Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0 Empty
BeitragThema: Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0   Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0 EmptySa 5 März 2016 - 23:16

Zitat :
0:0 in Salmrohr reicht TuS Koblenz zur Tabellenführung

Die Wachablösung an der Tabellenspitze der Fußball-Oberliga Rheinland/Pfalz-Saar ist zwar vollzogen, aber nicht mit dem für die TuS Koblenz gewünschten Ergebnis: Das 0:0 beim FSV Salmrohr reichte jedoch aus, um den nun punktgleichen SC Hauenstein wegen der besseren Tordifferenz von Platz eins zu verdrängen, weil dessen parallel geplantes Spiel gegen den FC Hertha Wiesbach aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt wurde. Das torlose Remis im Salmtal-Stadion vor nur 312 Zuschauern war im Endeffekt als leistungsgerecht zu bezeichnen, darauf einigten sich jedenfalls die beteiligten Trainer Paul Linz (Salmrohr) und Petrik Sander (Koblenz) bei der Pressekonferenz nach der Partie.

Beide Teams operierten auf dem zwar gut bespielbaren, aber teilweise auch holprigen Rasen vornehmlich mit langen Bällen - eine brotlose Kunst, wie auch Sander später unumwunden zugab: "Ich bin nicht zufrieden. Es war kein gutes, höchstens ein kampfbetontes Spiel, beide Mannschaften waren fußballerisch schlecht. So etwas will ich nicht noch einmal sehen."

Richtig gute Torchancen waren absolute Mangelware, die beiden besten hatten wohl die Gäste im letzten Viertel des offenen Schlagabtauschs: Nach einer Ecke von rechts durch Akiyoshi Saito traf TuS-Torjäger Fatjon Celani den Außenpfosten (73.), nach einer von der anderen Seite durch den eingewechselten Michael Stahl nur die Unterkante der Latte - beide Male nahm der Mann mit der Nummer 15 mit dem Kopf das Ziel ins Visier (90.+3).

Speziell die zuletzt geschilderte Szene erhitzte die Gemüter und erinnerte stark an das Geschehen beim 1:1 der Koblenzer im Heimspiel gegen die Spvgg Wirges, als die TuS ebenfalls unmittelbar vor dem Abpfiff den abprallenden Ball nach einem Aluminiumtreffer bereits hinter der Linie wähnte. In dieser Phase, es waren die Minuten drei und vier der Nachspielzeit, wurde es noch einmal munter, obwohl Schiedsrichter Thorsten Braun aus Saarbrücken vorher nur deren zwei angezeigt hatte.

Die TuS muss sich mit dem dritten Remis der Saison gegen einen abstiegsbedrohten Kontrahenten begnügen, auch wenn Vorstandsmitglied Frank Linnig klar formulierte: "Normal kannst du auswärts mit einem 0:0 leben, aber für unsere Ansprüche ist das natürlich zu wenig."

Weiter geht's für Koblenz am Freitag, 11. März (20 Uhr), mit dem Heimspiel gegen den Tabellendritten Borussia Neunkirchen, den die TuS im Hinspiel mit 1:0 in die Knie zwingen konnte.

TuS Koblenz: Patzler - Lacagnina, Marx, Stark Matuwila - von der Bracke - Schmidt (68. Jakobs), Radojewski (68. Stahl), Saito (82. Montabell), Hauk - Celani.

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-oberliga/tus-koblenz_artikel,-00-in-Salmrohr-reicht-TuS-Koblenz-zur-Tabellenfuehrung-_arid,1451327.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0 Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0   Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0 EmptySa 5 März 2016 - 23:17

Zitat :
TuS erobert trotz verpasstem Auswärtssieg die Tabellenspitze
Schängel kommen beim FSV Salmrohr nicht über ein torloses Remis hinaus

Die TuS Koblenz hat am 21. Spieltag die Tabellenführung in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar erobert, gleichzeitig aber einen Auswärtssieg verpasst. Beim FSV Salmrohr kam die Mannschaft von Cheftrainer Petrik Sander nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Da das Heimspiel des SC Hauenstein gegen den FC Hertha Wiesbach kurzfristig witterungsbedingt abgesagt wurde, liegen beide Vereine nun punktgleich an der Spitze.

Es war das erwartet schwere Spiel bei einem Kellerkind, das gegen den drohenden Abstieg aus der Oberliga ankämpft. Vom Anpfiff weg entwickelte sich die Begegnung im Salmtal-Stadion zu einer zähen Angelegenheit mit relativ wenigen hundertprozentigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Eine gute Viertelstunde verging, ehe es das erste Mal brenzlig wurde. Salmrohrs Michael Kohns schlenzte den Ball von der linken Strafraumgrenze, die Kugel senkte sich gefährlich aufs Tornetz (17.). Für die TuS gab der aufgerückte Rechtsverteidiger Nino Lacagnina den ersten Torschuss ab. Der 22-Jährige prüfte FSV-Keeper Daniel Ternes mit einem Schuss aus etwas über 20 Metern (22.). In einer kampfbetonten Partie reihte sich Freistoß an Freistoß, allein im ersten Durchgang verteilte Schiedsrichter Thorsten Braun (Saarbrücken) vier gelbe Karten.

Kurz nach dem Seitenwechsel kam Salmrohr zu einer guten Gelegenheit. Ricardo Pinto setzte unbedrängt aus 16 Metern zum Schuss an, TuS-Keeper Sebastian Patzler begrub den Ball sicher unter sich (50.). Auf der Gegenseite brachte nur eine Minute später Tony Schmidt die Kugel scharf von rechts rein und sorgte so für Torgefahr, das Leder wurde von einem Salmrohrer noch zur Ecke abgefälscht. In der 61. Spielminute die nächste Chance für die TuS. Nach einer Flanke von Angelo Hauk köpfte Kapitän André Marx den Ball genau in die Arme von FSV-Torwart Ternes. Doch auch Salmrohr blieb in der Offensive nicht ungefährlich, der zur Pause eingewechselte Fabian Helbig probiertes es nach Zuspiel von Meliani Saim mit einem satten Rechtsschuss - der Ball zischte einen Meter am Koblenzer Kasten vorbei (67.). Eine Standardsituation hätte der TuS dann in der 73. Minute fast die Führung beschert. Fatjon Celani scheiterte nach einem Eckball von Akiyoshi Saito per Kopf am Pfosten. Für Salmrohr bot sich in der Schlussminute noch eine gute Freistoßposition, doch Sebastian Ting blieb aus 18 Metern an der Mauer hängen. Die Partie war damit aber noch nicht beendet, es sollte noch zu einem Aufreger auf Koblenzer Seite kommen. In der vierten Minute der Nachspielzeit bekamen die Schängel einen Eckball zugesprochen, den Fabian Montabell zum vermeintlichen Koblenzer Auswärtssieg ins Tor köpfte, doch Schiedsrichter Braun hatte den Ball nicht hinter der Linie gesehen. Somit blieb es am Ende beim torlosen Remis.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0 Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0   Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0 EmptyMo 7 März 2016 - 22:20

Zitat :
Auch ohne Sieg klettert die TuS auf den ersten Platz
Oberliga Koblenzer kommen beim FSV Salmrohr über ein 0:0 nicht hinaus – Spielausfall kostet den SC Hauenstein die Tabellenführung

Salmrohr. Die Wachablösung an der Tabellenspitze der Fußball-Oberliga Rheinland/Pfalz-Saar ist zwar vollzogen, aber nicht mit dem für die TuS Koblenz gewünschten Ergebnis: Das 0:0 beim FSV Salmrohr reichte jedoch aus, um den nun punktgleichen SC Hauenstein wegen der besseren Tordifferenz vom ersten Platz zu verdrängen, weil dessen parallel geplantes Spiel gegen den FC Hertha Wiesbach aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt wurde.

Trotz der auf den ersten Blick tristen Nullnummer sprach Thomas Kröffges, Schatzmeister des gastgebenden Vereins und Moderator der Pressekonferenz, von einem Spitzenspiel. TuS-Trainer Petrik Sander fragte halb irritiert, halb amüsiert nach: „Spitzenspiel? In welchem Zusammenhang? Es war kein gutes, höchstens ein kampfbetontes Spiel, beide Mannschaften waren fußballerisch schlecht. Ich bin nicht zufrieden, so etwas will ich nicht noch einmal sehen.“

Dass das torlose Remis im Salmtal-Stadion im Endeffekt als leistungsgerecht zu bezeichnen ist, darauf einigte sich Sander in der Summe schließlich mit seinem Pendant Paul Linz. Der Salmrohrer Coach sah die Geschichte natürlich aus einem ganz anderen Blickwinkel: „Wir stehen unten, daher bin ich auch sehr zufrieden mit diesem Bonuspunkt gegen Koblenz. Erfreulich, dass wir über die gesamte Spieldauer kaum die Kontrolle verloren haben.“
Beide Teams operierten auf dem zwar gut bespielbaren, aber teilweise auch holprigen Rasen vornehmlich mit langen Bällen – eine brotlose Kunst, wie das Resultat auch nachhaltig dokumentiert. Insgesamt neun Gelbe Karten verteilte der Unparteiische an diesem verregneten Nachmittag, untrügliches Indiz dafür, dass sich die beiden Rheinlandrivalen keinen Meter Boden schenkten.

Richtig gute Torchancen vor einer für diese Verhältnisse relativ ärmlichen Kulisse von nur 312 Zuschauern waren absolute Mangelware. Alles im Griff hatten nicht nur die beiden Abwehrreihen beider Mannschaften, sondern auch die omnipräsente Polizei, die gleich mit einer knappen Hundertschaft angetreten war, um aufkommenden Ärger schon im Keim ersticken zu können. Eine erste Schrecksekunde auf dem Platz hatte Koblenz nach 16 Minuten zu überstehen, doch die Chance von Salmrohrs Sechser Michael Kohns verpuffte ohne Wirkung. Das erste Mal tauchte die TuS wenig später vorm gegnerischen Strafraum auf, doch der Schuss von Rechtsverteidiger Nino Lacagnina wurde sichere Beute für FSV-Schlussmann Daniel Ternes (22.), der alles in allem bis weit in die zweite Hälfte hinein genau wie sein Gegenüber Sebastian Patzler einen ereignisarmen Nachmittag verlebte.
Als Sander nach 68 Minuten zwei frische Kräfte ins Spiel brachte, schien eine Wende zum Besseren zumindest kurzzeitig in Sicht: Michael Stahl zog für Lutz Radojewski die Fäden im zentralen Mittelfeld, Geburtstagskind Tobias Jakobs durfte auf der Außenbahn für Tony Schmidt ran. Die beiden besten Gelegenheiten dieses Duells hatten die Schängel im letzten Viertel des offenen Schlagabtauschs: Nach einer Ecke von rechts durch Akiyoshi Saito traf TuS-Torjäger Fatjon Celani den Außenpfosten (73.), nach einer von der anderen Seite durch den eingewechselten Michael Stahl nur die Unterkante der Latte (90.+3) – beide Male nahm der Mann mit der Nummer 15 mit dem Kopf das Ziel ins Visier.

Speziell die zuletzt geschilderte Szene erhitzte die Gemüter und erinnerte stark an das Geschehen beim 1:1 der Koblenzer im Heimspiel gegen die Spvgg Wirges, als die TuS ebenfalls unmittelbar vor dem Abpfiff den abprallenden Ball nach einem Aluminiumtreffer bereits hinter der Linie wähnte. In dieser Phase, es waren die dritte und vierte Minute der Nachspielzeit, wurde es noch einmal munter, obwohl Schiedsrichter Thorsten Braun aus Saarbrücken vorher nur deren zwei angezeigt hatte.

Die TuS musste sich mit dem dritten Remis der Saison gegen einen abstiegsbedrohten Kontrahenten begnügen, auch wenn Vorstandsmitglied Frank Linnig klar formulierte: „Normal kannst du auswärts mit einem 0:0 leben, aber für unsere Ansprüche ist das natürlich zu wenig.“ Sander pflichtete ihm im Prinzip bei: „Wir sind den eigenen Erwartungen hinterhergehinkt. Wir hatten viele Ballverluste, kaum Zugriff aufs Spiel und haben einfach zu wenig investiert.“ Ganz am Ende hatte er dann aber doch irgendwie seinen Frieden gemacht mit dem torärmsten aller Ergebnisse. Ganz gönnerhaft sagte der Koblenzer Trainer: „Für Salmrohr war der Punkt viel wert im Kampf um den Klassenerhalt. Und wir haben uns damit an die Tabellenspitze gesetzt.“

Schon am Freitag können die Koblenzer die Scharte gegen ein tabellarisch wesentlich besser gestelltes Team schon wieder auswetzen, um 20 Uhr gibt der Tabellendritte Borussia Neunkirchen seine Visitenkarte im Stadion Oberwerth ab.

RZ Koblenz und Region vom Montag, 7. März 2016, Seite 14 .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0 Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0   Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0 Empty

Nach oben Nach unten
 
Spielberichte: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:0
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: