Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Spielberichte: TuS Koblenz - TSV Steinbach 2:1 (0:0)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3202
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

BeitragThema: Spielberichte: TuS Koblenz - TSV Steinbach 2:1 (0:0)   So 9 Apr 2017 - 0:09

Zitat :
Dritter Sieg in Serie: TuS schlägt Steinbach mit 2:1

Koblenz. Der SV Waldhof Mannheim und die SV Elversberg haben die Schützenhilfe der TuS Koblenz dankend angenommen: Denn während das Spitzenduo der Fußball-Regionalliga Südwest über ein Unentschieden nicht hinauskam, schickten die Schängel zur gleichen Zeit den ersten Verfolger mit einer Niederlage auf die Heimreise nach Hessen. Das 2:1 (0:0) gegen den TSV Steinbach war der dritte Sieg der Koblenzer in Folge, „Abstiegskampf“ ist bei nunmehr 48 Punkten schon vor Ostern ein absolutes Fremdwort.

TuS-Trainer Petrik Sander gab entspannt zu Protokoll: „Wir haben ein gutes, sogar sehr gutes Regionalliga-Spiel gesehen, beide Mannschaften haben einen klaren Plan verfolgt. Wir haben nicht nur bei Standardsitutationen überzeugt, sondern das auch fußballerisch gut gelöst. Und wenn mein Kollege sagt, dass seine Mannschaft es heute gut gemacht hat, dann haben wir es einfach noch besser gemacht.“

Besagter Kollege war Matthias Mink, der Steinbacher Coach wirkte trotz der Niederlage nicht einmal unzufrieden: „Es war kein schlechtes Auswärtsspiel. Wir haben uns zwei Ostereier eingehandelt und zu viele Standards zugelassen, da wünsche ich mir künftig mehr Liebe zum Detail. Nach dem Rückstand sind wir nicht eingebrochen und haben es immer wieder versucht.“

Dieser Rückstand resultierte aus der stärksten Phase der Platzherren nach rund einer Stunde Spielzeit: Zunächst traf Michael Stahl nach einem weiten Einwurf von Andreas Glockner zentral vorm Steinbacher Tor per Kopf zum 1:0 (60.). Nach dem Spiel strahlte der Schütze des Führungstreffers mit dem Bilderbuchwetter um die Wette: „Wir haben gezeigt, dass wir in dieser Liga jeden Gegner schlagen können. Solche Erfolgserlebnisse geben uns das gute Gefühl, dass wir es auch im Pokalwettbewerb noch weit bringen können. Du darfst aber keine fünf Prozent nachlassen, sonst geht hier nichts.“ Sander sagte später: „Wenn wir mal in Führung liegen, ist es ungemein schwer gegen uns zu spielen.“ Wie wahr. Denn schon knapp 180 Sekunden später fiel aus einer ähnlichen Situation heraus bereits das 2:0. Diesmal war es Robert Stark, der sich in der Mitte relativ unbedrängt nach oben schraubte und den Ball mit dem obersten Körperteil wie zuvor Stahl auch in die rechte Ecke beförderte. Vorangegangen war eine kurze Ecke, die Glockner auf Flankengeber Kevin Lahn abgelegt hatte.

Der Koblenzer Linksverteidiger mit der Nummer 20 war nach seinem zweiten Saisontor natürlich mit dem Geschehen im Reinen: „Ein perfektes Wochenende. Wir haben zuletzt genug Selbstvertrauen getankt, dann kannst du auch solch gute Gegner schlagen.“ Was jetzt in den übrigen sechs Spielen noch möglich ist? Noch einmal Stark: „Als Sportler hörst du nicht auf, wir machen einfach weiter.“

Und fast hätte sich sein Teamkollege auf der anderen Abwehrseite auch noch in die Liste der Torschützen eingetragen. Denn weitere drei Minuten nach dem zweiten Erfolgserlebnis tauchte Ricardo Antonaci nach einem Konter über Glockner und den wie aufgedreht wirkenden Dimitrios Popovits frei vor dem Steinbacher Schlussmann Frederic Löhe auf, setzte das Spielgerät aber haarscharf am linken Pfosten vorbei.

Sander sagte in Erinnerung an diese Szene: „Ein toller Konter, da müssen wir das 3:0 machen.“ Weil das aber zum Leidwesen des Koblenzer Anhangs nicht wie gewünscht klappte, wurde es am Ende noch einmal spannend. Aber nur kurzzeitig, denn kaum 60 Sekunden nach dem späten Anschlusstreffer durch Sven-Torge Bremer (90.+1) pfiff der Unparteiische die Begegnung ab. Bremer war im ersten Versuch noch am einmal mehr starken Koblenzer Keeper Sebastian Patzler gescheitert, drückte den Ball dann aber im Nachsetzen über die Linie – aus Sicht des Gastgebers ein kleiner Schönheitsfehler, mehr nicht.

Eine kleine Belohnung für den 14. Saisonsieg hatte der Koblenzer Trainer auch parat: „Wir spielen erst am Ostermontag in Kassel, da geben ich den Jungs jetzt ein bisschen länger frei.“

TuS Koblenz: Patzler - Antonaci, Marx, Buchner, Stark - Lahn (76. Schmidt), Stahl (71. von der Bracke), Grupp, Popovits (84. Jusufi) - Bozic, Glockner.

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-regionalliga/tus-koblenz_artikel,-dritter-sieg-in-serie-tus-schlaegt-steinbach-mit-21-_arid,1635038.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3202
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - TSV Steinbach 2:1 (0:0)   So 9 Apr 2017 - 0:11

Hier die Pressekonferenz nach dem Spiel:

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3202
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 38
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - TSV Steinbach 2:1 (0:0)   So 9 Apr 2017 - 0:11

Zitat :
Dritter Sieg in Folge
Verdienter 2:1-Heimsieg gegen den Tabellendritten TSV Steinbach (mit PK-Video)

Die TuS Koblenz hat in der Regionalliga Südwest ihren dritten Sieg in Folge gefeiert. Gegen den Tabellendritten TSV Steinbach setzte sich die Mannschaft von Cheftrainer Petrik Sander vor 1577 Zuschauern im Stadion Oberwerth verdient mit 2:1 (0:0) durch. Damit behaupteten die Schängel ihren Platz im oberen Drittel der Tabelle.

Die Partie begann mit einem Aufreger. Nach einem Flankenball von Kevin Lahn kam Dejan Bozic im Gästestrafraum gegen Patrick Dulleck zu Fall, doch die Pfeife von Schiedsrichter Tobias Endriß blieb stumm (1.). Fünf Minuten später wurde es dann brandgefährlich im Sechzehner der Hessen: Eine scharfe Hereingabe von Dimitrios Popovits verpasste Bozic am langen Pfosten nur hauchdünn. Auf der Gegenseite jubelten die mitgereisten Steinbacher Fans bereits, doch der vermeintliche Führungstreffer von Giuseppe Burgio zählte wegen einer Abseitsstellung nicht (11.). Kurios wurde es in der 16. Spielminute: Nach einem weiten Einwurf von Andreas Glockner schoß Steinbachs Sasa Strujic seinen eigenen Mitspieler Sascha Marquet an. Von dessen Rücken rollte der Ball gefährlich in Richtung TSV-Tor, Gästekeeper Frederic Löhe konnte das Leder schlussendlich sicher aufnehmen. Mit je einer Großchance auf beiden Seiten ging es weiter: Zunächst verfehlte Steinbachs Marquet eine gefährliche Hereingabe von Timo Kunert nur um Zentimeter (21.), zehn Minuten später scheiterte der aufgerückte Robert Stark für die TuS am Außennetz. Bis zum Halbzeitpfiff erspielten sich die Koblenzer ein deutliches Chancenplus. Lahn mit einem Schuss von der linken Strafraumecke (36.), André Marx zweimal per Kopf (37., 45.+1) und Bozic aus sechs Metern (42.) vergaben beste Möglichkeiten. So blieb es zur Pause torlos.

Das änderte sich im zweiten Durchgang. Einen weiten Einwurf von Glockner versenkte Michael Stahl im Zentrum per Kopf zur überfälligen Koblenzer Führung (61.). Doch es kam sogar noch besser für die Schängel. Nur 120 Sekunden nach dem 1:0 legte Stark den zweiten Treffer nach. Der Linksverteidiger nickte eine Glockner-Flanke am langen Pfosten zum 2:0 ein. Beflügelt von diesen beiden Toren hatte die TuS kurz darauf sogar das 3:0 auf dem Fuß. Nach einem Konter über Popovits kam Ricardo Antonaci auf rechts an den Ball, sein Abschluss rauschte am langen Eck vorbei (68.). Elf Minuten vor dem Ende wäre den Gästen wie aus dem Nichts fast der Anschlusstreffer gelungen. Nikola Trkulja fasste sich aus der zweiten Reihe ein Herz, sein strammer Schuss zischte nur knapp über die Latte. In der Schlussphase erhöhte Steinbach den Druck – und es sollte tatsächlich noch einmal kurzzeitig spannend werden. Sven-Torge Bremer konnte in der Nachspielzeit auf 1:2 verkürzen (90.+1). Doch die TuS gab den Sieg nicht mehr aus der Hand und durfte sich somit über einen verdienten Dreier gegen ein Spitzenteam der Liga freuen.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - TSV Steinbach 2:1 (0:0)   

Nach oben Nach unten
 
Spielberichte: TuS Koblenz - TSV Steinbach 2:1 (0:0)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Sulcorebutia steinbachii v. steinbachii
» Sulcorebutia steinbachii var. horrida

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: