Forza TuS Board

Herzlich Willkommen im Diskussionsforum über den Oberligisten TuS Koblenz.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Spielberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel 1:0 (1:0)

Nach unten 
AutorNachricht
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Spielberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel 1:0 (1:0)   Sa 18 Apr 2015 - 9:48

Zitat :
Steuke schießt Koblenz zum sechsten Saisonsieg
Fußball-Regionalliga Südwest TuS schlägt den KSV Hessen Kassel nach großem Kampf knapp mit 1:0 – Lietz sieht Gelb-Rot nach 64 Minuten

Koblenz. Die TuS Koblenz kann auch zu Hause noch ein Pflichtspiel gewinnen: Nach etwas mehr als einem halben Jahr glückte dem abstiegsbedrohten Fußball-Regionalligisten selbst nach 26-minütiger Unterzahl ein am Ende hart erkämpftes 1:0 (1:0) gegen den KSV Hessen Kassel dank des Goldenen Tores von Kevin Steuke nach nicht ganz 120 Sekunden. Der zweite Heimsieg der Saison brachte die Punkte 21 bis 23, damit nähern sich die Schängel weiter dem aber immer noch sieben Zähler entfernten Platz 15. Die Koblenzer Aufstellung war vorhersehbar wie selten: Im Vergleich zum Zweibrücken-Spiel drei Tage zuvor ersetzte José Matuwila wie erwartet den Gelb-gesperrten André Marx in der Innenverteidigung. Und der schnell von seiner Schulterverletzung genesene Felix Lietz verrichtete auf der ihm angestammten Position des Linksverteidigers sein Werk, dafür musste Marcus Fritsch zunächst wieder auf der Reservebank Platz nehmen.

Die Ergänzungsspieler und auch die der TuS zugeneigten Fans hatten sich kaum auf ihren Sitz- oder Stehplätzen positioniert, da durften sie schon ihre Arme jubelnd nach oben reißen: Mit dem allerersten Vorstoß überhaupt markierten die kickenden Schängel die frühe Führung. Kevin Steuke sorgte per Freistoß aus halblinker Position rund 18 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse für das 1:0. Allerdings half Kassels Keeper Kevin Rauhut kräftig mit: Er positionierte sich mittig auf der Linie zwischen den Pfosten und ließ sich dann von dem ins Torwarteck getretenen Ball düpieren.

Fast wäre es so munter weitergegangen: Angelo Hauk sprintete der Hessen-Defensive über rechts davon und bediente mustergültig den in der Mitte mitgelaufenen Akiyoshi Saito, doch der scheiterte am diesmal aufmerksamen Rauhut (6.). Der KSV war minutenlang überhaupt nicht bei der Sache und konnte von Glück reden, in der Anfangsphase nicht schon entscheidend in Rückstand geraten zu sein.
Nach knapp 20 Minuten hatte sich der Tabellensechste dann ein wenig freigeschwommen, TuS-Schlussmann Fabrice Vollborn musste erstmals ernsthaft eingreifen. Nach einer Ecke von Tobias Becker erwischte Benjamin Girth den Ball mit dem Kopf, die Koblenzer Nummer eins entschärfte die Situation mit einer Hand und wischte den Ball über die Latte (21.). Vier Minuten danach war es ein Freistoß, wiederum getreten von Becker, der für Gefahr im Strafraum des Gastgebers sorgte, aber der aufgerückte Innenverteidiger Stefan Müller segelte um Haaresbreite am Ball vorbei.

Danach waren die Koblenzer wieder am Drücker und hätten auch fast das 2:0 erzielt. Einen tückischen Lupfer von Stefan Hickl klärte Rauhut in höchster Not. Spätestens mit dieser Aktion hatte der Kasseler Torhüter sein Missgeschick aus der Anfangsphase wieder halbwegs wettgemacht (37.). Nach dem Wechsel nahm Kassel das Heft in die Hand, gute Gelegenheiten der Gäste blieben aber weitgehend Mangelware. Mike Feigenspan dribbelte sich einschussbereit in die Gefahrenzone, aber ein Koblenzer Abwehrbein verhinderte Schlimmeres (58.). Und kaum 120 Sekunden danach verfehlte Shqipon Bektasi das anvisierte Ziel aus halbrechter Position nur knapp.

Aufregung auch auf der gegenüberliegenden Seite des Feldes: Offensivspieler Marco Quotschalla wuselte sich über links durch den Strafraum, Becker brachte ihn zu Fall – aber nicht elfmeterwürdig, wie Schiedsrichter Patrik Meisberger befand (62.). Wieder wechselte das Geschehen die Richtung: Als Lietz ein Foul am eigenen 16-Meter-Raum gegen Bektasi fabrizierte, war sein Arbeitstag nach der zweiten Gelben Karte des Abends auch schon beendet (64.). Sander „opferte“ daraufhin den bis dato fleißigen Akiyoshi Saito und stopfte das Loch auf der linken Abwehrseite mit Marcus Fritsch. Mit reduziertem Personal stand die TuS fortan mit dem Rücken zur Wand, setzte aber zumindest ab und zu Nadelstiche im Konterspiel.

In der 78. Minute lag der Ausgleich in der Luft, aber der eingewechselte Kasseler Dennis Lemke setzte den Ball aus sieben, acht Metern Entfernung übers Tor. Die aufopferungsvoll kämpfenden Koblenzer wackelten in der turbulenten Schlussphase bedenklich, fielen aber nicht. Frenetischer Applaus belohnte sie nach Ablauf der vierminütigen Nachspielzeit. Der Anhang feierte den sechsten Saisonsieg, immerhin dem zweiten hintereinander. Und was der wert ist, wird sich schon am Dienstag in Kaiserslautern zeigen, wenn die TuS zum Nachholspiel bei der Reserve des 1. FCK antritt.

TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel 1:0 (1:0)

Koblenz: Vollborn – Hickl, Laux, Matuwila, Lietz – Boskovic - Steuke (86. Dzaka), Softic (46. Hadzic), Saito (66. Fritsch), Quotschalla - Hauk.

Kassel: Rauhut - Schmik, Friedrich (71. Lemke), Müller, Schulze - Perrey (78. Merle) - Evljuskin, Becker - Bektasi, Feigenspan - Girth (59. Schmeer).

Schiedsrichter: Patrik Meisberger (Frankfurt).
Zuschauer: 1188.

Tor: 1:0 Steuke (2.).

Gelb-Rote Karte: Lietz (64.).

Gelbe Karten: Hauk, Laux - Schulze, Bektasi.

Das nächste Spiel für TuS Koblenz: am Dienstag um 19 Uhr beim 1. FC Kaiserslautern II.

RZ Koblenz und Region vom Samstag, 18. April 2015, Seite 31.


Zuletzt von TuS-Thomas am Sa 18 Apr 2015 - 9:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
TuS-Thomas
Admin
Admin
TuS-Thomas

Anzahl der Beiträge : 3160
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 37
Ort : Koblenz

BeitragThema: Re: Spielberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel 1:0 (1:0)   Sa 18 Apr 2015 - 9:50

Zitat :
Leidenschaft pur: Die TuS ringt Hessen Kassel in Unterzahl nieder
1:0-Sieg gegen die Hessen - Traumtor von Kevin Steuke - Zweiter Dreier in Folge für das Team von Petrik Sander

Kampf und Leidenschaft auf dem Spielfeld, Begeisterung auf den Tribünen, 25 Minuten in Unterzahl nach einer Gelb-Roten Karte und Spannung bis zum Schluss – am Freitagabend feierte die TuS dank eines sehenswerten Freistoßtreffers von Kevin Steuke einen 1:0-Heimsieg gegen den KSV Hessen Kassel und hat nun mehr 23 Punkte auf dem Regionalliga-Konto. Vor 1188 Zuschauern sorgte Kevin Steuke bereits nach zwei Spielminuten mit einem Freistoß à la Juan Arango für den 1:0-Siegtreffer, als er das Leder aus 18 Metern über die Mauer hinweg in die Torwart-Ecke schlenzte und KSV-Keeper Rauhut auf dem falschen Fuß erwischte. Kassel hatte über 90 Minuten mehr vom Spiel, die TuS aber die deutlich besseren Torchance. In der 63. Minute verweigerte Schiedsrichter Meisberger der TuS einen klaren Strafstoß nach einem Foulspiel an Marco Quotschalla im 16er. Zwei Minuten später flog dann Linksverteidiger Felix Lietz mit Gelb-Rot vom Platz. In Unterzahl rettete die TuS das knappe 1:0 mit viel Leidenschaft, Geschick und den Fans im Rücken ins Ziel. Für die Schängel war es erst der zweite Saisonheimsieg und der zweite Dreier in Folge.

Pressekonferenz nach dem Spiel:



www.tuskoblenz.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forza-tus.de
 
Spielberichte: TuS Koblenz - KSV Hessen Kassel 1:0 (1:0)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Stellplatz an der A7 hinter Kassel
» Gießen- Ja oder Nein???

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forza TuS Board :: TuS Koblenz :: Presseschau-
Gehe zu: