Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Vorberichte: FK Pirmasens - TuS Koblenz

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3197
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

BeitragThema: Vorberichte: FK Pirmasens - TuS Koblenz   Di 16 Aug 2016 - 22:56

Zitat :
TuS Koblenz will die Torflaute in Pirmasens beenden

Koblenz. Ein gewonnener Punkt, null erzielte Tore, Platz 15. So sieht nüchtern betrachtet die bisherige Bilanz der TuS Koblenz nach 180 absolvierten Minuten in der Fußball-Regionalliga Südwest aus. Vor dem nun folgenden Auswärtsspiel beim FK 03 Pirmasens (Mittwoch, 19 Uhr) lässt sich TuS-Trainer Petrik Sander von nackten Zahlen aber nicht schrecken oder blenden. "So schlecht war das nicht, wir müssen jetzt keine Angst haben," sieht er nach den zwei Spielen nur den Ertrag nicht im richtigen Verhältnis zum betriebenen Aufwand: "In Walldorf hätten wir gewinnen können, gegen Saarbrücken war ein Punkt nicht weit weg. Leider haben wir uns in beiden Fällen nicht belohnen können. Aber ich will das jetzt nicht alles an Punkten festmachen. Wichtig ist auch, dass wir uns weiter entwickeln."

Das Zahlenwerk offenbart eine positive Nuance: Die TuS hat nach dem jüngsten 0:1 gegen den FCS in einer allerdings recht schiefen Tabelle nach Saarbrücken die zweitbeste Abwehr. Die negative Seite: Neben dem Mitaufsteiger aus Ulm haben die Schängel als einzige Mannschaft der Liga noch keinen eigenen Treffer erzielt. Stichwort Ulm: Die "Spatzen" werden künftig regelmäßig im Fokus der Koblenzer stehen, schließlich spielt der SSV immer direkt vorher gegen den dann folgenden Gegner. Heute müssen die Ulmer beim SC Teutonia Watzenborn-Steinberg ran, den die TuS am Samstag um 14 Uhr auf dem Oberwerth empfängt.

Zwei Änderungen hatte Sander am Sonntag im Vergleich zum Walldorf-Spiel vorgenommen: Christoph Buchner spielte in der Innenverteidigung neben Kapitän André Marx für Robert Stark, der auf die Position des Linksverteidigers rückte. Leidtragender dieser Wechselgeschichte: Eldin Hadzic, für ihn blieb nur ein Platz auf der Reservebank. Der Trainer sagt beschwichtigend: "Eldin ist flexibel und zuverlässig, seine Zeit wird wieder kommen. Das gilt auch für Michael Stahl, seine Einwechslung war bei diesem Spielstand gegen Saarbrücken keine Option." Im Zentrum der Dreier-Mittelfeldreihe durfte zudem Andreas Glockner für Nico Charrier von Beginn an ran. Sander ergänzt: "Alle genießen mein Vertrauen. Das sind keine Entscheidungen gegen einzelne Spieler, sondern geschieht alles im Interesse der Mannschaft." Und diese Mannschaft ist noch längst nicht komplett: "Wir sind noch auf der Suche nach Alternativen. Mir fehlen im Moment auch noch die nötigen Impulse von der Bank aus." Eine mögliche Alternative könnte Jerome Assauer sein, der einstige Koblenzer Stürmer trainiert schon seit geraumer Zeit mit. Sander wiegelt ab: "Da wollen wir nichts übers Knie brechen und uns in Ruhe unsere Gedanken darüber machen. Warten wir es ab."

Das Spiel in Pirmasens läutet übrigens die erste von acht (!) möglichen englischen Wochen ein, die bis zum Jahresende auf die Koblenzer warten. Neben vier strapaziösen Ligaspielen an einem Dienstag oder Mittwoch muss die TuS auch noch bis zu viermal unter der Woche im Rheinlandpokal antreten, erstmals in der zweiten Runde am 7. September beim A-Ligisten DJK Kruft/Kretz.

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-regionalliga/tus-koblenz_artikel,-tus-koblenz-will-die-torflaute-in-pirmasens-beenden-_arid,1532182.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3197
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Vorberichte: FK Pirmasens - TuS Koblenz   Di 16 Aug 2016 - 23:10

Zitat :
Aufsteiger TuS Koblenz auf der Husterhöhe zu Gast

Am dritten Spieltag findet in der Regionalliga Südwest die erste „Englische Woche“ statt. Unser FK Pirmasens darf am Mittwochabend den Aufsteiger TuS Koblenz im Sportpark Husterhöhe begrüßen. Es ist das zweite Heimspiel in dieser Spielzeit.

FK Pirmasens: Schwung aus Ulm mitnehmen

Zur Premiere der neuen Saison 2016/2017 musste sich die Mannschaft von Trainer Peter Tretter dem KSV Hessen Kassel am Horeb mit 1:2 geschlagen geben. Das heimische Publikum will man am Mittwochabend mit einem Heimsieg gegen die Koblenzer wieder versöhnen und hofft dabei auf Rückenwind aus dem Spiel beim SSV Ulm 1846. Dieses konnten die Blau-Weißen am vergangenen Samstag mit 1:0 gewinnen. Christian Grimm traf in der zweiten Halbzeit für die Gäste.

Gerade die Rückkehr von Abwehrchef Marco Steil sorgte im Vergleich zum ersten Saisonspiel für viel Stabilität in der FKP-Hintermannschaft. Aus einer geordneten Defensive heraus will man auch gegen die TuS Koblenz versuchen, wichtige Punkte einzufahren.

Zuletzt waren die Koblenzer Ende April 2015 auf der Husterhöhe zu Gast. Unser FK Pirmasens konnte gegen den späteren Absteiger mit 4:0 gewinnen. Jannik Sommer, Dennis Gerlinger und zwei Mal Benjamin Auer trafen damals vor 986 Zuschauern für die Hausherren. Am Mittwoch hofft man nun auf eine vierstellige Zuschauerzahl.

TuS Koblenz: Bisher noch ohne Sieg

Koblenz ist in der noch recht jungen Regionalliga-Saison bisher ohne Sieg. Zum Auftakt trennte man sich vom FC Astoria Walldorf mit einem 0:0-Unentschieden. Am vergangenen Sonntag unterlag man im heimischen Stadion dem 1. FC Saarbrücken mit 0:1. Patrick Schmidt traf in der 77. Spielminute für die Saarländer.

Den direkten Wiederaufstieg hat die TuS Koblenz indes ohne Probleme geschafft. Nur ein Jahr musste man in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar antreten, um als Meister in die vierte Liga zurückkehren zu können. Stolze 14 Punkte Vorsprung hatte man am Saisonende vor dem Zweitplatzierten SC Hauenstein, welcher mit Trainer Jürgen Kohler später in den Relegationsspielen scheiterte (der FC Nöttingen stieg auf). In 32 Partien mussten sich die Koblenzer nur zwei Mal geschlagen geben. Eine beeindruckende Bilanz.

Rund ums Spiel: Premiere für Schiedsrichter Andre Klein

Die Partie, welche am kommenden Mittwoch um 19 Uhr angepfiffen wird, steht unter der Leitung von Schiedsrichter Andre Klein vom FC Kickers Obertshausen in Hessen. Für den Unparteiischen wird unser Heimspiel gegen die TuS Koblenz die erste Regionalliga-Partie sein. Bisher war er nur bis zur Hessenliga an der Pfeife. Andre Klein wird im Sportpark Husterhöhe von seinen beiden Assistenten Nicklas Rau und Christian Ballweg unterstützt.

Gästefans aus Koblenz werden gebeten, am Mittwoch die besonderen Hinweise zum Anfahrtsweg und der Stadionordnung zu beachten. Den TuS-Anhängern steht der Gästeblock G zur Verfügung. Das Stadion ist über die Adresse North Carolina Avenue, 66953 Pirmasens zu erreichen. Dort stehen am Straßenrand auch Parkplätze zur Verfügung. Einen gesonderten Gästeparkplatz gibt es im Sportpark Husterhöhe nicht.

Auch unsere U23 muss unter der Woche antreten. Bereits am Dienstag gastiert Trainer Patrick Hildebrandt gemeinsam mit seiner Mannschaft bei der TSG Pfeddersheim. Anstoß ist um 19 Uhr.

Quelle: http://www.fk-pirmasens.com/index.php/mannschaften/regionalliga/news/340-aufsteiger-tus-koblenz-auf-der-husterhoehe-zu-gast
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Vorberichte: FK Pirmasens - TuS Koblenz
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: