Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Vorberichte: SV Waldhof Mannheim - TuS Koblenz

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3137
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Vorberichte: SV Waldhof Mannheim - TuS Koblenz Empty
BeitragThema: Vorberichte: SV Waldhof Mannheim - TuS Koblenz   Vorberichte: SV Waldhof Mannheim - TuS Koblenz EmptyFr 20 März 2015 - 18:41

Zitat :
Sander: Wir werden uns nicht hinten einigeln
Fußball-Regionalliga Südwest TuS Koblenz muss fürs Spiel in Mannheim an der Aufstellung feilen

Koblenz. Die Zahl der verfügbaren Spiele für die TuS Koblenz in der Fußball-Regionalliga Südwest verringert sich zusehends, aber das Punktekonto des Tabellenletzten bleibt gleichbleibend schmal bestückt. Am heutigen Freitagabend ab 19 Uhr bietet sich dem Team von Trainer Petrik Sander die dritte Gelegenheit seit dem Ablauf der Winterpause, erstmals etwas Zählbares zu verbuchen. Gastgeber ist dann der SV Waldhof Mannheim, der als Zehnter im Mittelfeld des Tableaus rangiert, aber auch noch nicht aller Sorgen ledig ist. Nach der neuerlichen Pleite in Hoffenheim drängt sich unweigerlich die Frage auf, ob die Schängel trotz Blutauffrischung auch weiterhin spielerisch zu limitiert sind, um dem Kampf um den Klassenverbleib einen positiven Dreh geben zu können. Sander wäre aber nicht Sander, wenn er seinen Glauben an eine Wende zum Guten schon verloren hätte – auch wenn die Gegebenheiten speziell personeller Natur nach wie vor nicht gerade ideal sind.

Vorberichte: SV Waldhof Mannheim - TuS Koblenz 16571805608_b56e84c6e9

„Ich bin ja zunächst einmal schon froh, wenn wir das Spiel zu elft beenden,“ äußert er vor dem Spiel in Mannheim einen bescheidenen Wunsch, natürlich mit sarkastischem Unterton. Der entsprechende Querverweis folgt postwendend: „Wer weiß wohl, wie es gelaufen wäre, wenn Angelo Hauk nicht so früh vom Platz geflogen wäre.“ Wie in solchen Fällen müßig, lange darüber nachzudenken. Sander legt sich nicht offen fest, wer den einmal fehlenden Ex-Burghausener adäquat ersetzen soll. Aber Samir Benamar, der nach fünfwöchiger Verletzungspause seine ersten 28 Regionalliga-Minuten im Jahr 2015 absolvierte, ist wohl der aussichtsreichste Kandidat für die verwaiste Position.

Hinten bieten sich nach der Rückkehr des zuletzt zweimal rotgesperrten André Marx personell mehr Varianten an, zumal ja auch der in Hoffenheim auf der Bank schmorende Marcus Fritsch auf eine Rückkehr ins Team hofft. Sollte Marx tatsächlich von Beginn an im Zentrum der Abwehr spielen, dann könnte Stefan Hickl auf die Position des Rechtsverteidigers wandern. Denn hinter dem Einsatz des gegen Nöttingen und Hoffenheim dort angesiedelten Sven Wurm steht ein dickes Fragezeichen. „Er hat eine Blessur an der Ferse“, erläutert sein Coach. Für Daniel Reith (Sehnenreizung) ist die Zeit offenbar noch nicht reif, auch Akiyoshi Saito (Platzwunde am Fuß) muss sich gedulden. „Alles in allem hat sich die Lage etwas entspannt“, räumt der Trainer ein, bringt aber auch im gleichen Atemzug das Dilemma auf den Punkt: „Was helfen mir Alternativen und Optionen, wenn ich ständig umbauen muss und wir keine Konstanz in die ganze Geschichte bringen können?“

Über Mannheim sagt Sander: „Die haben nach den drei Toren in Nöttingen eine breite Brust. Wir werden uns aber ganz gewiss nicht hinten einigeln.“ Also eine Flucht nach vorne? Der Blick in die Zukunft zeigt eine Reihe an namhaften und vorwiegend spielstarken Gegnern: Saarbrücken, Kaiserslautern II, Trier und Offenbach. Sander schert diesen Haufen über einen Kamm: „Es ist doch völlig egal, gegen wen wir spielen. Wir müssen punkten. Da bringt es doch nichts, die Gegner nach Kategorien zu sortieren.“

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 20. März 2015, Seite 13.


Zuletzt von TuS-Thomas am Fr 20 März 2015 - 18:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3137
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Vorberichte: SV Waldhof Mannheim - TuS Koblenz Empty
BeitragThema: Re: Vorberichte: SV Waldhof Mannheim - TuS Koblenz   Vorberichte: SV Waldhof Mannheim - TuS Koblenz EmptyFr 20 März 2015 - 18:42

Zitat :
Gegner unter der Lupe: SV Waldhof Mannheim

Mannheim. Wenn es in der Regionalliga Südwest so etwas wie eine Moral-Wertung geben würde, dann stünde der SV Waldhof Mannheim aktuell wohl ganz oben auf dieser Liste: Denn wenn das Team nach einem 0:3-Rückstand zur Pause auswärts noch zurückkommt und einen Punkt holt, dann ist das sicher aller Ehren wert.

Vorberichte: SV Waldhof Mannheim - TuS Koblenz 3037373033616339

So geschehen vor exakt einer Woche, als die Elf von Trainer Kenan Kocak (44) im Duell beim FC Nöttingen erst grottig, dann grandios aufspielte. Alban Ramaj, Marcel Seegert und Winterneuzugang Saiffedine Alami Bazza sorgten mit ihren Treffern binnen 21 Minuten für das kaum mehr für möglich gehaltene Unentschieden. Kapitän Robin Neupert sagte: „In der zweiten Halbzeit war es ein perfektes Spiel von uns. Wir müssen nur schauen, dass wir die Fehler der ersten Halbzeit abstellen.“ Zwei Wermutstropfen im Waldhöfer Freudenbecher: Seegert sah zehn Minuten vor dem Ende die Gelb-Rote Karte, Teamkollege Sebastian Lindner handelte sich die fünfte Verwarnung ein. Beide werden somit das Kräftemessen mit Koblenz bestenfalls von der Tribüne aus beobachten.

Dass eine blendende Vorbereitung übrigens schnell zur Makulatur werden kann, diese bittere Erfahrung musste der SVW machen: Nach elf Testspielsiegen, einem Remis und 62:5 Toren verlor die Mannschaft zum Wiederbeginn sang- und klanglos mit 0:2 beim damaligen Schlusslicht KSV Baunatal und mit 0:4 beim 1. FC Kaiserslautern II. Das dünne 1:0 gegen den SVN Zweibrücken und das beschriebene 3:3 in Nöttingen versöhnten halbwegs die Gemüter des blau-schwarzen Anhangs.
Im Hinspiel musste sich die TuS den Mannheimern vor eigenem Publikum mit 1:2 geschlagen geben. Nach torloser erste Hälfte sorgten Seegert und Nauwid Amiri (im Winter zum TDSV Mutterstadt gewechselt) für den Sieg der Gäste, Danko Boskovic erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 20. März 2015, Seite 13.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Vorberichte: SV Waldhof Mannheim - TuS Koblenz
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: