Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Pokal-Spielberichte: EGC Wirges - TuS Koblenz 0:2 (0:0)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Pokal-Spielberichte: EGC Wirges - TuS Koblenz 0:2 (0:0) Empty
BeitragThema: Pokal-Spielberichte: EGC Wirges - TuS Koblenz 0:2 (0:0)   Pokal-Spielberichte: EGC Wirges - TuS Koblenz 0:2 (0:0) EmptyDo 14 Nov 2013 - 1:21

Zitat :
Rheinlandpokal: Stumpf und Dzaka schießen die TuS ins Viertelfinale!
2:0-Erfolg beim Rheinlandliga-Spitzenreiter EGC Wirges - 1025 Zuschauer zu Gast in Wirges

Die TuS steht im Viertelfinale des Bitburger-Rheinlandpokals! Am Mittwochabend kam die Mannschaft von Teamchef Evangelos Nessos beim Rheinlandliga-Spitzenreiter EGC Wirges zu einem verdienten 2:0-Erfolg. Patrick Stumpf (76.) und Anel Dzaka (78.) schossen die Schängel vor 1025 Zuschauern in die nächste Pokalrunde.

Pokal-Spielberichte: EGC Wirges - TuS Koblenz 0:2 (0:0) 10580276684_1fba1de041_n

Zwei Veränderungen gab es nach dem 0:0 gegen den 1. FSV Mainz 05 II in der Regionalliga Südwest im Team der Schängel. André Marx verteidigte wieder neben Stefan Haben in der Innenverteidigung, Patrick Nonnenmann saß auf der Bank. Außerdem stürmte Jerome Assauer für Dimitrios Ferfelis. Mit den beiden Klappert-Brüdern Lukas und Sören sowie Alassane Ouedraogo, Yannick Rinker und Lukas Haubrich standen gleich fünf ehemalige TuS-Spieler in der Startelf von EGC Wirges.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hatten die kampfstarken und gut organisierten Gastgeber die erste gute Chance. Der Ex-Koblenzer Ouedraogo schlenzte einen Freistoß aus 20 Metern nur knapp über den Kasten (19.). Eine Minute später tauchte Assauer nach einer Lahn-Flanke einen Schritt zu spät im Fünfmeterraum auf. Ein starkes Solo von Kevin Lahn über 50 Meter sorgte im Anschluss für die nächste gute Gelegenheit (22.). Zwei Minuten später war EGC-Torhüter Agim Dushica bei einem Flachschuss aus 18 Metern von Eldin Hadzic zur Stelle (24.). Auch die hochmotivierten Wirgeser blieben gefährlich. Erst köpfte Marian Kneuper vorbei (27.), in der 40. Minute wurde ein Drehschuss von Yannik Finkenbusch nach einem Eckball abgeblockt (40.). Die große Chance zur 1:0-Halbzeitführung vergab Kevin Lahn nach der nächsten starken Einzelleistung. Im Strafraum ließ der schnelle Außenstürmer zwei Gegenspieler alt aussehen und hätte drei Meter vor dem Kasten wahrscheinlich besser selbst den Abschluss gesucht. Stattdessen versuchte der 21-Jährige das Leder abzulegen, der ehemalige Koblenzer Lukas Klappert grätschte dazwischen (43.).

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten erhöhte die TuS deutlich das Tempo. In der 51. Minute hatte Anel Dzaka die Führung auf dem Fuß, sieben Minuten später versuchte es Rechtsverteidiger Daniel Bartsch aus der Distanz (58.). Die TuS kontrollierte die Partie nun immer mehr, der Rheinlandligist kam kaum noch zu Offensivaktionen. Nach einer Hereingabe von Kapitän Thomas Gentner scheiterte Patrick Stumpf zunächst noch am langen Pfosten (60.), eine Minute später jagte wiederum Bartsch nach einem Konter über Hadzic das Leder in den Nachthimmel (61.). Die TuS wurde immer stärker, die Führung lag in der Luft. Ganz besonders in der 69. Spielminute. Nach einer feinen Kombination über Hadzic und Stumpf hatten bei dem Abschluss von Dzaka aus elf Metern die zahlreichen TuS-Fans den Torschrei schon auf den Lippen, allerdings konnte EGC-Verteidiger Manfred Hannappel den Ball auf der Linie klären (69.). Drei Minuten später landete ein Heber des aufgerückten TuS-Innenverteidigers Stefan Haben auf dem Tornetz (72.), kaum noch Entlastung für die tapferen Gastgeber. Vier Minuten später die verdiente TuS-Führung: Stefan Haben verlängerte einen Dzaka-Freistoß per Kopf auf Patrick Stumpf und der 25-Jährige knallte das Leder aus zwölf Metern unhaltbar in den Winkel - 1:0 TuS (76.). Zwei Minuten später die Entscheidung: Einen 16-Meter-Kracher von Stumpf konnte Dushica nur nach vorne abklatschen lassen, Dzaka war zur Stelle und staubte zum 2:0 ab (78.). In den Schlussminuten hätte der Sieg der Schängel sogar noch höher ausfallen können. Die beste Chance vergab Torschütze Stumpf in der 87. Minute mit einem gefühlvollen Lupfer. Viertelfinale, wir kommen!

EGC Wirges: Dushica - Hannappel, Kneuper, L. Klappert, Altin (79. Hundhammer) - Ouedraogo (80. Schnug), Haubrich, Rinker, Kaya (85. Dahlem) - S. Klappert, Finkenbusch.

TuS Koblenz: Vollborn - Bartsch (88. Masala), Haben, Marx, Gentner - Hadzic, Göderz - Stumpf, Dzaka (90. Ungureanu), Lahn - Assauer (83. Ferfelis).

Schiedsrichter: Benedikt Kempkes (Urmitz).

www.tuskoblenz.de


Zuletzt von TuS-Thomas am Do 14 Nov 2013 - 1:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3188
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

Pokal-Spielberichte: EGC Wirges - TuS Koblenz 0:2 (0:0) Empty
BeitragThema: Re: Pokal-Spielberichte: EGC Wirges - TuS Koblenz 0:2 (0:0)   Pokal-Spielberichte: EGC Wirges - TuS Koblenz 0:2 (0:0) EmptyDo 14 Nov 2013 - 1:28

Zitat :
Fußball-Rheinlandpokal:
TuS Koblenz tut sich in Wirges lange schwer und siegt per Doppelschlag

Wirges - Für den Rheinlandliga-Spitzenreiter Spvgg EGC Wirges hat es letztlich trotz einer couragierten Leistung nicht gereicht. Der Regionalligist TuS Koblenz setzte sich vor 1025 Zuschauern dank eines Doppelschlags von Patrick Stumpf (76.) und Anel Dzaka (78.) mit 2:0 (0:0) durch und zog damit ins Viertelfinale des Fußball-Rheinlandpokals ein.

Die Wirgeser, mit einer ganzen Reihe hochmotivierter Ex-Koblenzer in ihren Reihen, gingen engagiert zu Werke, zeigten sich im Abwehrverhalten sehr gut organisiert und zweikampfstark. "Wir haben lange Zeit praktisch nichts zugelassen, im Spiel nach vorn haben wir allerdings die Bälle oftmals zu schnell verloren", sagte EGC-Trainer Jürgen Kohler. Sein Koblenzer Kollege Evangelos Nessos bescheinigte den Wirgesern, in der ersten Hälfte die aggressivere Mannschaft gewesen zu sein. "Da kam von uns viel zu wenig. Ich habe in der Pause eine Reaktion verlangt. Die kam dann auch."

Im ereignisarmen ersten Durchgang gab es auf beiden Seiten nur je eine erwähnenswerte Chance. In der 19. Minute flog der Ball nach Alassane Ouedraogos Freistoß aus 22 Metern nur knapp am linken Koblenzer Torwinkel vorbei, sechs Minuten später lenkte der nach seiner Verletzung genesese EGC-Torhüter Agim Dushica das Spielgerät nach einem Flachschuss von Eldin Hadzic zur Ecke. TuS-Keeper Fabrice Vollborn blieb trotz der guten Wirgeser Gegenwehr beschäftigungslos, in der Koblenzer Offensive sorgte zunächst nur der schnelle Kevin Lahn über die linke Seite für Betrieb.

Nach dem Wechsel erhöhten die Koblenzer ein wenig das Tempo. Die Wirgeser zeigten sich davon weitere 20 Minuten lang wenig beeindruckt, doch dann ließ bei ihnen langsam die Konzentration nach. Die TuS kam vermehrt zu Abschlüssen, denen es zunächst noch an Präzision mangelte.

Die bis dahin beste Torchance ließ Anel Dzaka in der 69. Minute ungenutzt, als er - über die rechte Seite freigespielt - aus fünf Metern den auf der Torlinie postierten Manfred Hannappel traf. Doch sieben Minuten später klingelte es dann doch im Wirgeser Gehäuse. Nach einem Dzaka-Freistoß aus dem Halbfeld kam Patrick Stumpf aus 16 Metern frei zum Schuss und jagte den Ball unhaltbar zum 0:1 ins linke obere Eck. Die Wirgeser schluckten noch, um diesen Bissen zu verdauen, da fiel nur 120 Sekunden später das 0:2. Dushica konnte einen Hadzic-Flachschuss nur nach vorn abprallen lassen, Dzaka war zur Stelle und staubte ab.

Das war die Entscheidung, die tapferen Wirgeser wussten den Regionalligisten nicht mehr in Verlegenheit zu bringen. "Kompliment an meine Mannschaft, sie hat lange Zeit sehr gut mitgehalten, einen Zwei-Klassen-Unterschied konnte ich da nicht erkennen", lobte Jürgen Kohler seine Schützlinge, erkannte aber auch an, dass der Koblenzer Erfolg verdient war. Evangelos Nessos war mit der zweiten Halbzeit seiner Mannschaft zufrieden und bemühte den Pokal-Klassiker: "Letztlich zählt das Weiterkommen."

Wirges: Dushica - Hannappel, Kneuper, L. Klappert, Altin (79. Hundhammer) - Ouedraogo (80. Schnug), Haubrich, Rinker, Kaya (85. Dahlem) - S. Klappert, Finkenbusch.

Koblenz: Vollborn - Bartsch (88. Masala), Haben, Marx, Gentner - Hadzic, Göderz - Stumpf, Dzaka (90. Ungureanu), Lahn - Assauer (83. Ferfelis).

Schiedsrichter: Benedikt Kempkes (Urmitz).

Zuschauer: 1025.

Tore: 0:1 Patrick Stumpf (76.), 0:2 Anel Dzaka (78.).

www.rhein-zeitung.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Pokal-Spielberichte: EGC Wirges - TuS Koblenz 0:2 (0:0)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: