Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3122
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0 Empty
BeitragThema: Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0   Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0 EmptySa 6 Aug 2016 - 1:17

Zitat :
TuS Koblenz lässt in Walldorf zwei Punkte liegen

Walldorf. Ein Auswärtspunkt zum Saisonstart ist für einen Aufsteiger ja nicht schlecht. Regionalliga-Rückkehrer TuS Koblenz konnte mit dem 0:0 beim FC-Astoria Walldorf im schmucken, aber ziemlich leeren Dietmar-Hopp-Sportpark allerdings nicht wirklich zufrieden sein. Bei mehr Konsequenz im Abschluss wäre für das Team von Trainer Petrik Sander nämlich durchaus ein Auftaktsieg möglich und verdient gewesen. "Das war ein richtig überzeugender Auftritt", lobte Sander sein Team, "das Schlechteste war das Ergebnis."

Gut 200 TuS-Fans hatten es sich auf einer der drei Zusatztribünen bequem gemacht, die der FC-Astoria schon fürs Pokalspiel gegen Zweitligist VfL Bochum am 21. August errichtet hat, und übernahmen sogleich atmosphärisch die Führungsrolle.

Sie sahen eine Koblenzer Mannschaft, die sich engagiert und diszipliniert gegen die Anfangsoffensive der Badener stemmte. Während die Walldorfer keine Lücke im dichten Abwehrverbund der TuS fanden, starteten die Koblenzer ihrerseits vielversprechende Gegenzüge. Nico Charrier setzte seinen Sturmkollegen Dejan Bozic zweimal mit sehenswerten Tiefenpässen gut in Szene, doch der lange Angreifer wurde beim ersten Mal vom Walldorfer Tabe Nyenty abgegrätscht (9.), beim zweiten Mal zielte er aus halbrechter Position am langen Pfosten vorbei (33.). Für eine weitere gute Chance sorgte Kapitän André Marx, dessen Kopfball Astoria-Keeper Denis Wieszolek gerade noch um den Pfosten drehte (26.).

Auf Seiten der Gastgeber war es vornehmlich Stürmer Nikolai Groß, der den Koblenzer Verteidigern mit seinen Dribblings einige Kopfzerbrechen bereitete. Nachdem Groß auf der linken Angriffsseite Daniel von der Bracke und Robert Antonaci vernascht hatte, verpasste Marcus Meyer seine scharfe Hereingabe nur knapp (29.). Fazit der ersten Halbzeit: mehr Ballbesitz für Walldorf, mehr Chancen für die TuS.

Gleich nach Wiederbeginn holte Walldorf-Keeper Wieszolek beim Rettungsversuch den starken Julian Grupp von den Beinen, parierte dann aber den von Marx schwach geschossenen Foulelfmeter ohne große Mühe (50.).

Auch in der Folge wirkte die TuS wacher und handlungsschneller. Kevin Lahn zwang Wieszolek mit einem Schlenzer aus 18 Metern zu einer Parade (73.), nach der folgende Ecke köpfte Jonas Kiermaier den wuchtigen Kopfstoß von André Marx gerade noch von der Linie (74.).

Und als der Ball dann doch im Walldorfer Tor lag, hatte Schiedsrichter Timo Gerach etwas dagegen. Dejan Bozic soll sich bei seinem Kopfballtreffer unfair gegen Pascal Pellowski eingesetzt haben (84.). "Ich bin ganz normal hochgestiegen, und Pellowski ist hingefallen", wunderte sich Bozic über den Pfiff, und auch sein Trainer war ungehalten: "Wenn das ein Foul war, muss jeder Zweikampf im Strafraum abgepfiffen werden."

Den TuS-Fans stockte noch einmal der Atem, als eine Flanke von Andreas Schön an zwei Walldorfer Angreifern vorbeiflog (88.). Ein später Siegtreffer für die Gastgeber hätte den Spielverlauf aber endgültig auf den Kopf gestellt.

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-oberliga/tus-koblenz_artikel,-tus-koblenz-laesst-in-walldorf-zwei-punkte-liegen-_arid,1526816.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3122
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0 Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0   Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0 EmptySo 7 Aug 2016 - 22:53

Zitat :
Punkteteilung zum Saisonauftakt
Torloses Unentschieden beim FC-Astoria Walldorf

Mit einem Auswärtspunkt hat die TuS Koblenz die Heimreise vom ersten Saisonspiel in der Regionalliga Südwest angetreten. Beim FC-Astoria Walldorf war die Mannschaft von Cheftrainer Petrik Sander über 90 Minuten das bessere Team. Letztlich trennten sich beide Seiten mit einem torlosen Unentschieden voneinander.

Die Partie war erst wenige Sekunden alt, als Tony Schmidt den ersten Koblenzer Torschuss der neuen Spielzeit abgab. Walldorfs Schlussmann Denis Wieszolek begrub den Ball des Rechtsaußen sicher unter sich (1.). Auch der zweite Torschuss, ein Distanzschuss aus rund 25 Metern, ging auf das Konto des Flügelspielers (19.). Die Sander-Elf stand defensiv sicher und setzte vorn immer wieder Nadelstiche. Nach einem Freistoß von Kevin Lahn hatte der aufgerückte TuS-Kapitän André Marx den Koblenzer Führungstreffer auf dem Kopf, fand im reaktionsschnellen FCA-Keeper Wieszolek aber seinen Meister (27.). Nur sieben Minuten später die nächste Großchance für den Regionalliga-Aufsteiger. Dejan Bozic, bedient von Nico Charrier, tauchte frei vor Wieszolek auf, setzte den Ball aber neben das Tor.

Die Schängel lieferten gegen den Vorjahreselften eine ordentliche Vorstellung ab, die jedoch nicht mit einem Treffer belohnt werden sollte. In der 50. Spielminute vergab Marx sogar einen Foulelfmeter. Der Innenverteidiger scheiterte an Walldorfs Torhüter, der zuvor Julian Grupp klar von den Beinen geholt hatte. Nach dem vergebenen Strafstoß erspielte sich Walldorf die eine oder andere Halbchance, kam so durch Marcus Meyer (66.) und Nicolai Groß (69.) zu den ersten nennenswerten Torabschlüssen der Begegnung. Mit einem Schuss aus rund 18 Metern leitete Rückkehrer Lahn die Schlussviertelstunde der Partie ein (76.). Wenig später erwies sich Jonas Kiermeier als Spielverderber für die Schängel. Der erst kurz zuvor eingewechselte Walldorfer kratzte einen Kopfball von Marx von der Linie (78.). Fast wäre Bozic in den Schlussminuten gegen seinen alten Verein noch zum Matchwinner geworden. Der Angreifer köpfte eine Kopfballverlängerung von Marx in die Maschen, soll dabei nach Meinung von Schiedsrichter Timo Gerach aber ein Foul begangen haben (86.). Der vermeintliche Koblenzer Siegtreffer zählte also nicht, und so blieb es am Ende beim torlosen Unentschieden.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3122
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0 Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0   Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0 EmptySo 7 Aug 2016 - 22:54

Zitat :
Nur ein Tor fehlt beim ersten Auftritt der TuS Koblenz

Walldorf. Hätte der Kopfballtreffer von Dejan Bozic kurz vor Schluss gezählt und TuS Koblenz das erste Regionalligaspiel beim FC-Astoria Walldorf mit 1:0 gewonnen, wäre das Fazit einfach: Spät belohnt sich der Aufsteiger für eine taktisch, kämpferisch und spielerisch eindrucksvolle Leistung mit drei verdienten Auswärtspunkten.

Weil aber Schiedsrichter Timo Gerach dem vermeintlichen Siegtreffer wegen eines angeblichen Foulspiels des langen Mittestürmers gegen seinen Ex-Kollegen Pascal Pellowski die Anerkennung versagte, stand unter dem Strich eine Nullnummer, die bei den Protagonisten gemischte Gefühle hinterließ. Zunächst beim Pechvogel selbst, der sich bei seiner Luftnummer keines Vergehens bewusst war: "Da war kein Körperkontakt. Aber wenn der Schiedsrichter das als Foul wertet, muss man das wohl hinnehmen. Dieser Punkt ist wichtig, aber wir hätten gern auch drei mitgenommen."

Chancen gab es genug. Bozic versäumte nicht zu erwähnen, dass er selbst "in der ersten Halbzeit schon das 1:0 auf dem Fuß hatte". Nimmt man noch den von André Marx verschossenen Foulelfmeter (50.) und die aufwendig vereitelten Kopfballchancen des TuS-Kapitäns (26., 74.) hinzu, kann die Freude über die gute Leistung und den Punktgewinn zum Auftakt bei den Koblenzern ganz ungetrübt nicht ausfallen. Auch wenn es kaum einer so unverblümt formulierte wie Julian Grupp, der den Strafstoß gegen Walldorfs Torwart Denis Wieszolek herausgeholt hatte: "Vom Spielverlauf her mussten wir hier drei Punkte mitnehmen. Walldorf ist eine der Mannschaften, die wir hinter uns lassen sollten, wenn wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben wollen."

Der Zugang vom SC Freiburg II verkörperte im Dietmar-Hopp-Sportpark mit etlichen Balleroberungen dank Aggressivität und gutem Timing am ehesten die Pressing-Philosophie seines Trainers. "Das ist eine meiner Stärken, dass ich diese Situationen erkenne", bestätigte der 25-Jährige, der nach zwei Jahren beim Drittligisten Wehen Wiesbaden und anschließendem Verletzungspech im Freiburger Regionalligateam nun bei der TuS wieder den Anschluss an den großen Fußball finden will. "Dieses Pressing müssen wir auch als Team noch besser umsetzen, indem wir kompakter stehen und giftiger auf Balleroberungen aus sind", sieht Grupp den Weg der TuS.

Vor der erwähnten Chance von Bozic nach einer halben Stunde hatte Grupp einem Walldorfer den Ball abgeluchst, Nico Charriers präziser Pass eröffnete dem langen Stürmer die Lücke, doch Bozics Schuss strich am langen Pfosten vorbei. "Solche Chancen müssen wir in jeder Halbzeit mindestens zweimal herausspielen", forderte Grupp.

Darin ist er sich mit seinem Trainer einig. Auch Petrik Sander sieht Verbesserungsmöglichkeiten im Offensivspiel: "Wir müssen die Aggressivität im Mittelfeld erhöhen, um mehr Umschaltsituationen zu schaffen."

Der Coach schwankte wie die meisten Koblenzer zwischen Freude über die gute Defensivleistung ("Organisation und Raumaufteilung haben gestimmt") und dem Ärger über die verpasste Chance: "Ich bin nicht zufrieden, denn wir haben nicht gewonnen, obwohl die Möglichkeiten da waren", sagte er zwar, doch letztendlich fiel Petrik Sanders Schlussfazit doch eher positiv aus: "Es macht uns Mut, dass wir in der Regionalliga bestehen können."

Was gegen stärkere Gegner zu beweisen sein wird. Möglichst schon am Sonntag im "Fernsehspiel" gegen den alten Südwest-Rivalen aus Saarbrücken.

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-oberliga/tus-koblenz_artikel,-nur-ein-tor-fehlt-beim-ersten-auftritt-der-tus-koblenz-_arid,1527361.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0 Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0   Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0 Empty

Nach oben Nach unten
 
Spielberichte: FC-Astoria Walldorf - TuS Koblenz 0:0
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: