Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Sander soll die Schängel in ruhiges Wasser führen

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Sander soll die Schängel in ruhiges Wasser führen   Sa 27 Dez 2014 - 22:14

Zitat :
Sander soll die Schängel in ruhiges Wasser führen
Fußball-Regionalliga Südwest Die Bilanz der TuS Koblenz im Zeitraffer – Nur drei Siege in 20 Spielen – Fabrice Vollborn als Dauerbrenner im Tor

Koblenz. Seit 2011 hat die TuS Koblenz jedes Jahr einen neuen Fußballtrainer verpflichtet. Damit das 2015 mal nicht der Fall ist, müssen die Schängel vom 28. Februar bis einschließlich 23. Mai das gründlich nachholen, was ihnen in bisher 20 Spielen der Regionalliga Südwest nur sporadisch gelungen ist: eifrig Punkte sammeln. Denn der alte und zugleich auch neue Trainer Petrik Sander wird im Sommer nur dann weitermachen, wenn den Koblenzern der Klassenerhalt glückt. Positiv zukunftsorientiert denken und handeln die Verantwortlichen demzufolge bei der TuS, aber ein vergangenheitsbewältigender Blick sei an dieser Stelle auch erlaubt.

Die Bilanz: Nur 13 Punkte und ebenso viele Tore aus 20 Spielen – erschütternd. Den SVN Zweibrücken (15 Zähler) und auch den FK Pirmasens (16) in den übrigen 14 Partien noch einzuholen, ist das absolute Minimum und durchaus machbar, zumal die TuS ja noch gegen beide Vereine spielt (28. Februar und 25. April). Nach dem ersten Spiel in Zweibrücken kommt der FC Nöttingen aufs Oberwerth, zwei klassische „Sechs-Punkte-Spiele“.

Torjäger: Mit bescheidenen drei Treffern ist Danko Boskovic der zielsicherste Angreifer der Schängel. Dahinter folgen gleich vier Akteure mit jeweils zwei Erfolgserlebnissen (Anel Dzaka, Samir Benamar, Dustin Ernst und Kevin Steuke). Zwei Angreifer (Besnik Rustemaj und Bence Szenes) hat die TuS gewogen, im Endeffekt aber für zu leicht befunden, die Verträge wurden wieder aufgelöst. Carlos Penan kam über sechs Kurzeinsätze nicht hinaus. Und Fabian Montabell laboriert weiterhin an einer hartnäckigen Schambeinentzündung, die ihn zwischenzeitlich sogar an den Rollstuhl fesselte. Daher ist die TuS nun intensiv auf der Suche nach offensiven Kräften, die das Manko im vorderen Bereich nachhaltig beheben sollen.

Einsätze: 24 TuS-Spieler wirkten in den 20 Regionalliga-Begegnungen mit. Ohne Einsatz blieben die beiden Torhüter Igor Luketic und Darius Motazed, die langzeitverletzten Thomas Gentner und Fabian Montabell sowie Giuliano Masala. Schlussmann Fabrice Vollborn und Mittelfeldspieler Dustin Ernst waren die beiden einzigen Akteure, die bei allen Partien mitmischten. Während Vollborn komplette 1800 Minuten zwischen den Pfosten stand, wurde Ernst viermal ausgewechselt. Daniel Reith und Marcus Fritsch kommen auf 19 Einsätze und mussten je einmal wegen einer Gelb-Roten Karte passen. Der/die Trainer: Der Kreis hat sich nach dreieinhalb Jahren geschlossen. Nach Sanders Fortgang im Sommer 2011 durften Michael Dämgen (1. Juli 2011 - 11. September 2012), Peter Neustädter (17. September 2012 - 21. August 2013) und Evangelos Nessos (21. August 2013 - 8. Dezember 2014) ihr Glück maximal 16 Monate versuchen – allesamt mit recht überschaubarem Erfolg. Sollte das Unternehmen „Klassenerhalt“ trotz nun positiver Grundstimmung doch schief gehen, dann muss sich die TuS im Sommer erneut um einen Trainer bemühen, der die Mannschaft dann in der fünften Liga führen wird.

Auf- und Absteiger: Bei bis zu vier Neulingen aus den angeschlossenen Oberligen und null Aufsteigern in die dritthöchste Klasse kann sich die Zahl der Absteiger auf maximal fünf belaufen, wenn von oben noch jemand herunterkommt (beispielsweise der FSV Mainz 05 II). In diesem Fall würde es aktuell auch den FC Nöttingen treffen, der mit 23 Zählern (zehn mehr als die TuS) auf Platz 14 liegt. Zum Vergleich: Im Vorjahr erwischte es am unteren Ende der Tabelle dank glücklicher Fügung nur den Letzten SC Pfullendorf, weil sowohl der SSV Ulm als auch Eintracht Frankfurt II aus anderen Gründen der Liga den Rücken kehren mussten. Zudem gelang dem Spitzenduo SG Sonnenhof Großaspach und dem FSV Mainz 05 II in der Relegation der Sprung nach oben. Das rettete sowohl dem KSV Baunatal (17.) als auch Wormatia Worms (16.) den Hals. Ein Jahr zuvor mussten gleich vier Vereine den bitteren Gang in die Oberliga antreten – unter anderem auch der 1. FC Eschborn und der FSV Frankfurt II mit jeweils 40 Zählern aus 36 Spielen. Das lag in letzter Instanz auch daran, dass der meisterliche KSV Hessen Kassel in der Relegation auf der Strecke blieb.

Prognose: Der Trainerwechsel kurz vor Weihnachten sorgte für die erhoffte Aufbruchstimmung, gar keine Frage. Das allein bringt aber keinen einzigen Punkt, das weiß Sander selbst nur zu gut. Eine spielerisch limitierte Mannschaft mit verheißungsvollen Neuverpflichtungen sinnvoll zu ergänzen, darauf wird es in den nächsten Tagen und Wochen bis zum Ende der Transferperiode am 31. Januar ankommen. Ob es dann reicht, bis zum 23. Mai die veritable Lücke von zehn Punkten auf den definitiv rettenden 13. Rang zu schließen, darf zumindest bezweifelt werden. Dafür müsste die TuS in der Summe wohl rund 25 Punkte in den 14 noch offenen Spielen holen. Sollte aber kein Verein aus der Dritten Liga in die Südwest-Staffel absteigen und zudem beide Teams an der Tabellenspitze in der Relegation den Sprung nach oben schaffen, dann reicht in der Endabrechnung sogar der 16. Platz zum Klassenerhalt.

RZ Koblenz und Region vom Samstag, 27. Dezember 2014, Seite 27.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Sander soll die Schängel in ruhiges Wasser führen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gießwasser
» Schülerlager
» Einige Impressionen aus meiner kleinen schönen (Kaktus)Welt
» Eine der schönsten Agaven ( NL Intra Tuin 15 € )
» Astrophytum runde Schönheiten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: