Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Vorberichte: TuS Koblenz - SV Elversberg II

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3137
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Vorberichte: TuS Koblenz - SV Elversberg II Empty
BeitragThema: Vorberichte: TuS Koblenz - SV Elversberg II   Vorberichte: TuS Koblenz - SV Elversberg II EmptyDo 6 Aug 2015 - 22:27

Zitat :
Für TuS Koblenz zählt bei Heimpremiere nur ein Sieg

Koblenz. Noch ist der Frust über den verpassten Auftaktsieg in Wirges nicht gänzlich verflogen, da bietet sich für die TuS Koblenz in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar bereits die Gelegenheit zur Rehabilitation. Am Samstag um 14 Uhr erwartet das Team von Cheftrainer Petrik Sander die SV Elversberg II zum Heimspielauftakt im Stadion Oberwerth. Der durchaus vermeidbare Ausgleichstreffer des Wirgeser Jokers Daniel Bode in der Nachspielzeit liegt Sander noch immer schwer im Magen. "In dieser Situation haben wir uns wirklich dämlich angestellt", nimmt der TuS-Trainer kein Blatt vor den Mund.

Aus dem leichtfertig hergeschenkten Dreier nun aber gleich einen Fehlstart der Schängel abzuleiten, geht Sander dann doch entschieden zu weit: "Man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen. Keiner von uns ist davon ausgegangen, dass wir in dieser Liga von Sieg zu Sieg eilen werden. Wer geglaubt hat, wir fahren mal schnell nach Wirges und gewinnen dort locker, der hat sich getäuscht." Der Saisonstart hat deutlich aufgezeigt, dass es der neu formierten Koblenzer Mannschaft zwar keineswegs an Einsatz und Willen mangelt, sehr wohl aber noch an spielerischen Elementen und der nötigen Durchschlagskraft im Offensivbereich. Für die nun anstehende Partie gegen Elversberg II ist die Marschroute klar definiert, ein erfolgreicher Heimauftakt habe "oberste Priorität. Wir werden alles in die Waagschale werfen, um am Ende als Sieger aus der Partie hervorzugehen", erklärt Sander, der von seiner Mannschaft fordert, dass diese "ihr eigenes Spiel durchbringt und sich dabei in keiner Weise am Gegner orientiert".

Mit welchem Personal Elversberg II in Koblenz auflaufen wird, bleibt abzuwarten. Die Saarländer, trainiert vom früheren Bundesligaprofi Timo Wenzel, stellen den mit Abstand jüngsten Kader aller Klubs in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, kaum ein Spieler ist älter als 20 Jahre. Da die Elversberger Regionalligamannschaft aber bereits am heutigen Freitagabend im DFB-Pokal spielt, ist nicht auszuschließen, dass beim Gastspiel auf dem Oberwerth "die eine oder andere erfahrene Verstärkung von oben dazustoßen wird", wie Sander vermutet.

Verstärkungen in Form von weiteren Neuverpflichtungen würden sicherlich auch dem Koblenzer Kader gut zu Gesicht stehen. Zwar ist die Truppe von Sander inzwischen 20 Mann stark, abgeschlossen sind die Transferaktivitäten des Oberligisten damit aber noch längst nicht. Während im zentralen Mittelfeld nach der Vertragsverlängerung von Eldin Hadzic fast schon ein Überangebot besteht, sind insbesondere auf den Außenbahnen, defensiv wie offensiv, die Alternativen doch ziemlich rar gesät. "Wir werden uns noch im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten verstärken", versichert Sander, ohne explizit auf Namen oder Positionen eingehen zu wollen. "Es wurden auch schon sehr gute Vorgespräche geführt. Dennoch sieht es aktuell danach aus, dass sich die Verhandlungen wohl noch ein bisschen länger hinziehen werden als von uns allen gewünscht." Bis dahin bleibt die Personaldecke der Koblenzer weiterhin dünn gestrickt, zumal sich bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison die ersten kleinen Wehwehchen einstellen. "Hinter dem Einsatz des einen oder anderen angeschlagenen Spielers steht noch ein Fragezeichen, hier müssen wir einfach auch die letzten Trainingseindrücke abwarten", berichtet Sander. Definitiv keine Optionen sind weiterhin die beiden Langzeitverletzten Marcel Stieffenhofer (Knochenödem) und Nino Lacagnina (Fingerverletzung). Dagegen ist die Spielgenehmigung des Japaners Akiyoshi Saito inzwischen eingetroffen, der 27-Jährige ist damit ab sofort spielberechtigt.

http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-oberliga/tus-koblenz_artikel,-Fuer-TuS-Koblenz-zaehlt-bei-Heimpremiere-nur-ein-Sieg-_arid,1351315.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Vorberichte: TuS Koblenz - SV Elversberg II
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: