Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Spielberichte: SC Hauenstein - TuS Koblenz 0:1 (0:1)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3196
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

BeitragThema: Spielberichte: SC Hauenstein - TuS Koblenz 0:1 (0:1)   Fr 20 Mai 2016 - 8:43

Zitat :
TuS Koblenz rotiert und siegt in Hauenstein
Fußball-Oberliga Der Meister beendet die Saison mit einem 1:0-Erfolg – Giorgi Piranashvili erzielt das Tor des Tages

Hauenstein. Fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit, wie es zunächst zu befürchten war, ging das letzte Saisonspiel der TuS Koblenz in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar dann doch nicht über die ländliche Bühne in der Pfalz: Etwa 240 Unentwegte, darunter geschätzt 30 Fans der Gäste, fanden sich im Stadion Neding ein und durften miterleben, wie sich der neue Meister und Rückkehrer in die Regionalliga für die Hinrunden-Niederlage (1:2) revanchierte und den SC Hauenstein mit 1:0 (1:0) dank des Tores von Giorgi Piranashvili (41.) zwar knapp, aber durchaus verdient in die Knie zwang.

Etwas abenteuerlich gestaltete sich für die wenigen Fans der Koblenzer die Anfahrt zum Stadion selbst: Weil der direkte Weg laut Navigation wegen einer kurzfristigen Einbahnstraßenregelung nicht zu wählen war, musste umständlich durchs Dorf gefahren werden. Und ein großes Polizeiaufgebot, das ursprünglich aus Sicherheitsbedenken angekündigt war, gab es dann mit Blick auf die sportlich geklärte Lage auch nicht mehr. So nahm die Begegnung auch am Spielfeldrand den gewünscht friedfertigen Verlauf.

Jürgen Kohler, weltmeisterlicher Trainer des Gastgebers, ging den belanglosen Vergleich übrigens ganz entspannt an: Bis etwa zehn Minuten vor dem Anpfiff saß er noch bei einer Tasse Kaffee ganz gemütlich in der VIP-Lounge des Vereinsheims. Sein Koblenzer Kollege Petrik Sander hatte die angekündigte Rotation in fünf Fällen umgesetzt: Kadir Yalcin stand für Sebastian Patzler zwischen den Pfosten; Fabian Montabell spielte für André Marx in der Innenverteidigung; Yannik Tewelde ersetzte Tony Schmidt auf der rechten Außenbahn; Tobias Jakobs durfte vor seinem angekündigten Wechsel zum Oberligisten FC Karbach noch einmal für Angelo Hauk auf dem linken Flügel ran; Piranashvili vertrat Top-Torjäger Fatjon Celani in der Sturmspitze.

Das neu formierte Ensemble fand schnell und ordentlich den Rhythmus, allerdings machten es die Hauensteiner der TuS auch relativ leicht, weil sie nicht bedingungslos und in letzter Konsequenz den direkten Weg zum Tor der Koblenzer suchten.

Eine erste Chance für die Gäste ergab sich nach knapp zehn Minuten, als Piranashvili nach rechts auf Tewelde ablegte, dessen Hereingabe in der Mitte aber keinen Abnehmer fand (9.). Hauensteins Torwart Sebastian Grub machte erstmals Bekanntschaft mit dem Rasen, als er erst einen Schuss von Akiyoshi Saito entschärfte und bei der folgenden Ecke den Kopfball von Michael Stahl parierte (15.).

Das war es dann auch für eine ganze Weile an nennenswerten Höhepunkten, vier Minuten vor dem Pausenpfiff folgte dann ein ganz spezieller: Tewelde hatte Piranashivili zentral vorm Hauensteiner Tor in Szene gesetzt, der lange Verschmähte ließ seine alte Klasse aufblitzen und markierte kaltschnäuzig das 1:0 für die Farben der Koblenzer (41.).

Nach dem Wechsel gab die TuS weiterhin den Ton an und kreuzte auch mehrmals über die Flügel gefährlich im und am Strafraum der Platzherren auf, weitere Erfolgserlebnisse sollten sich aber nicht einstellen. Die beste Gelegenheit, auf 2:0 zu erhöhen, hatte Piranashvili, doch er verfehlte das Ziel knapp (71.). Und auf der Gegenseite konnte Yalcin noch seine Klasse beweisen: Beim Kopfball des eingewechselten Alex Zimmermann war Hauenstein dem Ausgleich das erste und einzige Mal nahe, doch die Nummer 30 der Schängel hatte dagegen etwas einzuwenden (75.).

Sein Saisondebüt feierte übrigens noch A-Junior Jordi Arndt, der nach 69 Minuten für Akiyoshi Saito die Position im zentralen Mittelfeld einnahm. Warmen Applaus gab‘s für den scheidenden Jakobs, als er sieben Minuten vor dem Ende das Feld räumte und Platz machte für Angelo Hauk. Auch U 23-Kapitän David Peifer durfte erstmals Oberliga-Luft schnuppern, als Sander ihn für Piranashvili einwechselte.

Mit dem 23. Saisonsieg baute der Regionalliga-Aufsteiger seinen Vorsprung im Endklassement auf stattliche 14 Punkte aus. Damit darf sich die TuS nun ab dem kommenden Mittwoch auf die etwas mehr als vierwöchige Sommerpause freuen, während Hauenstein als Tabellenzweiter noch die Aufstiegsrunde mit den Tabellenzweiten der Verbandsligen Südwest und Saarland bestreiten muss.

Hauenstein: Grub, Henrich, Di Piazza, Srzentic, J. Brechtel (71. Zimmermann), Seibel, Straub, Rösner (54. Klück), Kern (79. Jusufi), Schacker, Altmeier.

Koblenz: Yalcin – Lacagnina, Montabell, Stark, Matuwila, – von der Bracke – Tewelde, Saito (69. Arndt), Stahl, Jakobs (83. Hauk) – Piranashvili (88. Peifer).

Schiedsrichter: Patrik Meisberger (Schmelz).

Tor: 0:1 Piranashvili (41.).

Zuschauer: 240.

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 20. Mai 2016, Seite 13.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Spielberichte: SC Hauenstein - TuS Koblenz 0:1 (0:1)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: