Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2 Empty
BeitragThema: Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2   Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2 EmptySo 5 Jul 2015 - 2:28

Zitat :
Tapfere TuS verliert 0:2 im ersten Test gegen Borussia Mönchengladbach
4189 Zuschauer sehen Vorbereitungsknaller am Oberwerth - Mlapa und Rodriguez treffen für die Fohlenelf

Diese Leistung konnte sich schon einmal sehen lassen. Am Samstagnachmittag musste sich die Mannschaft von Cheftrainer Petrik Sander dem Championsleague-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach bei brütender Hitze (knapp 40 Grad Celsius!) nur mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. 4189 Zuschauer sahen über 90 Minuten eine engagierte Leistung des neuen Oberligisten gegen die Elf vom Niederrhein. Die beiden Gegentore im ersten Test der Saisonvorbereitung fielen erst in den zweiten 45 Minuten. Die beiden eingewechselten Penibel Mlapa (56.) und Mario Rodriguez (83.) trafen für den großen Favoriten.

Während Gladbach ohne seine Nationalspieler auskommen musste, standen bei der TuS einige Testspieler auf dem Rasen. So kamen mit Mazan Moslehe (zuletzt Lüneburger SK Hansa), Conner Niedziella (U19 1. FC Magdeburg), Nino Lacagnina (SVN Zweibrücken), Yannik Tewelde (SV Waldhof Mannheim), Fabian Borger (U19 SV Darmstadt 98), Leutrim Kabashi (FC Braunschweig Süd), Toru Kawayashi und Jong Hyun Mun (beide FC Dorndorf) gleich acht Gastspieler zum Einsatz. Außerdem gehörten die Nachwuchstalente Marcel Stieffenhofer, Max Hannappel, Marvin Weber und Jonas Sand zum TuS-Kader gegen Borussia Mönchengladbach.

Die Gäste aus Mönchengladbach dominierten von Beginn an die Partie und kamen durch den ehemaligen Koblenzer André Hahn zu den ersten guten Möglichkeiten (8., 9.). Doch auch die Schängel versteckten sich gegen den übermächtigen Gegner nicht. Nach einem Tewelde-Pass versuchte es Stieffenhofer einfach einmal aus der zweiten Reihe, sein Schuss segelte allerdings deutlich über das Tor von VfL-Keeper Tobias Simpel (25.). Glück hatte die TuS eine Minute später als Raffael den Ball aus spitzem Winkel über die Latte jagte (26.). Gladbach blieb spielbestimmend, aber die größte Chance in Führung zu gehen, hatte die TuS: Akiyoshi Saito hatte nach einer Tewelde-Hereingabe das 1:0 auf dem Fuß, traf den Ball bei seinem Seitfallzieher aber aus sieben Metern nicht richtig (29.). Sechs Minuten später dann wieder die Borussia: Nach einem Doppelpass tauchte Marvin Schulz plötzlich ziemlich frei vor dem starken TuS-Keeper Kadir Yalcin auf, der den Flachschuss des Gladbachers mit einem starken Reflex entschärfte (35.). Kurz darauf stand Lacagnina genau richtig, als er einen Linksschuss von Christopher Lenz im letzten Moment blockte (38.). In der 41. Minute dann noch einmal die Schängel: Dieses Mal stand mit Nico Elvedi ein Gladbacher im 16er genau richtig, als der Schuss von Moslehe geblockt wurde. Den Abpraller schlenzte Niedziella Zentimeter am VfL-Gehäuse vorbei (41.). Für den Schlusspunkt einer sehr lebendigen ersten Halbzeit sorgten schließlich Bundesligastar Raffael und TuS-Torwart Yalcin. Aus 20 Metern zirkelte der Gladbacher einen Freistoß mit viel Gefühl in Richtung Torwinkel, doch der Koblenzer Keeper lenkte die Kugel mit den Fingerspitzen an die Latte (45.).

In der zweiten Halbzeit wurde auf beiden Seiten munter gewechselt. Gladbach blieb trotz tropischer Temperaturen dominant, die TuS überzeugte mit Einsatz und Leidenschaft. Im Mittelpunkt stand einmal mehr Kadir Yalcin: Erst konnte der Koblenzer Schlussmann einen Schuss des eingewechselten Thorgan Hazard entschärfen, kurz darauf scheiterte auch Mlapa an Yalcin (49.). Zwei Minuten später lenkte Yalcin einen Elvedi-Kopfball mit den Fingerspitzen über die Latte. Auf der Gegenseite versuchte es die TuS immer wieder über schnelle Konter. In der 56. Minute tauchte Stürmer Moslehe nur knapp im Abseits auf. In der 56. Minute war TuS-Keeper Yalcin dann machtlos. Den 20-Meter-Schuss von Djibril Sow konnte der Schlussmann noch parieren, beim Nachschuss von Mlapa war der 23-Jährige dann aber ohne Chance - 0:1. Gladbach blieb am Drücker und hätte in der 72. Minute das 2:0 nachlegen können. Per Hacke bediente Mlapa den Belgier Hazard, doch dessen Schlenzer ging Zentimeter am Tor vorbei. Einmal wurde es dann aber auch noch einmal für den Championsleague-Teilnehmer gefährlich, als der eingewechselte Tobias Jakobs VfL-Torwart Christopher Heimeroth schon umspielt hatte, dann aber keine Anspielperson finden sollte (73.). Für den 2:0-Endstand sorgte schließlich U23-Torjäger Rodriguez, der eine scharfe Lenz-Hereingäbe von links eiskalt verwertete (83.). Vier Minuten vor Ende versuchte es Ibrahima Traoré ein letztes Mal aus der Distanz, auf der Gegenseite scheiterten Tobias Jakobs und Max Hannappel (88.) nur knapp. Eine starke Leistung der TuS gegen Borussia Mönchengladbach in einer Partie, die insgesamt viermal aufgrund der Hitze durch Trinkpausen von Schiedsrichter Alexander Müller (Mendig) unterbrochen wurde.

TuS Koblenz: Yalcin (70. Motazed) - Wolf, Marx (70. Weber), Matuwila, Lacagnina (46. Borger), Radojewski, Stieffenhofer (59. Fritsch), Saito (70. Hannappel), Tewelde (46. Jakobs), Niedziella (46. Mun), Moslehe (59. Kabashi)

Borussia Mönchengladbach: Sippel (46. Heimeroth) – Nkansah, Brouwers (46. Jantschke), Elvedi, Lenz – Schulz (46. Sow), Stindl (46. Hazard) – Ritter (46. Traoré), Ndenge – Raffael (46. Mlapa), Hahn (46. Rodriguez).

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2 Empty
BeitragThema: Re: Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2   Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2 EmptySo 5 Jul 2015 - 2:30

Zitat :
LOCKERER AUFGALOPP FÜR DIE FOHLENELF IN KOBLENZ
Koblenz - Borussia Mönchengladbach hat das erste Spiel der Sommervorbereitung bei Oberligist TuS Koblenz 2:0 (0:0)gewonnen.

Fast 50 Grad Celsius zeigte das Thermometer in der Koblenzer Sonne. Die Borussia war mit 18 Spielern angereist und bot zum Anpfiff eine Mischung aus Spielern der Lizenz- und U23-Mannschaft auf. Für die Zugänge Tobias Sippel, der im Tor stand, Innenverteidiger Nico Elvedi und "Sechser" Lars Stindl war es das erste Spiel im neuen Trikot, außerdem durften sich die U23-Spieler Christopher Lenz und Steffen Nkansah als den Außenverteidiger-Positionen versuchen, links offensiv spielte Tsiy William Ndenge. Komplettiert wurde das Team durch Innenverteidiger Roel Brouwers, die Mittelfeldspieler Marvin Schulz und Marlon Ritter sowie die Angreifer André Hahn und Raffael.

Koblenz nicht chancenlos

Letzterer hatte nach 25 gespielten Minuten auch die erste richtig große Torchance des Spiels. Doch der Brasilianer schoss den Ball nach gutem Querpass von Nkansah über das leere Tor. Wenig verwunderlich, dass Borussia gegen den Oberligisten die klar überlegene Mannschaft war, aber dennoch hatten die Koblenzer in der 29. Minute die ganz große Chance, in Führung zu gehen: Akiyoshi Saito schmiss sich in einen Pass, erwischte den Ball aber in aussichtsreicher Position nur mit der Fußspitze (29.).

Bis zum Halbzeitpfiff erspielten sich die Koblenzer sogar ein leichtes Chancenplus: Denn sechs Minuten, nachdem Marvin Schulz TuS-Torwart Kadir Yalcin mit einem Flachschuss getestet hat, scheiterten erst Mazan Moslehe und Sekunden später Conner Niedzilla: Der erste Schuss wurde vom aufmerksamen Elvedi geblockt, der zweite ging knapp vorbei. Die letzte Aktion vor dem Pausenpfiff war die beste der ersten 45 Minuten: Raffael schoss einen tollen Freistoß aus gut 20 Metern, den Yalcin mit letzter Kraft an die Latte lenkte.

In der Pause wechselte Lucien Favre gleich sieben Mal. Und Borussia legte schnell mit drei Großchancen los: Erst bediente Traoré den durchstartenden Hazard mit einem traumhaften Steckpass - doch der Belgier scheiterte genauso am Keeper wie Mlapa im Nachschuss (49.). Zwei Minuten danach lenkte der mittlerweile gut beschäftigte Kadir Yalcin einen Elvedi-Kopfball über die Latte. In der 56. Minute war es dann aber so weit mit dem überfälligen Führungstor: Den ersten Schuss von Sow konnte Yalcin noch abwehren, beim Nachschuss von Peniel Mlapa war er aber ohne Chance – 0:1.

Mlapa war es auch, der in der 72. Minute an der nächsten großen Chance beteiligt war: Der Angreifer wurde von Hazard bedient und spielte den Ball per Hacke wieder zurück zum Belgier – doch dessen Schuss ging knapp am Tor vorbei.Zwei U23-Spieler sorgten in Co-Produktion für den zweiten Treffer: Christopher Lenz brachte den Ball von links scharf in die Mitte, von wo aus Mario Rodriguez zum 2:0 einnetzte (83.).

Koblenz wehrt sich nach Kräften

Kurz darauf versuchte sich Ibrahima Traoré (86.) noch einmal aus der Distanz, doch der Flügelflitzer verzog. So blieb es am Ende beim 2:0. Ein gerechter Sieg, bei dem Borussia eigentlich mehr Tore verdient gehabt hätte. Bei rund 36 Grad im Schatten – das Spiel wurde vom Schiedsrichter durch insgesamt vier Trinkpausen unterbrochen – wehrte sich der Oberligist allerdings nach Kräften.

Borussia M'gladbach: Sippel (46. Heimeroth) – Nkansah, Brouwers (46. Jantschke), Elvedi, Lenz – Schulz (46. Sow), Stindl (46. Hazard) – Ritter (46. Traoré), Ndenge – Raffael (46. Mlapa), Hahn (46. Rodriguez).

Tor: 0:1 Mlapa (56.), 0:2 Rodriguez (83.).

Quelle: http://www.bundesliga.de/de/liga/news/tus-koblenz-borussia-moenchengladbach-testspiel-spielbericht.jsp
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2 Empty
BeitragThema: Re: Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2   Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2 EmptyDi 7 Jul 2015 - 0:41

Zitat :
0:2 im Hitzetest sorgt für gute Laune im Lager der TuS
Fußball Koblenzer verkaufen sich gut gegen den Champions-Ligisten Borussia Mönchengladbach

Koblenz. Für TuS-Trainer Petrik Sander waren die Temperaturen „unnormal“, sein Gladbacher Pendant Lucien Favre sprach von einem „sehr, sehr, speziellen Wetter“, und Borussias Flügelflitzer André Hahn hatte äußere Bedingungen ausgemacht, die „nicht gerade ideal sind, um Fußball zu spielen“. Nein, allzu große Lust auf ausgefeilte taktische Spielanalysen verspürte unmittelbar nach den schweißtreibenden 90 Minuten kaum einer der Beteiligten, vielmehr war die Rekordhitze das bestimmende Thema beim Gastspiel von Borussia Mönchengladbach in Koblenz, das der Fußball-Bundesligist mit 2:0 (0:0) gewann.

Sander sieht ein Signal ans Umfeld

„Normalerweise spielt man nicht bei Temperaturen von fast 40 Grad, das ist einfach viel zu gefährlich“, schüttelte Favre fast schon ungläubig mit dem Kopf. Über die Bühne ging das Testspiel im Glutofen Stadion Oberwerth dennoch, und der gastgebende Oberligist hatte gegen den Champions-League-Teilnehmer aus Gladbach durchaus Werbung in eigener Sache betrieben.
„Ich denke, dass man das Spiel auch als ein kleines Signal an das Umfeld ansehen kann. Wir sind als Mannschaft aufgetreten, haben gut dagegengehalten. Das sollte Mut machen“, war Sander sichtlich angetan vom couragierten Auftritt seines Teams. Sein Kollege Favre hatte dagegen aus dem Freundschaftsspiel „lediglich ein paar Eindrücke mitnehmen können, mehr aber auch nicht“.
Gegen den Dritten der abgelaufenen Bundesligasaison musste der Koblenzer Cheftrainer Sander auf Michael Stahl und Fabian Montabell („Beide sind nach ihrer langen Verletzungspause noch nicht so weit“) sowie Eldin Hadzic (Wade) verzichten. Dafür standen in Nino Lacagnina (zuletzt SVN Zweibrücken), Yannik Tewelde (SV Waldhof Mannheim), Connor Niedziella (FC Magdeburg U 19) und Mazan Moslehe (Lüneburger SK) gleich vier Testspieler in der Startformation.

Vier weitere Probespieler – Toru Kawayashi (FC Dorndorf), Jong Hyun Mun (TuS Montabaur), Fabian Borger (SV Darmstadt 98 U 19) und Leutrim Kabashi (FC Braunschweig Süd) – nahmen zunächst auf der Ersatzbank Platz. Für Anel Dzaka schloss sich dagegen nach knapp 20-jähriger Profilaufbahn ein Kapitel. Der Routinier wurde vor dem Spiel vom Verein offiziell als Spieler verabschiedet, hofft nach eigenem Bekunden aber auf einen Verbleib bei den Schängeln in anderer Funktion.
Die Anfangsphase gestaltete sich erwartungsgemäß einseitig. Gladbach zeigte sich spielfreudig, war kombinationssicher und gab über den schnellen André Hahn bei dessen Rückkehr auf dem Oberwerth das Tempo vor. Hahn („Ich habe mich sehr gefreut, hier an alter Wirkungsstätte wieder spielen zu dürfen“) war es auch, der nach neun Minuten den ersten Torschuss der Begegnung abgab. Den TuS-Anhängern schwante zu diesem Zeitpunkt wohl bereits Böses, zumal die Koblenzer es anfangs überhaupt nicht verstanden, ihre Nervosität abzulegen und sich so immer wieder Stockfehler im Spielaufbau einschlichen.

Trinkpausen im Viertelstundentakt

Nach der ersten von insgesamt vier Trinkpausen, die Schiedsrichter Alexander Müller angesichts der tropischen Temperaturen im Viertelstundentakt anordnete (Favre: „Eine absolut richtige Entscheidung“), nahm das Spiel rasch an Fahrt auf. Eigentlich hätte Raffael die Borussia in der 26. Minute nach einem Querpass von Steffen Nkansah in Führung schießen müssen, doch der Brasilianer setzte den Ball über das leere Tor. Auf der Gegenseite bot sich wenig später Akiyoshi Saito eine gute Gelegenheit, im Fallen bekam der Japaner jedoch nicht mehr genügend Druck hinter den Ball (29.).

Mit zunehmender Spieldauer fanden die Gastgeber immer besser in die Partie und trauten sich auch nach vorne mehr zu, was in der 41. Minute in einer Doppelchance durch Mittelstürmer Moslehe und Linksaußen Niedziella gipfelte. Dass es bis zur Pause beim torlosen Remis blieb, hatten die Koblenzer ihrem Keeper Kadir Yalcin zu verdanken, der in der Nachspielzeit einen Freistoß von Raffael in höchster Not noch an die Latte lenkte. Zu Beginn der zweiten Hälfte, beide Trainer hatten inzwischen munter durchgewechselt, gerieten die Koblenzer gehörig unter Dauerbeschuss. Zunächst wehrte Yalcin einen Schuss von Thorgan Hazard mit dem Fuß ab (49.), nur zwei Minuten später rettete der TuS-Torwart mit den Fingerspitzen gegen den aufgerückten Innenverteidiger Nico Elvedi. Der Druck der Gladbacher nahm stetig zu und mündete letztlich in den Führungstreffer durch Peniel Mlapa, der aus kurzer Distanz nur noch abstauben musste (56.).

Offensiv brachten die Koblenzer nach dem Gegentor nur noch selten etwas Produktives zustande, das musste hinterher auch Sander so feststellen: „Man konnte sehen, dass gerade im vorderen Bereich noch Arbeit vor uns liegt. Uns hat einfach die notwendige Durchschlagskraft gefehlt.“
Dagegen konnte sich die Hintermannschaft um den schlaksigen José Matuwila, der sich gegen Gladbach mit seiner unaufgeregten aber trotzdem kompromisslosen Spielweise wärmstens für eine Weiterbeschäftigung am Oberwerth empfahl, des Öfteren auszeichnen. „Die individuelle Klasse der Gladbacher kam nicht so zum Vorschein, wie man das eigentlich erwarten durfte. Man hat bei allen meinen Spielern den Willen gesehen, jeder hat sich reingebissen“, freute sich Sander.

Da tat auch das zweite Gegentor des Tages durch Mario Rodriguez, der nach Zuspiel von Christopher Lenz den Ball überlegt einschob (83.), der allseits vorherrschenden guten Laune im TuS-Lager letztlich keinen großen Abbruch.

TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2 (0:0)

TuS Koblenz: Yalcin (70. Motazed) - Lacagnina (46. Borger), Marx (70. Weber), Matuwila, Wolf (78. Kawayashi) - Tewelde (46. Mun), Stieffenhofer (61. Fritsch), Radojewski, Niedziella (46. Jakobs) - Saito (70. Hannappel), Moslehe (61. Kabashi).

Borussia Mönchengladbach: Sippel (46. Heimeroth) - Nkansah, Brouwers (46. Jantschke), Elvedi, Lenz - Ritter (46. Traoré), Stindl (46. Hazard), Schulz (46. Sow), Ndenge - Raffael (46. Mlapa), Hahn (46. Rodriguez).
Schiedsrichter: Alexander Müller (Mendig). Zuschauer: 4189.
Tore: 0:1 Mlapa (56.), 0:2 Rodriguez (83.).

Nächstes Testspiel der TuS am Dienstag, 7. Juli, 19.30 Uhr, am Oberwerth gegen den FV Engers.

RZ Koblenz und Region vom Montag, 6. Juli 2015, Seite 14.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2 Empty
BeitragThema: Re: Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2   Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2 EmptyDi 7 Jul 2015 - 0:43

Zitat :
Ausflug in den Glutofen
Borussia Gladbacher tun nicht mehr als nötig beim Auftritt in Koblenz

Koblenz. Den Ausflug nach Koblenz aus Sicht des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach als Sommerfrische zu bezeichnen, wäre zum einen allzu despektierlich gegenüber dem wacker auftretenden Oberligisten TuS Koblenz gewesen. Zum anderen war so gut wie nichts frisch am Samstagnachmittag im Glutofen Oberwerth. Aber Frische und überbordendes Engagement durfte wohl auch keiner erwarten von den Akteuren der Gladbacher Borussia fünf Tage nach Trainingsbeginn. So geriet die Vorstellung des Bundesligisten beim 2:0 nicht nur wegen der wüstenähnlichen Temperaturen zum Aufgalopp mit arg gebremster Intensität. „Wir haben ein paar Sachen gesehen, mehr auch nicht. Es gab nichts Spezielles“, meinte Gladbachs Coach Lucien Favre zum Erkenntnisgewinn aus dieser Partie.

In Lars Stindl, Nico Elvedi und Tobias Sippel spielten zwar drei Neueinkäufe der Borussia vor. Auf der anderen Seite fehlten noch etliche Nationalspieler im mit zahlreichen jungen Amateuren aufgefüllten Kader des Bundesligisten. Eigentlich wollte Favre zwei verschiedene Mannschaften je Halbzeit aufbieten. Doch das funktionierte wegen kleinerer Blessuren von Alvaro Dominguez und Mo Dahoud nicht. „Zum Glück gab es genug Trinkpausen für die Spieler“, meinte der Gladbacher Coach und war froh, bei der Rückfahrt wieder alle Akteure gesund und munter im Mannschaftsbus zu wissen.

Für Borussias Angreifer Andre Hahn war die Rückkehr nach Koblenz schon etwas Spezielles. „Ich hatte eine schöne Zeit hier und habe dem Verein viel zu verdanken“, sagte der Offensivspieler, der in dieser Saison auf mehr Einsatzzeiten hofft als in der vergangenen. Da die Flügel bei den Gladbachern stark besetzt sind, könnte die Zukunft des 24-Jährigen in der Sturmmitte liegen. Hahn selbst sieht das gelassen. „Ich spiele dort, wo der Trainer mich aufstellt. Natürlich freue ich mich, wenn er mir das Vertrauen schenkt.“

Auch für Neuzugang Lars Stindl dürfte es bei der Borussia keine Stammplatzgarantie geben. Doch deutete der Ex-Hannoveraner in Koblenz an, wie wichtig er als Ballverteiler für das Gladbacher Spiel sein kann. Eigentlich als „Sechser“ und damit als Nachfolger von Christoph Kramer verpflichtet, ist der 26-jährige Mittelfeldspieler recht flexibel in seinen Rollen auf dem Platz. Wobei auch Stindl die exakte Rollenverteilung lieber dem Trainer überlässt. „Ich kann auf vielen Positionen spielen. Ich werde einfach versuchen, mich aufzudrängen, mich durchzusetzen. Es gibt da viele Möglichkeiten.“ Genau deshalb hat Favre Stindl geholt. Der Schweizer hat ein Faible für polyvalente Spieler. Sie erhöhen die spieltaktischen Möglichkeiten der Borussia in einer Saison, die mit der Teilnahme an der Champions League eine ganz besondere werden dürfte. Gut möglich, dass Borussias Spordirektor Max Eberl den Kader noch einmal verstärkt. „Einen Großteil haben wir erledigt. Aber die Transferperiode dauert ja noch was an. Und bei dem Geld, das wir zur Verfügung haben, sollten wir aufmerksam sein. Und das sind wir“, meinte Eberl – wischte sich den Schweiß von der Stirn und kehrte dem Glutofen Oberwerth mit einem Lächeln den Rücken.

RZ Koblenz und Region vom Montag, 6. Juli 2015, Seite 14.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2 Empty
BeitragThema: Re: Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2   Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2 Empty

Nach oben Nach unten
 
Testspielberichte: TuS Koblenz - Borussia Mönchengladbach 0:2
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: