus: TSV ärgert TuS beim 1:2

Emmelshausen. Nicht viel hat zur Sensation gefehlt: Fußball-Bezirksligist TSV Emmelshausen verlangte in der dritten Runde des Rheinlandpokals dem drei Klassen höher angesiedelten Regionalligisten TuS Koblenz alles ab, musste sich aber am Ende vor mehr als 1000 Zuschauern mit 1:2 (1:1) geschlagen geben. "Ich denke, ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass ein Sieg für uns durchaus möglich gewesen wäre", sagte TSV-Trainer Marco Pfeffer. Sein TuS-Kollege Evangelos Nessos meinte: "Wir sind weiter, da fragt morgen keiner mehr danach, wie das zustande gekommen ist."

Zu großer Zuschauerandrang in Emmelshausen: Deswegen begann das Pokalspiel gegen TuS Koblenz mit elf Minuten Verspätung. Die offizielle Zuschauerzahl pendelte sich am Ende bei 1060 Besucher ein. Eine beeindruckende Kulisse bei nur vier Grad Außentemperatur.

Den krassen Außenseiter Emmelshausen beflügelte diese tolle Atmosphäre natürlich. Schon nach acht Minuten lief der einzige TSV-Stürmer Marcel Christ alleine auf den Koblenzer Keeper Fabrice Vollborn zu, ehe Christ etwas der Mut verließ. Statt noch zwei, drei Schritte zu gehen, schloss der Linksfuß aus 15 Metern ab. Der Ball rauschte knapp am Tor vorbei. Später sollte es Christ - einer von acht Ex-Koblenzern in der TSV-Startformation - besser machen.

Bis zur Pause war aber der Viertligist am Drücker, die TuS verbuchte aber kaum gefährliche Aktionen. Es waren im ersten Durchgang eigentlich nur drei - das aber innerhalb von rund fünf Minuten: Nach 20 Minuten köpfte der Ex-Lauterer Danko Boskovic drüber, nach 23 Minuten kratzte TSV-Rechtsverteidiger Dennis Gaida einen Schuss von Samir Benamar (für Anel Dzaka in der TuS-Startelf) von der Emmelshausener Torlinie. 120 Sekunden später lag der Ball dann doch im Netz der Gastgeber. Dustin Ernst wurde von seinem Gegenspieler Sascha Hachenthal alleine gelassen, aus fünf Metern überwand der Rechtsaußen den herausstürmenden Emmelshausener Torsteher Lukas Will I zur Koblenzer 1:0-Führung (25.).

Danach wollte die TuS den knappen Vorsprung bis zur Pause verwalten, das klappte auch ganz gut - bis zur 45. Minute: Tobias Lenz behauptete im Koblenzer Strafraum gegen zwei Gegenspieler den Ball und legte ihn auf Christ ab. Der Stürmer fackelte nicht lange und jagte das Leder halbhoch in die von ihm aus gesehene rechte Torecke, Vollborn hatte keine Chance. Direkt nach dem 1:1 und in den Riesenjubel beim TSV ertönte der Pausenpfiff.

Nach dem Kabinengang wollte allen voran Boskovic schnell für klare Verhältnisse sorgen, doch zwei Kopfbälle von ihm gingen knapp am Ziel vorbei (53., 57.). Je mehr Zeit von der Uhr ging, desto mutiger wurde der TSV - allen voran der starke Lenz. "Wie Tobi die TuS durcheinander gewirbelt hat, das war schon klasse", lobte Emmelshausens Trainer Marco Pfeffer. Ein Drei-Klassen-Unterschied war das ganze Spiel nicht zu sehen, und in der Phase des Duells erst recht nicht. Die Koblenzer agierten schwach, aber Emmelshausen konnte kein Kapital daraus schlagen - und musste nach 76 Minuten das entscheidende Gegentor schlucken. Eine Minute nach der Einwechslung von Altstar Dzaka jubelten die immer mürrischer werdenden TuS-Anhänger dann doch noch: Dzaka war nicht am 2:1 beteiligt, dafür sein bosnischer Landsmann Eldin Hadzic. Der Mittelfeldmann nahm aus 16 Metern Maß und jagte den Ball scharf in die linke untere Ecke (76.).

Pfeffer setzte nach dem Rückstand alles auf eine Karte, brachte mit Iljaz Gubetini und Julian Feit (konnte wegen Knieproblemen nicht von Beginn an spielen) zwei weitere Offensivmänner. Die einzige Ausgleichschance hatte aber ein Verteidiger: Gaida schoss aus 16 Metern, aber der Ball strich am Koblenzer Kasten vorbei (85.).

Gäste-Trainer Nessos sehnte fortan den Schlusspfiff herbei - und wurde kurz vor 21 Uhr dann auch von Schiedsrichter Fabian Schneider erlöst. Die TuS verhinderte eine Blamage, steht im Achtelfinale und tritt dort am 12. November beim Rheinlandliga-Tabellenführer FC Karbach an. "Wir haben uns schwer getan", sagte Nessos: "Aber ich bin zufrieden, weil wir gewonnen haben." Die heimlichen Sieger waren aber die Emmelshausener, die mit großem Applaus von ihren Zuschauern in die Kabine verabschiedet wurden.

http://www.rhein-zeitung.de/sport/regionalsport/fussballpokale/regionalsport-fussball-pokale-j-d_artikel,-Raus-mit-Applaus-TSV-aergert-TuS-beim-12-_arid,1225919.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Pokal-Spielberichte: TSV Emmelshausen - TuS Koblenz 1:2 (1:1)   Mi 29 Okt 2014 - 23:05

Zitat :
Hart umkämpfter Pokalsieg in Emmelshausen – TuS steht im Achtelfinale
Dustin Ernst und Eldin Hadzic mit den beiden Treffern - Nächster Gegner ist der Rheinlandligist FC Karbach

Die TuS Koblenz steht im Achtelfinale des Butburger-Rheinlandpokals. Am Dienstagabend erkämpfte sich die Mannschaft von Teamchef Evangelos Nessos vor 1060 Zuschauern einen knappen 2:1-Erfolg gegen den starken TSV Emmelshausen. Ein Klassenunterschied war in einem spannenden Pokalfight über 90 Minuten nicht zu erkennen. Der Bezirksligist verlangte dem Regionalligisten alles ab. Die Führung durch Dustin Ernst (25.) konnte der ehemalige Koblenzer Marcel Christ praktisch mit dem Halbzeitpfiff egalisieren (45.). Den 2:1-Siegtreffer in einer über die gesamte Spielzeit ausgeglichenen Partie besorgte schließlich Eldin Hadzic mit einem starken Drop-Kick aus knapp 18 Metern (76.). Der Achtelfinalgegner der TuS steht fest, der genaue Termin hingegen nicht. Nächster Gegner im Rheinlandpokal ist der FC Karbach.

Von Beginn an entwickelte sich eine rassige Partie auf dem Kunstrasenplatz in Emmelshausen. Der Bezirksligist spielte mutig nach vorne und hatte bereits nach sieben Spielminuten die Führung auf dem Fuß. Der bärenstarke Marcel Christ war nach einer Kopfballverlängerung im Mittelfeld auf und davon, setzte sich gegen TuS-Verteidiger André Marx im Laufduell durch und scheiterte mit seinem Schuss aus zehn Metern nur Zentimeter (7.). Kurz darauf erneut der TSV Emmelshausen. Christ versuchte es aus der Distanz, sein Schuss flog drei Meter am Kasten vorbei (16.). Die erste Torchance der TuS erst nach 20 Minuten: Nach einer Steuke-Hereingabe köpfte Stürmer Danko Boskovic nur knapp am TSV-Gehäuse vorbei (20.). Die große Chance zur Führung vergab zwei Minuten später Akiyoshi Saito. Aus drei Metern gelang es dem Japaner nicht den Ball nach einer Steuke-Flanke über die Linie zu bugsieren (22.). Kurz darauf machte es Teamkollege Dustin Ernst besser. Nach einem Steuke-Freistoß setzte sich der Rechtsaußen im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch und traf aus leicht spitzem Winkel zum 1:0 für die TuS (25.). Trotz der Führung im Rücken blieb Emmelshausen gefährlich. Andreas Retzmann schoss aus 17 Metern drei knapp drüber (31.). Samir Benamar wurde auf der Gegenseite durch einen starken Pass von Kevin Steuke in Szene gesetzt, konnte allerdings im letzten Moment im Strafraum vom Ball getrennt werden (37.). Mit dem Pausenpfiff dann der nicht unverdiente 1:1-Ausgleich für den Bezirksligisten. Auf engstem Raum setzte sich Marcel Christ gleich gegen zwei Koblenzer durch und ließ TuS-Schlussmann Fabrice Vollborn aus acht Metern keine Chance (45.).

Auch die zweiten 45 Minuten konnte der starke Bezirksligist weitestgehend ausgeglichen gestalten. Zweimal flogen Kopfbälle von Danko Boskovic nur Zentimeter am Tor vorbei (54., 57.), auf der anderen Seite konnte TSV-Kapitän Tobias Lenz im letzten Moment gestört werden (55.). Die Begegnung blieb spannend, beide Teams spielten konsequent nach vorne. Der 2:1-Siegtreffer der TuS dann in der 76. Spielminute. Danko Boskovic legte den Ball vor dem Strafraum geschickt auf Eldin Hadzic ab, der Mittelfeldspieler traf schließlich mit einem sehenswerten Drop-Kick ins lange Eck zum 2:1. In den Schlussminuten warfen die Gastgeber noch einmal alles nach vorne. Ein 18-Meter-Kracher des eingewechselten Joshua Kynast flog nur ganz knapp am Koblenzer Tor vorbei (85.), Dennis Gaida scheiterte aus der Distanz (90.). Letztlich setzte sich die TuS sehr knapp gegen einen starken Bezirksligisten durch und steht nun im Achtelfinale des Bitburger-Rheinlandpokals.

TuS: Vollborn – Fritsch, Reith, Marx, Schmidt, Saito, Hadzic, Steuke (75. Dzaka), Benamar, Ernst, Boskovic

TSV Emmelshausen: Will – Gaida, Bast, Tillmanns (57. Kynast), Christ (75. Gubetini), Lenz, Kurt, Rath, Retzmann, Weber, Hachenthal (83. Feit)

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Pokal-Spielberichte: TSV Emmelshausen - TuS Koblenz 1:2 (1:1)   Mi 29 Okt 2014 - 23:09

Zitat :
Pokal: TuS setzt sich in Emmelshausen durch
Fußball Regionalligist aus Koblenz zieht ins Achtelfinale ein – 1060 Zuschauer sehen 2:1 des Favoriten

Emmelshausen. Durch ein 2:1 (1:1) gegen den Fußball-Bezirksligisten TSV Emmelshausen ist Regionalligist TuS Koblenz ins Achtelfinale um den Rheinlandpokal eingezogen. Dort wartet der FC Karbach auf die Mannschaft von Teamchef Evangelos Nessos.

Das Pokalspiel gestern Abend zog 1060 Zuschauer zum Emmelshausener Kunstrasenplatz. Der gastgebende TSV, der mit einer Siegesserie in der Bezirksliga zuletzt viel Selbstvertrauen getankt hatte, hätte nur allzu gern für eine Überraschung gesorgt. Und tatsächlich hielten die Vorderhunsrücker auch gut mit, konnten in der achten Minute sogar den ersten Torschuss von Marcel Christ verbuchen. Der TSV-Stürmer lief alleine auf den Koblenzer Keeper Fabrice Vollborn zu, ehe Christ etwas der Mumm verließ. Statt noch zwei, drei Schritte zu gehen, schloss der Linksfuß aus 15 Metern ab. Der Ball rauschte knapp am Tor vorbei. Danach war dann aber der Viertligist am Drücker, die TuS verbuchte aber kaum gefährliche Aktionen. Es waren im ersten Durchgang eigentlich nur drei – das aber innerhalb von rund fünf Minuten: Nach 20 Minuten köpfte der Ex-Lauterer Danko Boskovic drüber, nach 23 Minuten kratzte TSV-Rechtsverteidiger Dennis Gaida einen Schuss von Samir Benamar (für Anel Dzaka in der TuS-Startelf) von der Emmelshausener Torlinie. 120 Sekunden später lag der Ball dann jedoch im Netz der Gastgeber. Dustin Ernst wurde sträflich von seinem Gegenspieler Sascha Hachenthal alleine gelassen, aus halbrechter Position überwand der Rechtsaußen den herausstürmenden Emmelshausener Torsteher Lukas Will zur Koblenzer 1:0-Führung (25.). Danach wollte die TuS den knappen Vorsprung bis zur Pause verwalten, das klappte auch ganz gut – bis zur 45. Minute: Tobias Lenz behauptete im Koblenzer Strafraum den Ball und legte ihn auf Christ ab. Der Stürmer fackelte nicht lange und jagte das Leder halbhoch in die von ihm aus gesehene rechte Torecke, keine Chance für Vollborn. Direkt nach dem 1:1 und in den Riesenjubel beim TSV ertönte der Pausenpfiff. Nach dem Kabinengang wollte allen voran Boskovic schnell für klare Verhältnisse sorgen, doch zweimal gingen seine Versuche knapp am Ziel vorbei (53., 57.). Und je mehr Zeit von der Uhr ging. desto mutiger wurde der TSV, von einem Drei-Klassen-Unterschied war nichts zu sehen. Die Koblenzer agierten schwach, aber Emmelshausen konnten kein Kapital daraus schlagen. Die Entscheidung fiel dann in der 76. Minute, als TuS-Mittelfeldmann Eldin Hadzic aus 16 Metern Maß nahm und den Ball scharf in die linke untere Ecke schoss. Evangelos Nessos meinte nach der spannenden Pokalpartie: „Wir sind weiter, da fragt morgen keiner mehr danach, wie das zustande gekommen ist.“

RZ Koblenz und Region vom Mittwoch, 29. Oktober 2014, Seite 25.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Pokal-Spielberichte: TSV Emmelshausen - TuS Koblenz 1:2 (1:1)   

Nach oben Nach unten
 
Pokal-Spielberichte: TSV Emmelshausen - TuS Koblenz 1:2 (1:1)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: