Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Testspielberichte: TuS Koblenz - Bayer Leverkusen 0:4 (0:3)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Testspielberichte: TuS Koblenz - Bayer Leverkusen 0:4 (0:3)   Sa 23 Jul 2016 - 0:10

Zitat :
Bayer 04 zeigt in Koblenz seine Klasse und besiegt die TuS 4:0

Koblenz. Bayer 04 Leverkusen hat sich im Koblenzer Stadion Oberwerth von seiner besten Seite gezeigt: Der Fußball-Bundesligist reiste zum Testspiel gegen den heimischen Regionalligisten TuS Koblenz fast mit dem kompletten Kader an. Nur Stefan Kießling, Charles Aranguiz und Keeper Bernd Leno fehlten, dennoch standen in der Bayer-Anfangsformation zehn Nationalspieler, sodass die 3040 Fans im Stadion einiges an fußballerischem Können zu sehen bekamen. Die Koblenzer konnten da nicht viel ausrichten und verloren die Partie mit 0:4 (0:3).

"Mit der ersten Hälfte bin ich nicht zufrieden, wir hatten Probleme mit der Schnelligkeit und zu viele Ballverlust ohne Not", sagte TuS-Trainer Petrik Sander, "erst in der zweiten Hälfte haben wir uns mehr zugetraut." Leverkusens Trainer Roger Schmidt, der mit seiner Mannschaft nicht nur spielerisch überzeugte, sondern auch einen sympathischen Eindruck hinterließ - Schmidt begrüßte die Rollstuhlfahrer per Handschlag, die Spieler nahmen sich Zeit für Autogramme -, war rundum zufrieden: "Das war ein gelungenes Testspiel mit viel Spielfreude und schönen Toren. Und die Platzverhältnisse waren ein Traum."

Die Leverkusener machten von Anfang an viel Druck, hatten gefühlte 80 Prozent Ballbesitz und ließen die TuS-Spieler nicht zur Entfaltung kommen. Einzig Torhüter Sebastian Patzler gelang es, sich auszuzeichnen. Schon in der dritten Minute parierte er bei einem Lupfer von Bayer-Neuzugang Kevin Volland glänzend. Eine Minute später fischte er einen strammen Schuss von Robbie Kruse von der Linie. Danach gab's erst mal eine Schrecksekunde für die Koblenzer: Michael Stahl verletzte sich nach einem Zusammenprall mit Volland am Oberschenkel und musste ausgewechselt werden, für ihn kam Nico Charrier (6.).

Danach war wieder Patzler gefordert, bei einem Volleyknaller von Volland. Für die TuS ging es zu schnell, der Regionalligist kam kaum über die Mittellinie. Das erste Mal in der 14. Minute, als Tony Schmidt den Ball aus 16 Meter Entfernung zum Tor volley nahm, der Ball aber weit übers Tor flog. Es folgte das 1:0 für Leverkusen: Nach einer Kombination von Volland und Karim Bellarabi fälschte der Koblenzer Ricardo Antonaci den Ball ins eigene Tor ab (15.).

Bellarabi war auch an den beiden anderen Toren der ersten Hälfte beteiligt. Beim 2:0 (24.) durch Volland hatte Bellarabi zuvor nach tollem Zusammenspiel mit Chicharito für die Vorarbeit gesorgt. Genau wie beim 3:0, eine Kopie des zweiten Tores, als Bellarabi den Ball auf Volland brachte, der nur noch vollenden musste (34.). Kurz vor dem Leverkusener 3:0 und kurz danach hatte die TuS Glück, dass erneut Patzler eine Glanzparade zeigte und dass der Ball nach einem Schuss von Chicharito nur Zentimeter am TuS-Pfosten vorbeirauschte.

In der zweiten Hälfte schaltete Leverkusen einen Gang zurück, ansonsten blieb alles beim Alten: Patzler hielt bis zu seiner Auswechslung, was zu halten war, unter anderem einen Kracher von Levin Öztunali aus sieben Metern (55.), und die Partie ging nur in eine Richtung. Bis auf die 60. Minute, als die TuS gefährlich konterte und fast den Ehrentreffer erzielte: Schmidt lief frei auf Bayer-Keeper Niklas Lomb zu, doch Schmidt schoss Lomb an und verpasste die Koblenzer Chance des Abends. So fiel der Treffer zum 4:0-Endstand nach vielen Leverkusener Chancen erst in der 88. Minute, als Julian Brandt aus 16 Metern traf.

Koblenz: Patzler (62. Yalcin) - Antonaci (62. Saito), Marx, Buchner (62. Hadzic), Stark, von der Bracke (85. Stieffenhofer), Stahl (6. Charrier), Grupp, Schmidt (76. Arndt), Lahn (76. Hillen), Bozic (76. Jusufi).

Leverkusen: Özcan (46. Lomb) - Hilbert (76. Abu Hanna), Ramalho (64. Schreck), Toprak (76. Cacutalua), Bender (46. Baumgartlinger) Öztunali (64. Havertz), Kampl (64. Akkaynak), Kruse (46. Brandt), Volland (46. Pohjanpalo), Bellarabi (46. Da Costa), Chicharito (46. Calhanoglu).

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-oberliga/tus-koblenz_artikel,-bayer-04-zeigt-in-koblenz-seine-klasse-und-besiegt-die-tus-40-_arid,1520101.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Testspielberichte: TuS Koblenz - Bayer Leverkusen 0:4 (0:3)   Sa 23 Jul 2016 - 0:13

Zitat :
Fußballfest vor 3.040 Zuschauern
In einem Testspiel unterliegt die TuS Koblenz dem Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen mit 0:4

Wenn ein Champions-League-Teilnehmer auf einen Regionalliga-Aufsteiger trifft, sind die Rollen klar verteilt – und so setzte sich der Favorit am Ende auch standesgemäß durch. Am Freitagabend musste sich die TuS Koblenz dem Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen in einem Testspiel geschlagen. Nach 90 unterhaltsamen Minuten vor 3.040 Zuschauern im Stadion Oberwerth behielt die Werkself mit 4:0 (3:0) die Oberhand.

Leverkusen legte los wie die sprichwörtliche Feuerwehr. In der dritten Spielminute tauchte plötzlich Chicharito nach einem Zuspiel von Kevin Volland alleine vor dem Koblenzer Schlussmann Sebastian Patzler auf, der seine Mannschaft mit einem Reflex vor einem frühen Rückstand bewahrte. Nur eine Minute später probierte es Ömer Toprak aus spitzem Winkel, doch erneut war Patzler zur Stelle und konnte parieren. Überhaupt stand der TuS-Keeper an diesem Abend mehrmals im Mittelpunkt. So auch in der elften Minute, als er einen Gewaltschuss von Volland sicher unter sich begrub. Machtlos war der Koblenzer Torhüter dann aber nach einer Viertelstunde. Karim Bellarabi brachte den Ball von rechts rein, beim Klärungsversuch unterlief dem Koblenzer Abwehrspieler Ricardo Antonaci ein unglückliches Eigentor (15.). Leverkusen beschäftigte die Koblenzer Defensive fast pausenlos und erhöhte nur neun Minuten nach dem Führungstreffer auf 2:0. Sommerneuzugang Volland stellte seinen Torriecher unter Beweis und traf nach einer Flanke von der rechten Außenbahn. Die spielfreudige Werkself ließ den Schängeln kaum Zeit zum Verschnaufen. In der 32. Minute scheiterte zunächst noch Chicharito am starken Patzler, ehe wenig später Volland eine flache Bellarabi-Flanke kaltschnäuzig zum 3:0 verwertete (34.). Obwohl die Schängel defensiv alle Hände voll zu tun hatten, sollten auch sie im ersten Durchgang zu zwei Torabschlüssen kommen, beide Male versuchte es dabei Tony Schmidt aus jeweils rund 16 Metern.

90 Sekunden waren im zweiten Spielabschnitt gespielt, da geriet das Tor von Patzler erneut unter Beschuss. Der eingewechselte Julian Brandt setzte den Ball aus halblinker Position knapp neben das Tor. Auf der Gegenseite probierte es Grupp mit einem Schuss aus der zweiten Reihe (51.). Die TuS wurde nun von Minute zu Minute mutiger, traute sich immer mehr zu und wurde dafür auch fast mit dem Ehrentreffer belohnt. Nach einer Flanke von Christoph Buchner scheiterte Schmidt am reaktionsschnellen Bayer-Keeper Niklas Lomb (59.). 20 Minuten vor dem Ende verfehlte der auffällige Brandt aus vielversprechender Position das anvisierte Ziel, ehe wenig später eine scharf hereingebrachte Ecke von Calhanoglu für Unruhe im TuS-Strafraum sorgen sollte (76.). In der 78. Minute unterlief den Schängeln fast ein weiteres Eigentor, als TuS-Kapitän André Marx einen Flankenball von Brandt an den Pfosten setzte. Glück hatten die Koblenzer auch drei Minuten später. Nach einem Foul von Akiyoshi Saito an Atakan Akkaynak blieb der fällige Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Luca Schlosser aus. Den Haken hinter das Fußballfest setzte schließlich Brandt nach einer Ecke mit seinem Jokertor zum 4:0-Endstand (88.).

Im nächsten Testspiel trifft die TuS auf die Sportfreunde Eisbachtal. Gespielt wird am Mittwoch, 27. Juli, in Nentershausen. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.

TuS Koblenz: Patzler (62. Yalcin) – Antonaci (62. Hadzic), Marx, Buchner (62. Saito), Stark – Stahl (7. Charrier), von der Bracke (85. Stieffenhofer) – Schmidt (76. Jusufi), Grupp, Lahn (76. Hillen) – Bozic (76. Arndt).

Bayer 04 Leverkusen: Özcan (46. Lomb) – Ramalho (64. Havertz), Öztunali (64. Schreck), Chicharito (46. Calhanoglu), Bender (46. Baungartlinger), Hilbert (76. Abu Hanna), Toprak (76. Cacutalua), Kruse (46. Pohjanpalo), Volland (46. Brandt), Bellarabi (46. Da Costa), Kampl (64. Akkaynak).

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Testspielberichte: TuS Koblenz - Bayer Leverkusen 0:4 (0:3)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wolllausalarm im Winterquartier
» Flores Leverkusen...Wollsocken

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: