Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Vorberichte: TuS Koblenz - FC-Astoria Walldorf

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3197
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

BeitragThema: Vorberichte: TuS Koblenz - FC-Astoria Walldorf   Fr 11 Nov 2016 - 9:57

Zitat :
Der TuS-Trainer plant nur bis zum nächsten Spiel

Fußball-Regionalliga Koblenzer messen sich am Samstag zum Rückrunden-Auftakt mit Walldorf

Koblenz. Wenn es die Wochen der Wahrheit wirklich gibt, dann stehen sie der TuS Koblenz in der Fußball-Regionalliga Südwest nun bevor: Nach dem 1:0 gegen Wormatia Worms und dem daraus resultierenden zehnten Platz zum Abschluss der Hinrunde erwartet der Klassenneuling in den fünf bis zur Winterpause noch anstehenden Spielen gleich vier Teams, die in der Tabelle hinter den Schängeln stehen.

Da wäre zunächst einmal der FC-Astoria Walldorf zu nennen, stolze sechs Plätze, aber nur drei Punkte im Zahlenwerk zurück. Gegen die Mannschaft aus dem Süden des Rhein-Neckar-Kreises spielen die Schängel am Samstag um 14 Uhr im Stadion Oberwerth. Vor dem Spiel zieht TuS-Trainer Petrik Sander ein kurzes Halbzeit-Fazit: „Was andere von unserem Abschneiden halten, vermag ich natürlich nicht zu sagen, sondern kann nur für mich sprechen. Und ich bin mit diesen 22 Punkten bisher zufrieden.“ Wie viele Zähler sind in der Endabrechnung ausreichend, um als Neuling in der Klasse bleiben zu können? Und was ist bis Weihnachten noch möglich?

Derart weitreichende Prognosen mag Sander wie gehabt nicht abgeben: „Wissen Sie, ich komme aus einer Gegend, das gab es früher Fünf-Jahres-Pläne. Ich für meinen Teil verfolge aber keine langfristigen Ziele. Natürlich wäre ich am Ende der Saison froh, wenn wir diesen zehnten Platz halten könnten, das ist doch gar keine Frage. Wichtig ist zunächst einmal das Spiel gegen Walldorf. Alles Weitere wird sich zeigen.“

Was üblicherweise Aufschlüsse über ein mögliches Abschneiden gibt, ist die aktuelle Zusammensetzung des verfügbaren Personals. Eldin Hadzic, der zuletzt gegen Worms wegen Übelkeit passen musste, ist wieder dabei, laut Sander aber „nicht zu 100 Prozent fit“. Das gilt wohl auch für Nico Charrier. Der Angreifer konnte zumindest punktuell in dieser Woche schon wieder an den Übungseinheiten teilnehmen. Vertraut der Trainer irgendwelchen Spielern, die nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte sind? „Eher nicht“, beantwortet Sander diese Frage.

Was mit Blick auf die Besetzung der Abwehrkette bedeuten könnte: Da innen sowohl André Marx (Gelbsperre) als auch Christoph Buchner (verletzt) fehlen, werden wohl Robert Stark und Daniel von der Bracke deren Jobs verrichten. In diesem Fall wäre die Position des Linksverteidigers vakant. Dort könnte anstelle des angeschlagenen Hadzic unter Umständen Jesse Sierck eine Bewährungschance von Beginn an erhalten. Sander schränkt ein: „Der Junge ist erst 19, wir müssen ihm noch etwas Zeit geben.“ Vielleicht schlägt seine Stunde ja erst im neuen Jahr.

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 11. November 2016, Seite 13.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3197
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Vorberichte: TuS Koblenz - FC-Astoria Walldorf   Fr 11 Nov 2016 - 9:58

Zitat :
Der Gegner unter der Lupe: FC-Astoria Walldorf

Walldorf. Der FC-Astoria Walldorf sorgt im Wettbewerb um den DFB-Pokal für Furore: Nach dem hart umkämpften 4:3 nach Verlängerung in der ersten Runde gegen den Zweitligisten VfL Bochum folgte ein nicht minder sensationelles 1:0 gegen den Erstligisten SV Darmstadt 98. Und ein Ende dieser Erfolgsstory ist nicht unbedingt in Sicht: Am 8. Februar trifft der Regionalligist im Achtelfinale auf die zwei Klassen höher angesiedelte Arminia aus Bielefeld.

Ob die Walldorfer über dieser Geschichte den Punktspielbetrieb irgendwie vergessen haben, ist nicht zweifelsfrei überliefert. Fakt ist aber, dass die Darbietungen im Alltag denen im Pokalwettbewerb nicht ähneln. Nach dem Sieg gegen Bochum blieb der FC-Astoria drei Spiele lang ohne Liga-Erfolg, nach dem 1:0 gegen Darmstadt folgte postwendend ein 0:4 beim TSV Steinbach.

Doch mit dem 3:1 im Heimspiel gegen Kassel hielt die Mannschaft von Trainer Matthias Born (44) trotz eines sich anschließenden 0:2 beim SSV Ulm Tuchfühlung zum Tabellenmittelfeld, das sich von den Stuttgarter Kickers (Platz acht, 23 Punkte) im Prinzip bis hinunter zu den Walldorfern (Platz 16, 19 Punkte) erstreckt.

Ans Hinspiel denken die Koblenzer Kicker mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück: Das torlose Remis am 5. August war ein ordentlicher Einstieg. Hätte Kapitän André Marx nicht einen Strafstoß verschossen, wäre sogar ein Sieg geglückt. Das Versäumte will die TuS nun nachholen – allerdings ohne den gesperrten Spielführer.bhm

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 11. November 2016, Seite 13.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Vorberichte: TuS Koblenz - FC-Astoria Walldorf
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: