Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1 Empty
BeitragThema: Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1   Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1 EmptySa 10 Sep 2016 - 23:43

Zitat :
TuS Koblenz kommt gegen die Stuttgarter Kickers zu einem 1:1

Die kleine Siegesserie der TuS Koblenz fand gegen die Stuttgarter Kickers zwar nicht die erhoffte Fortsetzung, aber zumindest blieb der Aufsteiger durch das 1:1 (0:1) auch zum fünften Mal hintereinander in der Fußball-Regionalliga Südwest ohne Niederlage. Den Treffer des Nachmittags für den im zweiten Abschnitt drückend überlegenen Gastgeber vor 1630 Zuschauern erzielte der erst kurz zuvor eingewechselte Dejan Bozic nach 48 Minuten.

Beide Trainer sahen nach den jüngsten Zu-Null-Erfolgen ihrer Mannschaften keinerlei Grund, die Anfangsformation zu ändern. Die TuS begann wie beim 3:0 in Trier, also ohne den etwas angeschlagenen Bozic, dafür mit Nico Charrier in der Sturmspitze. Und Charrier war es auch, der an der besten Chance der Koblenzer im ersten Abschnitt beteiligt war, Nach mustergültiger Vorarbeit von Kevin Lahn und Andreas Glockner setzte er Julian Grupp mit einem Pass in die Tiefe geschickt in Szene, doch der scheiterte am herausstürzenden Kickers-Keeper Lukas Königshofer (41.).

Als schon alle mit dem torlosen Remis zur Pause rechneten, schlugen die Stuttgarter in der Nachspielzeit unbarmherzig zu. In der linken Strafraumhälfte bekam die TuS-Defensive keinen Zugriff auf Ryan Malone, der mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck den Koblenzer Schlussmann Sebastian Patzler überlistete (45.+2).

Dass Sander weder mit dem Spielstand noch mit der Spielweise einverstanden war, dokumentierte ein Doppelwechsel nach der Kabinenpredigt. Daniel von der Bracke kam für den eher unauffälligen Michael Stahl, Bozic für den blassen Tony Schmidt. Fortan versuchte die TuS, anstelle des zunächst praktizierten 4-2-3-1-Systems nun im 4-4-2 die Stuttgarter unter Druck zu setzen. Ein personeller Schachzug, der schon schnell nach Wiederanpfiff die gewünschte Wirkung erzielen sollte.

Nach Hereingabe von Ricardo Antonaci verpasste Bozic per Kopf nur knapp das anvisierte Ziel (46.), doch rund 120 Sekunden später machte er es besser. Ein weiter Einwurf von Glockner landete im Endeffekt vor den Füßen des am langen Pfosten lauernden Angreifers, der sich anschließende Ausgleich mit platziertem Schuss war perfekt. Übrigens: Glockner bereitete damit das siebte von nunmehr acht Koblenzer Treffern mit einer Standardsituation vor.

Die TuS ließ in der unmittelbaren Folge nicht locker und wäre zehn Minuten später fast mit dem 2:1 belohnt worden: Königshofer konnte einen Distanzkracher von Julian Grupp nicht festhalten, doch Kapitän André Marx konnte den abprallenden Ball nicht über die Torlinie befördern. Weiter ging es in diesem zeitlichen Rhythmus: Einen Antonaci-Schuss parierte Königshofer nur mit Mühe, erst im Nachfassen konnte er das Spielgerät am Überqueren der Torlinie hindern (68.).

In der Nachspielzeit überschlugen sich noch einmal die Ereignisse: Erst scheiterte Christoph Buchner mit einem Kopfball am Stuttgarter Torwart (90.+2), eine Minute danach konnten Buchner und auch Marx den Ball nicht im nahen Tornetz unterbringen. Das war’s auch schon an Höhepunkten in der zweiten Hälfte, die Koblenzer hätten das Spiel durchaus komplett drehen können. Weiter geht es für die TuS am kommenden Freitag, dann steht das Spiel beim SV Waldhof Mannheim um 19.30 Uhr im Carl-Benz-Stadion auf dem Programm.

TuS Koblenz: Patzler - Antonaci, A. Marx, Buchner, Stark - Stahl (46. von der Bracke), Grupp - To. Schmidt (46. Bozic), Glockner, Lahn - Charrier (85. Jusufi).

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-regionalliga/tus-koblenz_artikel,-tus-koblenz-kommt-gegen-die-stuttgarter-kickers-zu-einem-11-_arid,1544891.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1 Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1   Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1 EmptySa 10 Sep 2016 - 23:44

Zitat :
TuS verpasst Last-Minute-Sieg gegen die Stuttgarter Kickers
1:1-Unentschieden gegen den Drittliga-Absteiger

Die TuS Koblenz ist in der Regionalliga Südwest zum fünften Mal in Folge ungeschlagen geblieben. Vor 1630 Zuschauern im Stadion Oberwerth trennte sich die Mannschaft von Cheftrainer Petrik Sander mit einem 1:1 (0:1)-Unentschieden von den Stuttgarter Kickers.

Unverändert im Vergleich zum 3:0-Derbysieg bei Eintracht Trier starteten die Schängel in die Partie. Die Stuttgarter hatten im ersten Durchgang mehr vom Spiel, waren die aktivere Mannschaft. Nach 14 Minuten verzeichneten die Gäste den ersten Torabschluss. Ein Schuss von Ryan Malone ging am Gehäuse von TuS-Keeper Sebastian Patzler vorbei. Wenig später der nächste Angriff der Kickers: Marco Koch setzte sich auf rechts durch und leitete den Ball weiter zu Maurizio Scioscia, dessen Versuch von der Strafraumkante zur sicheren Beute für Patzler wurde (15.). Kurz darauf setzten die Koblenzer erstmalig an diesem Nachmittag Akzente in der Offensive. Ein langer Ball wurde auf Nico Charrier geschlagen, doch der Stürmer kam gegen Kickers-Torwart Lukas Königshofer einen Schritt zu spät (16.). Nach einer Trinkpause blieben weitere Torraumszenen auf beiden Seiten zunächst aus, erst kurz vor dem Seitenwechsel nahm die Partie Fahrt auf. Für die Schängel vergab Julian Grupp in der 43. Spielminute das 1:0. Charrier passte den Ball zu Grupp, der gegen Keeper Königshofer das Nachsehen hatte. Als alle bereits mit einem torlosen Unentschieden zur Pause rechneten, schlugen die Stuttgarter eiskalt zu. Malone brachte seine Farben nach Vorlage von Mijo Tunjic mit einem Drehschuss aus spitzem Winkel in Führung (45.+2).

Zur Pause nahm Sander zwei Wechsel vor. Michael Stahl und Tony Schmidt blieben in der Kabine, dafür kamen Daniel von der Bracke und Dejan Bozic neu ins Spiel. Letzterer sollte gleich für mächtig Wirbel vor dem Stuttgarter Kasten sorgen. Eine Flanke von Rechtsverteidiger Ricardo Antonaci köpfte Bozic in der 47. Minute noch knapp über das Gästetor, eine Minute später markierte der 23-Jährige dann den 1:1-Ausgleich, als er nach einem Einwurf am langen Pfosten die Kugel nur noch einschieben musste. Das Tor gab der TuS Rückenwind, Antonaci (51.) und Christoph Buchner (56.) kamen zu weiteren Gelegenheiten. In der 60. Minute besaßen die Blau-Schwarzen eine Doppelchance: Erst scheiterte Grupp am Stuttgarter Torhüter Königshofer, und auch beim anschließenden Eins-gegen-Eins-Duell mit dem aufgerückten TuS-Kapitän André Marx blieb der Schlussmann Sieger. Erst langsam wurde Stuttgart etwas stärker, ein Schuss von Tunjic landete ans Außennetz (65.). Die besseren Torchancen hatten aber weiterhin die Koblenzer. In der 71. Minute riss Königshofer bei einem Schuss von Antonaci noch die Hand hoch und kratzte den abprallenden Ball im Rückwärtsspringen von der Linie. Eine knappe Viertelstunde vor dem Abpfiff drang Malone gefährlich in den Koblenzer Strafraum ein, doch der aufmerksame Robert Stark spitzelte dem Stuttgarter den Ball vom Fuß und verhinderte so Schlimmeres (76.). In der Nachspielzeit wurde es dann dramatisch. Zunächst konnte Königshofer einen Kopfball von Buchner parieren (90.+3), kurz darauf schob Marx den Ball aus kurzer Distanz am Tor vorbei und vergab damit die große Siegchance (90.+4).

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1 Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1   Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1 EmptyDi 13 Sep 2016 - 0:41

Zitat :
TuS verpasst Sieg nach schwacher erster Halbzeit
Regionalliga Koblenzer müssen sich gegen die Stuttgarter Kickers mit einem 1:1 begnügen – Dejan Bozic trifft drei Minuten nach der Pause

Koblenz. Die kleine Siegesserie der TuS Koblenz fand gegen die Stuttgarter Kickers zwar nicht die erhoffte Fortsetzung, aber zumindest blieb der Aufsteiger durch das 1:1 (0:1) zum fünften Mal hintereinander in der Fußball-Regionalliga Südwest ohne Niederlage. Den Treffer des Nachmittags für den zunächst schwachen, im zweiten Abschnitt aber drückend überlegenen Gastgeber erzielte der erst kurz zuvor eingewechselte Dejan Bozic nach 48 Minuten.

Beide Trainer sahen nach den jüngsten Erfolgen ihrer Mannschaften keinerlei Grund, die Anfangsformation zu ändern. Die TuS begann wie beim 3:0 in Trier, also ohne den angeschlagenen Bozic, dafür mit Nico Charrier in der Sturmspitze. Und die Nummer neun war es auch, die an der besten Chance der Koblenzer im ersten Abschnitt beteiligt war. Nach mustergültiger Vorarbeit von Kevin Lahn und Andreas Glockner setzte er Julian Grupp mit einem Pass in die Tiefe geschickt in Szene, doch der scheiterte am herausstürzenden Kickers-Keeper Lukas Königshofer (41.).

Als schon alle mit dem torlosen Remis zur Pause rechneten, schlugen die Stuttgarter in der aufgrund einer Trinkpause nötigen Nachspielzeit unbarmherzig zu. In der linken Strafraumhälfte bekam die TuS-Defensive keinen Zugriff auf Ryan Malone, der mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck den Koblenzer Schlussmann Sebastian Patzler überlistete (45.+2). Der Stuttgarter Trainer Alfred Kaminski war zu diesem Zeitpunkt zufrieden mit dem Geschehen: „Wir hatten alles im Griff und haben das Spiel kontrolliert. Außerdem wurde uns ein klarer Elfmeter nach einem Foul an Marco Koch verwehrt.“

Dass sein Kollege Sander im Umkehrschluss weder mit dem Zwischenstand noch mit der Spielweise einverstanden war, dokumentierte ein Doppelwechsel nach der Kabinenpredigt. Mit drei Worten umschrieb der Coach später treffend die Vorstellung seiner Schützlinge, mehr Klartext wollte er sich ersparen: „Pomadig, langatmig, einschläfernd. So eine erste Halbzeit habe ich noch nie von meiner Mannschaft gesehen, die haben wir abgeschenkt. Natürlich konnte und durfte das so nicht weitergehen.“ Daniel von der Bracke kam für den eher unauffälligen Michael Stahl, Bozic für den blassen Tony Schmidt. Fortan versuchte die TuS, anstelle des zunächst praktizierten 4-2-3-1-Systems nun im 4-4-2 die Stuttgarter unter Druck zu setzen. Ein personeller Schachzug, der schnell nach Wiederanpfiff die gewünschte Wirkung erzielen sollte.

Nach Hereingabe von Ricardo Antonaci verpasste Bozic per Kopf nur knapp das anvisierte Ziel (46.), doch rund 120 Sekunden später machte er es besser. Ein weiter Einwurf von Glockner landete auf kleinem Umweg vor den Füßen des am langen Pfosten lauernden Angreifers, der sich anschließende Ausgleich mit platziertem Schuss war perfekt. Übrigens: Glockner bereitete damit den siebten von nunmehr acht Koblenzer Treffern mit einer Standardsituation vor. Das persönliche Lob münzte er in ein kollektives um: „Es zeichnet uns aus, dass die Mannschaft eine solche Qualität hat.“ Mit dem Punktgewinn konnte er sich nicht so recht anfreunden: „Wir sind Sportler und wollen immer den maximalen Erfolg. In der ersten Halbzeit haben wir einfach zu wenig gemacht. Danach haben wir wesentlich mehr investiert und gezeigt, dass wir es können.“

Die TuS ließ nach dem Ausgleich nicht locker und wäre zehn Minuten später fast mit dem 2:1 belohnt worden: Königshofer konnte einen Distanzkracher von Julian Grupp nicht festhalten, doch Kapitän André Marx schaffte es nicht, den abprallenden Ball über die Torlinie zu befördern. Weiter ging es in diesem zeitlichen Rhythmus: Einen Antonaci-Schuss parierte Königshofer nur mit Mühe, erst im Nachfassen konnte er das Spielgerät am Überqueren der Torlinie hindern (68.). In der Nachspielzeit überschlugen sich noch einmal die Ereignisse: Erst scheiterte Christoph Buchner mit einem Kopfball am Stuttgarter Torwart (90.+2), eine Minute danach konnten Buchner und auch Marx den Ball nicht im nahen Tornetz unterbringen.

Das war’s auch schon an Höhepunkten in der zweiten Hälfte, die Koblenzer hätten das Spiel durchaus komplett drehen können. Sander: „Über 90 Minuten gesehen, hätten wir als Sieger den Platz verlassen können. Die Jungs müssen begreifen, dass sie immer die maximale Leistung abrufen müssen. Wir arbeiten daran, dass sich die ersten 45 Minuten nicht wiederholen.“ Und das bezieht er sicher nicht nur auf das folgende Punktspiel beim SV Waldhof Mannheim, das am Freitag ab 19.30 Uhr im Carl-Benz-Stadion auf dem Programm steht.

Koblenz: Patzler - Antonaci, Marx, Buchner, Stark - Stahl (46. von der Bracke), Grupp - Schmidt (46. Bozic), Glockner, Lahn - Charrier (85. Jusufi).

Stuttgart: Königshofer - Abruscia, Kaffenberger, Schulz, Scioscia - Völkl, Blank - Koch (72. Pfeiffer), Küley (55. Soyudogru), Malone (88. Sene) - Tunjic.
Schiedsrichter: Nikolai Kimmeyer (Karlsruhe).

Tore: 0:1 Malone (45.+2), 1:1 Bozic (48.).

Zuschauer: 1630.

Gelbe Karten: Antonaci (3), Buchner (2), Jusufi - Scioscia, Malone.

Die nächste Aufgabe für Koblenz: am Freitag um 19.30 Uhr beim SV Waldhof Mannheim.

RZ Koblenz und Region vom Montag, 12. September 2016, Seite 25.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1 Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1   Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1 Empty

Nach oben Nach unten
 
Spielberichte: TuS Koblenz - Stuttgarter Kickers 1:1
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: