Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Regionalligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Spielberichte: FC-Astoria Waldorf - TuS Koblenz 2:2 (0:2)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2898
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Spielberichte: FC-Astoria Waldorf - TuS Koblenz 2:2 (0:2)   Sa 2 Sep 2017 - 11:14

Zitat :
2:0-Führung reicht der TuS nicht zum ersten Dreier
Fußball-Regionalliga Koblenz kassiert sechs Minuten vor dem Ende noch den Ausgleich beim FC-Astoria Walldorf – Lahn und Glockner treffen

Walldorf. Am siebten Spieltag der Fußball-Regionalliga Südwest fehlten der TuS Koblenz nur sechs Minuten der regulären Spielzeit zum ersten Saisonsieg: Das Spiel im schmucken Dietmar-Hopp-Sportpark beim FC-Astoria Walldorf endete nach scheinbar komfortabler Pausenführung am Ende mit einem 2:2 (0:2). Damit kletterten die Schängel in der Tabelle um einen Platz nach oben. Kevin Lahn und Andreas Glockner per verwandeltem Foulelfmeter sorgten schon vor der Pause für ausgelassenen Jubel bei der diesmal rund 50 Fans starken Koblenzer Fankolonie, die sich später auch von den beiden Gegentreffern nicht aus dem Sangesrhythmus bringen ließ.

Walldorf war über weite Strecken zwar die spielbestimmende Mannschaft, biss sich aber an einer engagierten und gut gestaffelten TuS wiederholt die Zähne aus. Bedanken mussten sich die Koblenzer vor allem bei einem Spieler: Torhüter Chris Keilmann, der im ersten Abschnitt mit zwei Glanzparaden den drohenden Rückstand respektive den möglichen Ausgleich vereitelte.

TuS-Trainer Petrik Sander musste die in der Vorwoche gegen Wormatia Worms angetretene Anfangsformation notgedrungen auf einer Position ändern. Der verletzt pausierende Dimitrios Popovits war nicht dabei, für ihn rückte Kapitän André Marx nach seiner Gelbsperre wieder ins Team. Was einige Umstellungen nach sich zog: Daniel Bracke räumte den Platz im Zentrum der Abwehr und wechselte neben Dino Bajric auf die Doppelsechs, der zuletzt dort agierende Glockner ging auf die linke Mittelfeldseite.

Schon nach 50 Sekunden mussten die Schängel kräftig durchatmen: Ein zu kurz geratener Befreiungsschlag von Lahn kam postwendend zurück, nach einer Hereingabe von der linken Seite stand Jonas Kiermeier mutterseelenallein vor Keilmann, doch der war von Beginn an hellwach und parierte prächtig. Die TuS brauchte eine Weile, um ihrerseits mal gefährlich auf der anderen Seite des Platzes aufzutauchen. Ein Freistoß von Erik Wekesser (13.) verfehlte nur knapp das Ziel.
Ein wenig dem Zufall entsprang der Führungstreffer der Gäste acht Minuten später. Der Schuss des aufgerückten Ricardo Antonaci wurde abgeblockt, die Gelegenheit war anscheinend verpufft. Doch Kevin Lahn beförderte den abprallenden Ball aus halbrechter Position und rund 20 Metern vehement ins lange Eck des Astoria-Gehäuses – keine Abwehrchance für Schlussmann Michael Hiegl.

Sein Pendant Keilmann verhinderte gegen Christopher Hellmann – wiederum im Duell eins gegen eins – nach 32 Minuten den Ausgleich. Wesentlich kaltschnäuziger präsentierten sich die Gäste. Nach einem Foul an Kevin Lahn gab es Strafstoß für die TuS. Wer sollte antreten? Kapitän André Marx, der vor etwas mehr als einem Jahr mit einem Elfmeter an gleicher Stelle gescheitert war? Oder Glockner, der unlängst im DFB-Pokalspiel gegen Dresden vom Punkt aus vergeben hatte? Letzterer übernahm erneut die Verantwortung und schickte Torwart Hiegl ins falsche Eck – 0:2 (42.).

Dass diese Führung alles andere als ein Ruhekissen war, sollte sich im zweiten Abschnitt schnell herausstellen. Der FCA versuchte es früh mit der Brechstange, lud aber den Gegner so förmlich zu Kontern ein, die aber – um es vorwegzunehmen – bis zum Abpfiff nichts Zählbares einbrachten. Marcel Carl schaffte den Anschlusstreffer für die blauen Walldorfer (63.), doch die in Rot gekleideten Koblenzer hätten den alten Abstand wieder herstellen können, sogar müssen. Erst traf Dejan Bozic freistehend nur den Pfosten (63.), dann eilte der für Lahn eingewechselte Marco Koch allein auf den Keeper der Platzherren zu, doch sein Lupfer ging um Zentimeter am Aluminium vorbei (73.).
Die Gelegenheiten häuften sich, doch die Gäste gingen fahrlässig damit um. Ein Bozic-Schuss strich knapp über die Latte (75.), kaum 60 Sekunden danach kam Bajric zentral vorm Walldorfer Tor aussichtsreich an den Ball, doch Hiegl verhinderte das zu diesem Zeitpunkt überfällige 1:3 (76.). Weitere drei Minuten danach stand Bajric in ähnlicher Position vor dem Erfolgserlebnis, ein FCA-Abwehrbein war aber in letzter Sekunde noch dazwischen.

Das sollte sich bitter rächen, Thorben Stadler traf per Kopf (84.) für den Gastgeber zum Gleich- und Endstand. Unterm Strich sprang also für die TuS nur das vierte Unentschieden heraus, das ist auf Dauer zu wenig. Die Gelegenheit zum ersten Pflichtspielsieg in der Spielzeit 2017/18 bietet sich den Schängeln am kommenden Dienstag um 20 Uhr in der Rheinlandpokal-Partie beim SV Vesalia 08 Oberwesel.

Walldorf: Hiegl - Kiermeier (84. Hofmann), Nyenty, Pellowski, Stadler - Grupp, Kern - Pander (65. Meyer), Horn (46. Groß), Hellmann - Carl.

Koblenz: Keilmann – Antonaci, Marx, Schüler, Müller - von der Bracke, Bajric – Lahn (67. Koch), Wekesser (84. Engels), Glockner – Bozic.

Schiedsrichter: Justus Zorn (Freiburg).

Zuschauer: 608.

Tore: 0:1 Lahn (21.), 0:2 Glockner (42., Foulelfmeter), 1:2 Carl (63.), 2:2 Stadler (84.).

Gelbe Karten: Stadler - Bajric (1), Wekesser (4), Glockner (3).

Nächste Aufgabe für Koblenz: am Dienstag um 20 Uhr im Rheinlandpokal-Spiel beim SV Vesalia 08 Oberwesel.

RZ Koblenz und Region vom Samstag, 2. September 2017, Seite 27.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2898
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Spielberichte: FC-Astoria Waldorf - TuS Koblenz 2:2 (0:2)   Sa 2 Sep 2017 - 11:18

Zitat :
TuS verpasst ersten Saisonsieg nur knapp
Bitteres 2:2 beim FC-Astoria Walldorf

Nur wenige Minuten fehlten der TuS Koblenz am siebten Spieltag der Regionalliga Südwest zum ersten Saisonsieg. Beim FC-Astoria Walldorf musste sich die Mannschaft von Cheftrainer Petrik Sander nach einem späten Gegentreffer mit einem 2:2 (2:0)-Unentschieden zufrieden geben.

Vor 608 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Sportpark zeigte TuS-Keeper Chris Keilmann früh im Spiel sein ganzes Können. Walldorfs Christopher Hellmann brachte den Ball von links in die Mitte, wo Jonas Kiermeier zum Schuss kam, jedoch am glänzend reagierenden Keilmann scheiterte (2.). Auf der anderen Seite sorgten zwei ruhende Bälle für Torgefahr. Einen zentralen Freistoß aus rund 18 Metern setzte Erik Wekesser über das Tor (12.), ehe nur sieben Minuten später Andreas Glockner den gegnerischen Torwart mit einem weiten Freistoß von der linken Seite prüfte. Kurz darauf fiel dann das 1:0 für die Schängel. Ricardo Antonacis Schussversuch wurde geblockt und landete genau vor die Füße von Kevin Lahn. Dieser fackelte nicht lange und versenkte die Kugel sehenswert zur Koblenzer Führung (21.). Nach einer halben Stunde war Keilmann ein zweites Mal an diesem Abend gefordert, und erneut reagierte der Koblenzer Torwart stark gegen Hellmann (32.). Kurz vor der Pause legte die TuS dann das zweite Tor nach. Nach einem Foulspiel von Thorben Stadler an Lahn entschied Schiedsrichter Justus Zorn auf Elfmeter, den Glockner sicher verwandelte (42.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte machten die Hausherren Druck, doch es waren die Koblenzer, die durch Lahn gefährlich zum Abschluss kamen (50.). Neun Minuten später versuchte Wekesser den Ball zurück auf Bozic zu spielen, aber Walldorfs Pascal Pellowski brachte seinen Fuß noch dazwischen und verhinderte damit aus Sicht der Gastgeber Schlimmeres. In der 62. Minute wurde es nach einem Koblenzer Konter gefährlich, FCA-Spieler Kiermeier konnte in höchster Not noch zur Ecke klären. Fast im Gegenzug verkürzten die Hausherren. Eine unübersichtliche Situation vor dem Koblenzer Kasten nutzte Marcel Carl aus und netzte zum 1:2 ein (64.). Die TuS antwortete mit einem Pfostentreffer von Bozic nach feinem Glockner-Zuspiel (66.). Beinahe im Minutentakt ging es mit Torchancen auf beiden Seiten weiter. Zweimal kam Torschütze Carl zum Abschluss (67., 70.), ein weiteres Mal rettete Marco Müller nach einen Walldorfer Einwurf kurz vor der Linie (69.). Die TuS überstand diese Phase schadlos und hatte danach selbst die Entscheidung mehrfach auf dem Fuß. Der eingewechselte Marco Koch (73.) und Bozic scheiterten jeweils knapp (77.). Auch Dino Bajric verpasste das 3:1. Nach einer tollen Einzelleistung des Mittelfeldspielers verhinderte Astorias Schlussmann Michael Hiegl den Einschlag (78.). Die Schängel belohnten sich nicht und wurden dafür am Ende bitter bestraft. Nach einer Ecke gelang Stadler drei Minuten vor dem Abpfiff der späte 2:2-Ausgleich.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Spielberichte: FC-Astoria Waldorf - TuS Koblenz 2:2 (0:2)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ratten suchen ein Zuhause!
» Bildertagebuch - Astoria, außergewöhnliche Grautiger-Schönheit... - VERMITTELT!
» Waldorf & Stattler

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: