Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Regionalligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Spielberichte: Hessen Kassel - TuS Koblenz 1:1 (0:1)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2898
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Spielberichte: Hessen Kassel - TuS Koblenz 1:1 (0:1)   So 5 Nov 2017 - 22:37

Zitat :
Frühes Bozic-Tor reicht nicht zum dritten Saisonsieg
Fußball-Regionalliga TuS Koblenz kommt in Kassel trotz guter Leistung nur zu einem 1:1

Kassel. Die gute Nachricht: Die TuS Koblenz holte am vorletzten Hinrunden-Spieltag der Fußball-Regionalliga Südwest ein an sich ordentliches 1:1 (1:0) beim KSV Hessen Kassel und ist somit seit drei Runden ungeschlagen. Der weniger gute Aspekt: Den Schängeln gingen zum zweiten Mal hintereinander in der Schlussphase zwei Punkte verloren, gerade gegen die nunmehr zehn Runden sieglosen Kasseler wäre ein Sieg enorm wichtig gewesen.

Auch der Gastgeber hatte sich in seiner prekären Situation einen Sieg im Keller gegen auch nicht auf Rosen gebettete Koblenzer versprochen, fiel aber nach diesem Remis auf den letzten Platz im Zahlenwerk zurück – da wirkt sich immer noch die Hypothek von neun Minuspunkten aus. Wenig erfreulich für beide Teams, dass die tabellarisch benachbarte Konkurrenz aus Mainz (2:0 gegen den VfB Stuttgart II) und Völklingen (2:0 gegen Wormatia Worms) ihre Lage ein wenig positiver gestalteten.

„Was dieses Ergebnis wert ist, kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht richtig einschätzen“, sagte Sander, der natürlich dem verpassten Sieg ein Stück weit hinterhertrauerte. Andererseits gab er aber auch unumwunden zu: „Wir haben einen taktischen Fehler gemacht, als wir am Ende noch auf Sieg gespielt haben. Da haben wir den einen Punkt fast noch hergeschenkt.“

Dejan Bozic konnte trotz Schulterproblemen die angestammte Position in der Spitze einnehmen. Zudem war Ricardo Antonaci nach etwas mehr als einwöchiger Verletzungspause wegen Kniebeschwerden in der Lage, wieder aufzulaufen. „Beide haben signalisiert, dass sie einsatzfähig sind“, gab Sander zu verstehen. Da der Koblenzer Coach kein Freund von großen Personal-Rochaden ist, veränderte er die zuvor gegen Steinbach und Ulm recht konstruktiv spielende Einheit nur marginal: Antonaci, üblicherweise als Rechtsverteidiger im 4-2-3-1-System der TuS unterwegs, nahm die Position des wegen der fünften Karte gesperrten Andreas Glockner im linken Mittelfeld ein.

Und es begann extrem vielversprechend für die Schängel: Nach knapp 120 Sekunden konnte Bozic im Kasseler Strafraum abstauben, nachdem KSV-Spieler Niklas Künzel den Ball nicht unter Kontrolle bringen konnte – die frühe Führung der Gäste war perfekt. Vier Minuten später hätte die Nummer 19 der Koblenzer schon nachlegen können, scheiterte aber nach Antonaci-Vorarbeit an Keeper Niklas Neumann. Der erst 18-Jährige feierte sein Debüt zwischen den Pfosten der Hessen, weil der etatmäßige Torwart Niklas Hartmann krankheitsbedingt nicht zur Verfügung stand. Nach einer Viertelstunde war es abermals Neumann, der einen Distanzschuss von Kevin Lahn parierte und so einen durchaus möglichen Zwischenstand von 0:2 oder gar 0:3 vereitelte.

In der Folge fanden die Platzherren keine geeigneten Mittel, um die Schängel in Verlegenheit zu bringen, immer wieder verzettelte sich Kassel im Spielaufbau. Für Koblenz hingegen bot sich vor dem Pausenpfiff eine weitere Gelegenheit, die Führung halbwegs komfortabel auszubauen. Nach einer Ecke des Ex-Kasselers Nicolai Lorenzoni im Dress der Gäste verpasste der aufgerückte TuS-Kapitän André Marx nur knapp per Kopf das Tor (40.).
Auch wenn der Gastgeber nach der Pause mehr vom Spiel hatte, Chancen blieben zunächst Mangelware. Sechs Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit brach es dann aber doch über die TuS herein: Einen Eckball von Nael Najjar nutzte Sebastian Schmeer mit „Köpfchen“ zum 1:1 (84.). Kassel hatte danach noch Möglichkeiten zum Sieg, aber ohne Erfolg.

Marx fasste die zurückliegende englische Woche für die Koblenzer in Worte: „Eigentlich hätten wir da mit neun Punkten rausgehen können. Dreimal sind wir in Führung, bekommen es aber nur einmal hin, das über die Zeit zu bringen. Wobei wir jeweils genügend Möglichkeiten hatten, diese Spiele für uns zu entscheiden. Hilft aber nichts, dann müssen wir jetzt halt gegen Elversberg gewinnen.“

Dieses Spiel gegen die SV 07 bildet den Abschluss der Hinserie, die Begegnung wird am Samstag um 14 Uhr im Stadion Oberwerth angepfiffen.

RZ Frühausgabe vom Montag, 6. November 2017, Seite 24.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2898
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 36
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Spielberichte: Hessen Kassel - TuS Koblenz 1:1 (0:1)   So 5 Nov 2017 - 22:40

Zitat :
TuS verpasst in Kassel einen Auswärtssieg
Schängel kassieren gegen den KSV späten Ausgleich zum 1:1-Endstand

Die TuS Koblenz hat in der Regionalliga Südwest einen wichtigen Auswärtssieg nur knapp verpasst. Beim KSV Hessen Kassel musste sich die Mannschaft von Cheftrainer Petrik Sander mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden zufrieden geben. Der Kasseler Ausgleich vor 1500 Zuschauern im Auestadion fiel dabei erst sechs Minuten vor dem Ende nach einem Eckball.

Für die Schängel lief zunächst alles wie gewünscht. Bereits nach 120 Sekunden besorgte Dejan Bozic die frühe Koblenzer Führung. Ein KSV-Spieler schlug im eigenen Sechzehner eine Kerze, Bozic reagierte am schnellsten und brachte den Ball per Kopfballaufsetzer im gegnerischen Kasten unter. Fast hätte Bozic wenig später gleich den zweiten Treffer nachgelegt, doch der Koblenzer scheiterte nach einem langen Zuspiel von Ricardo Antonaci an KSV-Torwart Niklas Neumann (6.). Kassel tauchte in der Anfangsviertelstunde lediglich einmal gefährlich im TuS-Strafraum auf, als Niklas Künzel an einer Freistoßhereingabe von Bravo Sanchez nur knapp vorbei flog (12.). Ansonsten kontrollierte die TuS das Geschehen. In der 15. Spielminute zog der auffällige Kevin Lahn von links nach innen, seinen Schuss aus rund 16 Metern konnte Neumann noch parieren. Nur neun Minuten später tauchte Dino Bajric nach einem tollen Spielzug im KSV-Sechzehner auf, verzog aber aus zentraler Position. Die TuS war auch in der Folge die aktivere Mannschaft und machte Druck. Kurz vor dem Halbzeitpfiff rauschte ein Kopfball von André Marx nach einer Ecke von Nicolai Lorenzoni nur hauchdünn am Kasten vorbei (41.), sodass es zur Pause beim knappen 1:0 blieb.

Nach dem Seitenwechsel ging Kassel in den Anfangsminuten des zweiten Durchgangs engagiert zu Werke, bis auf einen Kopfball von Lucas Albrecht (47.) brachten die Hausherren aber nichts Zwingendes zustande. Ganz anders die Schängel, die immer wieder gefährliche Abschlüsse abgaben. Bajric (50.), Lahn (52.) und der aufgerückte Marx (53.) hatten jeweils das mögliche 2:0 vor Augen. Die Schängel spielten weiter nach vorne, doch ein zweiter Treffer wollte nicht fallen. Michael Stahl mit einem Flugkopfball (61.), erneut Marx nach einer Ecke (63.) sowie Daniel von der Bracke aus der zweiten Reihe (67.) kamen zu den nächsten Torchancen. Kurzzeitig wurde es dann auch für TuS-Keeper Chris Keilmann gefährlich, als der Kasseler Sebastian Schmeer frei vor dem Koblenzer auftauchte. Beide prallten zusammen und die Kugel rollte ins Toraus (68.). Zehn Minuten vor dem Ende hätte Marco Müller für die Vorentscheidung sorgen können, er traf im Zentrum eine flache Lahn-Hereingabe nicht richtig. Stattdessen gelang Kassel in der 84. Spielminute der überraschende Ausgleich. Einen Eckball des eingewechselten Nael Najjer köpfte Schmeer zum 1:1 in die Maschen. Die Koblenzer hätten eine Minute später fast geantwortet. Nach einem Alleingang von Lorenzoni zog dieser ab, der Schuss wurde noch abgefälscht und ging nur knapp am Kasten vorbei. Es entwickelte sich in den letzten paar Minuten ein offener Schlagabtausch. Beflügelt vom Ausgleich war Kassel nun plötzlich im Aufwind, und so hatten die Koblenzer Glück, dass Sebastian Szimayer den Ball über das Tor drosch (90.+4). Am Ende blieb es beim schmeichelhaften Kasseler Punktgewinn gegen eine TuS, die sich für eine kämpferische und engagierte Vorstellung nicht mit einem Auswärtsdreier belohnen konnte.

www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Spielberichte: Hessen Kassel - TuS Koblenz 1:1 (0:1)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ratten suchen ein Zuhause!
» Hessen-Mobile Osteopathen
» Strafrechtliche Regelungen im Zusammenhang mit der Hundehaltung vom 25.10.2010
» Spitznamen eurer Pferde
» Geführte Ausritte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: