Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3137
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach Empty
BeitragThema: Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach   Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach EmptyDo 2 Jul 2015 - 8:55

Zitat :
TuS will die 5000er-Marke knacken
Fußball Koblenzer fiebern Testspiel gegen Mönchengladbach entgegen – Oberligist verpflichtet Lutz Radojewski

Von unserem Mitarbeiter Bodo Heinemann

Koblenz. Wenige Tage vor dem ersten Testspiel des Fußball-Oberligisten TuS Koblenz im Stadion Oberwerth gegen den Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach (Samstag, 15 Uhr) hat das Koblenzer Ensemble, gemessen an der Zahl der für die neue Saison bereits geschlossenen Verträge, nicht einmal die Stärke einer Handball-Formation.

Erst drei Spieler des alten Kaders und zwei Akteure der bisherigen U23 (André Marx, Marcus Fritsch, Akiyoshi Saito, Tobias Jakobs und Luca Wolf) haben ihre Treue zum Verein in Form einer Unterschrift dokumentiert, hinzu gesellt sich neuerdings Lutz Radojewski. Der 22-jährige Mittelfeldspieler, vom SV Waldhof Mannheim gekommen, erhält einen Ein-Jahres-Vertrag. Neben Radojewski hat Cheftrainer Petrik Sander mit seinem Team weitere Spieler getestet: Sohail Mansur (Rot-Weiß Hadamar) ist kein Thema mehr, Yannick Tewelde (vom SV Waldhof Mannheim) und Nino Lacagnina (vormals SVN Zweibrücken) werden gegen Gladbach ihre Ballfertigkeiten zeigen dürfen.

Trainer Sander möchte sicher Michael Stahl, den Torschützen des Jahres 2010, und den ehemaligen Hannoveraner Bundesliga-Spieler Fabian Montabell behalten, schränkt aber ein: „Da muss man auch einfach abwarten, wie der Fitness-Zustand der beiden ist und auch schauen, ob es sonst so passt.“ Stahl ist übrigens der letzte Spieler, der aus der glorreichen Zweitliga-Zeit noch übrig geblieben ist. Routinier Anel Dzaka spielt in den Planungen der TuS wohl keine Rolle mehr. „Wir wollen eine neue Ära einläuten. Vielleicht finden wir für ihn im Verein ja eine andere Verwendung“, äußert sich Sander etwas kryptisch, was die Zukunft des mittlerweile 34-Jährigen anbelangt.

Und auch im Hintergrund bleibt nicht jeder Stein auf dem anderen: Zumindest Co-Trainer Gilbert Gorges und Urgestein Peter Auer als Torwarttrainer bleiben Sander erhalten. Auf die ursprünglich angekündigte Verpflichtung eines offiziellen Nachfolgers des im April entlassenen Geschäftsführers Walter Convents wird die TuS wohl verzichten. Peter Schilling, zunächst bis zum 30. Juni als Interimslösung installiert, wird die ihm zugedachten Aufgaben wohl weiterhin wahrnehmen, wenn auch nicht unter der bisherigen Bezeichnung: „Möglich, dass ich mich bald Geschäftsstellenleiter nenne“, sagt Schilling. Zurzeit hat er alle Hände voll zu tun, das anstehende Testspiel gegen den Bundesligisten aus Mönchengladbach in geordnete Bahnen zu lenken. Eine Besucherzahl jenseits der 5000er-Marke hatte die TuS letztmalig 2013 beim Regionalliga-Eröffnungsspiel gegen Kickers Offenbach, zuletzt verloren sich kaum mehr als 700 oder 800 Schaulustige im Oberwerther Oval. An eine kometenhafte Rückkehr in die Bel Étage des deutschen Fußballs mag momentan im Lager der Koblenzer so recht keiner mehr glauben, aber das anstehende Spiel gegen die Borussia soll zumindest kurzfristig noch einmal die Erinnerungen an bessere Zeiten wecken.

RZ Koblenz und Region vom Donnerstag, 2. Juli 2015, Seite 25.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3137
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach Empty
BeitragThema: Re: Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach   Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach EmptyDo 2 Jul 2015 - 8:59

Zitat :
Erinnerungen an gute alte Zeiten
TuS Koblenz testet am Samstag, 4. Juli, gegen Borussia Mönchengladbach


Das erste Testspiel des Fußball-Oberligisten TuS Koblenz ist gleich der Höhepunkt der Vorbereitung – und erinnert an gute alte Zeiten: Am Samstag, 4. Juli (15 Uhr), erwartet der Regionalligaabsteiger im Stadion Oberwerth den Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach. 3000 Tickets waren zu Beginn der Woche schon verkauft, seit langem wird das altehrwürdige Stadion auf dem Oberwerth wieder einmal gut gefüllt sein. Zwar nicht so wie am 7. Oktober 2007, als das Oberwerth mit 15000 Zuschauern ausverkauft und ebenfalls Borussia Mönchengladbach zu Gast war, damals in der Zweiten Liga. Die Gladbacher gewannen mit 5:0, die Tore erzielten Patrick Paauwe, zweimal Rob Friend, Sascha Rösler und Nando Rafael. Mönchengladbach stieg wieder in die Bundesliga auf, avancierte in den vergangenen Jahren unter Trainer Lucien Favre zum Spitzenteam und qualifizierte sich in der abgelaufenen Saison als Tabellendritter direkt für die Champions League.

Am Montag hat Mönchengladbach mit der Vorbereitung begonnen. In Torwart Tobias Sippel, Innenverteidiger Nico Elvedi und Mittelfeldspieler Lars Stindl waren drei neue Spieler zu sehen. Nicht beim Auftakt dabei waren die Nationalspieler Patrick Herrmann (Deutschland), Yann Sommer, Granit Xhaka, Josip Drmic (alle Schweiz), Havard Nordtveit (Norwegen), Oscar Wendt (Schweden), Fabian Johnson (USA), Julian Korb, Amin Younes (beide U21/Deutschland) und Branimir Hrgota (U21/Schweden), die auf Grund ihrer Länderspielteilnahmen nach der Saison verlängerten Urlaub gewährt bekommen haben. Dafür werden in Moritz Nicolas, Christopher Lenz, Neuzugang Mandela Egbo, Tsyi William Ndenge und Mario Rodriguez fünf U23-Spieler den ersten Teil der Vorbereitung gemeinsam mit den Profis absolvieren und sicherlich auch im Stadion Oberwerth den ein oder auch anderen Einsatz bekommen.

Die Spieler der TuS Koblenz haben schon einige Tage vor dem Bundesligisten mit der Saisonvorbereitung begonnen und brennen auf die Partie am Samstag. Zwar hat Cheftrainer Petrik Sander seinen Oberliga-Kader noch nicht komplett, aber dennoch werden die Koblenzer ge- gen Mönchengladbach eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz schicken. Dabei will sich die TuS vor großem Publikum von ihrer besten Seite zeigen und Werbung für die kommende Oberligasaison machen. Und die finanziellen Einnahmen kommen dem Koblenzer Klub natürlich auch sehr gelegen.

RZ Koblenz und Region vom Donnerstag, 2. Juli 2015, Seite 26.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3137
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach Empty
BeitragThema: Re: Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach   Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach EmptyDo 2 Jul 2015 - 23:41

Zitat :
TuS will nicht vor Ehrfurcht erstarren

Koblenz. Mainz 05, Borussia Dortmund, Schalke 04, Bayer Leverkusen, 1. FC Köln: Die Liste renommierter Bundesligaklubs, die sich in den vergangenen Jahren zu Testspielzwecken im Stadion Oberwerth die Klinke in die Hand gegeben haben, ist lang - und wird am Wochenende um einen weiteren prominenten Namen aus der Beletage des deutschen Fußballs reicher sein. Denn kaum hat die TuS Koblenz in der Vorwoche mit der Vorbereitung auf die anstehende Spielzeit in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar begonnen, da gipfelt diese mit dem Freundschaftsspiel gegen den Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach am morgigen Samstag um 15 Uhr auch schon in ihrem Höhepunkt.

Die Vorfreude am Oberwerth ist groß dieser Tage, auch wenn TuS-Trainer Petrik Sander die Partie gegen den Dritten der abgelaufenen Bundesligasaison nicht überbewerten will. "Natürlich ist es in gewisser Weise ein besonderes Testspiel. Aber man sollte nicht vergessen, dass beide Mannschaften noch am Anfang der Saisonvorbereitung stehen. Wichtig wird sein, dass sich kein Spieler verletzt", gibt sich Sander gewohnt pragmatisch.

Explizit auf den Gegner eingegangen wurde im Vorfeld der Partie nicht, einen Matchplan hat der Koblenzer Cheftrainer dennoch bereits ausgeheckt. "Wir werden sicherlich nicht versuchen, mit Pauken und Trompeten zu stürmen", stellt Sander klar. "Wir wollen uns aber auch nicht verstecken und in Ehrfurcht erstarren, sondern auch nach vorne Akzente setzen. Keinem meiner Jungs muss das Herz in die Hose rutschen."

Fraglich ist noch der Einsatz von Innenverteidiger André Marx, der ebenso wie Testspieler Yannick Tewelde (zuletzt SV Waldhof Mannheim) leicht angeschlagen ist. "Es gibt bei dem einen oder anderen ein paar kleinere Blessuren. Wir werden auf keinen Fall ein Risiko eingehen", sagt Sander.

Auf das bevorstehende Wiedersehen mit dem ehemaligen Koblenzer André Hahn freut sich der 54-Jährige ganz besonders. "Wir stehen noch in Kontakt, telefonieren ab und zu. André hat eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. Das zeigt auch, dass wir damals mit seiner Verpflichtung richtig gelegen haben", ist Sander angetan vom Werdegang seines früheren Schützlings, der in der Saison 2010/2011 eine Halbserie lang den rechten Flügel der Schängel beackerte, ehe er über Offenbach und Augsburg bei der Borussia zum Nationalspieler reifte.

Welche Akteure für Borussia Mönchengladbach nun im Detail auflaufen werden, bleibt indes abzuwarten. Sicher ist lediglich, dass die Nationalspieler Patrick Herrmann (Deutschland), Yann Sommer, Granit Xhaka, Josip Drmic (alle Schweiz), Havard Nordtveit (Norwegen), Oscar Wendt (Schweden), Julian Korb, Amin Younes (beide Deutschland U 21) und Branimir Hrgota (Schweden U 21) erst kommende Woche wieder ins Training einsteigen und dem Gladbacher Trainer Lucien Favre somit beim Gastspiel in Koblenz definitiv noch nicht zur Verfügung stehen werden.

Gleiches gilt auch für Außenbahnspieler Fabian Johnson, der noch bis Ende Juli mit der amerikanischen Nationalmannschaft beim Gold Cup weilt. Dagegen dürften die Neuzugänge Tobias Sippel (kam vom 1. FC Kaiserslautern), Lars Stindl (Hannover 96) und Nico Elvedi (FC Zürich) ihr Debüt für die Fohlenelf feiern.

Ein Debüt wird es auch aufseiten der Hausherren geben. Der vom SV Waldhof Mannheim neu zum Team gestoßene Lutz Radojewski soll dem defensiven Mittelfeld zukünftig mehr Stabilität verleihen. "Wir sind froh, dass er sich für die TuS entschieden hat und mit uns den eingeschlagenen Weg gehen will. Trotz seines noch recht jungen Alters ist Lutz bereits ein sehr erfahrener Spieler, der uns in der Oberliga weiterhelfen wird", umreißt Sander die Vorzüge des 22-Jährigen. "Ich hoffe, dass ihm jetzt noch weitere Spieler folgen werden."

Ein möglicher Kandidat könnte Mazan Moslehe sein. Der Mittelstürmer ging zuletzt für den Nord-Regionalligisten Lüneburger SK auf Torejagd und weilt zurzeit am Oberwerth. Sander hält sich diesbezüglich (noch) bedeckt, bestätigt aber: "Es werden gegen Gladbach mehrere Probespieler auflaufen."

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-oberliga_artikel,-TuS-will-nicht-vor-Ehrfurcht-erstarren-_arid,1336635.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach Empty
BeitragThema: Re: Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach   Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach Empty

Nach oben Nach unten
 
Testspiel-Vorberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: