Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken Empty
BeitragThema: Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken   Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken EmptySa 28 März 2015 - 0:51

Zitat :
TuS: Nach dem 8:7-Krimi kommt ein Spitzenteam
Fußball-Regionalliga Südwest Koblenz schrammt beim Pokalspiel in Wissen an einer Blamage vorbei – Am Samstag gegen den 1. FC Saarbrücken

Koblenz. Was sich als Initialzündung erweisen sollte, mutierte nur fünf Tage später fast zum Rohrkrepierer: Nach dem verheißungsvollen 2:1 in der Fußball-Regionalliga Südwest beim SV Waldhof Mannheim schrammte die TuS Koblenz am späten Mittwochabend im Rheinlandpokal-Viertelfinale nur äußerst knapp an einer Blamage vorbei, die Begegnung beim drei Klassen tiefer angesiedelten VfB Wissen ging erst nach Elfmeterschießen mit 8:7 (1:1, 1:1, 1:0) an die favorisierten Schängel. Knappe zehn Minuten lang hatte es nach Ablauf dieses Krimis sogar den Anschein, als sei die TuS aus dem Wettbewerb geflogen, wie es ein fehlgeleiteter Spaßvogel in einem Kommentar auf der offiziellen Facebook-Seite der Koblenzer postete. Als Reaktion folgten viele Unmutsäußerungen, doch die Woge der Entrüstung glättete sich wieder halbwegs, als das korrekte Endergebnis die Runde machte.

Da fällt es alles in allem natürlich schwer, sich gedanklich wieder auf den Liga-Alltag zu konzentrieren – so, als sei im Prinzip überhaupt nichts passiert. Aber etwas anderes bleibt Trainer Petrik Sander nicht übrig, schließlich kommt am Samstag um 14 Uhr kein Geringerer als der 1. FC Saarbrücken ins Stadion Oberwerth – und der ist als Tabellenzweiter spielerisch etliche Nummern größer als der Beton anrührende Bezirksligist aus dem Westerwald.
Sander liefert einen Erklärungsversuch zur Vorstellung in Wissen: „Natürlich sind wir enttäuscht. Ich hatte mir gewünscht, dass wir entschlossen und konsequent auftreten. Der Gegner hat deutlich mehr als 100 Prozent gegeben. Uns ist es einfach nicht gelungen, ein Mittel gegen das Wissener Abwehrbollwerk zu finden. Es lief alles wie in einem typischen Film ab, den es für solche Pokalspiele gibt. Aber wir sind weiter gekommen, das ist das einzig Positive.“ TuS-Präsidiumsmitglied Frank Linnig bläst ins gleiche Horn: „Wir sind haarscharf an einer Blamage vorbei und haben es nur mit viel Glück geschafft. Alle, denen die TuS etwas bedeutet, leben mit einem permanenten Herzinfarktrisiko.“

Zum Pokalhelden avancierte ein Spieler, den zunächst niemand auf dem Zettel hatte: Weil der etatmäßige Schängel-Schlussmann Fabrice Vollborn wegen Adduktorenproblemen passen musste und sich Ersatzkeeper Darius Motazed beim Aufwärmen einen Finger ausgekugelt hatte, stand urplötzlich Kadir Yalcin zwischen den Pfosten des Koblenzer Kastens. Und der parierte im Elfmeterschießen nicht nur gleich drei von insgesamt zehn VfB-Versuchen, sondern setzte auch selbst vom Punkt aus den entscheidenden Schuss. Ein Wissener traf überdies nur die Latte, auf Koblenzer Seite brachten Stefan Hickl, Kevin Steuke und Eldin Hadzic den Ball nicht im anvisierten Ziel unter. Sander: „Wir hatten das Elfmeterschießen nicht besonders geprobt. Das soll jetzt nicht großspurig klingen, aber wir waren uns doch sicher, daran vorbeizukommen.“

Ob der vorübergehend verlorene und im Winter zurückgekehrte Sohn auch gegen Saarbrücken sein Können im Koblenzer Tor beweisen darf? Gut möglich, wie Sander indirekt unterstreicht: „Denn das mit Fabrice wird ganz eng.“ Motazed fällt wohl definitiv aus, das gilt auch weiterhin für die Defensivkräfte Sven Wurm und Daniel Reith. Und ob André Marx (leichte Gehirnerschütterung) und Stefan Hickl (Fieber) – beide waren in Wissen noch über die volle Distanz im Einsatz – gegen Saarbrücken mitmischen können, steht noch in den Sternen. Ob Johannes Göderz zur Verfügung steht, ist ebenfalls fraglich. Kleiner Lichtblick: Akiyoshi Saito, Tobias Jakobs und auch Oliver Laux befinden sich im Aufbautraining. Eine reine Vorsichtsmaßnahme war in Wissen die Spielpause für Admir Softic und Samir Benamar, beide dürften am Samstag wieder zur Startelf zählen. Stellt sich abschließend noch die Frage, ob Angelo Hauk nach Ablauf seiner Gelb/Rot-Sperre wieder von Beginn an in der Offensive dabei ist. „Wer spielt, ergibt sich doch fast von allein“, sagt Sander etwas ausweichend, und schiebt dann im doppeldeutigen Sinn hinterher: „Aber wir haben ihn ja schließlich nicht umsonst verpflichtet.“

Gegen Saarbrücken rechnet Linnig übrigens „mit 1000, vielleicht sogar 1500 Gästefans“ auf dem Oberwerth. Der TuS-Verantwortliche hofft natürlich auf eine Anhängerschar in gleicher Größenordnung, um zumindest außerhalb des Spielfelds die Chancengleichheit wahren zu können. Ob die Günstlinge des Gastgebers das auch auf der Grünfläche über volle 90 Minuten schaffen, bleibt abzuwarten.

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 27. März 2015, Seite 15.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken Empty
BeitragThema: Re: Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken   Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken EmptySa 28 März 2015 - 0:52

Zitat :
Der Gegner: 1. FC Saarbrücken

Saarbrücken. Der 1. FC Saarbrücken möchte gerne dahin zurück, wo er vor etwa zehn Monaten hergekommen ist: in die Dritte Liga. Nach aktueller Lage sieht das auch ganz ordentlich aus mit der Relegationsteilnahme, die Elf von Trainer Fuat Kilic ziert mit 52 Punkten den zweiten Platz, darf sich hinter dem Primus aus Offenbach (54) und knapp vor dem Verfolger aus Elversberg (51) aber kaum mehr eine Blöße in den zehn noch verbleibenden Spielen geben.

Vor Wochenfrist schaffte der FCS ein dünnes 1:0 gegen den FC Nöttingen, Felix Luz sorgte per Strafstoß für den Treffer des Tages nach 86 Minuten. Aber es ist trotz der komfortablen Situation in der Liga längst nicht alles eitel Sonnenschein im Lager der Saarländer. Vor knapp zwei Wochen trat Vizepräsident Sebastian Pini „im Interesse des sportlichen Erfolgs“ zurück, gegen den Vorwürfe der Erpressung erhoben wurden. Und auch auf dem Platz gab es einen empfindlichen Dämpfer: Im Viertelfinale des Saarlandpokals musste sich der FCS dem Oberligisten FC Hertha Wiesbach nach zweiumstrittenen Elfmetern mit 1:2 nach Verlängerung geschlagen geben. Das Hinspiel gegen die TuS gewann Saarbrücken vor 4215 Zuschauern am 5. September nach umkämpfter erster Hälfte am Ende noch deutlich mit 3:0. Dennis Wegner, Matthew Taylor und Sven Sökler sorgten im Ludwigspark für das Erfolgerlebnis. bhm

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 27. März 2015, Seite 15.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken Empty
BeitragThema: Re: Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken   Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken EmptySa 28 März 2015 - 0:53

Hier die Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken:

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken Empty
BeitragThema: Re: Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken   Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken Empty

Nach oben Nach unten
 
Vorberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Trauermücken
» Trauermücken
» Richtige Schnitttechnik bei Kopfstücken
» Bestimmung2
» Vermehrung aus Stengelstücken und Altbulben

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: