Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Spielberichte: TuS Koblenz - TSV Schott Mainz 1:1 (1:0)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3052
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Spielberichte: TuS Koblenz - TSV Schott Mainz 1:1 (1:0)   Mo 9 Apr 2018 - 0:05

Zitat :
Schängel bauen Serie aus: Seit sechs Spielen ungeschlagen
Ersatzgeschwächte TuS mit einem 1:1 gegen den TSV Schott Mainz – Tolle Kulisse vor 1818 Zuschauern

Die TuS Koblenz hat ihre Serie weiter ausgebaut und ist seit mittlerweile sechs Regionalligapartien ungeschlagen. Drei Siege, drei Remis – so die Bilanz der Schängel aus diesen sechs Begegnungen. Gegen den TSV Schott Mainz gab es im Stadion Oberwerth vor einer tollen Kulisse von 1818 Zuschauern ein 1:1 (1:0)-Unentschieden.

Es war ein Spiel zweier verschiedener Halbzeiten. Im ersten Durchgang waren die Koblenzer die spielbestimmende Mannschaft – und das trotz personeller Schwächung. Das Innenverteidiger-Duo Daniel von der Bracke und Michael Schüler fehlte gelbgesperrt, der angeschlagene Kevin Lahn biss auf die Zähne und stellte sich damit in den Dienst der Mannschaft.

Bereits in der vierten Minute drangen die Koblenzer das erste Mal gefährlich in den gegnerischen Sechzehner ein. Nach einem Flankenball von Nicolai Lorenzoni verpasste Dejan Bozic die Kugel im Zentrum nur hauchdünn. Strittig ging es weiter: Der unermüdlich rackernde Lahn nahm auf rechts Tempo auf, ließ sich bei seinem Sprint auch von einem Mainzer Handspiel nicht stoppen, ehe er vom gegnerischen Schlussmann Niklas Reichel zu Fall gebracht wurde. Schiedsrichter Asmir Osmanagic hatte die Szene jedoch anders bewertet und ließ das Spiel weiterlaufen (7.).

Ungeachtet dessen übte die Mannschaft von Trainer Anel Dzaka weiter Druck aus, die TuS war in den Zweikämpfen präsent. In der 22. Spielminute behielt der auffällige Andreas Glockner bei einem Freistoß die Übersicht. Er spielte die Kugel überlegt zu Nicolai Lorenzoni, der wiederum das Leder von links in den Strafraum flankte. Der anschließende Kopfball von Lahn wurde schließlich noch zur Ecke abgelenkt. Marco Koch mit einer scharfen Hereingabe, die aufs Tornetz landete (27.), und Lorenzoni mit einem strammen Freistoß (30.) sorgten für die nächsten Koblenzer Abschlüsse.

Und Mainz? Von dem Aufsteiger aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt war bis hierhin so gut wie nichts zu sehen. Dieter Paucken im Koblenzer Kasten blieb nahezu beschäftigungslos. Nur einmal musste der TuS-Keeper in den ersten 45 Minuten eingreifen, als er bei einem Schuss von Silas Schwarz abtauchte und die Kugel sicher unter sich begrub (33.).

Auf der Gegenseite häuften sich die Koblenzer Chancen. So verpasste Marco Müller in der 36. Spielminute per Kopfball nur knapp das anvisierte Ziel. Die Erlösung für alle TuS-Fans dann zwei Minuten später: Nach einem Eckball von Glockner tauchte Dino Bajric blank am Fünfmeterraum auf und hielt den Fuß zum 1:0 hin. Noch vor der Pause wollten die Schängel das schnelle zweite Tor nachlegen. Ein weiter Freistoß von Glockner von der linken Seite wurde länger und länger, ehe Reichel den Ball im letzten Moment noch über die Latte lenken konnte (44.).

Nach dem Seitenwechsel drehten sich die Verhältnisse, plötzlich waren die Mainzer am Drücker. Patrick Huth, der gefährlich in Richtung TuS-Tor lief und noch rechtzeitig von Lorenzoni gestoppt werden konnte (50.), deutete an, dass der TSV sich für den zweiten Durchgang etwas vorgenommen hatte. Nur vier Minuten später verhinderte Michael Stahl Schlimmeres, als er sich bei einem Schussversuch von Ilias Soultani in die Flugbahn warf.

Die Drangphase der Mainzer hielt an. In der 57. Minute fehlten Schwarz nur Zentimeter zum 1:1, kurz darauf rettete der aufmerksame Glockner die Kugel kurz vor der Linie (60.). Der Mainzer Ausgleich deutete sich an – und fiel dann auch kurze Zeit später. Schwarz entwischte der TuS-Defensive und netzte zum 1:1 ein (64.).

Mit Wut im Bauch versuchte die TuS postwendend zu antworten, doch bei einem Flankenball von Lorenzoni geriet Bozic leicht in Rücklage und konnte den Kopfball nicht mehr entscheidend platzieren (67.). Der Mainzer Druck war mittlerweile abgeebbt, die Gäste schienen mit dem Punkt zufrieden zu sein. Die Schängel dagegen starteten noch einmal eine Schlussoffensive. André Marx, der nach mehrwöchiger Verletzungspause sein Comeback feierte, köpfte sieben Minuten vor dem Ende einen Lorenzoni-Freistoß am Kasten vorbei. Auch Müller wollte es jetzt wissen, sein Schuss nach einer Ecke von links hätte fast den Weg ins Tor gefunden (87.).

Die Partie stand auf Messers Schneide, denn auch die Mainzer hofften auf den späten Siegtreffer. Doch gleich zweimal war Marx in höchster Not zur Stelle. Bereits in der Nachspielzeit bot sich den Koblenzern eine letzte gute Kontergelegenheit, die allerdings nicht den gewünschten Erfolg einbrachte – und so blieb es letztlich bei der gerechten Punkteteilung.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3052
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - TSV Schott Mainz 1:1 (1:0)   Mo 9 Apr 2018 - 0:06

Hier die Pressekonferenz nach dem Heimspiel gegen Schott Mainz (1:1):

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3052
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - TSV Schott Mainz 1:1 (1:0)   Mo 9 Apr 2018 - 0:07

Zitat :
TuS Koblenz kommt trotz Führung nicht zum erhofften Sieg

Einen Punkt gewonnen oder zwei verloren? Diese Frage stellten sich nach dem 1:1 (1:0) im Kellerduell der Fußball-Regionalliga Südwest zwischen der TuS Koblenz und dem TSV Schott Mainz wohl die Anhänger beider Lager. Das einzige Erfolgserlebnis der Schängel an diesem sonnigen Nachmittag beendete zwar nach sage und schreibe 537 Minuten die Torflaute im Stadion Oberwerth – letztmals hatte Michael Stahl am 11. November beim 2:3 gegen die SV 07 Elversberg getroffen –, doch die geplante Klettertour aus der Abstiegszone geriet dennoch erheblich ins Stocken.

Klar, es ist aller Ehren wert, dass die verbesserte TuS auch im sechsten Spiel in Serie ohne Niederlage blieb. Doch in der prekären Situation helfen nun mal nur drei Punkte am Stück, um im Zahlenwerk sichtbar voranzukommen. Denn die Konkurrenz schläft nicht, wie die Resultate der beiden oberen Tabellennachbarn VfR Wormatia Worms (3:2 gegen Steinbach) und Stuttgarter Kickers (1:1 gegen Elversberg) belegen.

Diese Aussage gilt im Kern auch für den Gegner aus der Landeshauptstadt. Aber Schott-Trainer Sascha Meeth hat anscheinend schon seinen Frieden gemacht mit dem Fall zurück ins alte Betätigungsfeld: „Kein Mensch weint uns in Mainz nur eine Träne hinterher. Es wäre doch das normalste der Welt, wenn wir wieder in die Oberliga absteigen. Die Chance der Koblenzer ist doch wesentlich größer. Ich wünsche mir, dass die TuS das noch packt.“ Der letzte Satz war seine Schlussbemerkung in einer von gegenseitigen Respektsbekundungen geprägten Pressekonferenz.

Ganzer Artikel: https://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-regionalliga_artikel,-tus-koblenz-kommt-trotz-fuehrung-nicht-zum-erhofften-sieg-_arid,1796029.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - TSV Schott Mainz 1:1 (1:0)   

Nach oben Nach unten
 
Spielberichte: TuS Koblenz - TSV Schott Mainz 1:1 (1:0)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: