Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3209
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2) Empty
BeitragThema: Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2)   Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2) EmptySa 5 Okt 2019 - 23:39

Zitat :
2:0-AUSWÄRTSSIEG IN KOBLENZ – U21 KLETTERT WEITER

Mit einem 2:0-Sieg bei der TuS aus Koblenz setzte die U21 des 1. FC Kaiserslautern am Samstag, 5. Oktober 2019, ihre Siegesserie fort. Mit dem fünften Dreier in Folge überholten die jungen Roten Teufel die Koblenzer auch in der Tabelle und springen aktuell auf den zweiten Platz.

Vor über 1.000 Zuschauern am Oberwerth kamen die Jungs von U21-Trainer Hans Werner Moser gut ins Spiel und zur ersten Torchance des Topspiels der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar: Nach drei Minuten versuchte es Anil Gözütok mit einem Schlenzer, der Ball klatschte an den Pfosten. Auch in der Folge blieben die Lautrer die gefährlichere Mannschaft, der wiedergenesene Jonas Singer zog im Eins-gegen-Eins-Duell mit Torwart-Routinier Dieter Paucken den Kürzeren (7.). Der FCK hielt den Druck aufrecht und konnte sich nach einer knappen halben Stunde belohnen. Nach einer Kombination über links flankte Anil Gözütok den Ball scharf ins Zentrum, wo TuS-Urgestein Michael Stahl den Ball ins eigene Netz lenkte. Drei Minuten später konnte Mohamed Morabet direkt auf 2:0 erhöhen. Nach einem Ballgewinn durch frühes Attackieren in der gegnerischen Hälfte lief der FK-Angreifer alleine aufs Tor zu und schob den Ball abgezockt rechts unten ins Eck. Auch in der Folge blieben die jungen Roten Teufel am Drücker, Güzütok und Singer konnten bei weiteren Torchancen vor der Pause Paucken aber nicht überwinden.

Auch nach dem Seitenwechsel ging das Spiel über weite Phasen in eine Richtung. 20 Minuten nach Wiederanpfiff hatten die jungen Roten Teufel bei einem Konter in Überzahlsituation das 3:0 vor Augen, die Koblenzer Abwehr konnte im letzten Augenblick beim Querpass von Jonas Singer noch klären. Fünf Minuten später hatte Singer erneut die vorzeitige Entscheidung auf dem Fuß, brachte den Ball aus guter Schussposition aber nicht im Tor unter. So blieb es am Ende beim hochverdienten 2:0-Sieg, mit dem die jungen Roten Teufel ihren Aufwärtstrend ungebrochen fortsetzen.

„Wir waren heute von zwei guten Mannschaften die deutlich bessere. Wir waren in allen Belangen überlegen, das einzige Manko war, dass zu fahrlässig mit unseren vielen Großchancen umgegangen sind, so dass es mit dem 2:0 übers ganze Spiel zu eng blieb. Gegen eine gute TuS haben wir aber auch nur wenig zugelassen, so dass wir hochverdient gewonnen haben. Die Mannschaft hat es gut gemacht und die gute Form der vergangenen Wochen eindrucksvoll bestätigt“, zeigte sich Hans Werner Moser nach dem Spiel sehr zufrieden.

Statistik:

TuS Koblenz – 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2)

TuS Koblenz: Paucken – von der Bracke, Käfferbitz (72. Fuß), Stahl, Rieder, Hadzic, Kabashi, Nonaka (77. Iatrou), Knop (46. Richter), Softic, Waldminghaus

FCK II: Raab – Klein, Gottwalt, Scholz – Löschner (88. Kajinic), Jensen, Bakhat, Botiseriu – Gözütok, Morabet (90.+3 Mäntynen), Singer (85. Kabuya)

Tore: 0:1 Stahl (27., ET), 0:2 Morabet (30.)

Schiedsrichter: Tim Gillen

Zuschauer: 1.040

Quelle: www.fck.de
Nach oben Nach unten
http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3209
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2) Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2)   Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2) EmptyMo 7 Okt 2019 - 10:48

Zitat :
Jung-Teufel spielen mit TuS Koblenz Katz und Maus

Die Verärgerung von Anel Dzaka war spürbar. „Fehler kann ich akzeptieren,
Niederlagen auch. Nicht aber, wie wir heute in der ersten Halbzeit aufgetreten
sind.“ Die 0:2 (0:2)-Heimniederlage von Fußball-Oberligist TuS Koblenz gegen
die zweite Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern hatte dem TuS-Trainer gehörig
die Laune vermiest.

Dabei hatte der Oberliga-Spieltag so verheißungsvoll begonnen: Wormatia Worms,
deren Trainer Kristjan Glibo am Samstag auf der Tribüne im Stadion Oberwerth saß,
hatte verloren, Schott Mainz nur Remis gespielt. Eintracht Trier bekam in
Pfeddersheim eine 0:3-Abreibung – es hätte der Spieltag der TuS werden können.
Doch da waren eben die Kaiserslauterer, die mit der Empfehlung von zuvor vier
Siegen in Folge ohne Gegentor ankamen und ihre Serie auf fünf Erfolge am Stück
bei nun 15:0 Toren ausbauten.

Nicht ohne Grund, wie die Zuschauer im Stadion schnell merkten: Die FCK-Mannschaft
stand hinten sehr sicher, spielte schnell und zielstrebig nach vorne. Den
Anfang machte Anil Gözütok mit einem Pfostenschuss nach noch nicht mal drei
Minuten. Zur Ecke geklärt wurde ein Torschuss von Jonas Singer nach einem
Sololauf (20.).

Aufseiten der TuS fehlten weiterhin die verletzten Amodou Abdullei, Leon Gietzen
und Linus Schulte-Wissermann; Letzterer wird nach ausgeheilter Handverletzung
diese Woche das Training wieder aufnehmen.

Auf dem Feld gelang den Gastgebern derweil nur wenig. Während sich Nozomu
Nonaka und Leon Waldminghaus nach besten Kräften mühten, blieben Leutrim
Kabashi sowie die Stürmer Felix Käfferbitz und Adrian Knop über weite Strecken
blass. Jan Rieder auf der linken Seite hatte seine auffälligste Aktion, als er nach
einem Flankenlauf nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und in eine Werbebande
knallte (28.).

Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 0:1: Michael Stahl wollte eine Hereingabe von
Flavius Botiseriu abwehren, bugsierte die Kugel aber unglücklich ins eigene Netz
(27.). Der Doppelschlag war perfekt, als Daniel von der Bracke gegen Mohamed
Morabet einen Schritt zu spät kam, sodass der FCK-Stürmer freie Bahn hatte und
zum 2:0 abschloss (29.). Jener Angriff hätte jedoch abgepfiffen werden müssen
wegen des Ellbogeneinsatzes eines Kaiserslauterers, wie TuS-Verteidiger Admir
Softic reklamierte – das Schiedsrichtergespann hatte es anders gesehen.
„Wir haben zu wenig Zweikampf- und Laufbereitschaft gezeigt“, haderte Softic,
„Kaiserslautern war in Topform.“ Dieter Paucken im TuS-Tor rettete gegen Singer
(33.) und Gözütok (37.), während ein Kopfball von Julian Löschner knapp am Tor
vorbeiging (34.). „Wir haben in der Tat einiges liegen gelassen“, verwies FCK-Trainer
Hans Werner Moser auf jene ungenutzten Chancen.

In Anbetracht der Ergebnisse der Konkurrenz ist nun Kaiserslautern auf
Tabellenplatz zwei vorgerückt, aber nicht aufstiegsberechtigt, solange die erste
Mannschaft der Roten Teufel in der 3. Liga spielt. „Wir versuchen, Woche für Woche
unseren kleinen Beitrag zu leisten“, verwies Moser auf die Rolle seiner Mannschaft
im Verein.

Gewiss hatte auch der jüngste Trainerwechsel bei den FCK-Profis seinen Anteil am
Auftritt der Nachwuchstalente, die sich für höhere Aufgaben empfehlen wollen. Und
so dürfte es Moser leicht gefallen sein, im abendlichen Gespräch mit dem neuen
Cheftrainer Boris Schommers Positives zu berichten. Davon, wie der FCK in
Durchgang zwei mit der TuS bisweilen Katz und Maus spielte. Torwart Paucken war
es zu verdanken, dass sich die Niederlage in Grenzen hielt, etwa als er gegen
Gözütok rettete, nachdem dieser einmal mehr von der Bracke hatte alt aussehen
lassen (58.). Ähnlich machte es Singer, dessen Schuss aber über das Tor ging (70.).
Die besten TuS-Möglichkeiten während der gesamten 90 Minuten waren ein Kopfball
von Adrian Knop nach Flanke von Leon Waldminghaus (23.) und ein
Außennetztreffer Rieders (47.).

„Momentan habe ich keine große Auswahl“, sagte TuS-Trainer Anel Dzaka, wollte
die Anzahl der Verletzten aber dennoch nicht als alleinigen Grund für diese „absolut
verdiente Niederlage“ gelten lassen: „Kaiserslautern war spielerisch sehr gut, ich
hatte aber nicht erwartet, dass wir es ihnen so einfach machen.“

Quelle: https://www.rhein-zeitung.de/sport/fussball-regional/oberliga-rheinland-pfalz-saar_artikel,-jungteufel-spielen-mit-tus-koblenz-katz-und-maus-_arid,2035442.html
Nach oben Nach unten
http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3209
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2) Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2)   Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2) EmptyMo 7 Okt 2019 - 10:49

Zitat :
Schängel kassieren die erste Heimniederlage der Saison

Die TuS Koblenz hat in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar die erste Heimniederlage der Saison kassiert. Gegen den 1. FC Kaiserslautern II verloren die Schängel mit 0:2 (0:2).

Der Gast aus der Pfalz legte vor 1040 Zuschauern im Stadion Oberwerth forsch los. Anil Gözütok setzte mit einem Pfostentreffer ein frühes erstes Ausrufezeichen (3.). Nur sieben Minuten später war es dann der aufmerksame TuS-Keeper Dieter Paucken, der gegen den schnellen Jonas Singer mit einer Rettungstat Schlimmeres verhinderte. Nach einer Kopfballchance des Koblenzers Adrian Knop (24.) fiel kurz darauf auf der anderen Seite die Lauterer Führung. TuS-Kapitän Michael Stahl unterlief dabei beim Klärungsversuch einer Linksflanke von Gözütok ein Eigentor (27.).

Den Koblenzern blieb kaum Zeit, um sich nach dem unglücklichen 0:1 zu schütteln, denn die Gäste legten nur zwei Minuten später direkt nach. Torschütze war Mohamed Morabet, der frei vor dem chancenlosen Paucken auftauchte (29.).

In der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte war Paucken im Koblenzer Tor noch zweimal gefordert. Erst parierte er gegen Singer aus spitzem Winkel zur Ecke (32.), dann war er auch bei einem gefährlichen Distanzschuss von Gözütok auf der Höhe (37.).

Auch im zweiten Durchgang blieb der Koblenzer Kasten unter Beschuss, doch erneut konnte sich der souveräne Paucken bei den Schüssen von Morabet (51.) und Gözütok (58.) auszeichnen. In der 65. Spielminute dann die große Chance auf den Anschlusstreffer für die TuS: Der aufgerückte Koblenzer Kapitän Stahl rauschte nur haarscharf an einem Eckball vorbei.

Bei den Schängeln schmerzte der Ausfall von Amodou Abdullei ganz besonders. Ohne den verletzten Top-Torjäger fehlte es in der Offensive an Durchschlagskraft. Dazu kam, dass Lautern II aktuell die Mannschaft der Stunde in der Oberliga ist. Die spielstarke und kombinationssichere Drittligareserve feierte am Ende nach weiteren Chancen von Singer (71.) und Morabet (90.+1) ihren fünften Zu-Null-Sieg in Folge.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2) Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2)   Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2) Empty

Nach oben Nach unten
 
Spielberichte: TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 0:2 (0:2)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: