Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Spielberichte: FK Pirmasens - TuS Koblenz 1:1 (1:1)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: FK Pirmasens - TuS Koblenz 1:1 (1:1) Empty
BeitragThema: Spielberichte: FK Pirmasens - TuS Koblenz 1:1 (1:1)   Spielberichte: FK Pirmasens - TuS Koblenz 1:1 (1:1) EmptyDo 18 Aug 2016 - 1:08

Zitat :
Marx beendet Torflaute der TuS Koblenz und sorgt für einen Punkt

Pirmasens. Die TuS Koblenz bleibt in der Fußball-Regionalliga Südwest auswärts ungeschlagen: Nach dem 0:0 zum Auftakt beim FC-Astoria Walldorf gelang nun im Rahmen der ersten englischen Woche am dritten Spieltag ein 1:1 (0:0) beim FK 03 Pirmasens. Damit betrieb der Aufsteiger auch ein wenig Wiedergutmachung für das jüngste 0:1 vor eigenem Publikum gegen den 1. FC Saarbrücken. Den ersten Treffer der Schängel in dieser Saison erzielte Kapitän André Marx und machte damit sein Missgeschick wieder wett, als er in Walldorf einen Foulelfmeter vergeben hatte.

Sowohl TuS-Trainer Petrik Sander als auch dessen Pendant Peter Tretter hatten an der Aufstellung ihrer Teams vom vergangenen Spieltag nichts oder nur sehr wenig auszusetzen. Beide begannen mit identischer Aufstellung, aber unterschiedlicher Formation: Der FKP operierte im 4-2-3-1-System, Koblenz versucht es im in der Vorsaison recht erfolgreichen 4-1-4-1. Julian Grupp, gegen Saarbrücken noch neben Daniel von der Bracke auf der Doppelsechs unterwegs, rückte etwas nach vorn und verwandelte die Dreier- in eine Vierermittelfeldreihe.

"Jeder Fehler wird in dieser Liga bestraft", hatte Sander nach dem 0:1 gegen Saarbrücken noch eindringlich erläutert. Eine Warnung, die im Sportpark Husterhöhe aber irgendwie nicht mehr in den Hinterköpfen war. Denn nicht einmal 180 Sekunden nach dem Anpfiff ging alles schnell, offenbar zu schnell für die ganz in Rot gewandete TuS: Der Pirmasenser Felix Bürger setzte sich flink auf der rechten Seite durch und flankte von der Grundlinie aufs hintere Fünfmetereck. Dort köpfte Benjamin Auer den Ball an den linken Koblenzer Pfosten, den Abpraller nutzte Alexander Heinze aus drei Metern Distanz eiskalt und vor allem problemlos zur Führung des Gastgebers.

Nach einer Viertelstunde wäre fast der zweite Pirmasenser Treffer gefallen, der Bürger-Schuss verfehlte aber knapp das anvisierte Ziel. Dann war die TuS an der Reihe: Bei der ersten nennenswerten Gelegenheit köpfte Marx jedoch das Spielgerät übers Tor der Platzherren (17.). TuS-Sturmspitze Dejan Bozic stand kaum eine Minute danach schon am Rande eines Platzverweises: Nach einem mit Gelb geahndeten Foul (12.) rumpelte er ein weiteres Mal einen Gegenspieler ungestüm zu Boden, der Unparteiische beließ es aber bei einer Ermahnung. Für Sander augenscheinlich Grund genug, Nico Charrier als möglichen Ersatzmann hinters eigene Tor zum Warmmachen zu schicken.

Der musste von dort aus schon genau hinschauen, um den Ausgleich seiner Teamkollegen auf der gegenüberliegenden Platzseite mitzubekommen: Andreas Glockner beförderte einen Einwurf von der linken Seite in die Gefahrenzone vorm Pirmasenser Tor, dort stand einmal mehr Marx goldrichtig und beförderte diesmal mit weitaus mehr Genauigkeit den Ball per Kopf ins gegnerische Netz (24.). Fast überflüssig zu erwähnen, dass damit die bisherige Torflaute des Klassenneulings in der Regionalliga nach 204 Minuten beendet war. Aber eben nur fast. Entsprechend gebührend wurde der Treffer vom mitgereisten Anhang - etwa 70 Fans an der Zahl - in der Ecke des Stadions gefeiert.

Nach einer halben Stunde wäre dieser Spielstand aber schon fast wieder dahin gewesen, der Kopfball von Auer ging nur knapp neben den Pfosten. Das war es auch an erwähnenswerten Szenen im ersten Abschnitt. In die zweite Hälfte starteten die Koblenzer mit unverändertem Personal, Bozic hatte sich bis dato nichts mehr zuschulden kommen lassen. Das änderte sich in der 61. Minute, da hatte der Schiedsrichter ein weiteres Vergehen des langen Stürmers gesehen, obwohl der doch eigentlich regelkonform nur den Ball per Kopf verlängert hatte und dabei der Gegenspieler zu Fall kam. Wenig später kam dann Charrier für Bozic ins Spiel (63.).

Vor den beiden Toren tat sich in diesem Zeitraum rein gar nichts, die Torhüter verlebten seit Wiederanpfiff eine geruhsame Zeit. Bis in die Schlussphase bewegte sich die Partie auf bescheidenem Niveau. Etwas zu sorglos waren die Koblenzer nur noch einmal bei einem Vorstoß von Patrick Freyer, doch dessen Versuch - halb Hereingabe, halb Torschuss - strich am langen Pfosten vorbei (80.). Das war’s auch schon, am 1:1 änderte sich bis zum Abpfiff nichts mehr. Unterm Strich ein Ergebnis, mit dem die TuS ganz gut leben kann. Nun sollte aber spätestens am Samstag im Heimspiel gegen den SC Teutonia Watzenborn-Steinberg der erste Dreier her.

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-regionalliga/tus-koblenz_artikel,-marx-beendet-torflaute-der-tus-koblenz-und-sorgt-fuer-einen-punkt-_arid,1533534.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Spielberichte: FK Pirmasens - TuS Koblenz 1:1 (1:1)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: