Forza TuS Board
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

 

 Spielberichte: Hassia Bingen - TuS Koblenz 1:4 (1:1)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3281
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 40
Ort : Koblenz

Spielberichte: Hassia Bingen - TuS Koblenz 1:4 (1:1) Empty
BeitragThema: Spielberichte: Hassia Bingen - TuS Koblenz 1:4 (1:1)   Spielberichte: Hassia Bingen - TuS Koblenz 1:4 (1:1) EmptyMo 14 Okt 2019 - 10:18

Zitat :
Auswärtssieg: Schängel knipsen viermal in Bingen
Dzaka-Team gewinnt mit 4:1 bei der Hassia

Mit drei Punkten im Gepäck ist die TuS Koblenz von ihrem Auswärtsspiel bei Hassia Bingen heimgekehrt. Die Mannschaft von TuS-Trainer Anel Dzaka siegte vor 550 Zuschauern am Hessenhaus verdient mit 4:1 (1:1).

Nach zweiwöchiger Verletzungspause feierte Amodou Abdullei seine Rückkehr auf dem Platz. Der Koblenzer Top-Torjäger sollte mit zwei Toren auch maßgeblichen Anteil am Auswärtssieg haben.

Doch der Reihe nach: Ausgerechnet Michael Stahl, der in Bingen sein 250. Pflichtspiel für die Blau-Schwarzen bestritt, brachte seine Farben in der 23. Spielminute in Führung. Der Kapitän zirkelte einen Freistoß von der linken Seite sehenswert zum 1:0 in die Maschen.

Weitere Halbchancen von Geburtstagskind Jan Rieder (27.) und Abdullei (28.) sollten folgen, ehe Bingen nach einem Eckball und unglücklichen Kopfball-Eigentor von Admir Softic zum Ausgleich kam (35.). Fast hätte Abdullei die TuS noch vor dem Pausenpfiff wieder in Führung gebracht, aber der linke Pfosten stand einem Torerfolg im Weg (44.).

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben – und so war Skala in der 48. Minute dann doch ‚on fire‘: Nach starker Ballbehauptung am gegnerischen Sechzehner tunnelte Abdullei den Hassia-Torwart und vollstreckte die Kugel eiskalt zur erneuten Führung.

Nun waren die Schängel richtig im Spiel drin. Adrian Knop (53., 69.), Abdullei (59.) und Stahl (68.) vergaben zunächst noch, bevor Nozomu Nonaka den dritten Treffer nachlegte. Mit der Hacke war der Japaner zur Stelle und feierte damit sein Premierentor im TuS-Trikot (69.).

Das 3:1 sollte die Vorentscheidung sein. Die Koblenzer ließen sich den Sieg nicht mehr und kamen kurz vor Schluss sogar noch zu einem weiteren Treffer. Nach tollem Seitenwechsel von Leutrim Kabashi spielte Abdullei den gegnerischen Torwart aus und schob die Kugel lässig zum Endstand über die Linie (87.).

www.tuskoblenz.de

_________________
Spielberichte: Hassia Bingen - TuS Koblenz 1:4 (1:1) 5695340345_a152e11d33_m
Forza TuS Koblenz Fanpage
Forza TuS bei Facebook
Bilder aus Koblenz
Nach oben Nach unten
http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3281
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 40
Ort : Koblenz

Spielberichte: Hassia Bingen - TuS Koblenz 1:4 (1:1) Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: Hassia Bingen - TuS Koblenz 1:4 (1:1)   Spielberichte: Hassia Bingen - TuS Koblenz 1:4 (1:1) EmptyMo 14 Okt 2019 - 10:22

Zitat :
TuS Koblenz nutzt Binger Fehler eiskalt aus

Ein ungewöhnliches Fußball-Oberligaspiel erlebten 550 Zuschauer beim
Heimauftritt der Binger Hassia gegen die TuS Koblenz. Ungewöhnlich zum
einen, weil das Kellerkind aus Rheinhessen das spielerisch bessere Team war,
zum anderen aber auch, weil das spielerisch bessere Team am Ende verdient
mit 1:4 (1:1) verlor.

„Vor allem in der ersten Hälfte waren wir nicht präsent genug bei neutralen Bällen
und haben den Binger zu viele dieser Situationen für sich entscheiden lassen“,
erklärte TuS-Trainer Anel Dzaka völlig richtig, warum die Hassia im ersten
Durchgang klar die bessere Elf war. Die Gastgeber gewannen fast alle Zweikämpfe,
ließen hinten nichts zu und kombinierten gefällig nach vorn, ohne allerdings große
Torgelegenheiten zu bekommen. Als dann der Koblenzer Michael Stahl einen
direkten Freistoß hoch in Richtung Torwartecke schlenzte und der sehr unsichere
Hassia-Keeper Björn Müller völlig falsch postiert war, stand es trotz spielerischer
Unterlegenheit völlig unverdient 1:0 für die Gäste (24.).

„Meine Mannschaft hat insgesamt ein gutes Spiel gemacht. In der ersten Hälfte
waren wir die bessere Mannschaft und bekommen wie aus dem Nichts ein Gegentor.
Koblenz ist eben eine abgezockte Mannschaft“, beschrieb Bingen-Coach Dimitri
Mayer das Geschehene. Allerdings blieben die Hausherren trotz des Rückstandes
überlegen und glichen hochverdient durch eine direkt verwandelte Ecke des sehr
starken Baris Yakut zum 1:1-Halbzeitstand aus (35.).

„In der Pause habe ich etwas umgestellt und gefordert, dass mein Team deutlich
mehr zweite und neutrale Bälle gewinnt, damit wir die Binger, die viel Qualität im
Team haben, besser in den Griff bekommen“, beschrieb Dzaka den Plan für die
zweite Spielhälfte. Die Durchsetzung dieser Idee wurde dann von einer weiteren
Hassia-Unaufmerksamkeit begünstigt. TuS-Stürmer Abdullei Amodou drehte sich
nach einem Einwurf viel zu leicht um seinen Bewacher Enes Softic und schob am
auch nicht wirklich konsequent rauskommenden Müller zur erneuten Gästeführung
ein (48.).

„Das 1:2 direkt nach der Pause spielte Koblenz dann schon in die Karten. Wir haben
einfach hinten zu viele Fehler gemacht und vorne nicht genug Durchschlagskraft, um
so ein Spiel zu gewinnen“, analysierte Mayer nüchtern und richtig.
Bei nun ausgeglichenen Spielanteilen nämlich, kam die Hassia zwar mehrmals in
gute Offensivsituationen, schaffte es aber nicht, eine richtig große Torgelegenheit zu
kreieren. Im Defensivbereich passierten weitere einfache Fehler. So übersah bei
einem Flachpass von der Strafraumecke die gesamte Verteidigung der Hausherren
den zentral frei stehenden Nozomu Nonaka, der die Kugel mit der Hacke zum 3:1 ins
Tor verlängerte (69.) und den Deckel auf die Partie machte.
Beim 1:4 hatte Torhüter Müller einen weiteren Aussetzer. Er blieb bei einem
eigentlich viel zu langen Ball über die Kette in seinem Tor, anstatt die Kugel
anzulaufen und zu sichern, sodass Amodou den Ball im Sechzehner erlief und
unbedrängt einschob (86.).

Die Koblenzer setzten sich mit diesem Sieg im Spitzenfeld der Tabelle fest, während
die Hassia nun schnell punkten muss, um nicht den Anschluss zu verlieren. Bei der
TuS will man von Aufstieg allerdings nichts wissen. „Wir sind froh, dass seit zwei
Wochen die Insolvenz durch ist und wollen uns nun mit einer jungen Mannschaft
etablieren. Mit den Spitzenteams und deren Etats können wir uns nicht messen“,
sagt Dzaka. Sein Gegenüber Mayer hat natürlich ganz andere Sorgen: „Wir müssen
es jetzt schaffen, unsere Leistungen auch in Punkte zu verwandeln und weniger
Fehler zu machen. Denn diese Niederlage tut weh, weil es sich so anfühlt, als wären
wir unter Wert geschlagen worden“, resümierte er nachdenklich.

Quelle: https://www.rhein-zeitung.de/sport/fussball-regional/oberliga-rheinland-pfalz-saar_artikel,-tus-koblenz-nutzt-binger-fehler-eiskalt-aus-_arid,2038338.html

_________________
Spielberichte: Hassia Bingen - TuS Koblenz 1:4 (1:1) 5695340345_a152e11d33_m
Forza TuS Koblenz Fanpage
Forza TuS bei Facebook
Bilder aus Koblenz
Nach oben Nach unten
http://www.forza-tus.de
 
Spielberichte: Hassia Bingen - TuS Koblenz 1:4 (1:1)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 9. Orchideenausstellung Bingen am Rhein
» Orchideenausstellung Bingen 11.03.2018

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: