Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Vorberichte: TuS Koblenz - FC Nöttingen

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

BeitragThema: Vorberichte: TuS Koblenz - FC Nöttingen   Fr 9 Dez 2016 - 1:56

Zitat :
TuS ist auch gegen das Schlusslicht hellwach

Koblenz. Ein Zwischenspurt zur rechten Zeit hat die TuS Koblenz unmittelbar vor der Winterpause in eine komfortable Lage versetzt. Vor der finalen Partie des Jahres in der Fußball-Regionalliga Südwest am Samstag um 14 Uhr gegen den FC Nöttingen haben die Schängel sieben Zähler zwischen sich und den oberen Rand der Abstiegszone gelegt. Sollte nun der dritte Heimsieg in Folge gelingen, geht der Abstiegskampf ohne die Koblenzer über die Bühne.

Zumindest bis auf Weiteres. Diese Einschränkung sei erlaubt, denn mit dann 33 Punkten wäre das Fernziel bei 13 weiteren Spielen noch lange nicht erreicht. Das weiß auch Trainer Petrik Sander genau, im Moment schärft er wie üblich die Sinne lediglich für das nächste Spiel. Ein gedanklicher Ausflug in die Zukunft findet höchstens im Verborgenen und in vertrauter Runde statt. "Natürlich, ein Blick auf die Tabelle ist schön. Aber das hilft uns am Samstag nicht weiter", sagt Sander vor dem Spiel gegen das Schlusslicht der Tabelle: "Eine gefährliche Situation, alle diskutieren wohl nur noch über die Höhe unseres Sieges. Wir müssen hellwach sein und dürfen den Gegner keinesfalls an seinem letzten Platz messen."

Und daher schiebt er - sicher zur Verwunderung vieler - mit warnendem Unterton hinterher: "Das wird für uns das wichtigste Spiel des Jahres." Nach den Erfolgen der vergangenen Wochen ist fast zu 100 Prozent davon auszugehen, dass Sander der mittlerweile üblichen 4-4-2-Anfangsformation einmal mehr sein Vertrauen schenkt. Selbst für den etablierten Innenverteidiger Christoph Buchner ist nach langer Verletzungspause und dem Ablauf seiner Gelbsperre offensichtlich (noch) kein Platz in der Startelf. "Das ist zu früh und wäre doch auch nicht fair den anderen gegenüber, wenn ich da jetzt etwas auseinanderreiße", sagt Sander.

Drei Spieler waren unter der Woche nicht voll belastbar: Premierentorschütze Tony Schmidt behinderte ein Stollenabdruck auf dem Mittelfuß aus dem Watzenborn-Spiel, Kapitän André Marx plagte sich mit einer Schleimbeutelentzündung im Knie herum. Kevin Lahn kränkelte und war nicht zu 100 Prozent auf der Höhe. Den Einsatz aller am Samstag hält der Trainer aber nicht für gefährdet. Was nicht für Jesse Sierck gilt, der wegen Bauchmuskelproblemen weiterhin nicht zur Verfügung steht. Ob die TuS während der Winterpause auf dem Transfermarkt aktiv wird, wollte Sander weder bestätigen noch dementieren: "Wir schauen uns um und halten die Augen offen." Welchen Spielertyp würde er sich denn noch wünschen? "Ich halte es da mit dem Kollegen Lucien Favre: Polyvalente Spieler sind gut", sagt der Coach mit ironischem Unterton. Also vielseitig einsetzbare Alleskönner, die natürlich jeder gerne hätte - und am besten zu erschwinglichen Konditionen.

Wann genau Sander seine Jungs in der kommenden Woche in den Weihnachtsurlaub schickt, ist noch ungewiss. Der Termin des Wiederbeginns steht aber fest: Am 9. Januar bittet Sander den Kader zum ersten Training des Jahres, nach aktuellem Plan steht sieben Wochen später am 25. Februar das erste (Heim-)Spiel gegen Eintracht Trier auf dem Programm. Kenner der fünften Jahreszeit wissen, dass es sich dabei um den Samstag am Karneval-Wochenende handelt. Zwischenzeitlich gibt es diverse Testspiele, unter anderem gegen die West-Regionalligisten Rot-Weiß Essen und Wuppertaler SV. "Das erste Spiel bestreiten wir am Samstag, 14. Januar, auf der Karthause gegen VfR Eintracht Koblenz", ergänzt Teamkoordinator Ed Casel.

Bleibt noch das aktuell etwas gestörte Verhältnis der in der Vorwoche nach Wetzlar mitgereisten Fans und der Mannschaft, hervorgerufen durch beleidigende Äußerungen gegenüber den Spielern. Sander: "Leider ist diese Geschichte noch nicht abgeschlossen. Niemand hat den Mut bewiesen, sich für diese Aussagen mal zu entschuldigen. Ich will da aber jetzt auch keine große Baustelle aufmachen, denn so etwas können wir gar nicht gebrauchen."

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-regionalliga/tus-koblenz_artikel,-tus-ist-auch-gegen-das-schlusslicht-hellwach-_arid,1582756.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Vorberichte: TuS Koblenz - FC Nöttingen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: