Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

 

 Spielberichte: TuS Koblenz - Wormatia Worms 1:0 (0:0)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3239
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 39
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - Wormatia Worms 1:0 (0:0) Empty
BeitragThema: Spielberichte: TuS Koblenz - Wormatia Worms 1:0 (0:0)   Spielberichte: TuS Koblenz - Wormatia Worms 1:0 (0:0) EmptySa 16 Nov 2019 - 23:48

Zitat :
Perfekter Hinrundenabschluss: Schängel springen nach Sieg im Top-Spiel auf Platz zwei
Adrian Knop mit dem goldenen Tor beim 1:0 gegen Wormatia Worms

Das war ein perfekter Hinrundenabschluss: In einem Nachholspiel der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar hat die TuS Koblenz den VfR Wormatia Worms mit 1:0 (0:0) bezwungen. Damit liegt das Team von TuS-Trainer Anel Dzaka nach Ablauf der Hinrunde auf einem starken zweiten Tabellenplatz.

Mit einer frühen Glanztat legte Dieter Paucken den Grundstein für den zweiten Zu-Null-Sieg in Folge. Als der Wormser Filimon Gerezgiher frei durch war, lag das frühe 1:0 für die Gäste förmlich in der Luft. Doch der einmal mehr souveräne TuS-Keeper zeigte seine ganze Klasse und rettete in allerhöchster Not (2.).

Es entwickelte sich eine intensive Partie, die mit großem Einsatz auf beiden Seiten geführt wurde. In der 29. und 32. Spielminute probierte es Jan Rieder gleich zweimal für die TuS, beide Male war Kevin Urban im VfR-Kasten gefordert. Auch Worms sollte im ersten Durchgang noch zu zwei gefährlichen Abschlüssen kommen. Erst entschärfte Paucken gekonnt einen Versuch von Simon Joachims aus spitzem Winkel (34.), dann flog ein Drehschuss von VfR-Kapitän Eric Lickert nur knapp am Koblenzer Kasten vorbei (37.).

Zur Pause brachte Dzaka mit Leutrim Kabashi nicht nur einen neuen Spieler in die Partie, sondern er schraubte auch am System. Die Maßnahme fruchtete, denn der zweite Durchgang gehörte den Schängeln.

Die Blau-Schwarzen starteten mit viel Schwung in die zweiten 45 Minuten und kamen auch gleich zu einer Torchance durch Kabashi, der den sehenswerten Angriff über die linke Seite mit einem tollen Zuspiel auf Rieder selbst initiierte (52.). Kaum zwei Minuten später hatte Leon Waldminghaus Pech, dass sein Schuss von der Strafraumgrenze nur an die Latte ging – es wäre ein wunderschöner Treffer geworden.

Einen Treffer verdient gehabt hätte auch der Flankenball, den Dominic Fuß in der 69. Minute schlug. Seine maßgeschneiderte Hereingabe fand den Kopf von Adrian Knop, der nur knapp scheiterte. Die vergebene Großchance war sieben Minuten später vergessen, als Knop zur Führung einköpfte. Eine weite Kabashi-Ecke leitete der aufgerückte Michael Stahl mit dem Kopf zu Knop weiter, der sich diese Gelegenheit nicht nehmen ließ – das 1:0 für die Schängel.

Doch noch galt es eine Viertelstunde zu überstehen. Die TuS-Fans unter den 1116 Zuschauern im Stadion Oberwerth fieberten mit ihrer Mannschaft mit. In Gefahr geriet der Sieg trotz nervenaufreibender Nachspielzeit letztlich nicht mehr. Die Schängel ließen Worms zu keiner nennenswerten Torchance mehr kommen und verdienten sich somit die drei Punkte und den Sprung auf Platz zwei.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3239
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 39
Ort : Koblenz

Spielberichte: TuS Koblenz - Wormatia Worms 1:0 (0:0) Empty
BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - Wormatia Worms 1:0 (0:0)   Spielberichte: TuS Koblenz - Wormatia Worms 1:0 (0:0) EmptySa 16 Nov 2019 - 23:51

Zitat :
Frühe Chance nicht genutzt
Im Nachholspiel bei der TuS Koblenz verpassen die Wormaten eine frühe Führung und müssen sich am Ende mit 1:0 geschlagen geben.

Mit Clirim Recica für den gesperrten Maurizio Macorig gingen die Wormaten in die Partie, dominierten die Anfangsminuten und hatten bereits in der der zweiten Minute die Riesenchance zur Führung. Die Koblenzer Hintermannschaft verschätzte sich bei einem Urban-Abschlag, Filimon Gerezgiher hatte nur noch Paucken vor sich und scheiterte am fast doppelt so alten Torhüter. Die spielerischen Vorteile lagen auf Wormser Seite, was auch zu mehr Abschlüssen im ersten Durchgang führte. Wirklich klare Chancen waren aber nicht mehr dabei, auch weil der Ball ein ums andere Mal auf dem holprigen Rasen versprang. Simon Joachims versuchte es mit einem Schuss in die kurze Ecke (34.), Jan Dahlke schaffte nach Schubser noch den Abschluss aus der Drehung - vorbei (37.). Die Gastgeber schossen zweimal aufs Tor. Mit Rieders erstem Schuss hatte Kevin Urban kein Problem (29.), mit dem zweiten aus der Distanz dann schon (31.). Nach einer spielerisch, läuferisch und kämpferisch guten Leistung aus Wormatia-Sicht ging es dann in die Pause.

Im zweiten Durchgang zeigten sich die Wormaten dann nicht mehr so dominant, auch weil die Koblenzer besser ins Spiel und zu klaren Torchancen kamen. Nach fünf Minuten wurde es erstmals brenzlig im Strafraum, dann klatschte ein leicht abgefälschter Waldminghaus-Schuss an die Latte (53.). Ebenfalls knapp war es bei einem Kopfball von Knop nach punktgenauer Flanke (68.). Bei den Wormaten fehlte es trotz gefälliger Offensivaktionen und mehr Spielanteilen an solchen Szenen. Möglichkeiten hätten sich aus den zahlreichen Standardsituationen ergeben können, doch was gegen Ludwigshafen noch eine Waffe war und für zwei Treffer sorgte, zeigte sich heute als Schwachpunkt. Bezeichnend, dass auf der anderen Seite eine Ecke zum Erfolg führte. Weit gezogen, köpfte Stahl sie an den Fünfer und Knop war schneller als Urban - 1:0 (75.). Es war der Siegtreffer für die Gastgeber, denn Zählbares sprang trotz aller Bemühungen seitens der Wormaten nicht mehr heraus.

Damit holten sich die Koblenzer die Vize-Herbstmeisterschaft, der VfR Wormatia beendet die Hinrunde in der dicht gedrängten oberen Tabellenhälfte auf Platz 5. Das Spiel stand im übrigen nicht wie ursprünglich angesetzt unter der Leitung von Zweitligaschiri Patrick Alt. Dass dies nicht weiter auffiel, kann Schiri Marx als Kompliment werten.
Nun ist am nächsten Samstag der Tabellenletzte Sportfreunde Eisbachtal zu Gast in der EWR-Arena. Nach dem Unentschieden im Hinspiel soll es dann natürlich einen Heimsieg geben, bevor zum Jahresabschluss das schwere Spitzenspiel beim seit März zuhause ungeschlagenen FV Dudenhofen wartet.

Tor: 1:0 Knop (75.)

Gelb: Kabashi (55.), Nonaka (72.), Schulte-Wissermann (80.), Rieder (90.+3) / Gerezgiher (85.)
Zuschauer: 1.116 (ca. 180 Wormser) Schiedsrichter: Julian Marx (Merchweiler)

Wormatia Worms
Urban - Matsumoto, Tzimanis (90.+1 Miranda), Ogorodnik, Recica - Lickert, Grimmer - Gerezgiher (90.+1 Schünke), Köksal, Joachims (87. Asamoah) - Dahlke.

www.wormatia.de
Nach oben Nach unten
http://www.forza-tus.de
 
Spielberichte: TuS Koblenz - Wormatia Worms 1:0 (0:0)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Epiphylum x Selenicereus, geht das?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: