Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Spielberichte: TuS Koblenz - FC Homburg 0:2 (0:0)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - FC Homburg 0:2 (0:0) Empty
BeitragThema: Spielberichte: TuS Koblenz - FC Homburg 0:2 (0:0)   Spielberichte: TuS Koblenz - FC Homburg 0:2 (0:0) EmptySa 1 Okt 2016 - 5:14

Zitat :
TuS Koblenz kassiert dritte Saisonniederlage
Fußball-Regionalliga Mannschaft von Trainer Petrik Sander ist vorn zu harmlos und verliert gegen den FC 08 Homburg mit 0:2

Koblenz. Die TuS Koblenz kommt zu Hause ganz im Gegensatz zu den Auswärtsauftritten kaum auf einen grünen Zweig: Statt des erhofften Erfolgs im elften Kräftemessen der Fußball-Regionalliga Südwest musste der Aufsteiger ein 0:2 (0:0) im Stadion Oberwerth gegen einen effizienten FC 08 Homburg einstecken. Für die Saarländer war’s übrigens der dritte Erfolg mit exakt dem gleichen Ergebnis hintereinander.

Die Startformation der Koblenzer bot im Prinzip keine große Überraschung, allenfalls eine Notiz ist hier angebracht: Im Vergleich zum Spiel in Kaiserslautern (1:2) musste TuS-Trainer Petrik Sander die Defensive notgedrungen umbauen, für den Gelb-gesperrten Kapitän André Marx rückte Daniel von der Bracke ins Zentrum der Abwehr. Die Kapitänsbinde trug Robert Stark.

Das Spiel lief im Prinzip schon früh so, wie es eigentlich zu erwarten war. Der Gastgeber war bemüht, dem Geschehen seinen Stempel aufzudrücken, die Homburger reagierten erst einmal abwartend. Und so war es auch ausnahmslos die TuS, die einem Torerfolg in den ersten 45 Minuten zumindest zweimal recht nahe kam. Nach einem weiten Einwurf von Andreas Glockner stand Michael Stahl in zentraler Position frei vor FCH-Schlussmann Niklas Jakusch, aber irgendwie traf die Nummer acht den Ball nicht richtig (17.).

Wesentlich gefährlicher wurde es sechs Minuten später: Glockner spielte sich am Strafraum frei und zirkelte dann den Ball aus der Distanz aufs rechte untere Toreck – wohl ein wenig zu genau, denn der Ball prallte gegen den Pfosten und dem heraneilenden Tony Schmidt genau vor die Füße. Doch dessen etwas überhasteter Schuss strich am langen Pfosten vorbei. Das war es auch schon für lange Zeit an nennenswerten Szenen. Die in der Summe relativ ereignislose erste Halbzeit – der Schiedsrichter musste nicht einmal eine Gelbe Karte zücken – endete damit, dass der FCH wenigstens einmal in der Gefahrenzone vorm Koblenzer auftauchte, aber in Gemeinschaftsarbeit machte die Abwehr drohendes Unheil zunichte (44.).

Das gelang allerdings nicht kurz nach Wiederanpfiff, als Homburg mit der ersten echten Chance der Partie gleich das 1:0 markierte. Der Angriff über die linke Koblenzer Abwehrseite war im Prinzip schon beendet, als Stark dazwischen ging und dem heraneilenden Andreas Gaebler den Ball genau in den Lauf grätschte. Ein Blick, ein Pass auf den mitgelaufenen Thierry Steimetz, und der ließ sich die Einschussmöglichkeit frei vor TuS-Torhüter Sebastian Patzler nicht nehmen (51.).

Es folgten hektische Minuten, in denen der Schiedsrichter weitaus mehr zu tun hatte als zuvor und sich bei einigen strittigen Situationen den Unmut des Gastgebers zuzog. Was sich negativ auf den Spielfluss der Koblenzer auswirkte, die dennoch fast zum Ausgleich gekommen wären. Einen präzisen Flachpass in die Schnittstelle nahm Dejan Bozic – kurz zuvor erst für Tony Schmidt ins Spiel gekommen – ideal mit, scheiterte dann aber am linken Fuß des herausstürzenden Homburger Keepers (72.).

Die Elf von Coach Jens Kiefer ließ sich von dieser Schrecksekunde nicht beirren, spielte in aller Seelenruhe ihren Stiefel herunter und erhöhte dann sogar noch 120 Sekunden später auf 2:0, als eine Hereingabe von Nils Fischer den Kopf des völlig freistehenden Kai Hesse erreichte, der das Spielgerät zielgenau an Patzler vorbei ins Eck drückte. Fast wäre dem FCH sogar noch ein weiterer Treffer gelungen, doch Timo Cecen zog in aussichtsreicher Position knapp drüber (78.). Und die TuS? Erspielte sich im Prinzip keine brauchbare Möglichkeit mehr und handelte sich somit fast folgerichtig die dritte Saisonniederlage ein. Zu allem Überfluss müssen die Koblenzer nun im nächsten Spiel beim TSV Steinbach (Mittwoch, 19 Uhr) auf Linksverteidiger Ricardo Antonaci verzichten, der sich Mitte der zweiten Halbzeit die fünfte Gelbe Karte einhandelte und nun gesperrt ist.

Koblenz: Patzler - Antonaci (80. Sierck), von der Bracke, Buchner, Stark - Stahl - Schmidt (66. Bozic), Glockner, Grupp, Lahn, Charrier (88. Jusufi).

Homburg: Jakusch - Gaebler (74. Gallego), Colak, N. Fischer, Lensch - Schäfer, Cecen (84. Kilian), Kröner, Amri - Hesse, Steimetz (69. Gaiser).

Schiedsrichter: Asmir Osmanagic (Stuttgart).

Zuschauer: 1642.

Tore: 0:1 Steimetz (51.), 0:2 Hesse (75.).

Gelbe Karten: Glockner, Buchner, Antonaci - Cecen.

Die nächste Aufgabe für Koblenz: am Mittwoch um 19 Uhr beim TSV Steinbach.

RZ Koblenz und Region vom Samstag, 1. Oktober 2016, Seite 27.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3177
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - FC Homburg 0:2 (0:0) Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - FC Homburg 0:2 (0:0)   Spielberichte: TuS Koblenz - FC Homburg 0:2 (0:0) EmptySa 1 Okt 2016 - 5:15

Zitat :
Heimniederlage gegen den FC Homburg
Schängel müssen sich mit 0:2 geschlagen geben

Vor 1642 Zuschauern im Stadion Oberwerth hat die TuS Koblenz am Freitagabend eine Heimniederlage kassiert. Dem FC Homburg musste sich die Mannschaft von Cheftrainer Petrik Sander nach 90 Minuten mit 0:2 (0:0) geschlagen geben.

In einem chancenarmen ersten Durchgang hatte Michael Stahl nach 18 Minuten den Koblenzer Führungstreffer auf dem Fuß. Nach einem langen Einwurf von Glockner von der rechten Seite landete die Kugel bei dem 29-Jährigen, der das Leder aber nicht richtig traf. Homburgs Schlussmann Niklas Jakusch hatte keine Probleme, den Roller aufzunehmen. Sieben Minuten später stand den Gästen das Aluminium zur Seite. Andreas Glockner zog aus rund 18 Metern ab, scheiterte aber am Pfosten. Den Abpraller setzte Tony Schmidt anschließend am langen Pfosten vorbei. Die TuS war im ersten Durchgang die bissigere Mannschaft, stand hinten sicher und ließ Homburg kaum einmal gefährlich in Tornähe kommen. Kurz vor dem Pausenpfiff kam Stahl nach einem Glockner-Freistoß zum Kopfball, doch die Kugel landete über den Kasten der Saarländer. Eine Minute später dann der erste nennenswerte Angriff der Gäste: Die Homburger konterten über Thierry Steimetz, Jaron Schäfer legte den Ball zurück auf den mitgelaufenen Andreas Gaebler, der vom Koblenzer Robert Stark am Torschuss gehindert werden konnte (45.+1).

Mit einem Nackenschlag begann für die TuS der zweite Durchgang. Gaebler tankte sich mit letzter Kraft durch und leitete den Ball schließlich unter Bedrängnis weiter zu Steimetz, der das Leder in die Maschen setzte (51.). Kurz darauf prüfte dann Homburgs Timo Cecen mit einem strammen Schuss aus 16 Metern den Koblenzer Torwart Sebastian Patzler (56.). Eine gefährliche Glockner-Ecke hätte in der 57. Minute fast zum Ausgleich geführt, der Ball segelte am Fünfmeterraum an Freund und Feind vorbei. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff vergab der kurz zuvor eingewechselte Dejan Bozic alleinstehend vor dem blitzschnell reagierenden FCH-Torwart Jakusch das 1:1 (74.), ehe quasi im direkten Gegenzug Kai Hesse für die Entscheidung zugunsten der Gäste sorgte. Ein Diagonalball von Steven Kröner landete genau auf dem Kopf von Hesse, der Patzler im TuS-Tor keine Chance ließ (75.). Wenig später wäre den Saarländern sogar fast das 3:0 gelungen. Homburg konnte sich den Ball im gegnerischen Strafraum ungestört zuspielen, Cecen kam aus 16 Metern zum Schuss und verfehlte das anvisierte Ziel nur haarscharf (79.). Zwar kam die TuS durch Julian Grupp (84.) und Bozic (89.) noch zu zwei Halbchancen, doch der dritte Homburger Sieg in Folge geriet in der Schlussphase nicht mehr in Gefahr.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Spielberichte: TuS Koblenz - FC Homburg 0:2 (0:0)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: