Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken 0:1 (0:0)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken 0:1 (0:0) Empty
BeitragThema: Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken 0:1 (0:0)   Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken 0:1 (0:0) EmptySo 14 Aug 2016 - 22:51

Zitat :
Heimspiel in Koblenz: TuS macht einen Fehler und wird prompt bestraft

Koblenz. Die TuS Koblenz wartet auch nach nunmehr dreistündiger Spielzeit in der Fußball-Regionalliga Südwest weiterhin auf den ersten Torerfolg, doch die Leistung beim 0:1 (0:0) gegen den favorisierten 1. FC Saarbrücken konnte sich im Premieren-Heimspiel durchaus sehen lassen. Da der Aufsteiger dafür keinerlei Gegenwert bekommt, ist eine derartige Einschätzung im Moment wenig tröstlich. Aber zumindest entwickeln die Spieler ein Gefühl dafür, dass sie in der Vierten Liga nicht zum Fallobst zählen - auch wenn die erste Saisonniederlage natürlich schmerzt.

"Wir haben beim 0:0 in Walldorf und auch heute gezeigt, dass wir mithalten können. Darauf lässt sich aufbauen", gab Daniel von der Bracke, mal wieder solide auf der Sechser-Position im Einsatz, zu Protokoll. Kapitän André Marx ergänzte: "Klar, das war okay, aber froh macht uns das jetzt nicht, schließlich war das auch ein kleiner Rückschritt. Da müssen wir nicht lange herumreden. So ein billiges Tor dürfen wir einfach nicht kriegen."

Genau das war auch der Knackpunkt, den TuS-Trainer Petrik Sander in seiner Analyse hervorhob: "So ein Fehler wird brutaler bestraft als eine Etage tiefer. Wir haben uns selbst um den Lohn gebracht. Es gab keine gravierenden Unterschiede zwischen den Mannschaften, beide hätten hier ihre Tore erzielen können. Wir haben unsere Lektion gelernt. Das darf nicht zu oft passieren, denn so verschenkst du Punkte, die in der Endabrechnung wichtig sein können."

Der erwähnte Fehler im Detail, den Angreifer Patrick Schmidt, bester Mann im gegnerischen Dress und ständiger Unruheherd für die Koblenzer Abwehrkette, im Endeffekt zum Treffer des Nachmittags vor 2409 Zuschauern nutzte: Die Koblenzer hatten in der 76. Minute zu weit nach rechts verschoben, sodass Alexandre Mendy nach schnellem Diagonalpass völlig blank auf der anderen Seite stand und freie Bahn hatte. Robert Stark, diesmal nicht innen, sondern als Linksverteidiger für Eldin Hadzic im Einsatz, kam nicht hinterher. Mendys mustergültige Hereingabe fand in der Mitte mit Schmidt einen dankbaren Abnehmer, der den Ball in Bedrängnis mit einer artistischen Aktion an TuS-Keeper Sebastian Patzler vorbeibeförderte.

Etwas sarkastisch, aber auch anerkennend sagte die Koblenzer Nummer eins später: "Das nenne ich Qualität, nur eine einzige Chance zum Sieg zu nutzen. Ansonsten standen wir ja defensiv sehr gut, beginnend vorne mit Dejan (Bozic) bis hinten hin zu mir. Wir müssen halt nur unsere eigenen Chancen konzentrierter und kaltschnäuziger nutzen."

Etwas in Vergessenheit gerieten bei dieser Bewertung zwei Saarbrücker Szenen, denen Patzler selbst die Schärfe nahm. Einen Freistoß beförderte er aus der gefährdeten Zone (21.), bei einer Doppelchance von Sascha Wenninger und Peter Chrappan (28.) war er jeweils reaktionsschnell zur Stelle. Auf der Gegenseite war vor allem eine Gelegenheit nennenswert: Tony Schmidt kam in halbrechter Position im FCS-Strafraum an den Ball, seinen Diagonalschuss konnte Saarbrückens Schlussmann David Salfeld mit einer Hand parieren (36.).

In der zweiten Hälfte verflachte das bis dato offene Spiel ein wenig, die Gäste verzeichneten ein optisches Plus, wie deren Coach Dirk Lottner befand: "Da haben wir gedrückt, Koblenz stand da deutlich tiefer. Es war das erwartet schwere Spiel, wir haben kaum eine Lücke gefunden. Aber meine Mannschaft hat Geduld bewiesen und dann zum zweiten Mal wie schon gegen Ulm im richtigen Moment zugeschlagen."

Kurz zuvor hatte Sander für mehr Schwung nach vorne sorgen wollen, als er Nico Charrier für den zwar bemühten, aber auch glücklosen Kevin Lahn ins Spiel brachte. Und auch der zweite, offensiv orientierte Wechsel brachte nicht den gewünschten Erfolg: Hendrik Hillen, vom Lokalrivalen Rot-Weiß Koblenz gekommen, feierte sein siebenminütiges Regionalliga-Debüt plus Nachspielzeit. Sturmspitze Dejan Bozic hing meist in der Luft, ihm gelang aufgrund der viel zu seltenen Unterstützung der Flügelspieler Lahn (links) und Tony Schmidt (rechts) in der Mitte kaum etwas. Gefährlich wurde es ab und an, wenn Andreas Glockner, erstmals von Beginn an im Zentrum der Dreier-Mittelfeldreihe eingesetzt, mit weiten Einwürfen die Saarbrücker Hintermannschaft vor Probleme stellte. In solchen Fällen rückte dann Innenverteidiger Marx, ansonsten für derartige Standards zuständig, als Kopfballspezialist mit nach vorne.

Aber was die TuS auch versuchte, das erhoffte Erfolgserlebnis blieb aus. Marx brachte auf den Punkt, was wohl die allermeisten seiner Mitspieler denken: "Dann müssen wir halt am dritten Spieltag in Pirmasens den ersten Dreier holen, das wird allmählich Zeit."

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-regionalliga/tus-koblenz_artikel,-heimspiel-in-koblenz-tus-macht-einen-fehler-und-wird-prompt-bestraft-_arid,1531549.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken 0:1 (0:0) Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken 0:1 (0:0)   Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken 0:1 (0:0) EmptySo 14 Aug 2016 - 22:51

Zitat :
Heimauftakt endet mit einer Niederlage
0:1 gegen den 1. FC Saarbrücken

Die TuS Koblenz hat zum Heimauftakt in der Regionalliga Südwest eine Niederlage erlitten. Vor 2409 Zuschauern im Stadion Oberwerth musste sich die Mannschaft von Cheftrainer Petrik Sander dem 1. FC Saarbrücken nach einem späten Gegentor in der Schlussviertelstunde knapp mit 0:1 (0:0) geschlagen geben.

Im Vergleich zum Auftaktspiel beim FC-Astoria Walldorf (0:0) nahm Sander zwei Änderungen vor. Eldin Hadzic und Nico Charrier nahmen auf der Ersatzbank Platz, dafür rückten die beiden Neuzugänge Christoph Buchner und Andreas Glockner in die Startelf. Das Spiel startete mit einer Großchance für Saarbrücken. Nach einer Flanke von Alexandre Mendy vergab der alleinstehende Markus Mendler im Zentrum das frühe 1:0 für die Gäste (8.). Nur wenig später rollte bereits der nächste Angriff auf das Koblenzer Tor zu. Zum Abschluss kamen die Saarländer dieses Mal jedoch nicht, denn Linksverteidiger Robert Stark konnte FCS-Spieler Patrick Schmidt in höchster Not den Ball noch vom Fuß grätschen (9.). Nach einer knappen halben Stunde tauchten dann die Koblenzer das erste Mal gefährlich vor dem Saarbrücker Kasten auf. Nach einem langen Einwurf von Glockner drosch der aufgerückte Innenverteidiger Christoph Buchner das Leder am Fünfmeterraum über das Tor (25.). Vier Minuten später dann eine Doppelchance für den FCS. Sascha Wenninger scheiterte mit einem Freistoß an Patzler, der auch den Nachschuss von Peter Chrappan parieren konnte. Überhaupt war der Koblenzer Schlussmann an diesem Nachmittag bestens aufgelegt, so rettete der Keeper sechs Minuten vor dem Pausenpfiff glänzend gegen Saarbrückens Kevin Behrens. Kurz zuvor hatte auf der Gegenseite Tony Schmidt das 1:0 für die TuS auf dem Fuß, aber auch in dieser Situation blieb der Torwart, in diesem Falle war es der Saarbrücker David Salfeld, der Sieger (37.).

Zu Beginn des zweiten Durchgangs fanden die Gäste kaum ein Mittel gegen die kompakte TuS-Defensive um Kapitän André Marx. Es dauerte also bis zur 60. Minute, ehe die nächste Chance des Spiels notiert werden konnte. Patzler stürmte aus seinem Kasten und rettete vor dem heraneilenden Gästespieler. Danach zwei gute Gelegenheiten für die Schängel: Ein schön vorgetragener Spielzug hätte in der 68. Minute fast die Koblenzer Führung bedeutet. Glockner bediente Kevin Lahn, dessen abgefälschter Schuss ans Außennetz landete. Die nachfolgende Glockner-Ecke verpasste Marx am langen Pfosten nur knapp (69.). Die Koblenzer hatten in dieser Phase die besseren Chancen, den Siegtreffer erzielten aber die Gäste aus dem Saarland. Mendy konnte den Ball von rechts ungestört in die Mitte flanken, wo Schmidt genau richtig stand und für den FCS einnetzte (77.). In der Schlussphase warf die TuS noch einmal alles nach vorne, blieb in ihren Bemühungen aber glücklos und verlor somit den Heimauftakt knapp mit 0:1.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Saarbrücken 0:1 (0:0)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Trauermücken
» Trauermücken
» Richtige Schnitttechnik bei Kopfstücken
» Bestimmung2
» Vermehrung aus Stengelstücken und Altbulben

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: