Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Pokal-Spielberichte: Sportfreunde Eisbachtal - TuS Koblenz 0:2 (0:1)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Pokal-Spielberichte: Sportfreunde Eisbachtal - TuS Koblenz 0:2 (0:1) Empty
BeitragThema: Pokal-Spielberichte: Sportfreunde Eisbachtal - TuS Koblenz 0:2 (0:1)   Pokal-Spielberichte: Sportfreunde Eisbachtal - TuS Koblenz 0:2 (0:1) EmptyMi 23 Nov 2016 - 23:29

Zitat :
TuS Koblenz überspringt die hohe Hürde Eisbachtal

Nentershausen. Mitte der zweiten Halbzeit schnupperten die Eisbachtaler Sportfreunde gleich mehrmals am Ausgleich, doch letztlich setzte sich der favorisierte Regionalligst TuS Koblenz in seinem Rheinlandpokal-Spiel beim Verbandsligisten mit 2:0 (1:0) durch und erreichte damit das Halbfinale. "Es ging ums Weiterkommen, deshalb bin ich zufrieden", bilanzierte TuS-Trainer Petrik Sander. "Wir waren durch die klare Niederlage unserer zweiten Mannschaft gegen Eisbachtal gewarnt und sind wie erwartet auf einen guten und engagierten Gegner getroffen, der alles rausgehauen hat."

Die Koblenzer fanden schneller ins Spiel, wirkten von Beginn an präsenter. Die Eisbachtaler stellten ihnen ein massiertes, eng gestaffeltes Mittelfeld entgegen. Im Angriff lauerte Torjäger David Röhrig auf Zuspiele vor allem von Moritz Hannappel über die rechte und Lukas Reitz über die linke Seite, zum Abschluss kamen die Sportfreunde aber in der ersten Halbzeit nicht.

Die TuS inszenierte ihre Angriffe mit Bedacht, die Spieleröffnung lief immer wieder über Daniel von der Bracke und Michael Stahl. Nach Halbchancen für Andreas Glockner (13.), dessen Schüsschen aber zu harmlos war, und Nico Charrier, der in der 18. Minute in zentraler Position über den Ball trat, wurde die TuS anschließend etwas zwingender. Kevin Lahn zog von der rechten Seite in den Strafraum, sein Schuss aus neun Metern wurde zur Ecke abgefälscht (26.). Nur zwei Minuten später tauchte Charrier frei vor Johann Heinz auf, doch Eisbachtals Torwart machte sich breit und ließ sich nicht überwinden.

Die TuS agierte auch in der Folge gegen engagierte Eisbachtaler in einer flotten Begegnung schneller, zielstrebiger und in den Zweikämpfen etwas robuster. So jagte Dejan Bozic Sportfreunde-Kapitän Manuel Haberzettl den Ball ab, sein Schuss strich aber am Tor vorbei (33.). Nur 60 Sekunden später scheiterte Julian Grupp an Heinz, der per Fußabwehr klärte. So fiel das 0:1 in der 39. Minute angesichts der Koblenzer Überlegenheit fast zwangläufig. Nach Robert Starks Flanke von der linken Seite kam Bozic ungehindert zum Kopfball und traf zur verdienten Führung für den Regionalligisten.

Auch nach der Pause hatte die TuS das Spiel vermeintlich sicher im Griff, kam zu Abschlüssen durch Charrier, Bozic und Grupp. Doch urplötzlich fanden die nun mutiger auftretenden Eisbachtaler besser in die Partie. Moritz Hannappels Schuss über das Tor von der rechten Seite (52.) war der erste Abschluss der Sportfreunde, TuS-Torhüter Sebastian Patzler musste in der 62. Minute beim Schuss von Tobias Schuth nach Moritz Hannappels Zuspiel erstmals eingreifen und nur eine Minute später bei Andreas Hundhammers Kopfball nach einem Freistoß von Lukas Reitz gleich noch einmal klären.

"In der zweiten Halbzeit haben wir das gespielt, was wir können, waren endlich mutiger", sagte Eisbachtals Trainer Marco Reifenscheidt. "Das 1:1 lag kurzzeitig in der Luft, vielleicht hätte das die TuS nervös gemacht."

Nachdem aber auch David Röhrig bei zwei Aktionen (75., 76.) den Ausgleich verpasst hatte, schlug die TuS, die eine Zeitlang mit guten Offensivaktionen gegeizt hatte, eiskalt zu. Einen Top-Angriff über Bozic und den starken Kevin Lahn schloss Glockner aus sieben Metern mühelos zum vorentscheidenden 0:2 ab (77.). Ein mögliches 0:3 verpasste der eingewechselte Armin Jusufi in der 82. Minute gegen Johann Heinz - aber das wäre auch des Guten zu viel gewesen.

Der Halbfinalgegner der TuS Koblenz wird erst am 7. März in der Begegnung zwischen dem Rheinlandligisten FSV Trier-Tarforst und dem Oberligisten FC Karbach ermittelt.

Eisbachtal: Heinz - Julian Hannappel, Haberzettl, Hundhammer, Kleinmann - Moritz Hannappel (77. Stahlhofen), Olbrich, Schuth (71. Schuth), Reitz (65. Omotezako), Jonas Hannappel - Röhrig.

Koblenz: Patzler - Antonaci, Marx, von der Bracke, Stark - Lahn (85. Saito), Stahl, Grupp, Glockner - Bozic (82. Jusufi), Charrier (65. Schmidt).

Schiedsrichter: Mario Schmidt (Daun).

Zuschauer: 750.

Tore: 0:1 Dejan Bozic (39.), 0:2 Andreas Glockner (77.).

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-regionalliga/tus-koblenz_artikel,-tus-koblenz-ueberspringt-die-hohe-huerde-eisbachtal-_arid,1576706.html


Zuletzt von TuS-Thomas am Do 24 Nov 2016 - 1:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Pokal-Spielberichte: Sportfreunde Eisbachtal - TuS Koblenz 0:2 (0:1) Empty
BeitragThema: Re: Pokal-Spielberichte: Sportfreunde Eisbachtal - TuS Koblenz 0:2 (0:1)   Pokal-Spielberichte: Sportfreunde Eisbachtal - TuS Koblenz 0:2 (0:1) EmptyDo 24 Nov 2016 - 1:03

Zitat :
TuS Koblenz überwintert im Rheinlandpokal
Halbfinaleinzug nach 2:0-Sieg bei den Sportfreunden Eisbachtal perfekt

Die TuS Koblenz ist in das Halbfinale des Rheinlandpokals eingezogen. Bei den zwei Klassen tiefer spielenden Sportfreunden Eisbachtal setzte sich die Mannschaft von Cheftrainer Petrik Sander verdient mit 2:0 (1:0) durch.

Die Blau-Schwarzen übernahmen auf dem Kunstrasenplatz in Nentershausen vom Anpfiff weg die Spielkontrolle und hatten gefühlte 75 Prozent Ballbesitz. Nach einem Angriff über rechts wurde es das erste Mal brenzlig vor dem Tor von Sportfreunde-Keeper Johann Heinz. Kevin Lahn behauptete sich am Flügel, seine anschließende Hereingabe konnte Nico Charrier im Zentrum jedoch nicht verarbeiten und die Chance zum Führungstreffer war vertan (17.). In der 25. Minute setzte Lahn einen strammen Schuss von der rechten Seite ab, der von einem gegnerischen Abwehrbein noch zur Ecke abgefälscht wurde. Zwei Minuten später hatte Charrier das 1:0 für seine Farben vor Augen, scheiterte aber am gut reagierenden Eisbachtaler Schlussmann Heinz. Die TuS erhöhte mehr und mehr den Druck und kam in der Folge zu weiteren guten Gelegenheiten. In der 33. Minute traf Dejan Bozic aus halblinker Position nur das Außennetz, kurz darauf zwang Julian Grupp den gegnerischen Torhüter zu einer Fußabwehr (34.). Sieben Minuten vor dem Pausenpfiff fiel dann der überfällige Koblenzer Führungstreffer: Eine präzise Flanke von Linksverteidiger Robert Stark köpfte Bozic in die Maschen zum 1:0-Halbzeitstand.

Elf Minuten nach dem Seitenwechsel hatte André Marx die Vorentscheidung auf dem Kopf, doch der Koblenzer Kapitän setzte einen Freistoß von Andreas Glockner am langen Pfosten knapp neben das Tor. So kamen die Eisbachtaler wenig später zu ihrer großen Ausgleichschance. Moritz Hannappel flankte den Ball von rechts in die Mitte, wo Tobias Schuth nur haarscharf am Leder vorbeiflog (62.). Die Sportfreunde trauten sich nun mehr zu und tauchten immer öfters in der Koblenzer Hälfte auf. In der 64. Spielminute köpfte Eisbachtals aufgerückter Innenverteidiger Andreas Hundhammer einen Freistoß aus dem Halbfeld genau in die Arme des sicheren TuS-Keepers Sebastian Patzler. Auf der Gegenseite sorgte derweil ein abgefälschter Schuss von Bozic aus 16 Metern für Torgefahr (70.). Sieben Minuten später dann die Entscheidung: Nach einem tollen Spielzug kam die Kugel über Bozic und Lahn zu Glockner, der den Ball nur noch zum 2:0 einschieben musste. Kurz nach seiner Einwechslung hätte Armin Jusufi sogar fast das 3:0 nachgelegt, doch der Koblenzer scheiterte aus spitzem Winkel an Eisbachtals Torhüter Heinz (84.). In den letzten Minuten ließ die TuS nichts mehr anbrennen, hatte selbst noch die eine oder andere Chance zum dritten Treffer und zog letztlich verdientermaßen in das Halbfinale ein. Dort treffen die Schängel auf den Sieger der Partie FSV Trier-Tarforst – FC Karbach.

TuS Koblenz: Patzler, von der Bracke, Glockner, Stahl, Charrier (65. Schmidt), Lahn (85. Saito), Grupp, Marx, Stark, Bozic (82. Jusufi), Antonaci.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Pokal-Spielberichte: Sportfreunde Eisbachtal - TuS Koblenz 0:2 (0:1)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: