Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Regionalligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Vorberichte: TuS Koblenz - FSV Mainz 05 II

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2898
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Vorberichte: TuS Koblenz - FSV Mainz 05 II   Do 17 Aug 2017 - 22:56

Zitat :
Sander: Trotz Pokal-Aus ist Stimmung im Team prima
Fußball-Regionalliga Erst Montabaur, dann Zwickau und heute Mülheim: Fans der TuS Koblenz reisen zum Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 II

Koblenz. Auf dem Papier trägt die TuS Koblenz am heutigen Abend um 19 Uhr ihr drittes Pflichtheimspiel der neuen Fußballsaison aus. Zu Hause angekommen ist sie dabei aber nicht wirklich. Noch nicht. Denn nach den Hausaufgaben in der Regionalliga Südwest gegen den SC Freiburg II (in Montabaur) und im DFB-Pokal gegen die SG Dynamo Dresden (in Zwickau) müssen sich die Fans der Schängel mittlerweile fast schon wie klassische Nomaden fühlen, wenn sie nun den Rasenplatz am Schul- und Sportzentrum in Mülheim-Kärlich aufsuchen, um ihre Mannschaft beim dritten „Heimspiel“ gegen den FSV Mainz 05 II zu beobachten.

Zumindest ist die Entfernung deutlich kürzer als zuletzt, aber auf dieser Geschichte möchte Trainer Petrik Sander gar nicht mehr groß herumreiten: „Das macht es ja auch nicht besser.“ Und das als Begründung für einen in der Summe nicht geglückten Saisonstart herzunehmen, ist für ihn auch zu billig. Wobei er die bisherigen Ergebnisse ohnehin gar nicht in einen Topf werfen mag, ein wenig erbauliches 2:3 zum Auftakt in Völkingen ist ja auch kaum mit der jüngst hart umkämpften Niederlage in gleicher Höhe gegen einen renommierten Zweitligisten zu vergleichen: „Das muss man strikt trennen, wir wollen nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.“

Im Spätsommer warten schweißtreibende Wochen auf seine Schützlinge. Nach der Begegnung mit der Mainzer Bundesliga-Reserve steht die zweite englische Woche auf dem Programm: Am Mittwoch geht es zum FSV Frankfurt, am dann folgenden Samstag kommt Wormatia Worms – zum vierten Heimspiel in der Fremde, dann wieder in Montabaur. Derweil wurde das laut ursprünglicher Terminplanung für den 30. August vorgesehene Rheinlandpokalspiel um sechs Tage nach hinten gelegt. Am Dienstag, 5. September (20 Uhr), müssen die Koblenzer als Titelverteidiger in der zweiten Runde erstmals Farbe bekennen, dann geht es zum Bezirksliga-Aufsteiger SV Vesalia 08 Oberwesel.

Ein paar Sätze zum verfügbaren Personal: Vier Neue zählen weitgehend zur Stammformation respektive sind sehr nah an sie herangerückt. Marco Müller als Linksverteidiger scheint gesetzt. Michael Schüler nutzte nach der Roten Karte gegen Daniel von der Bracke die Gunst der Stunde und bildet seither mit Kapitän André Marx das Pärchen im Zentrum der Viererabwehrkette. Dino Bajric, von Beginn an dabei, musste nun weichen, weil von der Bracke nach seiner Rückkehr gegen Dresden dessen Platz im Mittelfeld beanspruchte. Erik Wekesser bekommt als eine Art Edeljoker zumindest regelmäßig seine Einsatzzeit, was für die beiden Youngster Felix Käfferbitz und Jan Engels aktuell nur sporadisch gilt. Aber im alles in allem recht übersichtlichen Kader der Koblenzer (Marco Koch fehlt schon vier Wochen) wird auf Dauer jeder gebraucht, das hat Sander schon mehrmals betont.

Hauptaufgabe für ihn ist nach dem Spiel gegen Dresden, die Emotionen seiner Schützlinge in die richtige Bahn zu lenken: „Überwiegt der Frust, weil wir die Sensation nur knapp verpasst haben? Oder stärkt uns die Gewissheit, gut gegen solch eine Mannschaft mitgespielt zu haben? Die Stimmung ist auf jeden Fall prima.“ Die Begegnung in Mülheim wird weiteren Aufschluss über die aktuelle Gefühlslage bringen.

Eine kategorische Trennung der beiden Fanblöcke wie unlängst in Montabaur per Absperrgitter wird es nicht geben. Da verirrte sich gerade mal eine Handvoll Freiburger Sympathisanten im Mons-Tabor-Stadion. „Das macht keinen Sinn“, sagt der Mülheimer Verantwortliche Wilfried Zils – und schiebt augenzwinkernd hinterher: „Die TuS spielt doch sowieso viel lieber bei uns, da gibt es für die Fans auch wenigstens ein Dach überm Kopf.“

RZ Frühausgabe vom Freitag, 18. August 2017, Seite 13.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2898
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Vorberichte: TuS Koblenz - FSV Mainz 05 II   Do 17 Aug 2017 - 22:58

Zitat :
Der Gegner unter der Lupe: FSV Mainz 05 II

Mainz. Der FSV Mainz 05 II startete in die neue Saison, als ob der Fall aus der dritten Liga bestenfalls ein unbedeutender Betriebsunfall gewesen wäre. Ein 3:0 gegen den Mitabsteiger FSV Frankfurt, gefolgt von einem souveränen 4:1 beim VfR Wormatia Worms – die Elf des 49-jährigen Dirk Kunert, als Trainer unmittelbar vor der Spielzeit 2017/18 vom Hamburger SV II nach Rheinhessen gewechselt, war dem Anschein nach schon früh in der Spur. Bis zum vergangenen Samstag: Da handelte sich die Reserve der 05er ein nicht unbedingt erwartetes 1:2 im Heimspiel gegen den FC-Astoria Walldorf ein. Nach etwas mehr als einer halben Stunde lag der Gastgeber mit 0:2 hinten, in der zweiten Halbzeit glückte lediglich der Anschluss durch den dritten Saisontreffer von Karl-Heinz Lappe (78.). Genau so oft traf auch schon Heinz Mörschel ins Schwarze. Dieser Ausrutscher am Bruchweg verwunderte Sander als interessierter Beobachter am Rande doch stark: „Die Mainzer waren klar besser, Walldorf hat Glück gehabt. In der Form sind sie deutlicher Favorit für den direkten Wiederaufstieg.“ Womit er unausgesprochen den 05ern die Favoritenrolle zuschiebt. Auffällig: Sieben ihrer acht Erfolgserlebnisse feierten die Mainzer im zweiten Spielabschnitt. Die TuS ist also gut beraten, im letzten Drittel der Begegnung nicht nachzulassen. Die letzten Berührungspunkte beider Teams gab es in der Saison 2013/14: In Mainz (0:2) gab es für die Schängel nichts zu holen, in Koblenz reichte es zu einem torlosen Remis. Und jetzt in Mülheim?

RZ Frühausgabe vom Freitag, 18. August 2017, Seite 13.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Vorberichte: TuS Koblenz - FSV Mainz 05 II
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Tierquälereien hinter der Hochglanzfassade großer Derbys - Report Mainz vom 19.07.10
» Ratten suchen ein Zuhause!
» Tiermessies ausser Kontrolle
» Die Longenstunden - Sitzschulung oder Kann-der-sich-irgendwie-halten-Test?
» Mitteilung zur Jahreshauptversammlung der DKG 2018 in Wiesbaden

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: